+ Antworten
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 119

Thema: TYT-"DMR"-Geräte-Diskussions-Thread

  1. #91
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Standard baugleiches Retevis RT81

    Und hier noch ein nettes Vorstellungsvideo des baugleichen Retevis RT81, siehe: https://www.youtube.com/watch?v=eEh9UcL01k0

    Grüße

    Andreas

  2. #92
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Standard Leistungsfähiger Akku mit 2.200 mAh

    Nachtrag: Der recht große Akku mit 2,2Ah hält bei der Stromspareinstellung (Battery Safe Mode) von 1:2 im Standby locker volle zwei Arbeitstage zu je 10 Stunden.

    Grüße

    Andreas

  3. #93
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Standard Digitaler Datenstrom vom TYT MD-680 hörbar gemacht ...

    Aufgrund einer Anfrage: Im Anhang ein Hörbeispiel wie sich digitalisierte Sprache (sprich DMR446) in einem ganz normalen (und auf die selbe Frequenz programmierten) analogen PMR-Funkgerät (in meinem Fall ein Maas PT-600) anhört. Man hört lediglich ein Rauschen/Knattern. Sprich absolut abhörsicher (außer man besitzt ebenfalls ein MD-680). Und dabei ist das Signal ja noch nicht mal verschlüsselt (Funktion Encryption in der Software)

    Grüße

    Andreas

    Digitalsignal MD-680.mp3.zip

  4. #94
    Registriert seit
    22.03.2016
    Ort
    JN59LK Zirndorf Lkr. Fürth
    Alter
    36
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas_1963 Beitrag anzeigen
    Im Anhang ein Hörbeispiel wie sich digitalisierte Sprache (sprich DMR446) in einem ganz normalen (und auf die selbe Frequenz programmierten) analogen PMR-Funkgerät (in meinem Fall ein Maas PT-600) anhört. Man hört lediglich ein Rauschen/Knattern. Sprich absolut abhörsicher (außer man besitzt ebenfalls ein MD-680).
    Das würde ich vorsichtshalber mal relativ sehen Dass man da "mit bloßen Ohren" nix mehr mitbekommt, dürfte klar sein.
    Was allerdings je nach verwendetem Verfahren/Codec klappen könnte, wäre die Entschlüsselung mittels PC. Dazu braucht es einen Scanner (oder Funkgerät) mit Discriminator-Ausgang, das ist ein spezieller nicht entzerrter Signalpfad mit besserem Frequenzgang im Empfänger, den man bei vielen Geräten auch mit etwas Geschick nachrüsten kann (http://www.discriminator.nl/index-en.html sagt wie, wenn das Gerät selbst nicht gelistet ist kann man immer noch nach dem verbauten IC gehen), den man dann mit dem Eingang der PC-Soundkarte verbindet, und eine Software. Was bei DMR und D-STAR ganz leidlich funktioniert, ist DSD (Digital Speech Decoder), den es sowohl für Windows als auch für Linux gibt. Für andere Codecs mag es ebenfalls Programme geben oder auch (noch) nicht, es ist jedenfalls kein Hexenwerk und (wenn jemand mit entsprechenden Kenntnissen sich dafür interessiert und dran arbeitet) nur eine Frage der Zeit...

    Muss glatt mal horchen ob in meiner Gegend bereits entsprechende Geräte on air sind, wo ich das mal ausprobieren kann. Mit der Aufnahme wird es nicht gehen, da über Lautsprecher -> Mikro (oder bestenfalls Kopfhörerbuchse) aufgenommen und zusätzlich noch mp3-komprimiert.

    Grüße,

    Arno // DO 4 NAK
    Geändert von DO4NAK (05.01.2017 um 12:10 Uhr)

  5. #95
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.398
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Eventuell kann auch der AOR AR-One die Signale dekodieren.

    Aber klar, im Vergleich zur analogen Übertragung wird der Kreis der Zuhörer dann schon mehr als klein...
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  6. #96
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Standard Abhörsicherheit ...

    Na klar, für die Spezialisten der NSA dürfte das alles kein Problem sein, selbst wenn verschlüsselt. Allerdings ist fraglich ob sich der Aufwand lohnt ein paar verschlüsselte Funksprüche abzufangen?, oder vielleicht doch?

    Aber auch dem versierten Funkamateur wird es möglich sein mitzulauschen, schon alleine aus sportlichen Gründen. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich einen derartigen Amateur-Lauscher zeitlich und örtlich zufällig in Reichweite zu haben ...

    Grüße

    Andreas

  7. #97
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.172

    Standard

    Der AOR One kann auch nicht Alles(aber schon Vieles!)
    Nicht ganz billig das Teil.

    Würde lieber zu sowas greifen
    http://www.dj0abr.de/german/technik/...v4/dv4mini.htm

    Walter

  8. #98
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Frage Vocoder AMBE+2

    Eine Frage noch zum Vocoder des TYT MD-680 bzw. Retevis RT81: Laut Hersteller ist ein AMBE+2 verbaut, vermutlich also dieser Chip hier, siehe: http://www.dvsinc.com/products/a3000.htm

    Frage: inwieweit ist das MD-680 (bzw. das RT81) nun voll kompatibel zu den Motorola Mototrbo DMR-Geräten?, siehe: http://www.motorolasolutions.com/de_.../mototrbo.html

    Oder gibts da gravierende Unterschiede die eine Kommunikation verhindern?

    Danke und Grüße

    Andreas

  9. #99
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.172

    Standard

    Da halten sich die Hersteller oder Distrubatoren immer ziemlich bedeckt.
    Auch von dem AMBE +2 Vocoder gibt es 2 Versionen.
    Einmal sog. low cost(wie das 680) und noch ein erweiterter Standard mit einem "C" hinten dran.
    Glaube nicht das das MD 680 mit Mototrbo kompatibel ist.

    Anders ist das mit dem MD 380/390.(gibt ja auch schon das 391 und 395E,wer kennt sich da noch aus???)
    Mit solch einem Gerät(MD 390) hab ich schon mit einem Motorola DMR Gerät gefunkt.
    Allerdings mit Aussetzern und es war keine Textmessage möglich.

    Gibt davon ja schon zig Verbesserungen(Motorola und auch TYT) im Laufe der Zeit.
    Wer gerne experimentiert.....
    Kuck mal hier da gibt es Firmware im Überfluss und auch gute Hilfsprogramme(Contact Manager,Zone Manager,Codeplug Editor etc. etc.)

    http://www.va3xpr.net/programming-software-firmware/

    Walter

  10. #100
    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    10
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hallo guten Tag, ich habe ein Problem mit Retevis RT 81.
    Wollte das Gerät programieren doch bekomme ich die Fehlermeldung invaled port number.
    Was mache ich falsch????
    Kann mir jemand behilflichsein bei dem Programieren auf PMR 446.
    Vielen Dank schon vorab.

    Gruß Doc


+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •