Wichtig!

AUFGRUND EXTREMER NACHFRAGE IM MOMENT LEIDER 10-14 WERKTAGE LIEFERZEIT!  Danke für Ihr Verständnis.

Das Ladengeschäft bleibt diese Woche wegen Krankheit geschlossen, aber der Versand läuft (langsamer) weiter.

Taschenlampen-Aktion: Sparen Sie 10% bei allen Led-Lenser-Produkten - einfach den Promotion-Code LENSER10 beim Kaufvorgang eingeben.

Midland M20 CB-Mobilfunkgerät Multinorm

Midland M20 CB-Mobilfunkgerät Multinorm
Swipe
  • Midland M20 CB-Mobilfunkgerät Multinorm
  • Midland M20 CB-Mobilfunkgerät Multinorm
  • Midland M20 CB-Mobilfunkgerät Multinorm
  • Midland M20 CB-Mobilfunkgerät Multinorm

(2)

Alan/Midland
119,90 EUR
inkl. MwSt / zzgl. Versand

Artikel-Nr.: 118600Lieferzeit: 10-14 TageMehr als 3 auf LagerMehr als 3 auf Lager

Stück

Produkt auf Merkliste setzen
  • Produktbeschreibung

    Das zweite Gerät aus der neuen Midland M-Serie - das Midland M20 CB-Multinormgerät.

    Das Midland M20 ist ein komplett neuentwickeltes CB-Funkgerät, welches außer einem etwas aufgefrischtem Design einen Anschluss für Mikrofon-/Ohrhörergarnituren (Standard-Norm, z.B. alle Alan MAxx-L- Headsets) oder dem Midland WA Dongle Bluetooth-Adapter bietet, mit dem man dann auch drahtlos mit Bluetooth-Garnituren arbeiten kann.

    Es ist natürlich - wie alle neueren Geräte - mit sämtlichen EU-Ländernormen ausgestattet, welche sich über einen speziellen Einschaltvorgang problemlos umschalten lassen:

    • I = 40 Kanäle AM/FM 4 Watt/4 Watt Italien
    • I2 = 34 Kanäle AM/FM 4 Watt/4 Watt Italien
    • D3 = 80 Kanäle FM/40 Kanäle AM 4 Watt/1 Watt Deutschland
    • D4 = 80 Kanäle FM/40 Kanäle AM 4 Watt/4 Watt Deutschland
    • EU = 40 Kanäle FM/40 Kanäle AM 4 Watt/1 Watt Europanorm
    • EC = 40 Kanäle FM 4 Watt CEPT-Norm
    • PL= 40 Kanäle AM/FM 4 Watt polnische Norm (neu!)
    • UK = 40 Kanäle FM/4 Watt (UK-Frequenzen) und 40 Kanäle FM CEPT 4 Watt
    Das Gerät läßt sich durch einen Hardwareeingriff (Garantie und Zulassung erlöschen!) auch weitere Kanalnormen umschalten, z.B. 400 Kanal AM/FM für Russland. Ob das Sinn macht, ist ein anderes Thema...

    Die Ausstattung ist hier schon deutlich besser als beim kleinen Bruder M10.

    Neben den beiden Drehreglern für Lautstärke (mit Ein-/Ausschalter) und die Rauschsperre (mit Schaltstellung "Digital Squelch", also einer automatischen Rauschsperre) gibt es noch einen Direkwahlschalter für Kanal 9 oder 19, den AM/FM-Umschalter (bzw. im UK-Modus Umschaltung zwischen UK- und EC-Kanälen), den Kanalwahlschalter, eine Taste für den NF-Filter (ANB/NL) und eine Audio-Taste, die wahlweise zwischen Lautsprecher- oder Ohrhörerbetrieb (oder beides gleichzeitig) umschalten kann.

    Die "Filter"-Taste startet bei längerem Druck den Kanalsuchlauf.

    Weiterhin gibt es den Mikrofon-/Ohrhöreranschluss auf der rechten Seite der Front, welcher in Standard-Norm ausgeführt ist.

    Eine USB-Buchse zum Aufladen von USB-Komponenten ist ebenfalls auf der Vorderseite zu finden.

    Das Display ist gut ablesbar und wirkt auch sehr modern, bei der M20 ist hier auch ein gut auflösendes S-Meter integriert. Als eines der wenigen neuen Geräte hat das M20 übrigens auch eine 2,5mm-Buchse für ein externes S-Meter auf der Rückseite!

    Die Rückseite hat die normale PL-Antennenbuchse, einen 3,5mm-Mono-Audioanschluss für den externen Lautsprecher, die eben genannte S-Meter-Buchse und ein fest angeschlossenes Stromkabel für 12 Volt (mit Trennmöglichkeit im Kabel) mit integrierter Sicherung mit offenem Ende.

    Ein kurzer Praxistest zeigte eine laute und klare AM-Modulation, ebenso eine gute FM-Modulation, die allerdings ein wenig dunkler ausfällt (bei mir klingt es gut, Geschmackssache und von der Stimmlage abhängig) mit dem original mitgelieferten Mikrofon, welches jetzt mit Up/Down-Tasten und dem Standard-6pol-Stecker ausgeführt ist.. Der Lautsprecher ist sehr groß dimensioniert und klingt daher auch bei höherer Lautstärke verzerrungsfrei und gut. Der Empfänger selbst arbeitet sehr gut und ist auch sehr empfindlich, so das auch schwache Signale gut wiedergegeben werden.

    Ich habe dann auch kurz den Midland WA CB Dongle (Nr. 127600)  in Verbindung mit dem WA21 BT-Headset auch am M20 getestet und alles hat wirklich gut funktioniert. Das Gerät schaltet mit Druck auf den PTT-Knopf am Headset sofort auf Senden um, die Modulation ist dann minimal leiser,aber immer noch sehr gut. Leider hat man wohl nicht weit genug gedacht und dem Headsetanschluss keine Vox-Funktion spendiert, das würde das Gerät 100% perfekt machen. Warum müssen eigentlich immer Theoretiker solche Geräte entwickeln? Warum kann man nicht den bekannten Funkhändlern schon vor Ende der Entwicklung Muster zukommen lassen, um dann wirklich sinnvolle Kleinigkeiten, die auch kaum einen preislichen Mehraufwand bedeuten, in die Geräte einfließen zu lassen? Schade. Aber ich schweife ab, sorry... :)

    Insgesamt ist das Midland M20 ein grundsolides Gerät mit sauberer Verarbeitung (auch im Inneren) und zuverlässiger Funktion, welches aber preislich schon im oberen Bereich für die gebotene Ausstattung angesiedelt ist.

    Die Abmessungen des Gerätes sind 140 x 35 x 195mm (BxHxT) und das Gewicht beträgt ca. 900 Gramm.

    Das Gerät wird mit folgendem Zubehör geliefert:
    • Midland M20 Funkgerät
    • Mikrofon mit Spiralkabel und 6poligem Stecker
    • fest angeschlossenem Stromkabel (Trennmöglichkeit über Verbinder im Kabel)
    • Haltebügel
    • Mikrofonhalterung
    • Montagematerial wie Schrauben usw.
    • Kurzanleitung mehrsprachig (ausführliche Anleitung unter "Download" oben)

    Achtung! Die deutsche Kurzanleitung enthält einen Fehler bei der Ländernormumschaltung. Das Gerät muß natürlich mit den gedrückten Tasten "Filter" und "Audio" eingeschaltet werden, erst dann kann man mit den Kanalwahltasten am Mikrofon die gewünschte Ländernorm auswählen.


  • Funkart:

    CB-Funk

    Anwendungsbereich:

    Mobilgerät
  • Downloads/Anleitungen

2 Kundenbewertungen

Die Bewertungen werden vor ihrer Veröffentlichung nicht auf ihre Echtheit überprüft. Sie können daher auch von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte tatsächlich gar nicht erworben/genutzt haben.

5
5.00 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Bewertung schreiben
5
Norman E.
02.09.2022

Habe die M-20 (nebst Hochantenne), hier bei "Neuner" gekauft und bin absolut begeistert. Auch wenn die M-20 in ihren Funktionalitäten sehr sparsam ausgerüstet ist, aber so wollte ich es ja haben. Kein Firlefanz mit vielen Knöpfen, die M-20 besitzt nur die nötigsten Einstellungen, die für den Funkverkehr völlig ausreichend sind. Sehr erstaunt, war ich über die absolut erstklassige "Eingangsqualität" des Empfängers. Ich funke schon seit Ende der 70er Jahre und bis Heute gab es immer mal wieder viele Jahre an Pausen und verschiedenen Funkgeräten, aber diese M-20 besitzt eine "Eingangsempfindlichkeit", die ich so noch nie erleben durfte (neue Technik eben). Selbst das immer klirrende "FM-Rauschen", hört sich hier sehr dezent an, wobei auch schwache Stationen mit nur Santiago 2-3, gut verständlich herüber kommen. Zudem, scheint hier auch die "Trennwirkung" zwischen ankommender Modulation und Störungen (Matsch) perfekt gelöst worden zu sein, dass schafften damals selbst die teuersten CB-Funkgeräte nicht. Einzig die FM-Modulation (mit dem Handmike), wurde als sehr leise beschrieben (ähnlich wie bei der President McKinley). Das die Hersteller "heute" immer die Modulation auf knapp ein Minimum einstellen, scheint wohl Mode geworden zu sein. Sogar mein "ASTATIC NIGHT EAGLE" (Knochen), dessen Stecker ich heute an die M-20 anlötete, muss ich auf "maximal" hochdrehen, damit es überhaupt wie ein Verstärkermikrofon klingt. Aber auch das ist kein Problem, der alte CB-Funker weiß sich zu helfen und stellt das Gerät so ein, dass die Modulation etwas mehr "pepp" bekommt ;).....Aber trotz der leisen Modulation, bin ich sehr begeistert von diesem kleinen Midland-Funkgerät (ich besaß damals schon die Alan 48). Für so alt eingesessene CB-Funker wie mich, die ein Funkgerät "mit neuester Technik", aber kein Firlefanz brauchen, kann ich die M-20 nur wärmstens empfehlen.

5
Norman E.
07.11.2022

Nachtrag: Da ich in den letzten Monaten mehr Erfahrungen mit der M-20 sammeln konnte, so möchte ich diese "wichtigen" und vor allem vorteilhaften Dinge, mit allen anderen CB-Funkern teilen. Da ich Eingangs schon die sehr gute Eingangsempfindlichkeit erwähnte, so möchte ich kurz die "NB (Noise Blanker)" Funktion erwähnen. Bei manchen (auch älteren) Geräten, funktioniert der NB meist nur durchschnittlich oder befriedigend bis Gut. Selbst meine beiden teuren President (Lincoln 1 + Grant, nebst vielen anderen Marken), die ich mal besaß, konnten nicht mal annähernd mit dem NB der M-20 mithalten. Stationen, die bei mir mit S9 ankommen, kommen bei gleicher Feldstärke durch Matsch und Störungen, modulationsmäßig einfach nicht mehr drüber (Radio 0). Sobald ich aber den NB drücke, so kommen diese "S9 Stationen" plötzlich mit voller Radio 5 durch. Das allein, wäre ja nichts besonderes, bis ich aber feststellte, dass die M-20 den "Stör-Santiagowert" um 2 S-Stufen senkt, die Stationen aber weiterhin mit S9 durchkommen. Die Midland, schleift also sozusagen nur "echte FM Signale" durch. Das erinnert mich ein wenig an dieses ältere Gerät (FM-Endstörer), den man mal an sein Gerät anpassen konnte, die Midland natürlich dieses nur im kleinen Rahmen zu Stande bekommt. Da ich noch 2 weitere "Neugeräte" besitze, die diese Störungen nicht bewältigen können, so muss ich dann meist wieder die M-20 anschließen und die Stationen sind alle wieder "voll hörbar". Bei der M-20 kann ich nur sagen, "NB ist nicht gleich NB", aber das die Midland einen so dermaßen guten NB besitzt, da muss man den Herstellern mal wirklich ein großes Lob aussprechen ;)

Kunden fragten uns

Es sind noch keine Kundenfragen vorhanden. Stellen Sie die erste Frage!

Eine eigene Frage stellen