PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchschnittsalter der Forum-/Funkuser



Garuda2
21.07.2009, 11:56
Wie Garuda1 erfragt hat:
Eine Umfrage mit dem Alter der (noch verbliebenen :D) Foren- bzw. Funkusern, um mal zu sehen, wie viele Funkveteranen noch dabei sind und wie viele "Frischlinge" es noch bzw. wieder gibt.

:EDIT:
Geht unbegrenzt und ist natürlich anonym; ohne Anzeige, wer was gewählt hat :D

Ich bitte um Vergebung, wenn dies vielleicht nicht der geeignetste Forenbereich ist; aber der Chef kann ihn ja zur Not verschieben :P

:EDIT2:
Ich hoffe doch mal, es gibt keine unter 10... *g*

Grüße
-Robin- aka "Garuda2"

Garuda1
21.07.2009, 12:06
Schanke Dön

ich bin zu doof für sowas ;)

mfg Gruda1

Sierra Papa
23.10.2009, 09:41
Hallo zusammen,

wie es im Moment aussieht, sind wieder diejenigen in der Mehrheit, die seinerzeit, also in den Anfangszeiten des CB, begonnen haben als mehr oder minder Jugendliche.
Nicht weiter verwunderlich, denn Handys oder Internet gab es noch nicht und Radio war auch noch schwarzweiß ;).

73s
Sierra Papa

Bolle
04.05.2012, 11:33
Hallo zusammen,

was mir am Funk gefällt?

Sucht man gepflegte, respektvolle und sozial ausgeglichene Kommunikation aus der sich fortlaufende Dialoge entwickeln können, ja sogar aus Bekanntschaften Freundschaften werden können, so ist man beim Funk genau richtig.

Der Reiz, mal vom Ham Spirit abgesehen, ist das Kennenlernen über das Gespräch. Nur mit dem einen aber feinem Unterschied zu Communities im Internet und Handy und Co... , dass wie schon erwähnt die Atmosphäre eine wesentlich "gesündere" ist. Selbst unter den Funkkiddies...

Soweit meine bisherigen Beobachtungen.

Sicherlich gibt es auch hier gerade im PMR Bereich auch "schwarze Schafe". Jedoch im Vergleich zu den Beleidigungen, Belästigungen bis hin zu Mobbing auf diversen Internetforen (möchte an dieser Stelle keine Beispiele nennen), halten diese sich nur sehr kurz und sind verschwindend gering in ihrer Anzahl.
Vermutlich weil das Tippen eben leichter fällt, als mit einem Gesprächspartner direkt in einen Dialog zu treten...

Ich (38 und Neueinsteiger) schätze diese Wertigkeiten und werde meine Funkkontakte weiterhin pflegen und ausbauen. Und wer weiß, vielleicht wird eines Tages aus PMR Hobbyfunk echter Amateurfunk.

MFG Bolle

13rdx009
29.01.2013, 23:23
Also ich bin 43 und seit 1983 "on air". Zunächst mit einer 6-Kanal Universum Handpuste, dann Lehnert HS220 und seither so ziemlich alles gehabt, was so auf dem Markt war. Derzeit Walker, Grant classic (40/40/40) und Tecom PS Frn...

WroDo
30.01.2013, 20:32
6-Kanal: Das Ding hatte ich auch. Von Neckermann oder so. Konnte nur AM, und man konnte leicht Quarze tauschen :)

73, WroDo

Corwin
30.01.2013, 21:24
Ich bin jetzt 47. Aber die Jugend kommt! Meine Tochter (2 Jahre) hat jetzt geschnallt, wie das mit dem PTT-Schalter ist und läuft jetzt den ganzen Tag mit dem PMR rum.
Fließend reden kann sie auch schon...nur wir können das noch nicht verstehen :D.

stolzol
04.03.2014, 15:51
Bin 47 und seit 4 Monaten QRV. Anfänger Einsteiger ohne Funkkentnisse.

---Gruß Thomas---

MS18A71
21.07.2014, 19:24
Horrido,
mein "Durchschnittsalter" ist 36 Jahre. Zum Funk kam ich durch die Bundeswehr, die mir diese Art der Kommunikation näherbrachte. Ich war zwar kein Fernmelder aber auch unsere Truppengattung authentisierte sich gelegentlich nach X-Ray. :D

Joho

Micha

Denken...Drücken...Sprechen

Fun-ker
05.08.2014, 21:14
Morsche,

also ich werde bald so alt wie mein Geburtsjahrzehnt...:shock:
in den 70ern habe ich mit der Funkerei begonnen und ich glaube 81 die Lizenz gemacht (damals noch bei der OPD). Seit dem bin ich Berufs bedingt mehr oder weniger aktiv, in der letzten Zeit wieder mehr :D

Gruß
Herbert

MS18A71
05.08.2014, 22:49
...mit 66 Jahren, da fängt das Leben an, mit 66 Jahren...lalala


[emoji443][emoji445][emoji444][emoji441]

Denken...Drücken...Sprechen

hubsi336
26.09.2014, 17:20
Hallo, bin 48 Jahre alt und wundere mich gerade wie schnell die Zeit vergangen ist! Ich habe so in den Mitte 70ern mit einer DNT Einkanalpuste von Quelle angefangen. Dann kam das 3 Kanalgerät von Quelle mit Metallgehäuse und ein Kumpel hatte ein Pärchen Handic 31. Wenn man seine Ruhe haben wollte, hat man einfach Sende und Empfangsquarz vertauscht....
Naja, das ging so bis in die späten 80er, dann war Ruhe mit dem Funk. 2009 habe ich dann die Lizenz "E" gemacht und 2o12 dann "A". Wahnsinn was früher auf CB los war, hier in München gab es bei ca 1Mio Einwohner gefühlte 2 Mio CB Funker hehe. Sonnenflecken Maxima waren auch noch, mit jeder Handquetsche, egal wie taub der Empfänger war, hat man Italiener und Spanier gehört aber den Nachbarn nicht mehr!
Es war eine schöne Zeit, schade dass jetzt PLC und Konsorten dem Funkamateur das Leben schwer machen! Früher ist man noch für 20 Jahre nach Sibirien geschickt worden, wenn man statt den erlaubten 0,5 Watt 0,7 gemacht hat und heute ist alles wurscht. PLC darf stören wie es will, nicht Lizensierte funken mit Amatuerfunkkisten auf CB Kanälen und natürlich auch wo anders, weil ja alles nur noch eine Ordnungswidrigkeit ist!
Ich stelle fest, ich fange gerade an zu Faseln, also nix für Ungut - Gruß, Hubert

Path
26.09.2014, 18:51
Morsche,

also ich werde bald so alt wie mein Geburtsjahrzehnt...:shock:
in den 70ern habe ich mit der Funkerei begonnen und ich glaube 81 die Lizenz gemacht (damals noch bei der OPD). Seit dem bin ich Berufs bedingt mehr oder weniger aktiv, in der letzten Zeit wieder mehr :D

Gruß
Herbert

OPD ??? Ost Politiker Deutschlands
Die DDR gibt es schon lang nicht mehr

Path
26.09.2014, 18:56
Hallo, bin 48 Jahre alt und wundere mich gerade wie schnell die Zeit vergangen ist! Ich habe so in den Mitte 70ern mit einer DNT Einkanalpuste von Quelle angefangen. Dann kam das 3 Kanalgerät von Quelle mit Metallgehäuse und ein Kumpel hatte ein Pärchen Handic 31. Wenn man seine Ruhe haben wollte, hat man einfach Sende und Empfangsquarz vertauscht....
Naja, das ging so bis in die späten 80er, dann war Ruhe mit dem Funk. 2009 habe ich dann die Lizenz "E" gemacht und 2o12 dann "A". Wahnsinn was früher auf CB los war, hier in München gab es bei ca 1Mio Einwohner gefühlte 2 Mio CB Funker hehe. Sonnenflecken Maxima waren auch noch, mit jeder Handquetsche, egal wie taub der Empfänger war, hat man Italiener und Spanier gehört aber den Nachbarn nicht mehr!
Es war eine schöne Zeit, schade dass jetzt PLC und Konsorten dem Funkamateur das Leben schwer machen! Früher ist man noch für 20 Jahre nach Sibirien geschickt worden, wenn man statt den erlaubten 0,5 Watt 0,7 gemacht hat und heute ist alles wurscht. PLC darf stören wie es will, nicht Lizensierte funken mit Amatuerfunkkisten auf CB Kanälen und natürlich auch wo anders, weil ja alles nur noch eine Ordnungswidrigkeit ist!
Ich stelle fest, ich fange gerade an zu Faseln, also nix für Ungut - Gruß, Hubert

Könnte es sein das nicht nur die Nichtfunkamateure mit Amateurfunkgeräten , sondern auch Funkamateure mit ihren Geräten auf Freenet rumblasen.... <raeusper>
Wenn man im Glashaus sitzt sollte man nicht mit Steinen werfen....
Euer ueberzeuter CB Funker Path

Wasserbueffel
26.09.2014, 19:36
OPD war die Oberpostdirektion..............

Da gabs noch die alten Delta-Hotel Rufzeichen(so ein Jahrgang bin ich auch).
Noch ein paar Jährchen früher hatte ich angefangen,1968 hatte ich meine erste Handfunke...

Walter

513
26.09.2014, 22:17
OPD war die Oberpostdirektion..............
...und der gilb fuhr in gilbfarbigen vw-bussen durchs land.
ich hatte um 1983 mal das vergnygen; 8h gemeinnytzige
arbeit. im altersheim teppiche geklopft und heizungsrohre
entrostet. nur 8h weil noch minderjæhrig und aussendungen
unpolitisch. ;)

1978

Bobbie
26.01.2016, 16:08
Ich finde es aber schon schön, wie viele Jahrgänge hier zusammenkommen, so muss das doch sein! :)