• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Stehwelle nur perfekt, wenn ich das Mikrofonkabel umfasse

F

fwgde

Guest
Guten Morgen,
Ich habe ein seltsames Problem:
Ich verwende ein Albrecht AE6111 und eine Albrecht Magnetfußantenne mit 4,5 m Kabel. Die Antenne steht auf dem Glasdach meines Land Rovers, auf welches ich vorher eine 30x30 cm große Stahlplatte mit 3mm Stärke geklebt habe. Ansonsten ist das Dach komplett aus Aluminium.

Der SWR-20 zeigt 1:1,1 - 1,3 an (Kanal 40/41), aber nur wenn ich das Mikrofonkabel unterhalb des Mikrofons mit der Hand umfasse. (Der gerade Teil, bevor die Spirale anfängt.)
Wenn ich das nicht tue, dann zeigt der SWR 1:3,5 an.

Was ist das?

Gruß
Frank


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
K

Kleinbauer

Guest
Hallo Frank,

scheint ein Problem der schlechten / fehlenden Erde bzw. Masseverbindung zu sein. Beim Berühren bildet die Hand eine Kapazität gegen Erde und verstimmt das Ganze. Abgesehen davon- Albrecht 6111? Nicht 6110?
Also ich würd's vielleicht mal mit so'ner "No Ground Required"- Antenne (welche man z.B. für Wohnmobile nimmt) probieren.

128; Jens
 
1

13HN516

Guest
Hallo Frank
Frage mich zunächst wie bekommst du den die Antenne so richtig fest Glasdach Aluminium, da hält kein Magnetfuß Fahrtechnisch bedenklich.
Für das SWR Problem gibt es auch ein künstliches Gegengewicht wird auch auf Boote eingesetzt, weil dort oft Kunststoff GFK verwendet wird.
73&55 Peter
 
1

13HN516

Guest
Ps mach mal Bilder von Landrover damit wir dir einen Tipp geben können die Antenne anders zu befestigen ohne künstliche Masse an der Karosserie.
So wie du sagst geklebt, gibt es kein Garant das dir das ding auf der Autobahn mal um die Ohren fliegt.
Bei 100 bis über 120 entstehen Kräfte das weist du schon.
73&55 Peter
 
W

Wasserbueffel

Guest
Lass an der Antenne alles so wie es ist.
Besorge Dir eine Masseverbindung(bekommst im KFZ Handel) die Du von der Stahlplatte mit der Aluminiumkarrosserie verbindest.

Aufnahme1.jpg

Dann müsste es ok sein.
Kostet nicht viel....

Walter
 
1

13HN516

Guest
Lass an der Antenne alles so wie es ist.
Besorge Dir eine Masseverbindung(bekommst im KFZ Handel) die Du von der Stahlplatte mit der Aluminiumkarrosserie verbindest.
Dann müsste es ok sein.
Kostet nicht viel....

Walter
Hallo Walter
Das währe auch ne Idee hatte nur Bedenken ob die Antenne so Dauerhaft hält.
73&55 Peter
 
K

Kleinbauer

Guest
Guten Morgen zusammen!


Ansonsten ist das Dach komplett aus Aluminium.
Wie das halt bei 'nem Auto mit Alu- Karosse bzw. Beplankung so ist …

Die Antenne steht auf dem Glasdach meines Land Rovers, auf welches ich vorher eine 30x30 cm große Stahlplatte mit 3mm Stärke geklebt habe.


Kann man sicherlich so machen …

Lieber Frank, gib doch mal bitte eine kurze Rückmeldung zu den bisherigen Beiträgen. Oder kann das sein, daß Du uns hier einfach bloß veräppeln willst?

128; Jens


 
F

fwgde

Guest
Guten Morgen.
Entschuldigt die späte Rückmeldung.

Also
die Stahlplatte ist tatsächlich eine große Fahrrad-Bremsscheibe, welche mit doppelseitigem Industrie-Klebeband auf das hintere Glasdach geklebt ist.
Die Gefahr das due mitsamt Antenne wegfliegt besteht nicht. Eher dass das Glasdach kaputt geht beim Versuch das Ding irgendwann wieder abzumachen.
Getestet bis 200 km/h. Anbei ein Foto ohne Antenne.
Das ganze Auto ist aus Alu, bis auf die Türen. Heckklappe ist aus Kunststoff.
Das Auto ist ein Land Rover Discovery 5.
Ich will definitiv keine Löcher, da ich die Funkanlage immer nur für den Urlaub im Gelände brauche. (Ja, dafür mache ich dann andere Räder drauf...)

Was ich nicht kapiere:
Ich sitze auf dem Fahrersitz, berühre kein Metallteil, soll aber beim Umfassen des Mikrofonkabels als Masse fungieren?

Wie sieht denn so ein „Gegengewicht“ aus?

Danke für Eure Hilfe!
Gruß
Frank


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


 
Zuletzt bearbeitet:
1

13HN516

Guest
Hallo Frank
Da musst du mal in google " President SPA-01 Künstliche Masse" eingeben
Weis aber nicht ob es die noch zu kaufen gibt, wenn ja will keine Bilder hochladen (Urheberrechte des veröffentlichten) und keine Fremdgeschäft Werbung machen.
Was den SWR hoch runter Tanz angeht, fungierst du quasi als sozusagen erde, weil die Antenne keine richtige hat. Versuche aber irgendwie erstmal eine Verbindung zu einem Metallteil der Karosserie herzustellen.
73&55 Peter
 
K

Kleinbauer

Guest
Hallo Frank,
das mit dem "Gegengewicht" kann man sich in etwa so vorstellen, daß es in der Elektrotechnik immer 2 Pole, Elektroden o.ä. braucht, um um eine entsprechende Wirkung (Stromfluß, Magnetfeld, Funkwellen) zu erzeugen: Nord- und Südpol, Plus und Minus, usw.
Bei unseren Funkantennen bildet die "Erde" den Gegenpol. Das funktioniert bei Autos ganz gut, obwohl sie ja auf Gummireifen stehen: Erstens stellt so eine Karosserie schon einen ordentlichen Hausen "Eisen" dar; der Unterboden bildet quasi eine Kondensatorplatte gegen Erde.
Heutzutage bestehen aber Fahrzeuge zunehmend aus Kunststoffen (auch LKW's, Wohnmobile sowieso).
Da muß nachgeholfen werden. So kann man z.B. ein Kunststoffdach auf der Innenseite mit selbstklebender Kupferfolie versehen- ich denke, das fällt aber bei (Deinem) PKW aus. Abgesehen davon gibt es ja noch das Problem der Antennen- Befestigung.
Mein Vorschlag: An einen Profi wenden (z.B. den Sponsor dieses Forums). Vielleicht gibt es ja für die Dachreling vom Landrover einen ordentlichen Klemmfuß. Von Wohnmobilisten weiß ich, daß es die amerikanischen Firestik- Antennen speziell für Kunststoff- Aufbauten gibt.

128; Jens
 
K

Kleinbauer

Guest
Hier der Link zu den "Klemmfüßen aller Art":

[FONT=Verdana,Arial,Tahoma,Calibri,Geneva,sans-serif]https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Klemmfuesse-aller-Art:::48_59_276.html

Äußerst wichtig bleibt trotzalldem eine gute Masseverbindung zwischen Klemmfuß und Chassis.
[/FONT]
 
F

fwgde

Guest
Liebe Ratgeber,
nach einem halben Tag Bastelei mit dicken Massekabeln, die keine Verbesserung brachten, sondern auf Kanal 40/41 einenStehwelle von 1:5/1:10,
habe ich mich von der Idee verabschiedet mit einer Magnetantenne zu arbeiten.
Neuer Plan, einen Halter in Bereich der Motorhaube bauen.
Als einzige geeignete Stelle erwies sich der Bereich in der Näher A-Säule, denn dort ist eine kleine Lücke zwischen Haube und A-Säule.
Ich habe dann mittels Pappstreifen die Form hergestellt, bei der ich die Haube öffnen kann ohne mit dem Halter zu kollidieren.
Danach habe ich Stück für Stück aus 0,8mm Stahlblech den Halter geformt.
(Leider in der Entstehungsphase so im Wahn, dass ich vergaß Bilder zu machen.) und ihn grob geformt, was recht einfach ging, da das Blech nicht so dick ist.
Das passte dann zwar, war aber sehr wackelig, bzw. elastisch. Ich habe dann kleine Verstärkungen eingeschweißt und auch noch eine Verstrebung zu einer weiteren Karosserieschraube und dann war das Ding stabil.
Ergebnis: Stehwelle 1:1,6/1:1,8.
Ich bin zufrieden.
Danke für alle Tipps.
Gruß
Frank



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
1

13HN516

Guest
Hallo Frank
wenn es funktioniert und hält Super.
Allerdings hätte ich auf der Beifahrer Seite die Antenne montiert, stört sie nicht auf der Fahrer Seite im Sichtbereich?.
Als ich mir das erste Rover Bild von dir angesehen habe, ist mir grade die Gepäckträger Halterung aufgefallen kanntest du da nicht ein Klemmfuß dran machen.
73&55 Peter
 
W

Wasserbueffel

Guest
Es ist leider nicht immer so einfach wie es scheint.
Dadurch lernt man zu improvisieren;-)
Hast ja ganz gut hinbekommen!
Wo ein Wille auch ein Weg!
Das SWR ist ja auch ganz ok.

Hoffe nur das nicht ein findiger Polizist meint das die Antenne im Sichtfeld liegt.
Früher waren die UKW Teleskopantennen immer links oder rechts am gleichen Standort,störte Niemanden.
Damit hatte man guten Empfang,auch auf KW oder MW und Langewelle.
Aber ganz aus der Mode gekommen,heute nur noch Stummel auf dem Dach mit Verstärker.

Ps
Gibt es überhaupt noch Autoradios oder Multimediakonsolen mit LMK Empfang????

Walter
 
1

13HN516

Guest
Wasserbüffel schrieb: Gibt es überhaupt noch Autoradios oder Multimediakonsolen mit LMK Empfang????
Hmm nicht das ich wüsste eher UKW auch schon teilsweise DAB Plus, oder optional Nachrüstung DAB Plus mit UKW Transmitter.
Aber auf Flohmärkte findet man sie und kann sie Einbauen wenn es denn noch passt.
73&55 Peter
 
F

fwgde

Guest
Hallo Frank
wenn es funktioniert und hält Super.
Allerdings hätte ich auf der Beifahrer Seite die Antenne montiert, stört sie nicht auf der Fahrer Seite im Sichtbereich?.
Als ich mir das erste Rover Bild von dir angesehen habe, ist mir grade die Gepäckträger Halterung aufgefallen kanntest du da nicht ein Klemmfuß dran machen.
73&55 Peter
Hallo Peter,
Ich sehe die Antenne natürlich beim Fahren, aber sie stört nicht. Ich habe sie auf die Fahrerseite gemacht, weil ich da gerade stand .
Die Dachreling hatte ich erst probiert, aber das Ding ist pulverbeschichtet und die leitet nicht. Das Ergebnis war mies.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
T

Torkel

Guest
Ps
Gibt es überhaupt noch Autoradios oder Multimediakonsolen mit LMK Empfang????

Walter
Moinsen,

ja gibt es, in unserem noch recht neuen Cabrio aus dem Hause Daimler ist ein Soundsystem mit Radio verbaut was die Wellenbereiche UKW, MW, KW und auch Langwelle abdeckt, und das wirklich mit recht guten Empfangsleistungen und durch das Soundsystem mit Hörgenuß.

Grüße,

Torkel
 
W

Wasserbueffel

Guest
Lange und Mittelwelle gibt es bei mir im Skoda Octavia im Radio der Soundanlage noch.
Aber noch kein DAB Radio ,nur UKW LM MW mit CD Player und MP3 und USB Anschluss.
Leider gibts es die WDR und NDR MW Sender nicht mehr,immer aktuelle Staumeldungen,schneller als die aktuellen Navis...
Fussball hörte ich auch darüber gern....

Hab noch eine 90 cm Antenne hinten,nicht die 20cm Wickelstäbe auf dem Dach.
Hier im Grenzbereich(Deutschland,Niederlande,Belgien,Luxemburg) kann ich viele Regional und Lokal Sender hören die es auf DAB nicht gibt....

Walter
 
B

Bernhard

Guest
Walter,
ich habe mal Bilder von der "Gelsenkirchener-Mobilantenne" gesehen, am gleichen Montageort - Spule am Fusspunkt so gross wie ein Marmeladeeimer. Das am VW-Käfer...
Die Lösung am Land-Rover scheint wohl das Optimum zu sein.
Besser als jene "künstlichen Erden", deren Wirkungsweise und Funktion sich mir bisher nicht erschlossen hat.
An einem Geländewagen "Wolf" der BW hatte ich auch das Problem mit dem "Gegengewicht".
Das Fahrzeug war bei den Feldjägern im Einsatz, wurde dann von VEBEG versteigert.
Es war hinten ein Winkel mit Ant.Halterung montiert.
Keine Ahnung, was da mal für eine Antenne montiert war.
Mit neuem Antennenfuss und 1m-langer Mobilantenne war das SWR zwar passabel, aber die Signale eher marginal.
Im Standmobil nutzen wir es öfters mit der Tank-Whip und einem 2.50m Gegengewicht. Schräg nach unten in die Botanik geworfen.
Ich vermute mal, das die Scharniere der Hecktür beim Wirkungsgrad eine Rolle spielen. Ebenso die Befestigung des Winkels.
Ohmmässig durchgemessen sagt ja nichts...

73 - Bernhard.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Walter,
An einem Geländewagen "Wolf" der BW hatte ich auch das Problem mit dem "Gegengewicht".
Das Fahrzeug war bei den Feldjägern im Einsatz, wurde dann von VEBEG versteigert.
Es war hinten ein Winkel mit Ant.Halterung montiert.
Keine Ahnung, was da mal für eine Antenne montiert war.
73 - Bernhard.
Das erinnert mich an meine Bundeswehr Zeit.(1972)
Die Feldjäger nutzten eine Streckantenne(Steckelemente mit Knickmöglichkeit) mit einem Spannseil.
Auch war dort ein Anpassglied an der Antenne.Die Geräte gingen ja von 30 -60 Mhz.
Für 30 Mhz nahm man alle 4 Glieder,für 60 Mhz brauchte man nur 2 Glieder.....

Allerdings gehörte ich nicht zu der Gilde,hab sie nur oft überholt mit der 185 er Maico(2 Takter!)
War 6 Monate Kradmelder ,danach beim FKG2(Flugkörpergeschwader).
Dort standen Pershing 2 Interkontinental Raketen.

Glaube die Dinger(Raketen) gibts heute noch.....
Nur die Technik hat sich geändert.

Walter
 
Oben