10% auf alle LED-Lenser-Lampen mit dem Promotioncode LENSER10 - am Ende des Bestellvorganges eingeben und 10% sparen.

K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX

K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX
Swipe
  • K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX
  • K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX
  • K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX
  • K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX
  • K-PO DX-5000 PLUS 10m-AFU-TRX

(1)

KPO
199,00 EUR
inkl. MwSt / zzgl. Versand

Artikel-Nr.: 27140Lieferzeit: Momentan nicht lieferbar.Verfügbar ab ca. KW31/2024Artikel wird nachbestelltArtikel wird nachbestellt

Artikel ist momentan nicht kaufbar

"Wieder da" E-Mail

Der Artikel ist gerade im Zulauf. Tragen Sie sich hier ein, wenn Sie eine einmalige automatische Erinnerung per E-Mail bekommen möchten, sobald der Artikel wieder auf Lager ist. Bitte registrieren Sie sich als Neukunde oder melden Sie sich mit Ihrem Kundenkonto an:

Login
oder
Neues Konto anlegen


Produkt auf Merkliste setzen
  • Produktbeschreibung

    Leider immer noch nicht lieferbar - aber 100% baugleich mit dem Anytone AT-5555 N-VOX!

    Der Klassiker mit komplett neuem Innenleben, Vox, CTCSS/DCS, Compander, Programmierschnittstelle auf der Rückseite und vieles mehr! Bei uns natürlich mit deutscher Anleitung!

    Unterschiede zur Vorgängerversion:

    • 5 kHz Frequenzschritt wählbar  (neu!)
    • Version M I T NRC-Platine (wie aktuelle Anytone AT-5555N Plus/N)
    • eingebaute Vox-Funktion für sprachgesteuertes Senden (vorrangig im Fahrzeug)
    • CTCSS und DCS De-/Encoder
    • Schaltung für Empfangssignal-Verbesserung (RX-Compander)
    • Geräuschunterdrückung (NoiseGate)
    • verbesserte Entstörung bei Fahrzeugbetrieb und bei lokalen Störungen
    • auswählbarer Mikrofontyp Dynamisch oder Elektret
    • Anschluss für Programmierkabel jetzt endlich auf der Rückseite, kein Öffnen des Gerätes mehr nötig
    • zusätzliche Lüftungsschlitze auf der Ober- und Unterseite der Gehäusedeckel
    Lange mußte man warten, aber jetzt ist es endlich verfügbar - das 10m-Amateurfunk-Mobilgerät K-PO DX-5000 Plus.

    Das Gerät wird sicherlich ein Renner, denn es bietet für einen fairen Preis sehr viel Ausstattung, einen guten Empfänger und alle wichtigen Modulationsarten.

    Das Gerät kann auch ohne Software problemlos erweitert werden, Informationen liegen dem Gerät bei.

    Es ist allerdings für moderne Fahrzeuge etwas groß ausgefallen, daher vor dem Kauf prüfen, ob wirklich genügend Platz im Fahrzeug für das Gerät vorhanden ist. Man kann es aber natürlich auch problemlos als Stationsgerät nutzen (in Verbindung mit einem optionalen Netzgerät mit 13,8 Volt und ca. 8-10 Ampere).

    Die klar ablesbare Displayanzeige fällt zuerst ins Auge, die Frequenz wird groß und deutlich angezeigt. Das Display wird zusätzlich für diverse Statusanzeigen genutzt.

    Die Bedienung ist einfach und dürfte für bereits geübte Funker kein Problem darstellen.

    Als Option ist noch ein Programmierkabel und eine entsprechende Software erhältlich, mit dem man das Gerät einfacher verwalten und diverse Parameter einstellen kann, die man am Gerät selbst nicht erreicht (der Frequenzbereich wäre hiermit ebenfalls erweiterbar, für Exportzwecke).

    Der innere Aufbau ist sehr sauber und geordnet ausgeführt, ein Kabelchaos wie in diversen vergleichbaren Geräten sucht man vergeblich.  Für (Zer-) Schrauber: Potentiometer sucht man im Inneren vergeblich ;)

    Die Ausstattung in der Übersicht:
    • Frequenzbereich: 28-30 MHz (erweiterbar per Software 25.615-30.105 MHz für Export)
    • Betriebsarten: AM / FM / LSB / USB / CW / PA (Durchsage-Verstärker)
    • Sendeleistung: FM: ca.40 W, AM/CW: ca. 12 Watt, SSB: 40 W (PEP)
    • Frequenzschritte: 10 Hz / 100 Hz / 1 kHz / 10 kHz

    • Bedienelemente und Funktionen:

    • regelbare Ausgangsleitung bei AM/FM und SSB (RF Power)
    • regelbare Empfangsempfindlichkeit (RF Gain)
    • Störunterdrückung NB Noise Blanker und ANL
    • Clarifier für Feinabstimmung, programmierbar in der Schrittweite usw. (PC-Software)
    • integriertes S-Meter
    • abschaltbarer Roger Beep
    • Suchlauf (Scan)
    • eingebaute Echo-Funktion (regel- und abschaltbar, jetzt noch besser!)
    • BusyChannelLockout, Sendesperre bei belegter Frequenz, über Software konfigurierbar
    • Zweikanalüberwachung (Dual Watch)
    • integriertes SWR-Messgerät mit HI-SWR-Alarm und Abschaltung des Senders
    • Anzeige der Betriebsspannung
    • Schutz gegen zu hohe Eingangsspannung
    • +10 kHz Offset-Schalter
    • Vox-Funktion mit diversen Einstellmöglichkeiten
    • CTCSS- und DCS De- und Encoder
    • NoiseGate
    • RX-Compander
    • integrierte Reset-Funktion
    • Sendezeitbegrenzung (TOT)
    • Hi-Cut Funktion
    • zuschaltbare Tastatursperre (Lock)
    • Sende-/Empfangsfrequenz unterschiedlich über PC-Software programmierbar (für Repeater-Betrieb)
    • 3,5mm Mono-Klinkenbuchse für Zusatzlautsprecher
    • 3,5mm Mono-Klinkenbuchse für Druckkammerlautsprecher (PA)
    • Buchse für CW-Taste
    • CW Sideton 300Hz - 3 kHz in 10 Hz Schritten einstellbar
    • Antennenanschluss: PL-Buchse (SO-239)
    • Stromversorgung: 13,8V DC
    • Breite ohne Mikrofonstecker und Halterung 20,5cm, mit Halterung und Mikrofonstecker ca. 25cm.
    • Tiefe vom Ende Kühlkörper bis Spitze Kanalwahlschalter 28,5cm
    • Höhe 6,2cm
    • Gewicht ca. 1,8 kg

    • Der Lieferumfang:

    • K-PO DX-5000 PLUS 10m-Funkgerät
    • Mikrofon mit Kanalwahl-Tasten
    • robuste Mobilhalterung mit Schrauben
    • DC-Spannungsversorgungs-Kabel
    • gedruckte deutscheund englische Bedienungsanleitung




    • Funkart:

      Ham Radio

      Anwendungsbereich:

      Amateurfunk
    • Downloads/Anleitungen

    Kundenbewertung

    Die Bewertungen werden vor ihrer Veröffentlichung nicht auf ihre Echtheit überprüft. Sie können daher auch von Verbrauchern stammen, die die bewerteten Produkte tatsächlich gar nicht erworben/genutzt haben.

    5
    5.00 von 5 Sternen
    5 Sterne
    1
    4 Sterne
    0
    3 Sterne
    0
    2 Sterne
    0
    1 Sterne
    0
    Bewertung schreiben
    5
    Norman E.
    22.01.2023

    Habe im November 2022, hier bei Herrn Neuner die K-PO DX-5000 PLUS gekauft und kann nur sagen, ich bin begeistert. Nicht nur technisch, ist die K-PO auf dem höchsten Stand (wohlbemerkt in dieser Klasse), sondern auch "mechanisch". Wenn man so an die uralten 10M Geräte dieser "Bauart" zurückblickt, deren Drehschalter noch schwergängig und mit einem lauten "Klacken" verbunden war, so lassen sich die Regler heute alle fast schon "sahnig", bzw. sehr geschmeidig in ihre Richtungen drehen. Aber auch die Tatsache, dass hintere Gehäuseende sowohl oben und unten mit Abluftschlitzen zu versehen, ist keine Selbstverständlichkeit für ein Funkgerät dieser Preisklasse. In der Praxis verhält es sich ebenso, die K-PO lässt keine Wünsche offen. Allein die "Out of the Box" verfügbaren Einstellungsmöglichkeiten (auch wenn man sich da erstmal "durchwurschteln" muss), sind allein schon sehr lobenswert. Wenn man nur allein die verschiedenen "Entstörungsoptionen" nimmt, die dieses Gerät besitzt (allem voran den "RX-Compander"), nebst VOX Funktion, Repeater, SWR-Messung (nebst Schutz vor schlechter Stehwelle) usw...usw, nebst den vielen anderen Dingen, dann sind das Vorzüge für ein Gerät das nur 189€ kostet, dass seinesgleichen sucht. Was die Stehwelle angeht, so misst die K-PO genau den gleichen Wert, wie mein externes "Zetagi HP201", da gibt es absolut keine Unterschiede. In Sachen "Eingang", kommen Stationen auf FM etwas mit dunklerer Modulation rüber, was andererseits aber auch das nervige FM-Rauschen reduziert. Interessant im gleichen Zusammenhang ist auch, dass die "NB/ANL" Funktion, bei mir auf FM keinerlei Wirkung zeigt, auf AM aber seine volle Wirkung entfaltet. Der "RX-Compander" zB., zeigt gerade bei SSB-Verbindungen, was in ihm steckt. Hier werden selbst kleine oder spezifische Störungen, fast restlos entfernt. Ich hatte mir auch das Datenkabel mitbestellt und die Software installiert. Anfangs, hatte ich kleine Probleme unter Windows 10 mit der "Port-Einstellung". Feste Einstellungen im Gerätemanager, wurden bei der Software erst nicht übernommen, bis ich dann feststellte das der PC neu gebootet werden muss, erst dann waren beide Ports identisch. Obwohl vieles auch direkt am Gerät eingestellt werden kann, so kann die Software gerade für Enthusiasten die es lieber am PC machen, eine Bereicherung sein. Für mich persönlich, war/ist hier die "Frequenztabelle" am interessantesten, weil man hier "absolut" nach "eigenen Wünschen" die Frequenzen sowohl erweitern, oder abändern kann. Es wäre auch möglich, sich selbst (oder mit anderen Funkkollegen zusammen, deren Möglichkeit auch besteht) eigene Frequenzen anzulegen, die zB. als eine Art von "Hauskanal" dienen könnten. Also die Möglichkeiten, sind hier sehr weitreichend. Zur Ausgangsleistung kann ich nur sagen, dass diese auch der Beschreibung entsprechen und etwas höher ausfallen (zumindest im 10M Band). Die Ausgangs-Modulation ist ebenfalls sehr gut (per Func Menü einstellbar) und auch ordentlich "laut". Ich selbst, nutze ein "Zetagi MB+4" mit den "Mic-Gain" Einstellungen von "51" und die Modulation ist erstklassig. Was ich noch vergaß zu erwähnen, ist das "Outfit" der K-PO, dass sonst nirgends erwähnt wird. Erstaunt war ich, als es in meinem Büro dunkler wurde und feststellte, dass in der Tat "jede einzelne Beschriftung" beleuchtet ist (sogar der linke Schriftzug "DX 5000 PowerLine leuchtet "blau"). Sogar die weißen Streifen auf den Drehreglern, zur Erkennung von "Volume - E-Tone - RF Gain - Band - Mode - Clarifier" sind beleuchtet. Kurz um, man kann die K-PO auch bei völliger Dunkelheit nutzen, wobei die "Kiste" im dunkeln einfach geil aussieht. Abschließend kann ich nur sagen, dass die K-PO in Sachen Qualität und diesem Preis, absolut empfehlenswert ist.

    Kunden fragten uns

    Wie kann das Gerät DX 5000 Plus ohne Software problemlos Frequenzerweitert werden? Vielen Dank.

    Das geschieht über eine Tastenkombination beim Einschalten - Anleitung dazu liegt bei uns im Karton.

    Eine eigene Frage stellen