• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin
  • Moin, ich weise nochmals darauf hin, dass ich alle Registrierungen MANUELL freischalte, da 99% der Anmeldeversuche von Spammern oder Robots versucht werden. Nachdem heute wieder ein User nicht warten konnte und mir gleich unterstellte, wir wollten ihn hier nicht haben, schreibe ich das nochmals und bitte um Beachtung. Ich habe hier aktuell gut zu tun und bin nicht immer im Forum unterwegs, es kann durchaus mal 2-3 Tage dauern, bis ich die (teilweise bis zu 100) Registrierungswünsche sortiere und freischalte. Das steht aber eigentlich auch im Text, den man bei der Registrierung lesen sollte und auch bestätigt.. Gruß Markus

Kaufberatung Forst/Wald/Jagd u.a. für Notfall-Ruf

Grünfink

New member
Hallo zusammen,

ich habe mich schon etwas versucht schlau zu lesen, wollte aber horchen, ob ich etwas missverstanden haben sollte.

Bedarf
  • Möglichst hohe Reichweite in dichten Wäldern, mit kleinen Bergen/Tälern, eigentlich wäre Pflicht von 1km
  • Möglichst kompatibel mit vielen Netzen (damit man auch wenn man wo Gast ist das Gerät nutzen kann)
  • Möglichkeit der lautlosen Bedienung ist zwingend
  • Je leichter desto besser
  • Je kleiner desto besser
  • Lizenfreie Nutzung vorteilhaft aber nicht zwingend notwendig
  • Antenne sollte 30cm nicht überschreiten, ideal wäre <20cm
  • Möglichst normale Batterien/Akkus
  • Headset-Anschluss wäre vorteilhaft
  • Lieber wertiger und 50 EUR teurer als andersherum
  • Maximalpreis 200 EUR pro Einheit

Folgende Dinge glaube ich verstanden zu haben:
  • PMR und LPD sind lizenzfrei und ohne besondere Ausbildung nutzbar, aber nur mit 0.5w zu betreiben (-> Reichweiteneinschränkung)
  • Für den Notfall wäre eine Modifikation denkbar, aber illegal (OWI)
  • Als Gerät wird oft das Midland 9 Pro vorgeschlagen

Folgende Fragen:
  • Habe ich PMR/LPD richtig verstanden? Lohnt Ausbildung / Lizenz für Alternative? Das zu machen wäre für mich kein Problem - habe aber gehört, dass ich mit CB möglicherweise mit längeren Antennen zu kämpfen hätte? Das wäre dann unpraktisch
  • Gibt es noch die Möglichkeit, das Midland in der neuesten Version zu modifizieren? Das Gerät wäre v.a. für den Notfalleinsatz - das wäre bitter, wenn es da an der Sendeleistung scheitern würde, das man Hilfe benachrichtigen kann
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Ein Gerät für mehrere Länder oder nur DL?
Dann könnte man ja auch Freenet nehmen.


Bei Cb sollte die Antenne(wegen eingeschränkter Reichweite) schon mindestens 50cm sein.....

Klein und leicht ,kurze Antenne und gute Reichweite widerspricht sich....
Lautlos bedienen kann man fast alle Geräte(Beep ist abschaltbar)

Für gute Reichweiten und gute Verständlichkeit sollte man schon Alinco oder Wintec Geräte bevorzugen.

Hiermit kann man PMR/LPD und Freenet nutzen.
Erlaubt aber nur hier in DL.
Wenn man keine Gewissensbisse hat auch in anderen Ländern.

Ps .
Hoffe das es nicht auf BAO ausläuft(wie in den meisten Fällen)
Sorry ,konnte es mir nicht verkneifen....

Walter
 
Ja Legal und Reichweite geht leider nicht.
Zumindest bei uns ist alles was man nutzen kann 0,5W ausser CB das geht mit 12W SSB.
Mein Tipp schaue mal bei Hytera, Motorola rein und dann bei Ebay in der gebraucht Sektion.
Legal wird es dadurch trotzdem nicht.
 

MiBo

New member
Hallo,
mach die kleine Amateurfunklizenz, dann hast du entsprechend Ahnung:

- wie man über Funk kommuniziert
- welche Reichweiten bei unterschiedlichen Frequenzen und Örtlichkeiten zu erwarten sind.
- Welchen Unterschied es zw. 0,5W auf PMR und 4W auf CB in der Praxis gibt
- Hast die größte Auswahl an Geräten in versch. Qualitäten.
- Kannst die weit verbreitenden Afu Relais nutzen und dadurch auch mit einer kleinen Handfunke locker 100km Reichweite erzielen.
- Mit kleinen, leichten Geräten sehr, sehr weite Verbindungen machen.

Außerdem lernst du Betriebstechnik, also Funkdisziplin. Und du triffst im Afu i.d.R. auf Leute die genau das auch anwenden. Im Notfall ist es nämlich nicht sehr hilfreich wenn alle gleichzeitig durcheinander brüllen.
Viel Afu Funken können auch auf PMR/Freenet, manche sogar auf CB arbeiten. Damit bist du in der Lage ggf. mit allen zu kommunizieren. Mit der Einschränkung das das im Normalfall nicht erlaubt ist, nur während der Zombieapokalypse....

Für die kleine Lizenz musst du ca. 8 Wochen Zeit rechnen, immer mal ein paar Minuten am Tag. Ist nicht so schwer. Mit dem kostenlosen Programm afutrainer kannst du dir das Auswendig lernen erleichtern und den Fortschritt kontrollieren.

Wenn du dich nicht dazu aufraffen kannst oder willst, dann nimm deine Geräte wenigsten ab und zu mal mit raus und spiele damit rum.
Die Sachen einfach so in den Keller legen ohne Ahnung oder Erfahrung wird zur Enttäuschung oder schlimmeren Führen.

Viel wichtiger als die Eigenschaften der verwendeten Geräte ist das Wissen wie man damit umgeht!

Du kaufst dir doch z.b. auch kein 15.000€ Carbon SuperDuper Rennrad um bei Gelegenheit irgendwann mal an der Tour de France teilzunehmen, oder?

Gruß

MiBo
 

Husky

Member
Lies das hier bitte mal
Oder
 

Husky

Member
Hallo,
mach die kleine Amateurfunklizenz, dann hast du entsprechend Ahnung:

kannst du dir das Auswendig lernen erleichtern und den Fortschritt kontrollieren
Ich hab herzhaft gelacht
Sorry so einen Blödsinn hab ich selten gelesen .
Ahnung durch auswendig lernen …..
 

Funkfritze446

New member
@Grünfink

Im Titel dieses Thread ist u. a. von Notfallruf die Rede. Falls es um derart abgelegene Gebiete geht, in denen kein Handyempfang vorhanden ist, empfehle ich ein Satellitentelefon. Das ist von meiner Seite allerdings auch nur ein Tipp für speziell diesen Bedarf - Notfallruf. Im Falle eines echten Notfalls ist es immer am Besten auch direkt die nächste Leitstelle mit den bekannten Notrufnummern anzurufen. Erst andere anzufunken, zu schildern was passiert ist, damit diese, sofern Handyempfang, den Notruf absetzen kostet wertvolle Zeit. Zudem besteht das Risiko, dass Informationen verloren gehen ("stille Post").
Ein Satellitentelefon erfüllt natürlich nicht unbedingt die anderen im Eröffnungsbeitrag unter "Bedarf" aufgeführten Punkte, aber zumindest im Bezug auf einen Notruf möchte ich es mal ins Gespräch bringen.
 

Husky

Member
aber zumindest im Bezug auf einen Notruf möchte ich es mal ins Gespräch bringen.
Für den echten Notruf ohne Netz da wäre das InReach sinnvoller . Nutzen wir im Nichts im Ausland .
Da kommt kein Funkgerät egal welches Band oder Modulation mit

Nur für Forst und Jagd nicht unbedingt erforderlich da reichen herkömmlich Geräte ohne Scrambler und co . vollkommen aus.
Fast alles in Sichtweise ............
 

Funkfritze446

New member
@Husky

Ja die Garmin inReach Geräte kenne ich. Wunderbare Sache, vor allem, da sie mit dem Iridium Netzwerk arbeiten, das das mit Abstand dichteste Satelliten-Netz um die Erde hat (66 Satelliten wenn ich nicht irre). Da kommt in der Tat kein klassisches Funkgerät ran.
 
Oben