Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Drahtantenne

  1. #11
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    Hallo,

    da bin ich aber froh, dass ich nicht der Einzige bin, der sich geirrt hat. Auch der gute alte Herr Rothammel hat sich scheinbar geirrt.
    Zitat, Rothammels Antennenbuch, 11.Auflage, Kapitel 19.4.2.2

    "In der Amateurtechnik speist man vertikale Halbwellenstrahler häufig an ihrem unteren Ende im Spannungsbauch. Da dort die Anschlussimpedanz immer hochohmig ist, muß entweder transformiert oder über eine abgestimmte Leitung gespeist werden."



    mfg. Log

  2. #12
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Kommt immer darauf an was man unter "hochohmig" versteht.
    Bei dem Einen fängt das erst bei Kiloohm an,bei dem Anderen schon bei 50 Ohm!
    Auch sollte man beachten welche Speiseleitung dran ist.
    Früher wurde viel mit einer sog. "Hühnerleiter" gearbeitet.
    Damit konnte man auch gut transformieren.

    Ich würd mir heutzutage auch was "Fertiges" nehmen.

    Meine FD 4 im Garten hängt in Nord Süd Abspannung(natürlich horizontal),hat Vorteile für die Amateurbänder unten auf 80 Meter und 40 Meter
    aber auch Nachteile für die Amateurbänder oben(10 +15 Meter),da wird meist vertikal gearbeitet.
    Ausserdem hat eine Drahtantenne(meist Langdraht oder Windom) auch Richtwirkung.

    Man kann sich aber auch schnell selbst was "stricken"
    Hier eine schöne Übersicht über Antennen die ganz gut funktionieren.
    http://www.qsl.net/va3iul/Antenna/Wi..._ham_radio.htm
    Da ist bestimmt was dabei.

    Gruss walter

  3. #13
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    79

    Standard

    Mal so ganz dumm gefragt.

    Wohne im Erdgeschoss und würde die Drahtantenne gerne die Hauswand hoch hängen. Allerdings würde ich die dann mit dem PL Anschluss nach Unten hängen lassen bzw mit nem normalen RG58 Kabel zum Funkgerät gehen.

    Dabei würde die ANtenne dann hochgehen und oben noch einen Knick in den Speicher machen wo sie dann Befestikt werden würde.

  4. #14
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Das geht einwandfrei....
    Solange die Antenne nicht wie ein Stromkabel direkt an der Wand klebt...

    Schau mal nach einer Windom Antenne.
    Ich hab eine FD4,früher wie ich noch nicht so viel Platz hatte tat es auch eine FD3
    als gute Empfangs-Antenne für den gesamten KW Bereich.
    Kann man auch selber basteln mit Balun(in einer Abzweigdose) ...

    Vorteil ist das der Einspeisepunkt nicht in der Mitte liegt..(näher am Funkgerät).
    Hier ein paar Links wie das aussieht

    http://www.thiecom.de/fritzeldrahtantennen.htm

    http://www.dg0om.de/html/meine_antennen.html

    http://df7rg.de/windom_antennen.html

    http://www.packetradio.com/windom.htm

    Walter

  5. #15
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    79

    Standard

    Ich habe mich nun für diese hier entschieden. Mal sehen das sollte deutlich besser klappen als meine Kleine Booooommmerang antenne die im Dachstuhl hängt

    http://www.mwf-service.com/shop/lda-...enne__p-28.htm

  6. #16
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Achte nur darauf das diese J Antenne etwas von Metallkonstruktionen oder sowas entfernt bleibt....

    Und nicht zuviele Knicke machen...

    Viel Erfolg.

    Walter

  7. #17
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    79

    Standard

    Hallo Walter.

    So ungefähr wird sie hängen. Wobei ich mir noch gedanken machen muss wie ich die "BOX" gegen das Wasser schütze.
    Im Kreis oben wird das Obere Ende hängen welches ich mit einer Schnur fest machen werde...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	16 
Größe:	3,6 KB 
ID:	1516

  8. #18
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Nimm eine Kabel Abzweig Dose...
    Diese gibts auch mit Dichtung.....
    http://www.methline.de/methline-p112...en-230V-g.html

    Zum Aufhängen!!!
    http://www.pollin.de/shop/dt/NTQ4OTQ...dose_IP55.html




    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken PICT0012-01.jpg  

  9. #19
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    79

    Standard

    Bin auch am überlegen ob die Drahtantenne nicht lieber vom Baum der Im Garten steht zum Balkon im 1 Stock gespannt werden soll und dann bei mir runter ins erdgeschoss geht.

    Nachteil wäre dann nur das Geländer vom Balkon was aus Metall ist.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	13 
Größe:	16,4 KB 
ID:	1518

  10. #20
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Desto höher und desto freier ist immer gut......
    Ob nun schräg nach oben oder nach unten ist nicht so wichtig....

    Meine FD 4 hängt auch was schräg.
    Eine Seite ist auf der Garage mit Rohr ca 8 Meter hoch und im Garten an der anderen Seite ca 6 Meter(2 Rohre a 3 Meter) hoch.
    Daran ist ein Balun mit RG 58 Kabel von ca 12 Meter Länge das ins Haus geht...

    Walter

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •