• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Mal wieder unfreiwillige Fuchsjagd.

S

Schrottfunker

Guest
Hallo.
Vorgeschichte mal kurz im Telegrammstil:
Vor ein paar Jahren jeden Abend Störungen im Funk. S3-S4. Ab 18.50 bis Punkt 22.00 Uhr. Einen Abend bis 22.07 Uhr. Mit der Handfunke gepeilt, Nachbarhaus als Störquelle gefunden, mit der damals 80-jährigen Besitzerin gesprochen, es war ein alter Röhrenfernseher der diese Störungen verursachte. Die gute Frau war einsichtig und hat sich dann nach einigem Zögern was Neues gekauft.
Es war wieder Ruhe auf dem Band.
Bis vor Kurzem. Das Haus ist verkauft worden an junge Leute,die haben es grundrenoviert und isoliert und im März ist man eingezogen. Ich habe immer gelauscht ob sich da was tat mit Störungen. Kennt man ja. Neue Lampen usw. und mit einmal wieder Knister und Rausch. Nein, alles ruhig.
Bis vor ein paar Wochen. Störungen, die mit S3 begannen und in kurzer Zeit den Spitzenwert von S9 erreichten!! Die dann auch dauerhaft anstanden bis 22-00 oder 23.00 Uhr.
Also wieder Handfunkenpeilung und hier war wieder das obige Haus die Störquelle. Eindeutig.
Da man schon Kontakt mit den neuen Nachbarn hatte und sich oberflächig kannte war ein Vorteil für mich. Also bei nächster Gelegenheit ansprechen die Sache.
Die Gelegenheit ergab sich als ich mit jemandem anderen auf der Strasse stand und die junge Frau auf uns zukam. Habe sie dann gefagt was sie denn abends so anhätten.........an elektrischen Geräten und auch den Grund der Nachfrage angegeben. Ja, Fernseher und so und gelegentlich eine Playstation. Sie wolle es ihrem Mann sagen und der kam auch abends prompt her und fragte, ob ich das beweisen oder messen könne was da so störe. Ja, ist machbar aber wegen Corona wollte ich etwas vorsichtig sein, Frau ist hochschwanger, und so habe ich ihm kurzerhand eine Handfunke mitgegeben, gezeigt, wo das S-Meter ist und zur Kommunikation noch ein PMR Gerätchen. Und ich bin an meine Station.
Erste Station: Mehrere Lampen. Ruhig. Fernseher Ruhig. Playstation Rausch, Knister, S9. Ja, habe ich hier auch. Gegentest wieder gleiches Ergebnis.
Er hats selber gesehen. Komme wieder rüber. Funkgeräte abgegeben und einen Kommentar. Die Playstation tue ich aber nicht weg. Und ich, abwarten.
Ja, da wäre das Netzteil kaputt gewesen und weil das Originale so teuer ist habe er bei Ama....eins bestellt zum halben Preis und auch mit CE-Zeichen .
Nach etwa einer Stunde kam er wieder und fragte nochmals nach der Handfunke. Er hatte 2 Netzteile dabei und wolle nochmals versuchen.
Beide Geräte nacheinander getestet, ich wusste nicht welches Gerät gerade dran war und dann 1.Gerät ruhig 2.Gerät stört. Da hat ers mir dann geglaubt. Und ausgetauscht.
Seitdem ist Ruhe oder die Playstation war noch nicht in Betrieb. Aber, das Ding ist noch nicht zu Ende. Nächsten Monat bekommen wir hier Internet via Glasfaser bis ins Haus geschaltet. 100Mbit/s von einem örtlichen Telefonanbieter und da kann es doch wieder losgehen mit Powerline Adaptern. Ist ja nee feine Sache so über die Stromleitung ohne Löcher für Cat-Kabel zu verlegen. Abwarten.


73 Reiner
 
W

Wasserbueffel

Guest
Tja Störungen sind vielschichtig....
Nicht immer einfach die Ursache zu finden.
Mittlerweile gibt es ja genug Audio und Videomitschnitte.
Damit kommt man der Sache schon näher.

Nur schade das die Grenzwerte der störenden Geräte nur im Stillstand(PLC) gemessen werden.
Bei Vollast sind es ca 80% mehr Störpegel!
Es gibt eine große Lobby die da die Hände mit im Spiel hat.
Ist ja so ähnlich wie beim Spritverbrauch und den CO2 Werten beim Auto.
Man muss nur "richtig messen" und die gewünschten" Ergebnisse stimmen.

Gottseidank hab ich ein Eigenheim und kann selber entscheiden was ich nutze.
Wenn ein Nachbar sowas benutzt kann man froh sein wenn man dort mit Überzeigungsarbeit was bewirken kann.

Ich warte noch darauf wenn die intelligenten Stromzähler eingeführt werden.
Dazu ist jeder verpflichtet!!!(vorerst ab ca 4000 KW Stromverbrauch)
Nicht genug das die Dinger HF ins Strom Netz blasen,es wird auch noch teurer!!
Sehr schlecht an Informationen zu kommen ob es die Teile auch entstört gibt.

Wenn nicht,besorge ich mir schon mal eine 10 Watt China Handfunke mit Nebenwellen ohne Ende.
Diese binde ich mit Flexband um das Teil und lege die PTT fest bis das der Akku leer ist.
Das dürfte reichen um dem Teil den Garaus zu machen.

Na,ja hoffe das es nicht so weit kommt.
Richtig Hoffnung hab ich aber nicht.

Bleibt gesund
Walter
 
S

Schrottfunker

Guest
he Frohe Ostern erstmal allen Usern und Lesern.

Meine Lage: Eigenheim, ländlich, Abstand zu den Häusern immer 20-30 Meter und darüber bin ich froh.
Schränkt die Suche im Bedarfsfall gut ein. In der Stadt im Hochhaus hast Du kaum eine Chance .
Die Leute wissen es ja nicht das da was stört. Ja, wenn der eigene Fernseher Probleme machte seit das Teil im Hause ist würde das viel einfacher werden. Aber so?
Im Geschäft billige Lampe gesehen, mitgenommen, oh, leuchtet aber gut und den Rest merkt man nicht.
Dabei kann billig auch gut sein. Habe damals zuhause von Halogen auf LED umgestellt. GU 10 Fassung. Pro Stück 0,69 Stück! 20 gekauft und als die ankamen sofort so einen 3-flammigen Kronleuchter damit bestückt. Neben der Trittleiter kam die Handfunke zum Einsatz und siehe da: absolute Ruhe.

Mein Vorgehen ist immer das Gleiche. Im Funkbetrieb auf Störungen achten die auch immer mal vorkommen. Manchmal kurz, manchmal länger.
Aufzeichnungen machen, wie lange und stark usw. Nach einiger Zeit fällt dann ein Muster auf und Step 2 beginnt.
Handfiunke und altes Mittelwellentaschenradio nehmen, Gegend absuchen und...ja, gerade ist es ruhig geworden. Also beim nächsten Anlauf weiter und nun kann man mit zimlicher Sicherheit sagen hier kommt es her.
Step 3 beginnt. Hier im Umkreis kennt man sich. Mal mehr oder mal weniger gut. Abschätzen, mit wem man es zu tun hat, Vorgehensweise festlegen, direkt ansprechen oder warten bis man sich mal "zufällig" trifft und hierbei ansprechen das vermutlich aus seinem Hause Störungen kommen die einem das abendliche Hobby vermiesen. Und hier wirds dann spannend. Je nachdem wie geschickt man das anfängt kommt dann auch die Rückmeldungen in Form von kann nicht sein oder zeige es mir. Das letzte wäre der Idealfall und da hat man schon gewonnen. Es kann nämlich auch nach hinten losgehen. Plötzlich wird behauptet das Du mit deinem Funk auch jeden Abend irgendwo störst und da kann man nur sagen schreibe Dir die Zeiten auf dann zeig ich Dir mein Log.
Ist man bis hier vorgedrungen beginnt Step 4. Man kann ganz klar beweisen, hier kommt es her und der Betroffene und der Verursacher sind sich einig. Störung wird beseitigt, es ist wieder alles in bester Ordnung und die Nachbarschaft hat auch nicht gelitten.
Dann sollte man auch noch Step 5 durchführen.
Nach angemessener Zeit sich beim Verursacher bedanken. Ist was weibliches im Haus kann ein Sträusschen Blumen ausm Netto für 2,00 Euro viel Freude bereiten und der männliche Part hat die Gelegenheit einige Biere zu befreien die in einer Flasche gefangen sind.
Ach, bin ich froh so ländlich zu wohnen.

73 Reiner
und bleibt gesund
 
W

Wasserbueffel

Guest
Ach, bin ich froh so ländlich zu wohnen.

73 Reiner
und bleibt gesund

Ja das ist in der jetzigen Zeit ein großer Vorteil.
Wenn ich mir vorstelle mitten in der Großstadt ohne Balkon etc....
Jetzt bekommt Garten und Terasse mal wieder richtig Bedeutung
(Mit und ohne Bier;-)

Ein frohes Osterfest und bleibt gesund.

Walter
 
Oben