• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

mehr Sendeleistung

A

Anonymous

Guest
Hallo,

habe vor mir ein Paar preiswerter MPR Geräte zuzulegen. Suche allerdings ein Modell, bei dem ich ohne größeren Aufwand die Sendeleistung steigern kann. Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit, wäre schön.

bis dann. :twisted:
 
A

Anonymous

Guest
Da findest du eine Liste...



http://www.pmr446.de/tuning/tuning.htm



meiner Meinung nach ist aber nicht ganz vollständig...



Angeblich soll eine Leistungserhöhung auf das dreifache, nur etwa 10-30% Rechweitensteigerung bringen...

Ich würde aufgrund der Theorie schätzen, daß man für eine n - fache Reichweite n x n - fache Abgestrahlte (gute Antenne also !) Leistung benötigt (bei homogenem medium) ... also für doppelte Reichweite vierfache Leistung... allerdings ist die Wellenausbreitung durch die gewöhnlichen Gegebenheiten der Umgebung eher negativ beeinflußt.



Daher sollte man derjenige, wer Richtig Reichweite braucht sich das Alinco DJ446 oder das Kenwood TK3101 näher ansehen.

Das erste ist mit einem einfachen Hardware Eingriff (Drahtbrücke), das andere mit Software umstellbar. Beide Geräte sind ziemlich spartanisch.

Mir war eher DJ-446 sympathisch...

Doch zu den billigen zählen diese Geräte gar nicht.

Anderseits sind sie ziemlich speziell ausgerüstet, z.B. - so gut ich erkennen konnte - keine handelsübliche standard Batterien oder Akkus.

Irgendwo habe ich gelesen, daß theoretisch auch Yaesu umprogrammiert werden kann... es ist aber auch teuer.



Ansonst...

man sollte sich meiner Meinung nach nicht ausschließlich auf die Sendeleistung fixieren...

denn es ist eigentlich die Reichweite wichtig, und da ist die Sendeleistung nur das eine Faktor.



Ein andere Faktor könnte die Empfindlichkeit des Empfängers sein die diese Sendung zulauscht. Diese ist auch behördlich nicht beschränkt :)

Man muß ja im Ether nicht so schreien wenn man gute Ohren hat und sich auch leise verständigen kann. :)



Dazu kommt noch die Auswertung des empfangenen Signals... ob als Signal erkannt wird oder von der Rauschsperre erschlagen wird...

Dies hat wieder zwei Seiten: qualität der gesendeten Signals (Modulation, Verzerrung) und qualität der Verarbeitung (Signal/Rausch Verhältnis, Demodulation, Verzerrungen, und Intelligenz der Auswertung eventuell).



Summa summarum: alles hat zwei Seiten also und es ist ein komplexes Zusammenspiel von vielen auf einander gut oder schlecht abgestimmten Faktoren, welche schließlich die eine, welche für den Anwender wichtig ist ausmacht: die Reichweite.

Ich kann also gut vorstellen, daß trotz der gleiche Sendeleistung erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen sich ergeben können.

Rein nach Gefühl schätze ich daß die besten um etwa 50% mehr darauf haben könnten als die schwächsten, ich bin gespannt ob diese Schätzung jemals durch praktische Testerfahrungen unterlegt oder wiederlegt wird :)



Es wäre eigentlich viel einfacher und zuverlässiger Zugleich die Reichweite unter standartisierten Verhältnisse zu ermitteln als aus den einzelnen technischen Angaben des Herstellers darauf zu schließen... letzteren sind für den Entwickler wichtig, um die schwachstellen des Produktes herauszubekommen.



Für den Anwender ist die Reichweite wichtig und zwar nicht nur was man so im allgemeinen mit PMRs überbrücken kann, sondern auch was speziell ein Gerät im vergleich zu anderen kann.

Man kann annehmen, daß das Gerät welches unter definierten Testbedingungen (See, oder gleichmäßiges Flachland) die größte Reichweite erzielt, unter alle Bedingungen die beste Verbindung gewährt.

(Bei Metallsuchgeräten sind derartige Vergleichstests üblich...)



Leider wird man - wenn man nach Reichweite eines Gerätes fragt - mit allgemeine Informationen abserviert, welche für PMRs unter typische Bedingungen charakteristisch sind...

Wenn man aber Geräte vergleichen will dann ist die Frage damit nicht beantwortet, denn die Umgebung wenn noch so veränderlich doch nicht Eigenschaft des Gerätes ist... :) die sind eben Gegebenheiten...

Und gesucht wird eben: welches Gerät von den Umgebungsgegebenheiten unabhängig bei gleichen Verhältnissen die sicherste Verbindung bzw. größte Reichweite hat.



Dafür gibt es aber vorläufig keinerlei Angaben. :-(

Und ich bezweifele auch ob es jemals geben wird.



Es sei denn die PMR-betreiber unternehmen etwas... aber wer bereits seine Geräte hat für den ist es sowieso zu spät.

Und die meißte Hersteller sind auch nicht interessiert zum so einen standardisierten Test anzutreten. :-(



Ein Fachhändler, wenn es zugleich ein Technik-fundamentalist ist, könnte vielleicht mit den Geräten welche in seine Hände geraten einen derartigen Test seinen Käufer zuliebe durchführen... :)

KovA
 
A

Anonymous

Guest
Alinco DJ446: Umschaltbare Sendeleistung....

Frage an Admin:

Im Handbuch des Alinco DJ446 wird unter Abschnitt 4.8 von einer umschalzbaren Sendeleistung gesprochen. Kann ich somit das Alinco auf 5Watt Sendeleistung umschalten ???
 
A

Admin

Guest
Hallo,



das Alinco DJ446 läßt sich in der EXPORT-VERSION

zwischen 0,5 und 5,0 Watt umschalten.



Die normale Version ist logischerweise nicht per

Tastendruck auf 5 Watt erweiterbar :)



Viele Grüße



Markus

Admin
 
A

Anonymous

Guest
Falls es interessiert, das Yaesu VX-246 läßt sich problemlos über die Software CE-29 für das Yaesu VX-400 frei in allen Parametern programmieren. Nicht nur die Sendeleistung läßt sich damit auf max. 5 Watt erhöhen, sondern auch auf 50 mW runterfahren. Es lassen sich auch alle anderen Parameter frei programmieren. Sogar getrennte Sende- und Empfangsfrequenzen sind möglich.:wink:

Die Software kann man sich bei amerikanischen Händlern im Internet kostenlos runterladen. Bei der Suche VX-400 oder VX-210 eingeben. 8)
 
A

Anonymous

Guest
Leistungserhöhung auch bei VX146 ?

Hi !



Geht das mit der Leistungserhöhung beim VX146 genauso wie beim VX246 auch über die CE29 Software von YAESU ?



Stefan
 
A

Anonymous

Guest
Alinco DJ446 Modifikation - Frage an KOVA

Hallo Kova



Zitat Kova: Daher sollte man derjenige, wer Richtig Reichweite braucht sich das Alinco DJ446 oder das Kenwood TK3101 näher ansehen.

Das erste ist mit einem einfachen Hardware Eingriff (Drahtbrücke), das andere mit Software umstellbar.



Frage zum DJ 446: Ich weiss Bescheid in Sachen Drahtbrücke. Wenn man aber dies gelötet hat, kann man dann auch die Leistung per Tastenkombination wieder auf 0,5 Watt reduzieren resp. sie dann bei Bedarf wieder steigern ohne wieder einen Hardwareeingriff machen zu müssen ?



Gruss Scope2000
 
A

Admin

Guest
Hallo Scope2000,



einfach mal drei Beiträge nach oben schauen,

und - siehe da - dort steht die Antwort.



Bei der Export-Version läßt sich die Leistung zwischen

0,5 und 5 Watt per Tastendruck umschalten.



Übrigens ist Leistung nicht alles, ich muß immer schmunzeln,

wenn man z.B. ein Maycom OH446/EH446 mit 1,5 Watt anbietet.



Reine Fiktion :)



Ciao
 
A

Admin

Guest
Hallo Stefan,



die Sache mit dem VX146 ist in Arbeit.



Ich warte nur noch auf die originale Software und das Kabel,

dann kann ich evtl. Erkenntnisse weitergeben.



Spekulationen sind nicht meine Art!



Ciao
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Admin, hallo Forum-Users



Meine Frage geht von einem "Nicht-Export" Alinco DJ446 aus. Wenn ich das mit der Drahtbrücke gemacht habe, verhält es sich dann wie ein "Export-Gerät" vom Händler ? Oder kann es sein, dass nach dem löten die 5 Watt zwar da sind, ich aber nicht mehr per Tastenkombination auf 0,5 runter kann ? Könnte ja sein, oder nicht ? Und bis jetzt konnte mir niemand eine Antwort darauf geben.

Vielleicht hat das ja schon mal jemand gemacht und kann mir seine Erfahrungen erzählen.



Grüsse

Scope2000@gmx.net
 
A

Anonymous

Guest
Ja, ich such auch noch nach einer Soft die es ermöglicht das VX-146 komplett einzustellen

Und, sie sollte bei MIR laufen! :)
 
A

Anonymous

Guest
ALINCO Leistungs auf LOW

Hallöche,



nach Modifizierung und Tests bin ich der Meinung das die leistung auf LOW nicht 0,5Watt entspricht, die müßte irgentwo bei 2 Watt liegen.

Ist aber ein Prima Verhältnis was Leitung und Verbrauch angeht, 5Watt sind nur in seltenen Fällen nötig, mit der Low funktion geht´s schon ganz gut ab.



Stefan
 
A

Anonymous

Guest
Yaesu VX146 Yaesu VX246

Hallo

Also ich habe beide geraete hier zu hause

mit der CE-29 kann mann das VX246 nur Low-Oder High Power Programiren.

Mit der CE-53 Software kann mann das VX146

von A-Z Programieren

also leistung wie man wil mit Balken diagram.

von 0,002 watt-ca 6,75watt

habs probirt und gemessen am eigenen Funkmessplatz Rhode und Schwarz CMTA94

bei weiteren fragen einfach schreiben im Forum bin gern bereit Auskunft zu geben

73 de Yaesu Vx146
 
A

Anonymous

Guest
Sendeleistung/Reichweite

Hallo, habe in diesem Zusammenhang einige Fragen an den Admin: Das Alinco hat doch wohl keinen Viertelwellenstrahler als Antenne im Gegensatz zum Yaesu. Mach dies einen Unterschied ? Es haben ja eh nur wenige der Profi-Geräte so eine lange Antenne. Läßt sich dies durch besondere Tricks bei der Bauweise ausgleichen, Doppelwendel-Bauform o.ä. ? So daß nicht mehr automatisch die längere Antenne auch bessere Leistungen beschert ? Oder ist ohne Ausnahme der Lambda-Viertel-Strahler das Maß der Dinge ? Und wie ist es mit der Selektivität der Empfänger ? Das DNT UHF 100 und das Maycom EH-446 werden immer als Referenzen genannt. Kommen die Profi-Geräte an diese Qualität heran, oder glänzen sie mehr mit Robustheit, Akku-Ausstattung und Programmierbarkeit ?
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe ALINCO DJ446 und die DNT UHF100 !



Die beiden Epfänger nehmen sich wirklich nix, bei beiden ist die Rauschsperre einstellbar.



Die ALINCO kann wie ja schon gesagt mittels schließen der Drahtbrückt auf 4 Watt (13,8V extern 5Watt) modifiziert werden und mittels Low Funktion kann die Leistung auch wieder runtergestellt werden.



Empfehlen kann ich beide Geräte wobei ich zu der ALINCO tendiere, ganz klar, erstmal ist die wiedergabe durch den größeren Lautsprecher kraftvollen und das Menu läßt sich wie bei der DNT UHF 100 ganz einfach ohne PC einstellen.



Stefan
 
T

tcr

Guest
gehäuse öffnen ohne werkzeug?

hallo experten,

beim alinco DJ446 läßt sich laut anleitung :) das gehäuse ohne werkzeug öffnen...

obwohl ich nicht ganz unbegabt bin (normalerweise) schaffe ich das einfach nicht bzw. möchte auch nicht zu viel gewalt mit werkzeugen ausüben und dann ein kaputtes gehäuse haben... :?

scheinbar mache ich irgendwas falsch, und habe zu wenig erfahrung mit funkgeräte-gehäusen.

bin über tipps und anleitungen sehr dankbar, auch per PM oder email :)

thx, thomas
 
A

Admin

Guest
Hallo,

eigentlich ganz einfach.

Zuerst den Knopf vom Lautstärkeregler entfernen, dann
die Gummiabdeckung der Lautsprecherbuchse von der
Antenne abziehen.

Dann muß man unten links und rechts zwischen Chassis und Gehäuse
etwas ganz dünnes hineinstecken und dann ganz vorsichtig das Chassis
aus dem Gehäuse heben.

Wichtig ist, auf das dünne Lautsprecherkabel zu achten, das reißt man
gerne und schnell ab.

Sollte eigentlich sehr einfach und leicht gehen, einfach noch einmal
ausprobieren.
 
A

Anonymous

Guest
Stabo tectalk freestyle

Hallo, ich würde dir empfehlen eine Stabo tectalk Freestyle anzuschaffen.
Bei dem Gerät kannst du die Sendeleistung auf 3 Watt erhöhen indem du einen SMD Widerstand (ich glaube das war R131) 220 Ohm auf 10 Ohm abänderst und schon hast du hervorragende Reichweiten mit einem in Anführungsstrichen normalen PMR Gerät. Reichweite 8-12 Kilometer.
Gruss staschu
 
T

tcr

Guest
erfolgsmeldung

ahja, ich habe vergessen meinen erfolg hier zu verkünden:

es geht wirklich ganz einfach, ABER....

die anmerkung, dass sich das gehäuse "ganz leicht ohne werkzeug" öffnen läßt ist mehr als verwirrend - selbst mit schraubenzieherklinge war es ziemlich heftig, bis das gehäuse wirklich offen war (diese kleinen "nasen", die eingeklinkt die teile zusammenhalten sind sehr streng und keinesfalls ohne werkzeug zu öffnen!)

nun bin ich aber sehr zufrieden, über die qualität dieser geräte gibt es nix zu meckern :)

-thomas
 
A

Anonymous

Guest
Software T-UP1

Hallo PMR'ler

möchte mir die Team PT-3208S (PMR446/Betriebsfunk) zulegen, per Software (T-UP1) lässt sich der Frequenzbereich 450-470 MHz(Betriebsfunk) und eine Sendeleistung von 5 Watt programmieren.

Frage mich, ob man auch die Leistung auf den PMR-Kanälen erhöhen kann?
Wer kennt sich aus?


Gruß um die Antenne
Thomas
 
Oben