Promotion:
10% auf alle LED-Lenser-Lampen mit dem Promotioncode LENSER10 - am Ende des Bestellvorganges eingeben und 10% sparen!

Sirio S2016 / Pan Super 16 16 Radials

Sirio S2016 / Pan Super 16  16 Radials
Swipe
  • Sirio S2016 / Pan Super 16  16 Radials
  • Sirio S2016 / Pan Super 16  16 Radials
  • Sirio S2016 / Pan Super 16  16 Radials
  • Sirio S2016 / Pan Super 16  16 Radials

(4)

Sirio
169,00 EUR
inkl. MwSt / zzgl. Versand

Artikel-Nr.: 3711Lieferzeit: 3-4 TageNoch 3 Stück verfügbarNoch 3 Stück verfügbar

Stück

Produkt auf Merkliste setzen
Hinweis: Dieser Artikel ist ein Sperrgut und führt zu einem Sperrgut-Zuschlag bei den Versandkosten. Kein Expressversand möglich!
Mehr Info
  • Produktbeschreibung

    Stabile CB Feststationsantenne Sirio S2016 bzw. Pan Super 16 5/8 Lambda für Seitenmastmontage (Mastdurchmesser 40-50mm)

    Die Antenne ist der Nachfolger der beliebten Super 16, mit 16 Radials eine imposante Erscheinung und ein absoluter Wellenfänger :)

    Der Frequenzbereich der Sirio 2016 ist von 26,4-28,2 MHz abstimmbar, so das sie problemlos den CB-Bereich und auch darüber mit einem guten SWR abgedeckt (1:2 auf einer Bandbreite von 1,75 MHz!).

    Die Antenne ist im 5/8 Lambda-Prinzip aufgebaut, hat eine Gesamtlänge von 6,10 Meter, hat 16 Radials (je 0,70m lang), wiegt insgesamt ca. 5,3 kg und verkraftet eine Sendeleistung von 1000 Watt (max. 3000W PEP).

    Der Gewinn der Antenne beträgt 1,3 dBd/3,45 dBi.

    Die Antenne kommt im Karton verpackt, Transportlänge ca. 150cm, mit Sperrgutzuschlag.
  • Funkart:

    CB-Funk

    Anwendungsbereich:

    Heimstation
  • Downloads/Anleitungen

4 Kundenbewertungen

Die Bewertungen werden vor ihrer Veröffentlichung nicht auf ihre Echtheit überprüft. Sie können daher auch von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte tatsächlich gar nicht erworben/genutzt haben.

5
5.00 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Bewertung schreiben
5
Gast
23.03.2021

Diese Antenne überzeugt durch Qualität. Sie ist bei mir nun seit ca. 4 Wochen im Einsatz. Der Aufbau ist unkompliziert und gelingt bei Windstille zur Not auch ohne weitere Helfer. Einfacher ist die Montage zu zweit - wegen der doch erheblichen Antennenlänge. Die relativ kurzen Radials vereinfachen den Aufbau. Die Abstimmung der Antenne auf optimales SWR ist unkompliziert durch Änderung der Länge des obersten Antennensegments. Die kleine Inbus-Schraube zur Fixierung des obersten Antenennsegments nicht zu fest anziehen. Andernfalls kann die Schraube beschädigt werden. Der Antennenanalysator zeigt sehr gutes SWR im gesamten 11-m-Band bei Antennenfusspunkt 50 cm über einem Garagendach und bei Antennenfusspunkt 10 m über dem Garagendach. Prasselstörungen durch statische Aufladung sind gering. Im Vergleich zur bisher genutzen - durch Spulen verkürzten - Winkel-Dipolantenne unter Dach bring die Sirio S2016 sehr deutlich bessere Rapporte. Regionale Funkkontakte, die bisher aufgrund schwacher Signale schwierig waren, gelingen nun zuverlässig und in bester Qualität. Einen Wintersturm (Windstärke 8) hat die Antenne völlig unbeschadet überstanden. Ich kann diese Antenne guten Gewissens weiterempfehlen.

5
Gast
13.05.2016

Diese Antenne ist DER HAMMER was man mit ihr und einem mfj 974-HB alles anstellen kann erste Sahne da spurt die Sirio 2016 sogar von 80m - 10m wunderbar !!!!!!!

5
Ronny H.
15.12.2019

Alles Bestens aufbau nach Hersteller Angaben weit übertroffen mit SWR 1.0 alles Bestens, Als Ausgleich Gute Werte und sehr zu Embfehlen, Das ganze am balkon ohne Probleme mit 7 Meter Alu Mast, Schneller Versand Weitwer So. 73+55 Mega01

5
Norman E.
15.03.2023

Wie Herr Neuner bereits erwähnte, die Sirio 2016 ist in der Tat ein absoluter Wellenfänger ;). Ich hatte ja erst letztes Jahr hier die "gelbe" Albrecht GPA mit 6,2 Meter und den 3 Radialen (je 90 cm) gekauft, wollte aber wegen meiner doch sehr ungünstigen Lage zur Antennenaufstellung (Balkon mit 12cm x 12cm Holzpfosten, der direkt am Dachanfang steht, nebst Stromkabel auf dem Dach, mit 2,50m Entfernung zur Antenne etc.), dass maximal mögliche herausholen. Und genau das, bietet diese Sirio 2016, weil sie 1. nur 70 cm lange Radiale besitzt und 2. gleich "16 davon" und 3. auch störunempfindlicher ist. Momentan steht sie noch auf einem 4 Meter "Edelstahl-Steckmast", den ich aber alleine nicht mit den restlichen 2 Metern auf 6 Meter aufstocken konnte (da hilft mir demnächst der Kollege). Interessant ist aber, dass ich jetzt schon nur mit diesen 4 Metern stärker bei ihm ankomme, als vorher mit der GPA, die auf vollen 6 Metern Rohr befestigt war. Mit der GPA waren es S9 und mit der Sirio auf nur 4 Metern, sind es jetzt sogar schon S9 +10 :)).....ich konnte es nicht glauben. Aber komischerweise steht auch er, jetzt statt S9 mit S9 +10 bei mir drin. Wir Funker wissen ja, dass 2 Meter höher je nach Lage schon 1-2 S-Werte ausmachen können, zumal meine Radialen im Moment noch nicht einmal über den Dachfirst hinaus ragen. Ich war auch erst am überlegen die "Gain Master" zu kaufen, bin aber wegen den Aussagen vieler Amateurfunker aus dem Internet, die eher zur S2016 rieten, den Kauf der "2016er" zu bevorzugen (was ich absolut nicht bereue). Da ich 20 Meter Kabel benötige, so habe ich mich auch für das HIGHFLEXX 7 entschieden, nebst den PL-7 Neo Steckern, es lohnt sich wirklich auf dieser Länge, im Vergleich zum RG58. Beim HIGHFLEXX 7, erzielt man noch zusätzlich Gewinne, auch wenn diese nur gering sind. Als ich sie am Montag morgen erstmal zusammenbaute, wunderte ich mich darüber das leider das erste untere Segment, nicht so perfekt gelöst wurde wie die restlichen oberen Segmente. War das hier ein Konstruktionsfehler, im ersten unteren Segment nicht auch das "Aufstecksystem" mit Schutzkappe zu nutzen, bei dem das Wasser "drüber läuft" ?. Obwohl das Alurohr, dass direkt an der Antenne ist und zum zweiten Segment hin "verjüngt" wurde, so muss man dort aber das zweite Segmentrohr nach "innen" hinein stecken und mit einer Rohrschelle befestigen. Wieso man das zweite Segment nicht im gleichen Durchmesser hergestellt hat, so das es ebenfalls unten auf die Verjüngung passt, ist mir ein Rätsel. Na egal, Italiener halt ;). Ebenfalls erstaunt, war ich über die Stehwelle. Als ich die Radialen dran hatte, prüfte ich bei 2 Metern Rohr erstmal die Stehwelle, bevor ich die restlichen Mastrohre von unten einschob. Kurz um, von 1-80 durchgehend 1:1,0 !! Als ich fertig war, so fing es dann aber auch schon an heftig zu winden (starke Windböen) und als ich die Stehwelle nochmal überprüfte, so hatte ich auf Kanal 40 eine Stehwelle von 1:1,4 (also doch schon recht Wind empfindlich), die sich auch bis gestern so hielt. Vorhin nochmal nachgemessen (Windstill), wieder Top mit 1:1,0 auf Kanal 40, bzw. auf allen 80 Kanälen. Ich hatte übrigens bereits am Sonntag, dass obere letzte Segment (Stehwellensegment), auf genau 381mm eingestellt, bzw. den Gewindegang vorher mit Loctite und als ich die Madenschraube festzog, auch obendrüber ein Tropfen Loctite drauf gemacht. Auch bei den anderen Schrauben der Segmente, habe ich Loctite benutzt. Auch wenn ich das mit dem unteren ersten Segment sonderbar finde, so muss ich doch sagen das die "Qualität" der gesamten Antenne, ihr Geld wert ist. Die Verarbeitung ist wirklich klasse, alle Teile sind hochwertig, da gibt es wirklich nichts zu beanstanden. Die starken Windböen lassen zwar die Stehwelle etwas in die Knie gehen, aber bei 1:1,4 braucht man sich nun wirklich keine Sorgen machen, weil auf den 5 oberen und unteren Kanälen eine sehr gute 1:1,2 erreicht wird. Und was die Leistung angeht, die habe ich ja oben unter den momentanen Bedingungen schon geschildert. Wer Bau bedingt keine Antenne mit langen Radialen nutzen kann/darf, dem kann ich diese Sirio 2016 nur wärmstens empfehlen. Wie der Vorschreiber schon erwähnte, die Antenne ist der "Hammer" ;)

Kunden fragten uns

Es sind noch keine Kundenfragen vorhanden. Stellen Sie die erste Frage!

Eine eigene Frage stellen