• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

DJ-V446 - oder etwas anderes?

O

Oldman

Guest
Hallole,
hinsichtlich Reichweite wird sehr häufig das Alinco DJ-V446 empfohlen. Das scheint aber bald zum alten Eisen zu gehören. Ist es seinen jüngeren Kollegen - etwa dem DJ-S45CQL - in punkto Reichweite immer noch überlegen?
Erstaunlicherweise ist die Antenne des DJ-446 eher kurz, noch nicht einmal eine Lambda/4, also eher in der Größenordnung des G9 und wohl kürzer als beim G14. Läßt sich da eine (noch) bessere Antennen montieren (welche) und bringt dies signifikant mehr ans Reichweite bzw. sicherer Verbindung?
mfg, Oldman
 
W

Wasserbueffel

Guest
Das Alinco gehört immer noch zu den Geräten mit der grössten Reichweite.
Das liegt auch an dem guten Empfänger im Gerät.
Nicht immer ist die Länge einer Antenne entscheidend(siehe Tectalk Contact 2),
gut auf den Frequenzbereich angepasst muss sie sein!
Auch dieses Gerät hat einen guten Empfänger mit gut angepasster Antenne
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4229-kategorie-91-seite-.htm?
Die besten Erfahrungen hab ich im PMR Bereich und 70cm Bereich mit dieser Antenne gemacht,ist auch vom Gerät entkoppelt.Verkürzte Lambda/2 Antenne.
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2192-kategorie-197-seite-.htm?
Nicht billig aber sehr gut.
Ps Hat auch zufällig auf 149 Mhz Resonanz!
Dafür ist aber eine BNC Buchse am Gerät nötig oder diese Adapter
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-1438-kategorie-167-seite-.htm?
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-3848-kategorie-167-seite-.htm?
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2470-kategorie-166-seite-.htm?

Gruss Walter
 
A

Admin

Guest
Nur kurz, das DJ-V446 und die DJ-S45CQ-Serie sind ca. gleich alt. Es sind just verschiedene
Klassen, die nebeneinander existieren und verkauft werden.
 
O

Oldman

Guest
Nur kurz, das DJ-V446 und die DJ-S45CQ-Serie sind ca. gleich alt. Es sind just verschiedene
Klassen, die nebeneinander existieren und verkauft werden.
Oha! Da das DJ-V446 auf der Alinco-Homepage nicht (mehr) zu finden ist, das DJ-S45CQL dagegen schon, dachte ich, daß das S45SQL dessen Nachfolger sei. Dennoch, wie sieht es mit der Reichweite im Vergleich aus?

mfg, Oldman
 
O

Oldman

Guest
Das Alinco gehört immer noch zu den Geräten mit der grössten Reichweite.
Das liegt auch an dem guten Empfänger im Gerät.
Nicht immer ist die Länge einer Antenne entscheidend(siehe Tectalk Contact 2),
gut auf den Frequenzbereich angepasst muss sie sein!
Das setze ich voraus!

Auch dieses Gerät hat einen guten Empfänger mit gut angepasster Antenne
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4229-kategorie-91-seite-.htm?
Es gitb sicherlich viele "gute" Geräte. Aber welche reichen am weitesten? Freenet klingt nach einer brauchbaren Alternative beim Motorradfunk ... Oder wird die grds. bessere Verbreitung der Funkwellen im Freenet-Bereich durch die notwenigerweise weniger effektiven Antennen konterkariert - Lamdba/4 ist mit 50cm viel zu lang ...

Die besten Erfahrungen hab ich im PMR Bereich und 70cm Bereich mit dieser Antenne gemacht,ist auch vom Gerät entkoppelt.Verkürzte Lambda/2 Antenne.
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2192-kategorie-197-seite-.htm?
Nicht billig aber sehr gut.
Ps Hat auch zufällig auf 149 Mhz Resonanz!
Aber fürs Mopped leider viel zu lang.

Ich habe heute mal zwei ausgeliehene DJ-V446 mit zwei G7, die eine Lambda/4-Antenne hatten, im Feldtest verglichen. Die Modulation der G7 ist leider für die Füße, zu wenig Höhen, dumpf und schlecht verständlich. Aber ab etwa 1km im bebauten Wohngebiet waren die V446 untereinander meist kaum noch zu verstehen, die G7 dagegen (von der Modulation abgesehen) überraschend gut! Da waren sogar zwei Alan 456R mit Lamdda/4 noch besser als die DJ-V446.
Das Ergebnis kommt mir selbst kaum glaubhaft vor, aber so war es. Oder gibt es eine nicht dokumentierte Funktion, das DJ-V446 auf weniger Leistung zu setzen, ohne daß dies im Display gezeigt wird? Ob das mit einer Lambda/4 deutlich besser werden würde - und geht dies?

mfg, Oldman
 
W

Wasserbueffel

Guest
Das setze ich voraus!

Es gitb sicherlich viele "gute" Geräte. Aber welche reichen am weitesten? Freenet klingt nach einer brauchbaren Alternative beim Motorradfunk ... Oder wird die grds. bessere Verbreitung der Funkwellen im Freenet-Bereich durch die notwenigerweise weniger effektiven Antennen konterkariert - Lamdba/4 ist mit 50cm viel zu lang ...

Aber fürs Mopped leider viel zu lang.

Ich habe heute mal zwei ausgeliehene DJ-V446 mit zwei G7, die eine Lambda/4-Antenne hatten, im Feldtest verglichen. Die Modulation der G7 ist leider für die Füße, zu wenig Höhen, dumpf und schlecht verständlich. Aber ab etwa 1km im bebauten Wohngebiet waren die V446 untereinander meist kaum noch zu verstehen, die G7 dagegen (von der Modulation abgesehen) überraschend gut! Da waren sogar zwei Alan 456R mit Lamdda/4 noch besser als die DJ-V446.
Das Ergebnis kommt mir selbst kaum glaubhaft vor, aber so war es. Oder gibt es eine nicht dokumentierte Funktion, das DJ-V446 auf weniger Leistung zu setzen, ohne daß dies im Display gezeigt wird? Ob das mit einer Lambda/4 deutlich besser werden würde - und geht dies?

mfg, Oldman
Antenne zu lang???
Die Kathrein ist doch nur ca 30cm.
Nicht zu lang für Lambda/2.
Eine RH 771 ist schon ca 40cm!!

Tests sind immer schwierig,besonders im 70cm Band.
Ein paar Zentimeter höher oder tiefer oder links oder rechts
und schon ist alles da oder weg.
Voraussetzung ist immer Squelch Stufe 1 bei Vergleiche.
Natürlich lässt sich die Alinco im Servicemenue in der Leistung einstellen.
Geht von ca 50 mW bis ca 4,2 Watt.
Voraussetzung für Vergleiche ist auch gleiche Leistung und gleiche Standorte .
Die Leistung lässt sich leider nur vernünftig an einer Antennenbuchese oder am Pigtail im Gerät(falls vorhanden) messen.
Auch ist die Serienstreuung ganz schön gross(eigene Erfahrungen).
Ich hatte hier schon Geräte wo der Squelch soweit zu war,das es ca 30-40%
an Reichweite kostete.
Würde nur Vergleiche mit geöffneten Squelch machen(den kann man ja meist noch im Gerät etwas nachstellen).
Hat ein Gerät guten Empfänger und gut angepasste Antenne und der Squelch ist richtig eingestellt und die Modulation ist ok reicht das in der Regel(für die Reichweite,darum dreht es sich ja hier).
Auswertung der Töne,Akkus oder Ladetechnik ist denn eine andere Baustelle.

Ps Das Alinco lässt sich mit einer SMA Buchse ausrüsten und mit beliebiger Antenne betreiben.
Das geht denn hervorragend mit einer SRH 771(ca 1,5cm gekürzt für PMR 446).
oder mit einer selbst gestrickten Lambda/4 Antenne wie auf den Bildern.

Gruss Walter
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
O

Oldman

Guest
Antenne zu lang???
Die Kathrein ist doch nur ca 30cm.
Nicht zu lang für Lambda/2.
Eine RH 771 ist schon ca 40cm!!
Nicht zu lang für L/2 und auch zu Fuß sicher noch handlebar. Aber zu lang für den/meinen Einsatzzweck (Mopped). Du hast das Teil in der Brusttasche außen. also etwa in Höhe des Herzens oder etwas darüber. Und dann kommen oben noch mindestens 30cm Antenne dazu! Steck die das Teil mal so in die Brusttasche und stelle Dir vor, Du würdest damit auf dem Mopped sitzen. Klar, die Abstahlung ist so sicherlich besser, aber so kannst Du nicht durch die Gegend fahren.

Tests sind immer schwierig,besonders im 70cm Band.
Ein paar Zentimeter höher oder tiefer oder links oder rechts
und schon ist alles da oder weg.
Völlig richtig. Ist mir auch aufgefallen. Dennoch. Und ich war sehr enttäuscht und überrascht, ich hatte erwartet, daß das DJ-V446 auf diese Entfernung eine Super-Verbindung bringen und noch wesentlich weiter reichen würde. Daher auch mein Gedanke, ob da irgendetwas verstellt sein könnte. Bspw. stellt sich das G7 auf Low Power um, wenn der Akku zu schwach wird, und bleibt dann auch so. Beim G7 kann man es am Display erkennen, aber das Alinco zeigt ja anscheinend nichts dazu an.

Natürlich lässt sich die Alinco im Servicemenue in der Leistung einstellen.
Geht von ca 50 mW bis ca 4,2 Watt.
Servicemenü ... nie gehört. Gibt es irgendwo eine Doku darüber, wie ich da hineinkomme und wie ich dort die Sendeleistung richtig auf 500mW einstellen kann? Das ist ja sicherlich nicht das einfache Menü, in das man durch längeres Drücken der Func-Taste gelangt ....

Voraussetzung für Vergleiche ist auch gleiche Leistung und gleiche Standorte .
Du kannst mir schon glauben, daß ich Äpfel nicht mit Birnen vergleiche, und die Feldversuche "richtig" mache. Ich will ja nicht irgendetwas irgendwem beweisen sondern für mich eine Kaufentscheidung treffen. Eigentlich hatte ich mich ja schon zähneknirschend für das DJ-V446 und damit die fünffachen Kosten (hatte die beiden G7 mal für 50,- inkl. Zubehör geschossen) "entschieden" - eigentlich "will" ich ja die bessere Leistung des Alinco sehen. Deswegen auch meine Frage nach dem Servicemenü, das muß ich checken.

Auch ist die Serienstreuung ganz schön gross(eigene Erfahrungen).
Naja, ich kann aber schlecht ein halbes Dutzend Geräte ordern und die besten Exemplare heraussuchen. Außerdem sind sie nicht wirklich weit verbreitet (von wegen Ausleihen).

Würde nur Vergleiche mit geöffneten Squelch machen(den kann man ja meist noch im Gerät etwas nachstellen).
Nee, das ist unrealistisch. Ich muß das Gerät unter den Bedingungen betreiben wie später auch und wie die anderen. Und deren Squelch ist auch nicht offen. Ohne Squelch auf 1 ist das Gerät auf dem Mopped (Helmset) nicht zu gebrauchen - das lange Nachrauschen läßt die Trommelfelle rappeln. Überhaupt: Auch beim Alinco hat sich keiner Mühe gegeben, da Ein- und Ausblenden des Funkrufs ohrenverträglich zu gestalten. Knack-Knack/Krach-Rausch - nee. Soviel Hitec in den Dingern, aber nei der NF wird mit Steinzeittechnik gearbeitet.

Ps Das Alinco lässt sich mit einer SMA Buchse ausrüsten und mit beliebiger Antenne betreiben.
Das geht denn hervorragend mit einer SRH 771(ca 1,5cm gekürzt für PMR 446).
oder mit einer selbst gestrickten Lambda/4 Antenne wie auf den Bildern.
Mhm. Scheidet natürlich bei den Leihgeräten aus. Hast Du einen Erfahrungswert, wie sich das Verhalten der Alinco bei einer Lambda/4 mit voller Länge - mehr als diese rund 20cm sind, wie gesagt, auf dem Mopped nicht drin - verändert? Muß zum Einbau der Buchse am Gerät selbst etwas dauerhaft verändert werden? Gibt es dafür gar irgendwo eine Art Anleitung? Ich würde ja schon gerne mal nachschauen, aber diese Mini-Kreuzschlitzschrauben sitzen bombenfest und einen dafür wirklich 100% passenden speziellen Schraubendreher habe ich leider nicht.

mfg, Oldman

P.S.: Habe eben mal die beiden G7 gecheckt - nicht etwa, daß die unlauter mit höherer Leistung senden. Die Stromaufnahme liegt bei 500 bis 700mA - mal so mal, mal auch runter bis 450mA, mal rauf bis über 700mA. Unerklärlich, vor allem die 700mA. Aber der Jumper J3 ist definitiv geschlossen. ich hatte dies auch mal ohne die Lambda/4 getestet - da war das Ergebnis deutlich schlechter
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Also auf dem Moped kommt ja auch noch die Störempfindlichkeit dazu.
Ich hab meine Funken oft auf dem Roller benutzt.
Manche Geräte liessen sich nicht mit CTCSS Tönen gebrauchen(Motorstörungen),bei der Alinco hatte ich keine Probleme damit.
In der Brusttasche hab ich die Geräte nie benutzt(will mir ja kein Auge ausstechen)
Wurden am Lenkrad befestigt(da konnte ich aufs Display schaun).
Ein Mike dran und feddisch.
Eine Lambda/4 Antenne an richtig!(auch Masse ans Gehäuse) angebrachter SMA Buchse bringt ca 30 -40% Reichweite,mehr ist nicht drin.
Findest du hier im Forum wie das geht.
Die Stromaufnahme am Netzteil ist auch so ein Thema.
In der Regel müsste diese bei gleicher Leistung nicht so unterschiedlich sein.
Da spielt auch Hf Einstrahlung ins Netzteil mit.
Sehr wenige Netzteile(auch teure!!) sind dagegen richtig abgeblockt.
Normalerweise müsste ein Alinco mit Orginalantenne und 0,5 Watt einem G7 mit Orginalantenne und 0,5 Watt überlegen sein.
Diese Tests hab ich auch hinter mir.
Hab ich getestet auf Malle von einem Campingplatz zum Anderen(ca 2,5 Km).
Besten Empfang hatte ich mit einem billigen Audioline und einem uralten DNT UHF 100
http://www.trends-and-more-online.de/uhf100_pmr446_handfunksprechgeraet.htm
Direkt danach kam das Alinco.
Auch das G7 hatte Probleme.
Mit 2 Amateurfunkgeräten (Icom,Kenwood) war auch kaum Empfang möglich!!
Anbei 2 selbsterklärende Bildchen.

Ps das Servicemanual findest du im Web!!
Ps 1 die Schraubel lassen sich schon losdrehen!

Gruss Walter
 

Anhänge

O

Oldman

Guest
Also auf dem Moped kommt ja auch noch die Störempfindlichkeit dazu.
Ich hab meine Funken oft auf dem Roller benutzt.
Manche Geräte liessen sich nicht mit CTCSS Tönen gebrauchen(Motorstörungen),bei der Alinco hatte ich keine Probleme damit.
In der Brusttasche hab ich die Geräte nie benutzt(will mir ja kein Auge ausstechen)
Wurden am Lenkrad befestigt(da konnte ich aufs Display schaun).
Ein Mike dran und feddisch.
Hm. Das Mikro hast Du in der Hand gehalten? Und den Ton durch den Helm gehört? Nee, so geht das nicht, Da muß ein ordentliches Helmset dran und dann haben wir eine Verkabelung vom Helm zum Lenker, die wir schlichtweg nicht haben wollen. Da gibt es auch nichts zu diskutieren (auch nicht über BT-Adapter und BT-Helmsets, weil das alles noch nicht ausgereift ist sondern nur kostet, kostet, kostet ...). Das Gerät muß leider an den Mann und da sind viel mehr als 20cm Antenne einfach nicht drin.

Eine Lambda/4 Antenne an richtig!(auch Masse ans Gehäuse) angebrachter SMA Buchse bringt ca 30 -40% Reichweite,mehr ist nicht drin.
Nun ja, es ist ja grds. nicht nötig, die Antenne über eine Buchse zu montieren, man kann die Antennen auch direkt anlöten. Aber wenn Buchse, dann diese an Masse? Im Netz findet man auch gegenteiliges. Aber egal, läßt sich ja ausprobieren.
Diese 30-40% mehr Reichweite beziehst Du auf das Anbringen einer Lambda/4 an die Alinco? Obwohl deren Antenne schon "beinahe" Lamdba/4 ist? Im Vergleich mit etwa den G7-Antennen ist die serienmäßige Alinco-Antenne ja schon fast "richtig".

Findest du hier im Forum wie das geht.
Sorry, habe alles zum DJ-V446 gelesen, aber da gibt es keine Beschreibung, wie da eine Buchse reinkommt.

Normalerweise müsste ein Alinco mit Orginalantenne und 0,5 Watt einem G7 mit Orginalantenne und 0,5 Watt überlegen sein.
Nun ja. Die beiden getesteten G7 (die unerklärlicherweise nicht modifiziert beim Senden zwischen 500 und 700mA ziehen) würde ich mit Standard-Antennen etwa auf dem Niveau der Alinco einsortieren. Die Mod ist natürlich schlechter, da leidet auch die Verständlichkeit drunter. Aber der Empfang war bei beiden in etwas vergleichbar schwach und verrauscht. Hat mich ja selbst überrascht und frustriert, daß die Alinco nicht deutlich besser sind. Im Ergebnis würde ich so (nicht modifiziert) die Alinco dennoch vorziehen, aber allein die bessere Mod rechtfertigt für mich den sehr deutlich höheren Preis nicht. Klar, das Alinco ist in anderer Hinsicht auch besser, will ich gar nicht abstreiten, aber bei diesem Sende-/Reichweitentest würde ich keinesfalls sagen: Eine andere Klasse.

Ps das Servicemanual findest du im Web!!
Jo. Aber wir reden doch vom Service-Menü des Geräts, um zu checken, ob irgendwie die Sendeleistung verringert wurde. Wie komme ich da rein?

Ps 1 die Schraubel lassen sich schon losdrehen!
Sicher. Nur leider nicht ohne einen sehr speziellen Schraubendreher.

mfg, Oldman
 
W

Wasserbueffel

Guest
Ich hatte ein Yaesu Clip Mike dran mit regelbarer Vox(da die Alinco ja keine Vox hat).
Das an der Jacke dran und ein Knopf im Ohr.
Gerät am Körper verringert sehr die Reichweite,ist leider so,deshalb Lenkrad.

Natürlich kann man ein Viertelwellenstäbchen(ca 16,5 cm) aus Koaxkabel anlöten,
ich wollte aber einige Antennen ausprobieren,da ist eine SMA Buchse von Vorteil.
Und die hat mit dem Minus Gehäusekontakt,sonst funktionieren die AFU Antennchen nicht!

Man kann es auch so machen das niemand das merkt und die alte Antenne wieder benutzt werden kann (schau mal Bildchen)

Der Reichweitenvorteil ist ca 20% gegenüber der Normalantenne,die 40% bezog sich auf die besagte Kathrein oder eine SRH 771!
Um eine SMA Buchse einzubauen muss wenn man Pech hat etwas gefräst werden(Buchsen passen nicht immer,je nach Typ) und auch die Batteriekontakte
müssen von der Platine abgelötet werden damit man an das Gehäuse kommt.
Also schon etwas Aufwand.
Hier ist es beschrieben(runterscrollen)
http://www.old.market.sk/shop/skener_prijimace/pohlady.html

Im Servicemanual steht drin wie man die Leistung ändert,auch wie man reinkommt(Tastenkombination).

Dann besorg mal den richtigen Schraubendreher(wie zu besten CB Zeiten-:)

Gute Nacht
Walter
 

Anhänge

O

Oldman

Guest
Auch dieses Gerät hat einen guten Empfänger mit gut angepasster Antenne
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-4229-kategorie-91-seite-.htm?
Die besten Erfahrungen hab ich im PMR Bereich und 70cm Bereich mit dieser Antenne gemacht,ist auch vom Gerät entkoppelt.Verkürzte Lambda/2 Antenne.
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2192-kategorie-197-seite-.htm?
Nicht billig aber sehr gut.
Ps Hat auch zufällig auf 149 Mhz Resonanz!
Dafür ist aber eine BNC Buchse am Gerät nötig oder diese Adapter
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-1438-kategorie-167-seite-.htm?
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-3848-kategorie-167-seite-.htm?
https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2470-kategorie-166-seite-.htm?
Was ist denn bei dem Freenet/PMR-Dualband-Gerät für eine Antenne dran, wie lang? Volle PMR-Lambda/4 ? Welche Ersatz-Antenne wäre eine deutliche Verbesserung? Wie bekommt man es überhaupt technisch hin, daß eine Antenne sowohl bei 2m als auch bei 70m "paßt"? "Gut" bei freenet heißt doch schlecht bei PMR und umgekehrt.

mfg, Oldman
 
O

Oldman

Guest
Der Reichweitenvorteil ist ca 20% gegenüber der Normalantenne,die 40% bezog sich auf die besagte Kathrein oder eine SRH 771!
Sehe ich das recht: Das sind keine "einfachen Lambda/4 sondern Lambda/2 - mit entsprechender Länge?
Die Lambda/4 kann man ja zu Testzwecken auch selber bauen. Geht das auch mit Lambda/2 oder gar Lambda 5/8?
Bei den Übersichten werden die etwa die SRH-701 mit nur 20cm ebenso mit 0dB bei 2m und 3dB bei 70cm angegeben wie die SRH-771. Kann das sein? Wie kann die 20cm lange SRH-701 mit nur wenigen cm mehr als Lambda/4 3dB Gewinn bringen (was ja wohl auf eine Lambda/2 hinweist)?

Um eine SMA Buchse einzubauen muss wenn man Pech hat etwas gefräst werden(Buchsen passen nicht immer,je nach Typ) und auch die Batteriekontakte müssen von der Platine abgelötet werden damit man an das Gehäuse kommt. Also schon etwas Aufwand. Hier ist es beschrieben(runterscrollen)
http://www.old.market.sk/shop/skener_prijimace/pohlady.html
Danke. Leider Ausländisch - kannnitverstan. Außerdem gibt es zur DJ-V446 keine Bilder, nur zu einer anderen Alinco.

Ich habe den Reichweitentest noch mal wiederholt, diesmal mit einem alten G7 und Lambda/4. Außerdem habe ich zwei alte, billige Tevion-Gurken PMR 3000 mit einem Lambda/4-Draht versehen. Das Ergebnis war "schockierend". Die Verständlichkeit und Sprachqualität war im Bereich guter Verbindung zwischen den DJ-V446 am besten - das wundert nicht wirklich. Aber von der Reichweite her (wie gesagt bebaute Umgebung, Brücken, Bäume, Häuser) waren die Alinco, die PRM 3000 und die alten G7 in etwa gleichauf, wobei die PMR 3000 das Handicap hatten, daß ich sie mit Micro-Akkus betrieben habe und der Batteriestandsanzeiger nur 1 Strich (voll sind 3 Strich) zeigte. Stellenweise waren die PMR 3000 spürbar besser als die Alinco, wenngleich deren Sprachqualität eher bescheiden war. Die Empfänger der G7-Typen waren zueinander vergleichbar und besser/empfindlicher als die der Alinco. Hier waren die PMR 3000 klar Verlierer. Zwischen den Alinco war nach etwas mehr als 1km weitgehend Schluß, die XTR haben wenigstens 50% mehr geschafft und bei fast doppelter Entfernung war dann und wann noch ein Gespräch möglich. Wie aus dem anderen Fred ersichtlich saugt die Sendestufe der XTR aber auch deutlich mehr Strom als die der G7, etwas mehr als die der Alinco, und dies wirkt sich auch hinsichtlich der Reichweite aus. Ich vermute, daß die alten G7 im Powermodus vergleichbar sind mit den XTR im Normalzustand.
Die Antenne der Alinco ist nur etwas kürzer als Lamdba/4. Ob stattdessen ein Lambda/4 wirklich 20% mehr bringt, wie Du sagst, wird am Ergbenis nicht sehr viel ändern - allenfalls zieht das Alinco dann gleichauf um G7 XTR, aber nach meinem Eindruck bezweifele ich das. Da die Stromaufnahme der XTR so (normal) nicht sehr viel größer ist, geht das XTR klar als "Sieger" aus diesem Reichweitentest hervor, auch wenn Sprachqualität der Alinco deutlich besser ist. Offenbar profitieren die XTR sehr von einer besseren Antenne.
Bessere Antennen (Lambda/2 oder gar Lambda 5/8) und mehr Power dürften daran nicht viel ändern, denn die Verbesserung wäre ja bei beiden Modellen anzuwenden. Möglicherweise wird am Ende, wenn man alles voll ausreizt, die Alicno doch die Nase vorne haben. wenn dort deutlich mehr Senderleistung möglich ist als bei den XTR. Aber wie Du selbst immer sagst: Mehr Power bringt nicht so viel, es saugt nur den Akku leer (was aber bei den G7 so nicht stimmt - dieser knapp doppelt so hohe Stromverbrauch der XTR wirkt sich wirklich ganz deutlich aus).
Es mag sein, daß die beiden Alinco Ausrutscher, Montagsgeräte sind. Keine Ahnung. Ich will das auch nicht weiter bewerten, aber für mich persönlich hat dieser Test das Ergebnis gebracht, daß für meinen Anwendungszweck die Mehrausgabe für die Alinco wohl nicht gerechtfertigt ist - auch wenn sie mir haptisch und optisch mit Abstand am besten gefallen und dank des Metallgehäuses einen sehr wertigen Eindruck machen.
Und ungemein überraschend war, daß man aus den billigen PMR 3000 so viel an Reichweite herausholen kann. Am liebsten würde ich denen einmal testweise eine Lambda 5/8 verpassen m zu sehen, was damit noch alles möglich ist (was ich aber nur machen würde, wenn es möglich ist, eine Test-Lambda-5/8 mit geringem Aufwand selbst zu bauen - würde es genügen, einfach einen 395mm langen Draht anzulöten?).

mfg, Oldman

Nachtrag 10.5.: Das Ergebnis der PMR 3000 ist umso beeindruckender, als deren Stromaufnahme weniger als 200mA bei 4,8V Akkuspannung beträgt. Die Alinco haben ca. 500mA bei über 7V.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Man muss einfach probieren,nicht jede Antenne die an dem einen Gerät funktioniert geht auch an einem anderen Gerät.
Was gut geht ist Alinco mit SMA buchse und daran eine SRH 771(ca 2 cm gekürzt für PMR)
Oder eins der neuen PMR Freenet Kombi Geräte mit Adapter und daran die Kathrein Antenne die ich schon oft empfohlen habe.
Hast ja im anderen Forum auch schon gesehen was empfohlen wird.
An allen Geräten die die Möglichkeit haben eine Buchse anzubringen und Metallgehäuse haben,gehen die kommerziellen Afu Antennchen ganz gut.
Bei Geräten mit Plastikgehäuse und Gummistäbchen heist es experimentieren.
Ein Viertelwellenstäbchen geht immer,alle anderen Konstruktionen muss man einfach testen.
Mit Lambda/2 oder 5/8 hatte ich nicht so viel Erfolg,mal gings,mal wieder nicht.
Wie soll man das erklären,gleiches Antennchen dort gehts,dort nicht.
Das hängt von so vielen Faktoren ab,das es dort keine allgemeingültigen Regeln gibt.
Das Internet ist voller Vorschläge.
Also ist Basteln angesagt,man kann ja nicht 20 Antennchen kaufen und probieren.
Gruss Walter
 

Anhänge

O

Oldman

Guest
Man muss einfach probieren,nicht jede Antenne die an dem einen Gerät funktioniert geht auch an einem anderen Gerät.
Nun ja, das mit den Funken ist für mich kein Selbstzweck, nur Mittel zum Zweck.

Ein Viertelwellenstäbchen geht immer,alle anderen Konstruktionen muss man einfach testen.
Mit Lambda/2 oder 5/8 hatte ich nicht so viel Erfolg,mal gings,mal wieder nicht. Das Internet ist voller Vorschläge.
Für 5/8-Antennen an PMR? Habe ich keine gefunden. Kennst Du einen link? Oder weißt Du, wie die aufgebaut sein müßte?

mfg, Oldman
 
W

Wasserbueffel

Guest
Meist sind die Antennen für Handfunkgeräte verkürzte Viertelwellenstäbchen(gewickelte Drähtchen)Auch Lambda Halbe gibt es verkürzt(wie die Kathrein Antenne).
Bei Mobilantennen gibt es sogar 2 mal 5/8 Antennen für den 70 cm Bereich.
Für Handfunkgeräte wären die aber zu lang (ca 1 Meter)
Ich experimentiere gerne mit dieser Antenne
http://www.thiecom.de/diamond-srh789.htmlhttps://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2779-kategorie-138-seite-.htm?
Die kann man in der Länge verschieben und so rausfinden was die beste Länge für den jeweiligen Frequenzbereich ist.
Das kann man zwar nicht 1 zu 1 übertragen,aber man hat einen guten Anhaltswert
für die Selbstbauantenne.
Am besten sweept man eine Antenne mit einem Messgerät,dann ist es etwas genauer.
Gruss Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Oldman

Guest
Meist sind die Antennen für Handfunkgeräte verkürzte Viertelwellenstäbchen(gewickelte Drähtchen)Auch Lambda Halbe gibt es verkürzt(wie die Kathrein Antenne).
Bei Mobilantennen gibt es sogar 2 mal 5/8 Antennen für den 70 cm Bereich.
Für Handfunkgeräte wären die aber zu lang (ca 1 Meter)
"2 mal 5/8"? Verstehe ich nicht. 5/8 Lambda (abzüglich Verkürzung) sind doch "nur" um die 40cm.

Ich experimentiere gerne mit dieser Antenne
http://www.thiecom.de/diamond-srh789.htmlhttps://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2779-kategorie-138-seite-.htm?
Die kann man in der Länge verschieben und so rausfinden was die beste Länge für den jeweiligen Frequenzbereich ist.
Das kann man zwar nicht 1 zu 1 übertragen,aber man hat einen guten Anhaltswert
für die Selbstbauantenne.
Am besten sweept man eine Antenne mit einem Messgerät,dann ist es etwas genauer.
Gruss Walter
Wie gesagt, das ist für mich kein Selbstzweck sondern Mittel zum Zweck. Wenn ich Dich recht verstehe, dann gibt es also keine Bauanleitung für eine (wenn auch verkürzte) 5/8 Antenne für Handgeräte? Ist schade, weil das Abstrahlverhalten einer 5/8 für die meisten Anwendungsbereich am besten wäre.

mfg, Oldman
 
W

Wasserbueffel

Guest
"2 mal 5/8"? Verstehe ich nicht. 5/8 Lambda (abzüglich Verkürzung) sind doch "nur" um die 40cm.

Wie gesagt, das ist für mich kein Selbstzweck sondern Mittel zum Zweck. Wenn ich Dich recht verstehe, dann gibt es also keine Bauanleitung für eine (wenn auch verkürzte) 5/8 Antenne für Handgeräte? Ist schade, weil das Abstrahlverhalten einer 5/8 für die meisten Anwendungsbereich am besten wäre.

mfg, Oldman
2 Mal 5/8 betraf Mobilantennen und auch Hochantennen.
Die Diamond Mobilantennen und Stationsantennen x50 ,x100,x200 etc. sind ja auch so aufgebaut.
Hast ja im anderen Forum schon die unterschiedlichsten Meinungen dazu gehört.
Ich probiere einfach rum bis es "passt".
Mit dem MFJ 269 geht das ganz gut.
Hier auch gut beschrieben was es bringt.
http://www.funkempfang.de/radio-scanner-archiv/teil2/54_56trampel-pmr.PDF

Gute Übersicht über portabel Antennen
http://www.dxzone.com/catalog/Antennas/Portable/

Gruss Walter
 
O

Oldman

Guest
2 Mal 5/8 betraf Mobilantennen und auch Hochantennen.
Die Diamond Mobilantennen und Stationsantennen x50 ,x100,x200 etc. sind ja auch so aufgebaut.
Wie denn? Ich habe keine Ahnung, was Du mit "2 mal 5/8" meinst.

Mit dem MFJ 269 geht das ganz gut.
Hier auch gut beschrieben was es bringt.
http://www.funkempfang.de/radio-scanner-archiv/teil2/54_56trampel-pmr.PDF
Wie gesagt. Für mich kein Selbstzweck, da lohnt so eine Anschaffung nicht.

Was mich interessieren würde: Gibt es eine Übersicht, aus der hervorgeht, um was für Antennen es sich bei den zahlreich angebotenen Mobilantennen handelt? Also z.B. bei der RH 519: Ist das eine Lambda/4 oder eine verkürzte Lambda 1/2 oder 5/8? Es gibt ja verschiedene Übersichten von Aufsteckantennen, aber ich habe noch keine gesehen, in der auch der Aufbau der Antennen bzw. der Antennentyp genannt wäre.

mfg, Oldman
 
Oben