Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Mein erster Eindruck vom Midland G8

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    43

    Standard Mein erster Eindruck vom Midland G8

    Hallo zusammen,

    heute habe ich meine beiden neuen G8 erstmals ausprobiert. Mein erster Eindruck: klasse Geräte (ich bin allerdings ein Funk-Greenhorn und habe keinen Vergleich, außer zu meinen 9 Jahre alten LPD-Geräten. Sicher gibt es noch deutlich bessere Geräte). Ich hatte sie mir größer vorgestellt. Sie sind echt handlich und machen insgesamt einen wertigen Eindruck.

    Ziemlich armselig finde ich, dass der Akkulader keine Ladekontrolle hat (aber das wusste ich ja schon vor dem Kauf ). Das ist auf Dauer sicher nicht gut für den Akkupack und sollte bei dem Preis doch eigentlich noch drin sein. Alternativ kann man aber wenigstens auch 4 AAA-Akkus verwenden.
    Eine Displaybeleuchtung ist grundsätzlich schon sinnvoll, allerdings nicht, wenn sie, wie beim G8, nach ein paar Sekunden auch dann wieder ausschaltet, wenn man noch im Menü rumklickt. Hier wurde wohl nicht wirklich zu Ende gedacht.
    Auch die Bedienungsanleitung finde ich alles andere als vorbildlich (aber wo gibt es heute schon eine vorbildliche Bedienungsanleitung?).
    Dafür finde ich die manuelle Reichweitenkontrolle prima. Sie funktioniert auch tadellos.
    Über die VOX-Funktion wurde schon viel geschrieben. Ich teile die Meinung, dass das G8 aufgrund der zu geringen VOX-Sensibilität als Babyphon eher ungeeignet ist.

    Besonders wichtig sind für mich Klangqualität und Reichweite. Hier war ich also entsprechend gespannt.
    Den Klang finde ich hervorragend. Bei guter Verbindung ist der Funkpartner ausgezeichnet zu verstehen.

    Zur Reichweite kann ich bis jetzt folgendes sagen:
    Auf dem Land, aber mit Bebauung und einem kleinen Wald, Industriegebäuden und Hochspannungsleitungen dazwischen, war auf 3 km noch eine brauchbare Verständigung mit leichtem Rauschen möglich.

    Dann ist jeder von uns beiden auf einen anderen Hügel gefahren. Die Hügel liegen 8,5 km auseinander. Auf diesen beiden Hügeln besteht Sichtkontakt (zumindest theoreisch, ich kann jedenfalls auf 8,5 km mit bloßem Auge keinen Menschen erkennen ). Die Verständigung unter diesen Bedingungen war klanglich erstklassig und ohne jegliches Rauschen, so als wäre der Andere nur ein paar Meter entfernt. Ich vermute, hier wären noch einige km Entfernung mehr drin (werde das demnächst mal testen). Interessant fand ich, dass ich beim Hinabfahren von meinem Hügel im Auto und trotz Waldes zwischen uns und ohne Sichtkontakt auf 8 km immer noch ohne nennenswerte Störungen Funkkontakt zum zweiten Gerät hatte. Das lag vermutlich daran, dass beide Geräte immer noch einen leicht erhöhten Standpunkt hatten. Als ich wieder unten im Tal war, ging dann erwartungsgemäß nichts mehr.

    Überrascht war ich auch, dass ich dann wieder Kontakt zu dem zweiten Gerät bekam, als ich im Auto fahrend an einer leicht erhöhten Stelle (aber keinesfalls einem richtigen Hügel oder gar Berg) war. Und das trotz Bebauung und Wald zwischen uns und trotz des geschlossenen PKW, in dem ich saß, und einer Entfernung von 5,3 km zwischen den Geräten.
    Danach riss aber die Verbindung noch einmal ab, obwohl die beiden Geräte sich weiter annäherten.

    Hier bestätigt sich also das, was ihr eh schon alle wusstet, nämlich dass die Umgebungsbedingungen einen deutlichen Einfluss auf die Reichweite haben .

    Zumindest nach diesem ersten Eindruck kann ich sagen, dass die Midland G8 meine Erwartungen voll erfüllen.

    Gruß
    mabel

  2. #2
    Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    43

    Standard

    So, heute war ich nochmal unterwegs. Ich mit einem G8 auf einer leichten Anhöhe, mein Sohn mit dem anderen G8 weiter unten (nicht in einem Tal aber eben auch nicht auf einem Hügel). Kein direkter Sichtkontakt, da ein Wald dazwischen war. Entfernung zwischen uns 12 km. Verständigung in Ordnung, allerdings mit leichtem Rauschen.

    Gruß
    mabel

  3. #3
    Unregistriert Gast

    Standard

    Das mit der geringen Sensibilität zur Babyüberwachung hab ich auch schon gelesen.
    Was ist denn aber wenn ich das Baby-Mirko anschließe?!
    Ist es dann besser bzw. brauchbar?

    Ich überlege nämlich in den nächsten Tagen das G8 zu bestellen.
    Alternative wäre das G7 aber das hat keine IPX5 - was ich fürs Geocachen aber gerne hätte.

    Danke & Gruss
    Martin

  4. #4
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.426
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Nur so viel:

    Das externe Babymikrofon verändert nur den Punkt, an dem sich das Mikrofon befindet. An der Empfindlichkeit der Vox wird dadurch NICHTS verändert.
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard Man muss schon was fummeln

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Nur so viel:

    Das externe Babymikrofon verändert nur den Punkt, an dem sich das Mikrofon befindet. An der Empfindlichkeit der Vox wird dadurch NICHTS verändert.
    Es gibt aber gute Kapseln die wesentlich mehr Empfindlichkeit haben
    als die in den Babygarnituren.Kostet ca 2 Euro das Stück.

    http://www.hinkel-elektronik.de/cgi-...tml_art&nr=208

    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA...4513e83adf4922

    Diese in die Garnitur eingebaut hilft auch Geräten mit weniger Empfindlichkeit zur Midland G6 Klasse.
    Habe kürzlich noch solche in 2 Stabo Freecomm 800(orginal etwas dunkle und leise Modulation) eingebaut,kein Vergleich zu vorher!

    Gruss Walter

  6. #6
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    70

    Standard

    Ich habe ein Midland G7 zu einem PMR-Gateway zusammengestöpselt. Leider braucht die VOX-Funktion ziemlich lange bis die endlich auf Sendung schaltet. Ich höre so immer den Anfang der Aussendung nicht.

    Hilft ein anderes Funkgerät? - Das dann auch prompt anspringt, wenn der andere auf die Sprechtaste drückt!?

    Grüßle, Michi

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Ich habe ein Midland G7 zu einem PMR-Gateway zusammengestöpselt. Leider braucht die VOX-Funktion ziemlich lange bis die endlich auf Sendung schaltet. Ich höre so immer den Anfang der Aussendung nicht.

    Hilft ein anderes Funkgerät? - Das dann auch prompt anspringt, wenn der andere auf die Sprechtaste drückt!?

    Grüßle, Michi
    Die Vox hat immer etwas Verzögerung,ist selten einstellbar.
    Stromsparmodus beim Empfangsgerät ausgeschaltet?
    Die hat auch etwas Verzögerung.
    Gruss Walter

  8. #8
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    70

    Standard

    Vielen Dank für Deine Antwort!

    Ne Stromsparfunktion hat das Gerät nicht (oder lässt sich zumindest nicht einstellen).

    Mich nervt die Situation gewaltig. Was lässt sich dagegen unternehmen?

    Grüßle, Michi

  9. #9
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.426
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Hallo,

    benutze einfach, wie alle professionellen Gateway-User, eine
    externe PTT-Ansteuerung. Mit der Vox des Gerätes sollte man
    nur im Notfall arbeiten.

    Viele Informationen hierzu gibt es in den entsprechenden Gateway-Foren.
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  10. #10
    Registriert seit
    15.12.2007
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    70

    Standard

    Okay, alles klar. Dann weis ich bescheid!

    Grüßle, Michi

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •