Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: CRT 4 CF Programmierkabel und Software

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    JN48XW
    Beiträge
    151

    Standard CRT 4 CF Programmierkabel und Software

    Hallo Leute,

    hab mir das CRT 4 CF zugelegt... und jede Menge Fragen zum Gerät.

    Wer weiß denn welches Programmierkabel ich brauche und welche Software!?

    Hat das Gerät die Kenwoodbuchsen (Belegung)? Das wäre für mich der Idealfall (Mikes und Kabel vorhanden...).
    Wer weiß wie die seitlichen Tasten belegt sind (zwei unterhalb PTT) und ob diese optional belegbar sind?
    Laut Angabe kann man A und B zur selben Zeit scannen. Das wär super...
    Crossbandbetrieb (wie beim UV8, z.B. A empfangen und auf B senden) soll auch möglich sein. Beim UV8 verhält es sich allerdings so, dass die Sende- und Empfangsleistung im Croosbandbetrieb stark einbricht. Wer hat da Erfahrung mit dem CRT 4 CF?

    Zum Akku: Kann man den Originalakku mit einem KFZ Ladekabel laden, und wenn ja welches? Hab in nem Video gesehen, dass dieser eine entsprechende Buchse haben soll...

    Ich bin es von meinen bisherigen Geräten gewohnt eine Taschenlampe bzw. LED am Gerät zu haben. Das war auch schon mehrmals sehr hilfreich. Beim CRT 4 CF vermisse ich die mit Sicherheit. Allerdings ist da an der Oberseite eine rote Kappe. Kann man da eventuell eine LED nachrüsten? Ich weiß, das ist mit Sicherheit eine der ungewöhnlichsten Mod an einer Handfunke...

    Für Eure Hilfe bin ich sehr dankbar, viele Grüße... Bolle

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.379

    Standard

    Mit dem Gerät laufe ich schon einige Monate rum.
    Um die ganzen Funktionen zu "erforschen" sollte man schon die Software nehmen.
    Programmierkabel ist ein normales Kenwood Kabel(hast Du ja )....

    Man kann fast alles über das Menue einstellen,aber viel Tipperei.....

    Hier Erweiterung,Manual und Software,Links funktionieren noch....

    http://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=4&t=42858

    Die Tasten unter der PTT kann man verschiedenen Funktionen zuordnen mit der SW.
    Man kann scannen wenn man Radio hört,auch wenn der andere VFO aktiv ist.
    Crossband und Repeater geht auch einwandfrei.

    Gerät hat prima Empfänger(besser als Wouxun und CO) und gute Modulation.
    Der Akku hat zwar einen Ladestecker,funktioniert aber bei mir nicht.
    Bei mir war ein 2200 mA Akku dabei,hält sehr lange,gute Qualität....

    12 Volt kann man aber auch in die Ladestation stecken,gleicher Effekt.
    Led kann man nachrüsten,musst nur eine passende Optik finden die ans Gehäuse passt.

    Nochwas
    Flugfunkempfang geht gut,aber KW ist nur Gimmik....
    Dafür muss man schon eine FD4 etc. anschliessen um überhaupt was zu hören...

    Falls noch Fragen einfach melden.
    Kann wohl was dauern mit der Antwort,bin am Wochenende in Schottland unterwegs....

    Walter

  3. #3
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    JN48XW
    Beiträge
    151

    Standard

    Hallo Walter,

    herzlichen Dank für Deine rasche Antwort.

    Vielen Dank für den Link. Hört sich für mich gut an... Das mit KW dachte ich mir schon, wird aber auch iwo in der Beschreibung des Gerätes drauf hingewiesen. Ist ja auch iwo logisch, da die Wellwnlängen doch sehr weit weg von der 2m/7ocm Antenne liegen.
    Wenn der KW Funker nicht gerade 200m weg ist (und gut nachbrennt) kommt wahrscheinlich schon was rein...

    Sorgen macht mir die nachrüstbare LED Lampe. Buchse wär ja ohne Probleme machbar, passende LED auch. Nur wo löt ich die LED an der Platine an? Und ist diese dann auch via Software vom Gerät schaltbar (also über eine der wählbaren Seitentasten, wie bei den meisten anderen Geräten)?

    Ich glaub da muss ich mich noch genauer einarbeiten. Zunächst aber hab ich genug damit zu tun mich mit dem Gerät vertraut zu machen, bevor ich dran bastel.

    Jedenfalls gefällt mir Deine Beschreibung schon sehr gut... und erfüllt meine Erwartungen an das Gerät.

    Ich wünsch Dir ein schönes WE in Schottland.

    Viele grüße, Holger

  4. #4
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    JN48XW
    Beiträge
    151

    Standard

    So, hab mich nun etwas in das Gerät eingearbeitet und programmiert.

    Gefällt mir sehr gut... Wie Walter schon beschrieben hat, ist der Empfänger echt top. Die Sendeleistung kann sich durchaus auch sehen lassen. Das Gerät übertrifft einige meiner Wouxuns, Baofeng UV5 R und das TYT deutlich. Die Ergonomie ist absolut unschlagbar. Das Ding liegt einfach super in der Hand. Der Akku (2200 mA) ist auch Oberklasse und bei den meisten Handquetschen nur als Zweitakku nach zu bestellen.

    Was ich jedoch herausgefunden hab, ist dass die Lambda 1/4 Spiralantenne ( http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...-70::8152.html ) auf diesem Gerät nicht tauglich ist. Sie stört in die anderen Empfänger beim Senden auf 2m rein. Drückt man bei High die PTT, so macht der andere Empfänger im Duobandbetrieb auf. Das ist nicht gut fürs Gerät.

    Wer die Standardantenne ersetzen möchte, ich habe sehr gute Erfahrungen mit dieser ( http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...UHF::7934.html ) und dieser hier ( https://www.aliexpress.com/item/New-...308.4.2.JDfE33 ) gemacht.

    Sehr schön finde ich, dass man im AM Modus immer noch Empfang auf Band A hat. So ist man stets auch beim Flugfunkhören erreichbar. Durch Drücken der PTT schaltet das Gerät automatisch auf A um und man kann sofort Senden.

    Noch schöner ist bei Kurzwelle, dass beide Bänder offen bleiben. Bei Flugfunk wird das B Band belegt... ist aber nicht schlimm da ja A offen bleibt.

    Zu Kurzwelle: Auch hier hat Walter schon beschrieben, dass hier mit Einschränkungen auf Grund der 2m/70cm Duobandantenne zu rechnen ist. Aber... Ist der Sender nah und hat genügend Dampf hört man scho. Beispiel wäre Autobahn und der LKW Fahrer in 100 m Entfernung funkt... Den hört man. Wichtig: Kurzwelle ist AM... nicht FM!

    Ich brauchs nicht... wie gesagt: Auf der Autobahn vielleicht. Nur verhält es sich eben so, dass auf KW AM kaum noch einer funkt...

    Wer allerdings nach nem Duobander sucht der auch Flugfunkempfang AM kann ist mit dem Gerät bestens bedient. Und der Preis von um die 110 Euro passt auch.

    Tipps zur Tastenbelegung bzw. Kombis:

    Frequenzerweiterung: Vor Einschalten des Gerätes PF1 (mittlere orange Taste linke Seite) und Tatse D gemeinsam drücken. Es erscheint Mode 04 im Display. Nun am Channelregler (neben Antenne) auf Mode 01 drehen und Gerät ausschlaten. Wichtig: Dabei immer die Tatsen gedrückt halten. Nach dem Einschalten ist der erweiterte Frequenzbereich freigegeben.

    Radio EIN/AUS schalten: Nach Einschalten des Gerätes auf Radio umschalten (Tatse A und dann FM drücken). Das Radio schaltet man dann wahlweise mit B An oder Aus.

    - Drückt man dann die Taste D geht das Gerät in den Funkmodus mit der Anzeige. Das Radio bleibt im Hintergrund an (oder wahlweise aus).


    Scannen:

    Frequenzscan… Taste A (Briefchen erscheint im Display) und dann Taste 5. Das Gerät scannt nun den entsprechenden Frequenzbereich.

    Frequenzmodus/Kanalmodus: Taste C

    Meine Spielerei mit LED Taschenlampe nachrüsten hab ich verworfen. Ist zu viel Aufwand und doch nur sehr schwer um zu setzen.
    PS.: Chirp unterstützt derzeit dieses Modell ( CRT 4CF Version A oder D äquivalent Anytone AT 3318 UV-D oder A) nicht, obwohl man im Internet Hinweise darauf findet.
    Die verlinkte Software von Walter funktioniert hervorragend (Win 7 und Weitere).

    Was gibts noch zu sagen... Buchse ist Kenwood, was ich toll finde. Passt jede Menge Zeugs ran.
    Mir gefällt auch ganz gut die seitliche PF 2 mit der man ganz schnell den Squelch nachregeln kann. Einfach gedrückt halten und am Channelknopf drehen.
    Die PF 1 ist wunderbar frei belegbar (ich lass mir den Akku anzeigen).
    An der Stirnseite Oben zwischen Antenne und Channeldrehknopf befindet sich der Alarmknopf. Find ich auch gut. Auch dieser ist mit unterschiedlichen Alarmmodi belegbar. Meiner sendet 10 Sec auf eingestelltem Kanal, dann schreit er 10 Sec am Gerät, dann sendet er wieder usw. Hab diese Funktion beim Bergsteigen schon mal gebraucht und möchte sie nicht mehr missen.

    Der Lautsprecher ist toll. Ich (höre so langsam immer besser immer schlechter) freu mich über diesen Lautsprecher, da ich die Gegenstation sehr gut verstehe... Andere mögen dies vielleicht anders sehen, aber die hören womöglich auch noch besser

    Die Mod ist laut Gegenstationen auch in Ordnung. Selbstverständlich gibt es da Handmikes welche besser modulieren, aber fürs Portabelgerät genügt diese Mod vollkommen (besser als bei Baofeng UV 5R und das vergleichbare TYT).

    Ich denke dieses Gerät deckt den 2m/70cm Bereich AFU (und bei Erweiterung noch andere) sehr gut ab. Der AM Flugfunkempfang ist ein Sahnehäubchen. Die KW Sache auf Grund der 2m/70cm ist bedingt ne nette Sache. Mit der 40cm Antenne (WEP 12) geht da schon was (die ist übrigens auch perfekt für Flugfunkempfang). Im unteren bereich empfängt man diverse Radiosender (bei mir z.B China international, Italiener, Polen usw...). CB AM Funk muss ich noch checken. Da ist bei mir in der Region wenig los...

    Die Langwelle brauch ich nicht... Das Radio aber ist echt top.

    Sehr schön ist, dass die Bänder offen bleiben. Super toll finde ich, dass im Duobandbetrieb je nach Wahl das Mainband und das Viceband auf Empfang bleiben. Sinnvoll ist dann, das Viceband so zu programmieren, dass bei gleichzeitigem Empfang die Lautstärke leiser reguliert wird. Ich wählte den Pegel 3. So übertönt das Viceband nicht das Mainband bei gleichzeitigem Empfang.

    Was es alles gibt...

    Nun, abschließend muss ich sagen, dass dieses Gerät mein neuer kleiner Liebling ist.

    An dieser Stelle viele Grüße an Walter und weiterhin viel Spaß mit dem Gerät

    Ps: Was mir noch eingefallen ist... Das S-Meter und die Akkuanzeige rechts Oben im Display funktionieren mal ausnahmsweise für eine Handquetsche echt gut und verlässlich. TYT und Baofengnutzer wissen was ich meine... Die Anzeigen zeigen bei den meisten Handquetschen irgendetwas an, also entweder Vollausschlag beim S-Meter oder aber die Batterieanzeige bricht in Sekundenschnelle einfach zusammen, wenn der Akku zur Neige geht. Anders bei diesem Gerät: Die Akkuanzeige regelt sehr genau die drei Balken im Display nach. Bei einer Startspannung von etwa 8,4 Volt (ganz voll) zeigt sie drei Balken, bei etwa 7,9 Volt zwei und so weiter. Das S-Meter zeigt ebenfalls sehr genau die Stärke des Eingangssignal an. Ist eine Station schwächer im Signal, so wird dieses tatsächlich auch schwächer angezeigt. Beim Baofeng z.B. (oder aber auch beim Wouxun KG UV ...) ist dies nicht so genau der Fall. Beim Baofeng ist es auch so, dass wenn die Akkuanzeige mal nur zwei Balken anzeigt, dass der Akku dann sehr schnell auf Leer zusammenbricht. Also eben sehr ungenau...

    Das Gerät CRT 4cf gibt es auch als AnyTone TERMN-8R (Terminator gesprochen)...

    Abschließend paar Links zum gerät:

    https://anytonetech.com/TERMN-8R

    https://hamgear.wordpress.com/2015/0...tone-termn-8r/

    Wichtig: Antennen welche auf anderen Geräten super gut gehen, müssen nicht unbedingt auf diesem Gerät gut gehen. Wie ich schon beschrieb erziele ich die besten Ergebnisse mit der langen WEP-12 (Workman WEP 12) und der Standard Wouxun (die ältere). Auf dem Baofeng erzielt die Standardantenne von Wouxun schlechtere Werte... Die 7,5 cm Spiralantenne (SMA 209-J) funzt zwar auf dem Baofeng UV 5R super gut, jedoch nicht auf dem CRT bzw. AnyTone. Die Sendeleistung ist bei max. für diese kleine Spiralantenne zu hoch, heizt diese sehr auf und stört in die anderen Empfänger (Rückkopplung)...
    Mit der langen 40cm Antenne funktionieren alle RX Bänder einwandfrei, auch KW (AM).
    Geändert von Bolle (18.10.2016 um 08:43 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •