• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin
  • Moin, ich weise nochmals darauf hin, dass ich alle Registrierungen MANUELL freischalte, da 99% der Anmeldeversuche von Spammern oder Robots versucht werden. Nachdem heute wieder ein User nicht warten konnte und mir gleich unterstellte, wir wollten ihn hier nicht haben, schreibe ich das nochmals und bitte um Beachtung. Ich habe hier aktuell gut zu tun und bin nicht immer im Forum unterwegs, es kann durchaus mal 2-3 Tage dauern, bis ich die (teilweise bis zu 100) Registrierungswünsche sortiere und freischalte. Das steht aber eigentlich auch im Text, den man bei der Registrierung lesen sollte und auch bestätigt.. Gruß Markus

Welche CB Antenne für Dachboden ?

Ah, guter Tipp mit der Felge. Das heißt die Basis muss keine bestimmten Maße haben für die DV27 lang? Ich las inzwischen etwas über Groundplanes und Radialen, die dann am besten so lang sein müssen wie die Antenne?

Ach so: muss das Metallteil noch geerdet werden?
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Groundplanes brauchen Radials ,bei einer Mobilantenne ist die Karrosseriemasse
bzw etwas anderes metallisches das Gegengewicht.
Eine Salatschüssel oder Blecheimer reicht nicht,etwas größer sollte das Gebilde schon sein.

Alte Waschmaschine,Autofelge oder auch so ein alter Mülleimer aus Zinkblech reichen.
Eine Blechplatte von 1 Meter mal 1 Meter geht auch.

Gibt auch Leute die Indoor einen Magnetfuß auf die Heizung stellen.
Geht natürlich schlechter als draussen,zur Not aber machbar,allerdings ist die Gefahr
für TVI und BCI(Rundfunk und Fernsehstörungen) größer.

Man kann so ein Metallgebilde erden(wenn es nicht zu viel Aufwand macht mit der Kabelverlegung).
Unbedingt muss das aber nicht sein wenn das "Metallteil" eine gewisse Größe hat.

Walter
 
Muss ich denn die DV27 lang in der Mitte der Felge anbringen oder ist das egal und ich kann die Dachrinnenklemme einfach an den Rand anklemmen (das wäre für mich erstmal das einfachste, sonst müsste ich noch eine andere Halterung kaufen),
Ist Rost hinderlich? Sollte ich das Ding blankmachen und lieber lackieren? Oder ist das wurst, hauptsache Stahl?
Sorry, die ganzen Fragen aber für mich ist das alles sehr neu.

Mittelfristig ist meine Überlegung, in die Mitte der Felge ein altes Heizungsrohr zu schweißen und so einen kleinen und mobilen Mast zu bauen.
 

Felis

Member
ch habe eben noch etwas herausfinden können. Es lief gerade auf einem Kanal ein recht angeregtes Gespräch mit 4-5 Teilnehmern. Ich bin mithörenderweise um Haus und Garten gegangen um zu schauen, wo der Empfang am Besten ist. Es stellt sich heraus, dass direkt am Haus (also auch da, wo die Antenne derzeit steht) der Empfang deutlich schlechter ist, als nur 3 Meter weiter davon entfernt.
Deshalb mein Einwand die Tage (y)

Du hast bestimmt ein Stück Stahlblech iwo herum liegen, andernfalls hol dir eines vom nächsten Baumarkt. Lochbleche für Holzkonstruktionen mit etwa 30 x 33cm / 1,5mm dick kosten paar Euro. Da dann 3 oder 4 etwa 2,7m lange Drähte (z.B. aus einem Installationsleitungsrest) hinmachen und die Antenne, die du hast in die Mitte schrauben. Die Übergänge zum Blech bitte mit Ohmmeter durchmessen.. Rost isoliert!!
Dann das Ganze aus Pergoladach stellen und ausprobieren. Wenn du Zufriedenbist kannst du den Aufbau verschönern und wetterfest anbringen.

Alles was du zum Funken brauchst hast du und mit weiteren Antennen/Geräten ist dir erstmal wenig geholfen.
Später, wenn alles läuft, kannst du im Zuge der Optimierung natürlich die Antenne und das Gerät wechseln...
 
Ich werde das als allererstes einmal mit einer Stahlfelge auf dem Pergoladach versuchen. Stahlblech habe ich leider nicht da, also müsste ich das erst besorgen, was bei den geschlossenen Baumärkten gerade erschwert wird. Alles weitere sind dann Upgrade Schritte :)
 
Das SWR Messgerät ist heute schon gekommen und ich habe die aktuelle Position der Antenne an der Dachrinne einmal gemessen. Ich hoffe, ich habe das richtig gemacht:

 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Hastv richtig gemessen.
Sieht doch gut aus.
Alles was unter SWR 2 ist kann man akzeptieren.
Wünsche etwas besseres Wetter bei dem Probieren.
Hier hat es den ganzen Tag gepinkelt...

Den Klemmhalter kannst auch am Rand der Autofelge befestigen.
Einfach was den Rost abschmirgeln oder abschleifen,damit Kontakt ist.
Kannst ja jetzt messen;-)

Walter
 
Eigentlich müsste der Fuß durch eines der Löcher der Felge passen, dann kann ich die Klemmhalterung gleich weglassen.
Hier schneit es, zur großen Freude meiner Tochter. Da muss ich eh gucken, ob ich was mache — Feuchtigkeit sollte ja vermutlich besser nicht in die Verschraubungen kommen ...
 
Nachdem wir ausgiebig rodeln waren habe ich wieder gebastelt. Ich habe mir für die Felge einen Blechstreifen zurechtgeschnitten und auf die Mitte der Felge geschraubt. Direkt in eines der Löcher ging nicht, da war nicht mehr genug Gewinde für den DV Stecker übrig (SWR > 3).
Mit dieser Konstruktion kam ich dann auf einen SWR von ca. 2. Dann habe ich noch ein extra Erdungskabel zur Dachrinne gelegt und mit der Felge verbunden: SWR 1,5.

Macht echt Spaß, rumzuprobieren und zu gucken was passiert. Heute abend werde ich dann mal gucken, was der Funkverkehr so sagt.

Nächster Schritt ist dann: 1 qm 1,5 mm Stahlblech als Grundfläche. Ich bin noch nicht sicher, was besser ist: die Stahlfelge draufschweißen als Halterung oder eine eigene Halterung auf das Stahlblech bauen (aus einem U-gekantetem Blech, zB).

Edit: Nachdem ich die Antenne samt Felge etc auf das Pergoladach gehoben hatte, verschlechterte sich der SWR auf 2,5-2,8. Und da ist er geblieben, egal was ich gemacht habe — selbst als ich die Antenne genauso wieder auf den Boden gestellt habe, blieb es dabei. Sehr komisch.
Wenn ich das Erdungskabel von der Dachrinne abhänge wird es noch schlechter SWR > 3.
Folgendes habe ich probiert:
- Antenne wieder an die Originalposition gestellt: kein Unterschied
- Erdungskabel abgeklemmt: schlechter (SWR > 3)
- Erdungskabel gekürzt: kaum Unterschied
- Erdungskabel gerade und radial von Antenne weggelegt: kaum Unterschied
- Kabelverbindungen geprüft: keine Auffälligkeiten
- elektrisch leitende Verbindung Fuß zur Felge: i.O.
- zweite Felge unter die Ständerfelge und leitend verbunden (geprüft per Durchgangsprüfer): kein Unterschied
- Handfunkgerät direkt an die Antenne geklemmt (an das 4 m PL-DV Kabel): SWR >> 3, Sendeleistung ca. 1 W
- aufgefallen ist mir noch, dass mein Albrecht 6110 jetzt mit 4 Watt sendet (gestern waren es eher 3 Watt: da hat sich auch irgendwas getan)

Klassischer Fall von „verschlimmbessern“ (ein Wort, um das uns viele andere Sprachen beneiden 😉). Ich bin erst einmal mit meinen Ideen am Ende.

Jetzt erst einmal Pizza machen 🤤
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Wenn die Felge irgendwo in einer gewissen Höhe draufsteht reicht es.
Da fliegt auch nichts weg;-)
Eine Blechplatte geht natürlich auch,ich würde das nehmen was leichter zu transportieren ist.
Die Felge auf die Blechplatte festschweissen,dann wird das Gebilde aber schwer.
Falls man mal den Standort wechseln möchte...

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Finde das hast Du gut gemacht .
Antenne etwa in der Mitte des Masse ist doch prima.
Hast fast Rundstrahleigenschaften;-)
Und abgehärtet wird man auch bei der Scheebastelei.

Ps.
Erinnert mich daran wie ich meine drehbare 1,80 Meter Gibertini Sat Schüssel aufgebaut habe.
Minus 3 Grad und ich stand stundenlang auf der Garage bis sie richtig eingestellt war.
Meine Nachbarn dachten bestimmt ich hätte einen an der Klatsche.....

Walter
 
Ja, die Nachbarn haben auch schon geguckt. Nur gesagt hat keiner was. Aber wir gelten sowieso als die Komischen ... macht vieles leichter. 😉
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Sorry,den editierten Beitrag gerade erst gelesen....
Das ist komisch..
Würde erst mal warten bis es was trockner wird.
Kann auch mit der Feuchtigkeit und anderen Bodenverhältnissen zusammenhängen.

Alles noch mal messen und überprüfen auf irgendwelche Kontaktprobleme etc.
Das mit der Albrecht AE 6110 ist normal.
Ist das SWR höher zeigt das Messgerät auch höhere Leistung an.
Das ist Trugschluss,ist das SWR wieder niedriger,stimmen die Werte wieder.

Kennst vieleicht den Spruch "wer misst misst Mist.....

Walter
 
Den Gedanken hatte ich auch schon, dass da die Feuchtigkeit mit reinspielt. Und ich vermute, dass die Leitfähigkeit der Kabel bei den Temperaturen gerade auch niedriger ist.

Heute Abend war im Funk gar nichts los, da konnte ich auch nichts ausprobieren.
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Ach so: wie dicht sind eigentlich die Steckerverschraubungen? Muss ich da noch was abdichten? Habe ich bisher nicht gemacht...
Nehme an hast die normalen Stecker benutzt.
Gibt ja auch wasserdichte Stecker,werden aber selten genutzt.
Die kann man mit selbstverschweissenden Isolierband ein paar Lagen umwickeln.

Ich nutze so ein Band

Etwas langezogen,drumwickeln, dann zieht es sich dicht.

Walter
 
Habe ich da. Ich werde abwarten, dass es wieder trocken wird, dann die Kabel einmal austauschen gegen welche, die ich momentan drinnen liegen habe und dann gleich abdichten.
 
Ich bekomme derzeit den SWR bei der stationären Antenne nicht unter 3. Vielleicht reicht das Gegengewicht nicht aus. Ich bin gerade am Basteln; u.a. wird die Antenne dann auch an einem kurzen (1,50 cm) Mast angebracht werden. Dazu hätte ich noch Fragen:

- wenn ich bei meiner DV27 lang Radiale anbringen wollte: habe ich richtig verstanden, dass die an die Masse, also den unteren Antennenfuß angeklemmt werden müssen?
- Gibt es Radiale mit Befestigungsmimik, die ich nachkaufen könnte?
- ich habe einen 1000 mm Edelstahlstab (6 mm Durchmesser) noch im Keller gefunden: kann ich den für ein Radial verwenden oder ist der zu kurz?

Auf der positiven Seite habe ich meine neue Magnetfußantenne mal mit dem Auto spazierengefahren und habe von einem höheren Standort aus eine ca. 16 km entfernte Station anfunken können: mein erster Funkkontakt (war dort allerdings wohl schon recht verrauscht, aber immerhin).

Die Autoantenne hatte auf dem Autodach einen super SWR: wenn ich das stationär — evtl auch für die DV27 reproduzieren wollte: dann müsste ich dort auch ein Blech hinlegen, nehme ich an? Die Antenne auf eine Felge pappen reicht leider nicht: auch da ist der SWR wieder um 3 rum.
Muss das Blech dann direkt unter dem Antennenfuß sein oder geht auch Blech — Mast — Antenne?
 
Oben