Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Baofeng UV5 R vers GT 3 Mark II

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    JN48XW
    Beiträge
    151

    Standard Baofeng UV5 R vers GT 3 Mark II

    Hallo Leute,

    meine (derzeitige) UV5 R hat die Firmware (Zeile 1) BFS 313 und (Zeile 2) BFS 297. Welcher Chipsatz ist drin?

    Denn ich habe schon gehört, dass es bei den neueren UV5 R Geräten bezugnehmend des Chipsatzes keinen Unterschied zum GT 3 gibt. Was bedeutet, dass von der Bauart her das UV5 R dem GT 3 entsprechen würde, mit all den guten Vorzügen. Lediglich die Displayanzeige und evtll. paar Menüführungspunkte mögen ja anders sein. Die technischen Daten jedoch sind absolut die gleichen. (Sendeleistung, Empfangsempfindlichkeit, Überlagerungen, Rauschen etc.)

    Abgesehen von ein paar Gehäuseänderungen (welche das GT 3 tatsächlich outdoortauglicher machen) dürfte kein marginaler Unterschied feststellbar sein.

    Das Gehäuse ist ja, wie man weiß, Geschmacksache.

    Meine Frage lautet also: Gibt es außer dem Gehäuse und Display tatsächlich keine technischen Unterschiede zwischen den Geräten?

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Beim GT3 ist die Modulation etwas besser durch andere Gehäuseform.
    Sonst ist in etwa alles gleich.

    Nur die Antenne vom GT3 ist besser als die kürzeren Gummistummel der UV5R.

    Walter

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2011
    Ort
    JO53ET
    Beiträge
    273

    Standard

    nahmp.

    die mitgelieferte antenne des GT-3 ist nur beim mark II besser.
    im inneren sind ein paar chips neuer als bei den ersten UV-5R.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	radioddity.com-gt-3_uv-5r.jpg 
Hits:	18 
Größe:	14,2 KB 
ID:	1981

    und so richtig outdoor?..
    73, Toby




  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Zitat Zitat von 513 Beitrag anzeigen

    die mitgelieferte antenne des GT-3 ist nur beim mark II besser.
    Es wurden auch schon teilweise bei der Version ohne MarkII die längeren(besseres SWR auf 2 Meter) Antennen mitgeliefert.

    Zitat Zitat von 513 Beitrag anzeigen
    im inneren sind ein paar chips neuer als bei den ersten UV-5R.
    Reines Marketing,auch das Gerät hatte die gleichen Fehlerchen.....

    Ps. Unter "Outdoor" verstehe ich was Anderes......
    Kenne kein BAOPeng was richtig Outdoor ist..

    Frage mich sowieso woher manche Geräte die IP Klassen beziehen...

    Walter

  5. #5
    Registriert seit
    25.03.2012
    Ort
    JN48XW
    Beiträge
    151

    Standard

    Aufschrauben, Platine raus, kräftig nicht leitfähiges Silikon ins Gehäuse, Platine wieder rein = Outdoor.

    Scherz beiseite. Hast scho recht, Walter. Die Klassenvergabe ist sehr verwirrend.

    Nun, es scheint auch nach Infos von Miklor's Seite so zu sein, dass in den UV5 R die kürzlichst gebaut werden und worden sind (mir ist die genaue Firmwarebezeichnung gerade nicht geläufig, aber ich vermute stark seit das GT 3 auf dem Markt ist) ein und der selbe Chipsatz verbaut wird. Macht ja auch Sinn: Denn den älteren Chipsatz noch zu produzieren und extra Zwecks den UV5 R Serien noch zuliefern lassen kostet womöglich mehr als die komplette Produktion nur auf einen Chipsatz um zu stellen.

    Das heißt: Klang (Mod) ist wie bei einer Geige nur vom Gehäuse abhängig, nicht aber von der verbauten Technik.

    Noch was zu den Antennen: Die ersetze ich idR grundsätzlich gegen andere. Bevorzugt verwende ich die WEP - 12 (Workman) für etwas anspruchsvollere Verbindungen und die RHF 10 für Standardgebrauch. Die RHF 10 kann man hervorragend an etwas höhere Frequenzen anpassen. Die WEP 12 hat von vornherein nen guten SWR Wert.

    Einmal gekauft setzt man auf seine Geräte nen entsprechenden BNC Adapter drauf und schon ist das Sortiment ausgerüstet. Keine Spulen und Kondensatoren mehr im Fußpunkt die unnötige Energie verbrauchen, feddisch.

    Ich persönlich ziehe das UV5 R dem GT 3 vor. Das Gehäuse gefällt mir besser. Das gibts in Camo. Der große Akku passt problemlos. Mods ohne Ende. Sehr günstige, aber gute Qaulität.

    Wer ohne Schnick und Schnack FM Sprachfunk von a nach b machen will ist bestends bedient.
    1,6mm Loch vor die Mic Dose reingebohrt und die Mod passt auch.
    Mit Chirp (Entwicklertools) lässt sich das Gerät über den "Browser" bestens programmieren. Es lässt sich nahezu alles sinnhafte und sinnlose ins Gerät programmieren. Außer die original Firmwarebezeichnung, diese lässt sich nicht ändern. Frequenzbegrenzungen obliegen nur noch der Hardware. Menüführung und Menüpunkte sind ebenfalls fest auf dem Firmwareram. Aber die sind bei dem Gerät ohnehin schon ganz gut.

    Ich weiß nicht wo ich das mal gelesen hab: Es wird immer noch über Chinageräte gespottet. Fakt jedoch ist, dass renomierte deutsche Firmen nahezu vom markt verschwunden sind und die die es noch gibt bestellen ihre Teile... wo nochmal?
    Ironischerweise bieten diese dann ihre montierten Geräte made in Germany so manchesmal für den nahezu doppelten Betrag im Handel an. Alles mit der Begründung die Lohnkosten seien dran schuld. Aber das ist Politik - von der ich keine Ahnung habe. Sonst wär ich Politiker geworden.

    Walter, Fehlerchen findet man bei allen Geräten. Ist nur die Frage ob man persönlich selbst mit diesen Fehlerchen leben kann!?

    Um on Top zu kommen: Es gibt also bei den Baureihen ab dem GT 3 keinen Unterschied bei den Geräten außer dem Gehäuse...

    Gruß, Bolle

  6. #6
    Registriert seit
    23.07.2011
    Ort
    JO53ET
    Beiträge
    273

    Standard

    hab viel mit UV-5R und GT-3 rumgemacht. das perfekte geræt fuer meine behindi-hænde
    wære das GT-3 mit grosser batterie oder ptt weiter oben. bin nun beim farbigen UV-82-
    derivat BFUV-89R, das ist ganz ok, hat aba auch nur nen 1800mAh-akku.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	uv-82.jpg 
Hits:	21 
Größe:	74,2 KB 
ID:	1984
    73, Toby




  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.383

    Standard

    Mein UV 82 sah etwas anders aus....
    Lag aber ziemlich genau auf der QRG.....

    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Baofeng UV 82 front.jpg   UV 82 Frequenz.jpg  

  8. #8
    Registriert seit
    23.07.2011
    Ort
    JO53ET
    Beiträge
    273

    Standard

    geile faabe!
    73, Toby




  9. #9
    Unregistriert Gast

    Standard Baofeng gt3 Mark II

    Hallo ich bin neu und total überfordert und hoffe ihr könnt mir helfen ich habe das gt 3 Mark II und kann empfangen aber nicht senden und ich weiß nicht wo das Problem ist und wie ich es beheben kann da ich da nicht ganz durchsteige bitte um Hilfe vielen Dank im Voraus

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •