• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Albrecht AE 5890 EU

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
*Alles rund um Freenet und LPD
# Technische Fragen Freenet und LPD

Ist das nicht ein klein wenig im falschen Bereich?

Politiker schweifen auch mal (öfters) aus.

Und im Autoforum ist das auch schon mal so.
Da gibt es Rubriken für Kupplung und Wasserpume etc.

Wenn das was besprochen wird oder Reparaturen nötig sind
geht es auch um andere Bauteile die dazu gehören.

Finde das nicht so schlimm....


Walter
 

Prof.Dr.M

Member
Hallo Walter

Nun abschweifen bedeutet ja vom ursprüngichen Thema zu etwas anderem wechseln, aber hier wurde ja nicht abgeschweift, sondern direkt im falschen Bereich geschrieben :)
 

Nobler

New member
Von daher mein Tipp (bzw. wie ich das Problem über Jahre erfolgreich gelöst hatte):
Besorg dir eine Wilson 1000 mit Magnetfuß (oder eine ähnliche Mobilantenne) und pack alles ins Auto.
Fahr bisschen raus aus der Stadt, auf eine Hügel oder höher gelegene freie Stelle und mach dort deine ersten Schritte in diesen schönen Hobby

Hallo Felis und andere,
Habe mir eine Wilson 5000M besorgt mit Wilson Short Load (fahre ein SUV).
Der Grund für eine 5000er war, dass die 1000er bei andern Shops teurer war.

Jetzt meine Frage.
Wie bekommt die Antenne die Maße?
Der Magnetfuss ist doch abgesichert.

Gruß Robert
 

Nobler

New member
Außerdem verursacht der Magnetfuss doch Kratzer auf dem Dach, oder nicht?
Dieser ist doch weniger abgeschirmt als der Magnetfuss von z.B. einer Sunker Elite CB115
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Jetzt meine Frage.
Wie bekommt die Antenne die Maße?
Der Magnetfuss ist doch abgesichert.

Gruß Robert
Meintest bestimmt Masse....
Das geht induktiv....

Ein guter Magnet-Antennenfuss macht keine Kratzer.
Meinen Kathrein Magnet-Fuss hab ich schon zig mal auf und abgebaut,keine Probleme mit Kratzer bisher.

Walter
 

Felis

Member
Hallo Nobler,

bei meinen beiden Wilson 1000m ist unten eine Art selbstklebendes Fließ, welches den kompletten Fuß bedeckt (bzw. sogar leicht übersteht). Auch wenn die Kanten der Kunststoffhaupe keine Anphasung (also gebrochene Kante)haben, kann da nichts passieren.
Kratzer hatte ich damit noch keine, obwohl die Antenne anfangs öfter umgesetzt wurde und auch mal etwas rutscht (nicht Geschwindigkeit sondern eher Hebelwirkung aufm Feldweg mit dem Jeep)

Ich weiß nicht, ob die 5000er den gleichen Fuß nutzt, aber so wie es aussieht fehlt bei dir dieses Fließ vollständig..??
Aber mit dem Preis hast du Recht, dass die 1000er etwa gleichteuer wie die 5000er ist. Habe mal gehört/gelesen, dass der Shortload-Strahler mit dem 5000er Fuß nicht funktionieren soll oder auch nicht von Wilson spezifiziert sei..
Weiß nicht so stimmt, aber nachdem die 1000er sehr gut funktioniert, hab ich noch 2 weitere angeschafft um mir das ständige Ummontieren zu ersparen.
Bin vollkommen zufrieden damit.

Würde es mal mit Rückgabe/Umtausch versuchen oder einfach was aus dem Bastelbedarf/Baumarkt besorgen.
Ob es nun ein dünnes Fließ oder eine "Gummi" ist dürfte egal sein, so lange es sehr dünn ist um die Induktive Kopplung nicht zu sehr zu beeinflussen.
Das Original ist bei mit ca. 0,5mm im zusammengedrückten Zustand (also montiert). Im Neuzustand etwa 0,7mm? - ist schwer zu messen.

Hast du unabhängig vom mechanischen Ärger schon funktechnische Erfahrungen mit der Antenne sammeln können?
 

Nobler

New member
Hallo Felis,

neun habe noch keine Funkerfahrung damit sammeln können. Werde es die Tage aber machen.
Könntest du mir eventuell ein Bild der Unterseite (Fließ) deine Antenne schicken.
Bei mir ist auch so eine Art von Fließ, nur es geht halt nicht über die Kanten.

Gruß Robert
 

PMRFreak

Administrator
Teammitglied
Bei dem Titel wäre ich ja nie darauf gekommen, dass es hier um Wilson-Antennen geht.

Die Wilson 1000/5000-Magnet hat eine dünne, schwarze Kunststofffolie aufgeklebt, die
etwas "rauh" anmutet - diese geht auch nicht über die Kante.

Wenn man sie nicht gerade auf ein sandiges Dach stellt, sollte es keinerlei Kratzer geben. Sauberkeit
ist da extrem wichtig, bevor man die Antenne platziert.

Im Endeffekt wird jede (!) Magnetfußantenne im Laufe der Zeit irgendwelche Spuren hinterlassen,
vor allem bei den neuen, empfindlichen Lacken. Und wenn es nur eine Verfärbung wegen unterschiedlichem
Verblassen des Lackes ist, unter dem Magnetfuß ist der Lack ja vor der Sonne geschützt...
 

Felis

Member
Hallo Robert,

Ich hab gestern zufällig jemand getroffen, der eine 5000M hat und mal beide verglichen.
Bei meinen 1000M ist es ein Fließ, welches etwa 0,5mm größer wie der Antennenfuß ist, und das entsprechend außen leicht übersteht. Foto 1000M von oben!
Wilson 1000M.jpg

Bei der 5000M ist es nur eine Folie, die etwa 4mm kleiner wie der Fuß ist. Die Antenne steht im montierten Zustand auf dem Kunststoffring des Fußes, wobei die Folie keinerlei Schutzwirkung hat und tiefer im Fuß liegt. Foto 5000M von unten!
Wilson 5000M.jpg

Natürlich hat unser geschätzter Admin Recht, dass jede Magnetantenne über die Zeit auch Spuren hinterlässt. Aber erstens ist eine Magnetantenne nichts für die dauerhafte Montage an der gleichen Stelle und ein klassischer Antennenfuß macht ein Loch :ROFLMAO:

Wenn du die Montagestelle vor der Montage sauber machst, wird wohl auch nichts passieren. Wir hatten noch keine Probleme, egal ob bei unserem Audi oder beim Mazda. Bein Jeep wäre dies nicht so schlimm, aber auch dort nichts. Man sollte den Fuß natürlich auch nicht übers Dach rutschen!
Aber beim Wilson 5000M mach ich mir echt Sorgen, weil dieser eben direkt den Kunststoff auf den Lack drückt. Die Unterseite ist auch nicht plan, wie bei der 1000M sondern ca. 0,5mm tiefer. Wir haben den Fuß mal auf ein dünnes Stahlblech aus de Werkstatt gesetzt. Während man bei der 1000M von unten nichts sieht, zeigt sich bei der 5000M deutlich der Abdruck vom Ring.

Nachdem ich nun beide Füße direkt verglichen habe, würde ich eher zu einem Umtausch in die 1000M raten. Nicht wegen der Folie sondern wegen der nicht planen Auflagefläche. Das Risiko, dass der Lack durch die dünne Fußflanke beschädigt wird wäre mir definitiv zu hoch.

Gruß
Felis

PS: versuch mal ob du den Titel in "Einsteigerfragen" oder so etwas ändern kannst ?
Vielleicht wäre der Admin auch so nett, dies zu tun (y)
 

PMRFreak

Administrator
Teammitglied
Auch bei der aktuellen 1000M ist das wie bei der 5000M gelöst - die vorhandene 1000M scheint schon etwas älter zu sein.
 

Felis

Member
Auch bei der aktuellen 1000M ist das wie bei der 5000M gelöst - die vorhandene 1000M scheint schon etwas älter zu sein.
Danke für den Hinweis!

Wenn die beiden Ausführungen heute baugleich sind, dann eben einen "Höhenausgleich" und ein dünnes Flies oder Folie drauf - fertig!
Solange die Zwischenschicht unter 1mm bleibt, sollte dies auf die Kopplung keine großen Auswirkungen haben.
Aber in der gesehenen Ausführung, möchte ich keine solche Magnetantenne auf ein höherwertiges Auto montieren. Da macht eine Bohrung über die Zeit sicher weniger Schaden.

Um flexibel zu bleiben führt leider wenig an einer Magnetantenne vorbei - also basteln!
War irgendwie schon immer so..:sneaky:
 
Oben