• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

DNT Strato plus / Lautspecher bzw. NF- Zweig bleibt bei AM eingeschaltet

K

Kleinbauer

Guest
'nabend zusammen,

ich habe mir mal den Schaltplan der Strato plus zu Gemüte geführt und ich versteh's nicht:

Es gibt alle möglichen Stummschalte- Funktionen ("Mute") bei diesem Gerät- für Selektivruf, Rausche, FM, …

Nur bei Betriebsart AM bleibt der NF- Zweig aktiv - wieso?

Das ist nämlich die Ursache für meinen Ärger mit dem V- Mike (Rückkopplungen). Vielleicht kann mir ein DNT- Spezialist erklären, was sich der Erfinder hierbei gedacht hat.

128 + ein schönes WE

Jens
 
1

13HN516

Guest
Hallo Jens
Hattest du nicht das Problem wenn ich noch recht weis in einem anderen Forum Thema mit dem Mike Zetagi +MB5?.
Wie verhät sich den die Strato Plus mit dem Orginal Mike, ist da das selbe Problem?.
73&55 Peter
 
K

Kleinbauer

Guest
Hallo Peter,
das Problem hatte ich hier bereits angesprochen. Es geht dabei um das Albrecht 4215- Mike (= ehemals Densei 2002).
Hab grade nochmal ein originales DNT M-2 angesteckt: Die Empfindlichkeit dieses Mikrofons ist viel, viel geringer als beim Albrecht. Selbst wenn ich das M-2 direkt vor den Lautsprecher halte, kommt es zu keiner Rückkopplung.
Ich mich aber auch selber im Lautsprecher hören (nur bei AM).

Fazit: Ich denke, das Problem wird mit jedem Powermike auftreten- weil es eben -warum auch immer- keine "AM Mute"- Funktion gibt. Verstärkung am Mike zurücknehmen ist keine wirkliche Option- man müßte ja jedesmal das Mike aufmachen und mit einem Uhrmacher- Schraubendreher drinne rumfummeln. Höchstens, daß ich mir sowas wie ein Astatic- Mike zulege, wo ich quasi "während der Fahrt" die Verstärkung anpassen kann.

128 + ein schönes WE!

Jens
 
1

13HN516

Guest
Hallo Jens
dann könnte ich mir nur ein übersprechen vorstellen, vielleicht kommt zum einen das Funkgerät grade in AM, mit einem VMike nicht zurecht. Durch den Vorverstärker im Mike, erhöht sich ja auch die Eingangsspannung im Modulationszweig.
Es ist aber nur eine vermutung, da ja offensichtlich mit dem M2 das Problem der Rückkopplung nicht besteht.
Das du dich auch mit dem M2 selbst in AM hören kannst, finde ich dennoch Merkwürdig. Vielleicht mal das Fungerät überprüfen lassen. Zum anderen meine vermutung eine Bauteile Alterung, oder auch ein verdecktes Relais welches RX/TX umschaltet.
73&55 Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kleinbauer

Guest
Hallo Peter,
zwei meiner 3 Stratos sind erst vor kurzem vom Jörn zurückgekommen; alle 3 weisen dieses "Phänomen" auf. Das ist also bauartbedingt.
Ich hab' jetzt erst irgendwo gelesen, daß es bei einem Exportgerät "Maas 5000" (oder so) dieses Mithören auf AM tatsächlich als eine (gewollte) Monitorfunktion gibt …

128; Jens
 
1

13HN516

Guest
Hallo Peter,
zwei meiner 3 Stratos sind erst vor kurzem vom Jörn zurückgekommen; alle 3 weisen dieses "Phänomen" auf. Das ist also bauartbedingt.
Hallo Jens
wie gesagt, war zunächst nur eine Vermutung.
Wenn das bei allen 3 Strato so ist, könnte das wirklich Bauartbedingt sein.
Da gab es bei manchen Funkgeräte Besonderheiten, z.B dasTeam Profi 90 hatte ein leichtes Brummbrasseln, wenn der Lautstärke Regler auf ganze leise gestellt ist, das selbe auch bei zugedrehtem Squelch.
73&55 Peter
 
W

Wasserbueffel

Guest
Da bleibt wohl nur die Möglichkeit die NF im Mikrofonkreis oder im Gerät am Lautsprecher mit einem Kondensator gegen Masse zu schalten.
Am Modulationskreis im Gerät hat man es meist mit SMD der Größe Stecknadelkopf zu tun.
Nicht für Jedermanns Fingerchen und Augen;-)

Walter
 
1

13HN516

Guest
=Wasserbueffel;3750....SMD der Größe Stecknadelkopf zu tun.
Nicht für Jedermanns Fingerchen und Augen;-)

Walter
Hallo Walter
Ja da hast du recht alles ziemlich klein.
Wusste ich garnicht, das die Strato Plus schon in SMD Technik ist,
dachte noch mit Diskreter Schaltung.
73&55 Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kleinbauer

Guest
Wusste ich garnicht, das die Strato Plus schon in SMD Technik ist,
dachte noch mit Diskreter Schaltung.
73&55 Peter
Moin moin,
also SMD und diskrete Schaltung schließen sich ja nicht generell aus. Man kann doch durchaus diskrete Schaltungen in SMD- Technik aufbauen. Und IC's gibt es sowohl "mit Beinen" für die klassische als auch "ohne" zur Oberflächenmontage.

128 + einen schönen Sonntag!

Jens
 
1

13HN516

Guest
Moin moin,
also SMD und diskrete Schaltung schließen sich ja nicht generell aus. Man kann doch durchaus diskrete Schaltungen in SMD- Technik aufbauen. Und IC's gibt es sowohl "mit Beinen" für die klassische als auch "ohne" zur Oberflächenmontage.

128 + einen schönen Sonntag!

Jens
Hallo Jens
das ist richtig da hab ich mich etwas
falsche ausgedrückt, gemeint war die Technik der Bestückung.
(THT) Durchsteck Methode, frühere IC, Transistoren Widerstände, Elkos ect.
SMD Oberflächen Montage.
73&55 Peter
 
1

13HN516

Guest
Früher wurden Funkgeräte in Diskreten Schaltungen mit der THT Bestücktestechnik hergestellt, das meinte ich eher damit
73&55 Peter
 
K

Kleinbauer

Guest
Ja, das hatte ich auch so verstanden. Wir müssen hier doch keinen Haarspaltereien betreiben- solange die Leiterplatten einigermaßen ihren Bestimmungen nachkommen, isses doch gut, oder?

Ich habe damals nach der Schule mal ein Gastspiel bei ROBOTRON in der Bauelemente- Vorbereitung gegeben. Das war vielleicht ein Gemiemel- die Beinchen der Widerstände, Kondensatoren usw. mußten auf Rastermaß gebogen, mit einer Sicke versehen und gekürzt werden. Und die Pins der Schaltkreise bekamen einen ganz bestimmten Winkel.

Schönen (Rest-) Sonntag noch!

128; Jens
 
1

13HN516

Guest
Hallo Jens
aus Interesse und Neugier, habe ich mal nachgeschaut was Robtron ist.
Laut Internet Wikipedia, war das eine Elektronik Firma welche im DDR Kombinat, Computer bis hin zur Funktechnik hergestellt hat.
Sowas finde ich immer hoch interessant, weil grade die Elektronik aus der DDR echt gut war, aber auch aus der UDSSR Funktechnik.
Heute werden noch alte Weltempfänger aus Russland zu guten Preisen an Liebhaber verkauft.
73&55 Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kleinbauer

Guest
Wir haben auf unserem Küchentisch ein "Salut 001" stehen- ein gewaltiges Trumm, auf welches die Bezeichnung "Kofferradio" wahrlich zutrifft. Die russischen bzw. sowjetischen Geräte waren halt etwas voluminöser und vor allem schwerer. An dem berühmten Farbfernsehgerät "Raduga" hatten 2 Mann gut zu schleppen …

Ob nun die Elektronik von damals besser war, darüber kann man streiten. Grundsätzlich waren damals aber die Hersteller (in der DDR) dazu verpflichtet, dauerhafte und haltbare Geräte zu produzieren. Heutzutage ist aber scheinbar nur noch " planned obsolescence" angesagt oder auf gut deutsch "Was lange hält, bringt uns kein Geld" …

=;o))

128; Jens
 
Oben