Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Midland G8 vs. G9

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Midland G8 vs. G9

    Hallo allerseits!
    Ich möchte mir ein PMR-Funkgerät für Outdooraktivitäten zulegen und benötige Entscheidungshilfen. Mich würde die Unterschiede zwischen G8 und G9 interessieren. Insbesondere bezüglich Reichweite, Akkulaufzeiten und Empfindlichkeit der Freisprechfunktion. Beim G9 habe ich immer wieder gelesen, dass die max Lautstärke für Laute Umgebungen nicht ausreicht. Wie verhält sich das beim G8?
    Wer hat mit beiden Geräten Erfahrung und kann mir weiterhelfen?

    Freue mich auf Eure fachmännischen Antworten!
    Gruß
    ......der Peters

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Ruhrpott/Sauerland
    Beiträge
    145

    Standard

    Ich habe zwei G9 und ein G8.
    Unmodifiziert ist die Reichweite des G9 etwas größer, aber nicht viel. Wird an der längeren Antenne liegen.
    Das G9 ist deutlich größer, was zum kleinen Teil am stabileren Gehäuse liegt, zum größten Teil an dem Platzbedarf der 4 Mignon-Zellen. Das G8 hat nur 4 Mikrozellen. Folglich ist die Betriebszeit pro Satz beim 9er deutlich höher.
    Praktisch beim 9er auch die zwei PTT Tasten. Die Belegung läßt sich im Menü ändern.
    Das 9er läßt sich auch leichter modifizieren, mit größerem Gewinn als beim 8er.
    Der Rest, Empfindlichkeit Vox etc habe ich keine signifikanten Unterschiede feststellen können. Allerdings nutze ich Vox nur selten.
    Wenn die größeren Abmessungen nicht stören, würde ich schon wegen der Mignons zum 9er greifen.

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Ruhrpott/Sauerland
    Beiträge
    145

    Standard

    Ach ja, mit der Lautstärke habe ich eigentlich kein Problem. Notfalls würde ich sonst einen Ohrstecker nehmen.
    Wenn natürlich daneben geflext wird, kann es zu wenig sein. Unterschiede in der Lautstärke kann ich bei 8+9 nicht feststellen.

  4. #4
    Unregistriert Gast

    Standard

    Hallo Corwin,
    vielen Dank für die Info zur Lautstärke! Meine Posts erscheinen hier mit großer Verzögerung (vermutlich weil ich nicht angemeldet bin), dadurch ist Deine Antwort nun schon vor meiner letzten Nachfrage erschienen.
    Ich bin nach wie vor unentschieden wie schwer die unterschiedlichen Vor- und Nachteile der beiden Geräte für mich wiegen. Wenn die Reichweitenvorteile des G9 nur unwesentlich sind und die Akkus bei "durchschnittlicher Nutzung" (was immer das auch für jeden einzelnen bedeuten mag - ich weiß wie subjektiv dies ist) beim G8 so ungefähr 20 Stunden halten, dann tendiere ich zum G8. Es soll ja in die Jackentasche passen und dort nicht schwer, wie ein Stein, sein.
    Eine Modifizierung des Gerätes kommt für mich im Übrigen nicht in Frage.
    OK, vielleicht hast Du ja noch die eine oder andere Anregung für mich.

    @ alle anderen hier:
    Ist hier sonst noch jemand, der mich an seinen Erfahrungen zum Thema teilhaben lassen kann?

    Gruß
    ....der Peters

  5. #5
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Ruhrpott/Sauerland
    Beiträge
    145

    Standard

    Vielleicht könntest Du ein paar Hinweise zur gewünschten Verwendung geben?
    Der Unterschied ist halt, daß je nach Nutzung der Reichweitenvorteil des G9 nur ein geringes Mehr auf freier Strecke ist, bei dichtem Bewuchs oder Bebauung kann das der Unterschied zwischen "Hören" und "nicht Hören" oder "Unverständlich" sein. So hatte ich es mehrmals erlebt, daher wird mein nächstes auch wieder ein 9er sein.
    Soll oft gesprochen werden, wird also fast ständig kommuniziert, oder wird nur hin und wieder mal kurz was ausgetauscht?
    Bei hohem Gesprächsaufkommen bieten die Mignons natürlich mehr Reserven. Dadurch kann man sich Reserveakkus/Batterien oftmals sparen, das relativiert das Gewicht der Mignons wieder.
    Unterm Strich ist für mich der einzige Nachteil des 9er die Größe. Im Winter mit Handschuhen dagegen...

  6. #6
    Unregistriert Gast

    Standard

    Die Nutzung wird überwiegend in hügeligen Gelände mit niedriger Wohnbebauung und/oder Bewaldung sein. Es wird "reger" Sprechverkehr stattfinden, aber kein durchgängiges "Dauerquatschen". Dabei sollen die Akkus, wenn möglich, ca 8 Std durchhalten.
    Eine weitere vorwiegende Nutzung wird in ganz leicht hügeligen Gelände, nahezu ohne Bebauung aber mit teilweiser Bewaldung sein. Hier wird der Sprachverkehr sehr gering sein (je Stunde vielleicht 2 - 5 min) und ein Satz Akkus soll, wenn möglich, über 20 Std halten.
    Ansonsten sind auch verschiedene Einsätze in Lauter Umgebung (Baustellen und Festivals) sowie Kollonefahren mit PkWs angedacht. Reichweite und Akkulaufzeiten sind hier aber sicherlich unproblematisch.

    Die Bedienungsfreundlichkeit größerer Geräte mit größeren Tasten -vor allem im Winter mit Handschuhen- ist mir aus meinen Outdooraktivitäten bereits bewußt, aber für andere Interessierte sicher ein wertvoller Hinweis.

    Gruß
    ...der Peters

  7. #7
    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    Ich habe zwei G8 und ein (modifiziertes) G9.
    Für die Jackentasche ist das G8 sicher besser geeignet, weil es etwas kleiner und leichter ist und vor allem, weil die Antenne deutlich kürzer ist. Einen schönen visuellen Größenvergleich bekommst du hier:
    https://www.pmr-funkgeraete.de/wws/h...7_front_xl.jpg
    https://www.pmr-funkgeraete.de/wws/h...87_side_xl.jpg

    Mit der gewünschten Akkulaufzeit von 8 Stunden dürfte es bei dem G8 eng werden, zumindest wenn du dabei nicht immer nur auf Empfang bist sondern auch fleißig sendest.
    Ich denke, die angegebene Akkulaufzeit von 20 Stunden für das G8 ist wohl eher theoretischer Natur.
    Das G9 ist da dem G8 aufgrund seiner Mignons deutlich überlegen, erst recht, wenn du es mit eneloops betreibst.

    Bei der VOX-Empfindlichkeit kann ich bei den beiden keinen Unterschied feststellen. Ich nutze VOX aber auch nicht wirklich. Für den normalen Gebrauch mag es auf der empfindlichsten Stufe ausreichend sein. Als Babyfon kannst du beide Geräte vergessen. Aber dafür sind sie ja primär auch nicht gedacht.

    Was die Lautsprecherlautstärke betrifft kann ich auch keinen Unterschied zwischen G8 und G9 erkennen. Beide sind relativ leise und man muss den Lautstärkeregler schon ziemlich weit aufdrehen, zumindest, wenn man in mehr oder weniger lauter Umgebung funkt. Bei richtig lauter Umgebung kann es bei beiden knapp werden mit der maximal möglichen Lautstärke. Ich nutze beide gelegentlich in einem Schlepper oder Mähdrescher. Da ist es überhaupt kein Problem und die Lautstärke ist absolut ausreichend. Wenn daneben allerdings geflext wird, ist die Lautstärke bei beiden definitiv zu gering
    Die Tasten sind bei beiden Geräten übrigens gleich groß, sodass ich das G9 nicht als bedienungsfreundlicher empfinde. Die PTT-Taste ist beim G9 anders. Hier sind es zwei Tasten. Eine in der Größe der G8-Taste für geringe Leistung und eine kleine darunter für die maximale Sendeleistung. Diese ist nicht ganz so ergonomisch angebracht, aber selbst mit dünnen Handschuhen immer noch halbwegs brauchbar zu betätigen. Außerdem kann man die Sendeleistung ja im Menü auf H stellen, dann sendest du auch mit der große PTT-Taste immer auf voller Leistung.

    Dass das G9 ein stabileres Gehäuse haben soll, kann ich nicht bestätigen. Beide sind aus dem gleichen Kunststoff gefertigt. Auch Aufbau und Abdichtungen sind bei beiden identisch. Sicher ist ein Gehäuse aus Druckguss hochwertiger, aber sowohl G8 wie auch G9 sollten ausreichend stabil sein, solange du sie nicht gegen die Wand wirfst
    Das Display und die darin befindlichen Anzeigen des G9 sind deutlich größer als beim G8 und damit besser abzulesen, zumindest, wenn man mit dem Problem zu kämpfen hat, dass die Arme langsam zu kurz werden

    Was die Reichweite betrifft, habe ich etwas andere Erfahrungen gemacht als Corwin. Allerdings nur unter speziellen Bedingungen und wenn es wirklich seeeehr weit geht.
    Grade heute habe ich ganz praktisch erlebt, wie hier das G9 dem G8 deutlich überlegen ist. Liest dir mal meinen Beitrag von heute durch:
    http://pmr-funkgeraete.de/forum/show...-Positiv/page4

    Ach ja, das G9 ist im Gegensatz zum G8 nicht Intercom-tauglich. Nur, falls das für dich irgendwie von Bedeutung sein sollte.
    Wenn ich die Wahl hätte würde ich das G9 nehmen. Allerdings sind für mich Größe, Gewicht und die Möglichkeit, es in der Jackentasche verschwinden zu lassen, nicht so wichtig.

    Gruß
    mabel
    Geändert von mabel (23.09.2012 um 08:39 Uhr) Grund: Edit hat Rechtschreibfehler gefunden :-)

  8. #8
    Unregistriert Gast

    Standard

    Hwow, Mabel.....!
    Sehr interessanter Bericht (auch der verlinkte) und sehr gute Ergänzung zu den, auch sehr hilfreichen Posts von Corwin! Nachdem ich mir immer sicherer war, dass ich mich für das G8 entscheiden sollte (oder nochmal ganz umdenken und mich über das Albrecht Contect 2 schlauer machen), hast Du mich nun allerdings wieder völlig verunsichert. ( Grrr! )
    Ich frage mich wieweit lassen sich die Unterschiede, die ihr von Berg zu Berg ermittelt habt, auf die von mir beschriebenen Gegebenheiten übertragen?
    Sehr hilfreich waren für mich auf jeden Fall Deine Angaben zur Akkuleistung. Mir ist völlig klar, das es kaum möglich ist hierzu genauer zu antworten, außer nach "wissenschaftlich durchgeführten Tests", deren Ergebnisse für die Praxis dann aber auch wieder Interpretationssache sind.
    Aber, was zum Teufel bedeutet "Intercom-tauglich"???
    Deine Vergleiche bezüglich Bedienungsfreundlichkeit (dass zwar nicht das Display - wohl aber die Knöpfe beider Geräte gleich sind) finde ich noch mal einen guten Hinweis. Deine Angaben zur max Lautstärke der Geräte vermitteln mir eine Vorstellung und ich kann davon ausgehen, dass sie für mich ausreichend ist.
    Soweit erst mal vielen Dank...

    Gruß
    ....der Peters

  9. #9
    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo Peters,

    in wieweit unsere Reichweitentests, die ja doch unter speziellen Bedingungen stattfanden, auf die von dir geschilderten Bedingungen übertragbar sind, weiß ich nicht.
    Ich habe festgestellt, dass die Reichweiten in leicht hügeligem und bebautem oder bewaldetem Gebiet sehr stark schwanken.
    Da kann es sein, dass man meint, unter diesen oder jenen Bedingungen müsste eigentlich noch ein guter Kontakt möglich sein, aber tatsächlich geht dann schon nichts mehr.
    Oder eben anders herum, dass man meint, unter diesen oder jenen Bedingungen müsste der Kontakt abbrechen, aber tatsächlich kann man sich noch gut verständigen.
    Ich vermute, dass die Reichweitenunterschiede zwischen G8 und G9 unter den von dir geschilderten Bedingungen nicht so gravierend sind. Aber das ist eben nur meine persönliche Vermutung, ich habe dazu keine verwertbaren Tests gemacht!
    Über welche Reichweiten reden wir denn hier? Oder anders gefragt: Welche Reichweiten unter den von dir geschilderten Bedingungen müsstest du denn erzielen können?

    Für die Intercom-Funktion besitzt das G8 eine zusätzliche Buchse für einen 3mm-Klinkenstecker, wie er bei handelsüblichen Ohrhörern/Kopfhörern verwendet wird. Das G9 besitzt diese zusätzliche Buchse nicht.
    Somit kann beim G8 also ein zweites Headset oder Mikrofon angeschlossen werden, während in dem Standardanschluss mit Duo-Klinkenbuchse z.B. eine extern zu bedienende PTT-Taste angeschlossen ist.
    Hierdurch werden sogenannte Intercom Gespräche - z.B. Fahrer / Beifahrer beim Motorradfahren möglich, wenn beide ein entsprechend verkabeltes G8 in der Tasche haben.
    Ich hoffe, ich habe das mit meinem laienhaften Wissen halbwegs korrekt beschrieben.

    Gruß
    mabel

  10. #10
    Unregistriert Gast

    Standard

    Hallo mabel!
    OK, "Intercom" habe ich nicht ganz begriffen, aber wohl genug verstanden um zu wissen, dass ich es nicht benötige.
    Deine Vermutung zu den Reichweitenunterschieden von G8 und G9 unter den, von mir geschilderten Bedingungen ist für mich sehr interressant. Zu Deiner Frage, wieviel Reichweite ich benötige, kann ich nur sagen: Je mehr, desto gut!! Aber 3km+ sollten es, je nach Wetterlage, schon möglichst sein. Aber andere Eigenschaften der Geräte spielen natürlich auch eine Rolle. Letztendlich hofft man ja immer, den besten Kompromiss für sich persönlich zu finden. Deshalb kitzelt mich gerade der Gedanke an das Tectalk Contact 2, das vielerorts sehr gelobt wird. Es ist von den Maßen her dicht am G8, hat 3Stck. AA Akkus und ein vollwertiges Ladegerät. Die Ladegeräte der G-Serie finde ich ehrlichgesagt Blendwerk. Dann sollen sie lieber den Preis entsprechend hochsetzen und dafür Ladetechnik verbauen, die qualitativ zur sonstigen Technik des Gerätes passt. Nur habe ich zur Reichweite und Akkulaufzeit des Contact2 auch noch keine Erfahrungs- oder Testberichte im www gefunden (außer, dass es 30Std in Standby schaffen soll, innerhalb von Gebäuden gut sein soll und irgendjemand auf der Skipiste nur wenige 100m damit geschafft hätte). Solang ich mich zwischen G8 und G9 noch nicht entscheiden kann, kann ich das Web aber ja noch weiter durchforsten....

    Gruß
    ...der Peters

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •