• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Lohnt sich die Um- und Aufrüstung alter CB-Geräte?

B

Bernhard

Guest
Moin!

Gestern bekam ich 3 alte Sommerkamp-Geräte, welche längere Zeit nicht in Betrieb waren - etwa 8 Jahre lang.
Es handelt sich um Soka 664, 680 und 340.
Sie wurden von mir in Betrieb genommen, zeigten bisher, ausser geringer Frequenzabweichung keine Fehler.
Diese beträgt max. ca. 2kHz bei der 340er.

Meine Frage wäre:
Würde eine Um- oder Aufrüstung auf andere Betriebsarten sinnvoll sein (Herr Maurer)?
Oder wären sie besser ein Fall für Ebay?

Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht?

Danke für Eure Antworten!

Bernhard.
 
1

13HN516

Guest
Hallo Bernhard
auf jeden Fall lohnt eine Aufrüstung so fern halt technisch von Herr Maurer möglich
das kann er dir nur selbst Beantworten.
Zum Alten Eisen gehören die bestimmt nicht beneide die Leute die
Sommerkamp und Zodiak und Grundig Funkgeräte noch haben.
schreibe ihn einfach mal an oder rufe ihn mal an

viel erfolg
7355 Peter
 
B

Bernhard

Guest
Hallo Peter, danke für Deine Antwort!

Ich werde Herrn Maurer in Graz demnächst kontaktieren. Mal sehen, was er meint.

Besagte Geräte hatte ich vor langer Zeit schon mal, ebenso die 740er Soka, welche eine Mistbüchse war.

Zunächst werde ich die 3 Geräte mal paar Tage testen. Sommerkamp war damals fast eine Legende. Ich vermute jedoch, das auch Soka in stark qrm-behafteten Regionen auch "die Grätsche" machen werden - so z.B. an meinem Haupt-qth.

Die Frage ist auch, ob sich eine Aufrüstung lohnt, um die Geräte wirklich zu gebrauchen, oder ob man sie im O-Zustand belässt - für Sammler.

Von mehreren Funkern habe ich gehört, das sie sie sich mit alten Schätzchen sog. "ewige Baustellen" in's Haus geholt haben. Mit alten KW Rx und TRX.
Neue Röhren, Elkos ausgetauscht, Neuabgleich, und dann geht's eine Weile. Oder auch nicht.
Ist halt so eine Sache... .

73-Bernhard.
 

Bernhard

Member
Hallo Peter!

Nein, ich habe nicht bei Herrn Maurer angerufen.
Ein befreundeter Funker aus F hat die Geräte beim Besuch an meinem 2.qth gesehen, wollte sie unbedingt haben - im O-Zustand.
Ich habe sie ihm zum Freundschaftspreis überlassen.
Bedeutet: Kleiner Karton (6 Flaschen) "Würzburger Pfaffenberg" 2018.
Weil ich die "Pfaffen" ja so sehr "mag"!

73 - Bernhard.
 

Bernhard

Member
Hallo Mittelalter,

das "Zeug" kommt vom Weingut Würzburg.
GWF kenne ich nicht.
Ist das "Aldi-Edelsuff"?

73-Bernhard.
 

Mittelalter

New member
GWF ist die Gesellschaft für Weinbau in Franken.
Eine sehr große Genossenschaft.

Und während die "Guten" Winzer ihre Trauben ausdünnen und im Frühjahr Triebe wegschneiden, sagt man sich, dass die ganzen GWF Winzer möglichst auf Masse machen und alles was wie eine Traube aussieht, auch abliefern. Bezahlt wird nach Gewicht....

Aber jetzt BtT 😅
 

13HN516

Active member
Hallo Bernhard
Dann hast du die Funkgeräte, an einen Liebhaber in O Zustand gegeben und einen guten Fränkischen Wein dafür erhalten.
Im übrigen sollen die Fränkischen Weine sehr gut sein, habe bis 1987 mit meine Eltern in Staffelstein bzw Ebensfeld Urlaub gemacht.
Mein Vater hat auf dem Schützen und Volksfest dort geschossen.
73&55 Peter
 

Bernhard

Member
Moin Peter!

So ist es - die Geräte hätten am 2.qth sowieso nur im Schrank gelegen, nach ein- oder zweimaligem Gebrauch.
Irgendwann wären dann die nächsten Fehler aufgetreten, wie das nun mal mit alten Schätzchen so ist.
Auf Museumswärter habe ich keine Lust.
Ja - die fränkischen Weine sind gut. Zumindest jene, die ich bisher probiert habe.

73 - Bernhard.
 

13HN516

Active member
Hallo Bernhard
Bei älteren Funkgeräte kann das schon mal sein, das Elkos und Kondensatoren Relais altern bzw. gealtert sind, aber da lohnt sich fast immer ein Kauf und Reperatur., hatte mir leider eine Kaiser bei Jörn durch die Finger gehen lassen.
Alte reine RX ohne vorherigen Tausch gegen neue Kondensatoren und Elkos bzw. (wenn vorhanden) austausch der Backup Batterien würde ich hingegen erst garnicht kaufen, zu groß der Ärger irgendwann dann doch der Tausch und neu Abstimmung. Nicht umsonst wird z.B für den FRG 100 ein Service 2 angeboten. Ausgelaufene Backup Batterien können großen schaden anrichten, bzw reicht schon wenn sie leer sind das es Probleme gibt, erst Recht muss man bei manchen RX Geräten alles auseinander bauen um drann zu kommen.
73&55 Peter
 

Bernhard

Member
Hallo Peter!

Danke für Deine Ausführungen.
Das Meiste war mir bereits bekannt - obwohl ich mich erst seit rund 40 Jahren mit Radio- und Funktechnik befasse... .
Mit ausgelaufener Backup-Batterie musste ich auch schon meine Erfahrung machen. Das Gerät wurde geschlachtet.
Besonders übel dürfte dies bei den sog. Multilayer-Boards sein.
Für mich stellt sich primär die Frage, was ich mit solch alten Geräten überhaupt machen will.
Auch wenn es viele optisch ansprechende alte Kisten gibt, so mutieren sie doch oft zu Dauerbaustellen.
Immer wieder instandsetzen, um dann doch wieder i. e. Schrank zu verschwinden, halte ich dann doch für wenig sinnvoll.
Eine andere Sache ist es freilich, wenn Leute solche Geräte wirklich nutzen und damit Funkbetrieb praktizieren.

73-Bernhard.
 

Die Waldfee

Active member
Das Meiste war mir bereits bekannt - obwohl ich mich erst seit rund 40 Jahren mit Radio- und Funktechnik befasse... .
Hallo Bernhard,

frei nach dem Motto
"was ich schon alles wieder vergessen habe wirst du nicht mehr lernen können".

Dabei frage ich mich auch, warum der Rothammel immer wieder neu überarbeitet aufgelegt wird.

Die Grundlagen zur Antennentechnik und Wellenausbreitung sind ja, ähnlich wie die Gesetzmäßigkeiten der
Schwerkraft, seit Jahrzehnten geklärt.
Oder übersehe ich da was?

F.
 

13HN516

Active member
Die Waldfee schrieb Die Grundlagen zur Antennentechnik und Wellenausbreitung sind ja, ähnlich wie die Gesetzmäßigkeiten der
Schwerkraft, seit Jahrzehnten geklärt.
Oder übersehe ich da was?
Ähm ja genau
das ist es eben um auf das Thema zurück zu leiten, es ist eben auch eine Gesetzmäßigkeit, das eben Bauteile mit der Zeit altern.
Leider wurden manche Geräte vom Vorbesitzer nicht gut behandelt, habe da schon einiges erlebt, aber dennoch lohnte es sich bei den meisten Funkgeräte eine Reperatur oder neu Abgleich durchführen zu lassen.
In den 33 Jahren CB Funk, waren es aus 200 Funkgeräte um die 6 CB Funkgeräte die ich wegschmeißen musste, weil sie komplett verbastelt waren, bzw. unter anderem an allen Spulenkerne ohne Sinn und Verstand rumgedreht wurde.
PMR446 von gekauften 30 in den Müll, und 1 Freenet zurück aber das ist was anderes, kein Kommentar mehr dazu.
Bei Weltempfänger wie Sonny oder andere Billigheimer lohnt da garnicht, Elkos Kondensatoren auszutauschen, wer soll es oder wer will es Reparieren, die Radio Fernseh Facharbeiter Preise sind auch nicht vom Stundenlohn günstig, allein schon ein Kostenvorschlag, was allerdings gerechtfertigt ist nicht falsch verstehen.
Ein bekannter hatte sich einen Yaesu FRG 9600 gekauft, leider ein typisches Problem mit flackernder Frequenzen Anzeige das oft Auftritt was ein immer wieder erneuter Abgleich zur Folge hat.
Aus diesem Grunde setzte ich auf WebSDR, kein Ärger mehr, für etwas nur hören.
73&55 Peter
Edit FAG in FRG korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernhard

Member
Moin!

@Waldfee.
Der Rothammel ist sowieso nur eine Sammlung techn. Anleitungen usw.
Ich hatte mal einen aus der "ehemaligen", vom Motorbuchverlag.
Wie alt hätte denn Karl Rothammel werden müssen, um das alles zu erarbeiten bzw. nach zu vollziehen?

@Peter. Wieso sind Sony-Weltempfänger "Billigheimer"?
Ich gehe mal davon aus, das Du mit "Sonny" jene meinst.
Der Sony "ICF 2002" kostete damals an die 1000 DM!
Restauriert/überholt erzielt er heute noch stattliche Preise.
Auch hat Sony noch mehrere hochwertige Geräte auf den Markt gebracht.
Was schreibst Du da für einen Unsinn?

73-Bernhard.
 

Die Waldfee

Active member
Hallöle Bernhard,

Der Rothammel ist sowieso nur eine Sammlung techn. Anleitungen usw.
Ich hatte mal einen aus der "ehemaligen", vom Motorbuchverlag.
Wie alt hätte denn Karl Rothammel werden müssen, um das alles zu erarbeiten bzw. nach zu vollziehen?
Jo, "Rothammel" ist mittlerweile die Marke, der Herr selber wird wohl nicht mehr aktiv sein.


Wieso sind Sony-Weltempfänger "Billigheimer"?
Ich gehe mal davon aus, das Du mit "Sonny" jene meinst.
Der Sony "ICF 2002" kostete damals an die 1000 DM!
Restauriert/überholt erzielt er heute noch stattliche Preise.
Auch hat Sony noch mehrere hochwertige Geräte auf den Markt gebracht.
Was schreibst Du da für einen Unsinn?
Das hatte ich mich auch fast gefragt,
bin dann zu dem selben Schluß gekommen wie du, es ist nur Unsinn von unserem Forenaugust.

Er muss halt provozieren, denn argumentieren kann er mit seinem Halbwissen nicht.
Es gab in den letzten Wochen ja ein paar CB- Fragen, da hat er sich immer fein rausgehalten,
unser selbsternannter "CB - Experte", bis er dann wieder dümmlich stänkern musste.

Sony hat erstklassige Weltempfänger, insb. Reiseweltempfänger, gebaut,
stellenweise mit wegweisender Technologie. Billig waren die meist nicht.

In der Bucht werden die zu damaligen Neupreisen verkauft.
Wenn sie z.B. vom Charly H. (Gott habe ihn seelig) modifiziert sind , dann noch darüber.

Fee.
 
Oben