• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin
  • Moin, ich weise nochmals darauf hin, dass ich alle Registrierungen MANUELL freischalte, da 99% der Anmeldeversuche von Spammern oder Robots versucht werden. Nachdem heute wieder ein User nicht warten konnte und mir gleich unterstellte, wir wollten ihn hier nicht haben, schreibe ich das nochmals und bitte um Beachtung. Ich habe hier aktuell gut zu tun und bin nicht immer im Forum unterwegs, es kann durchaus mal 2-3 Tage dauern, bis ich die (teilweise bis zu 100) Registrierungswünsche sortiere und freischalte. Das steht aber eigentlich auch im Text, den man bei der Registrierung lesen sollte und auch bestätigt.. Gruß Markus

CRT Micron...Frage, Fragen, Fragen - Ablage 7600MHZ einstellen.

R

Ralf Ziegler

Guest
CRT Micron...Frage, Fragen, Fragen - Ablage 7.600MHZ einstellen.

Moins,
das Gerät raubt mir den letzten Nerv;-)
Die Deutsche Anleitung hat Fehler, und derzeit habe ich Probleme die richtige Ablage einzustellen.

Laut Menü lässt sich unter Kanalfunktionsmenü das Offset also die Ablage einstellen. Das Offset ist abhängig von unter Funktionsmenü - Abstimmschritte.
Das Problem, die Abstimmschritte gehen nur bis 2,5 K brauche aber 1K besser 100 Herz um das Offset von 7.600MHZ also die Ablage für die 70 cm Relais. Selbst bei direkter Eingabe über die Tastatur vom Mic keine Chance. Das Offset springt immer zu 7.500 oder 7.750.
Hatte gedacht das ich wieder per Relais wieder erreichbar bin...aber keine Chance. Egal ob ich 7.500 oder 7.75 wähle, das Relais bekomme ich nicht geöffnet.
Vielleicht kann mir einer helfen....

DO7RAM -Ralf-

Ach ja...Laut Anleitung ist das Offset unter 8.8...Real 8.10. Um ein Relais zu öffnen laut Anleitung PTT + UP....Real PTT +Down
Das Gerät hat die Version V1.0
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Normal kann man Offset direkt mit der Tastatur eingeben.
Funktioniert das nicht stelle mal Step auf 10 Khz.
Wäre zwar blöd das Offset von den Steps abhängig ist,
habe ich bei diversen Handfunken auch schon erlebt....

Auch kann es sein das man den VFO wechseln muss,also von 2 Meter auf 70cm.
Chinesen sind manchmal lustig!!!

Mit der Software ist das alles einfacher.
Immer Interfacekabel direkt mitbestellen.
Geräte von Hand programmieren ist viel Fummelkram....

Walter
 
R

Ralf Ziegler

Guest
Danke für die Antwort,
habe die manuelle Programmierung aufgegeben und mir auf die schnelle ein Programmierkabel aus ein Netzwerkkabel und dem Programmierkabel meines Baofeng zusammen gebastelt.
Das Zusammenbasteln und Programmieren hat weniger als 30 min gedauert ...und ich sitze seit gestern Mittag davor und bekomme graue Haare....
Ich denke, so fern man das Gerät für Relais nutzen will, ist ein Programmierkabel zwingend erforderlich.

-DO7RAM Ralf -
 
T

Torkel

Guest
Moinsen zusammen,

ich bin doch etwas verwundert wenn ich von den Problemen mit dem Einrichten des CRT Micron U/V zu lesen bekomme.
Ich gehöre mit Sicherheit zu den ersten der bei Markus Neuner dieses Gerät geordert hat und ich muß zugeben, mit der englischen und französischen Beschreibung konnte ich nicht wirklich was anfangen.
Erst als Markus die extra von ihm angefertigte Anleitung in Deutsch unaufgefordert nachgeliefert hatte kam in vielen Dingen die Erleuchtung.
Ich hatte mit dieser Anleitung absolut keine Probleme das Gerät meinen Bedürftigungen manuell, also von Hand ohne Software, einzurichten, dazu gehörten auch die Relaisfrequenzen mit ihren Eigenarten und alles ging schnell von der Hand.

Wer so wie ich gerne ohne Computer und Soft und Hardware auskommen möchte kann mit der von Markus Neuner angefertigten Anleitung alles ohne Probleme schnell und einfach einrichten, was gerade mir sehr wichtig war.

Grüße,

Torkel
 
R

Ralf Ziegler

Guest
Moins,
mittlerweile gibt es neben Englisch, Französisch auch die Deutsch Anleitung.
Die Deutsche Anleitung ist mehr Rätselraten, da die Menüpunkte teilweise nicht übereinstimmen. Dazu kam noch das dass Gerät anfangs nicht speichern wollte und egal wie lange ich die Taste V/M gedrückt habe...es kam immer Error. Erst nachdem ich wie oben beschrieben, dass Gerät zurück gesetzt hatte und vom Strom getrennt ein paar Sekunden die Power Taste gedrückt hatte, ging es plötzlich.
Vielleicht hätte mir die Anleitung von Markus Neuner besser geholfen....Aber egal, jetzt läuft das Gerät. Was mich zur Zeit noch beschäftigt, ist die Benennung der Speicherplätze. Würde gerne die Rufzeichen der Stationen/Relais eingeben, aber es gibt nur 5 Felder für Buchstaben.

-Ralf-
 
R

Ralf Ziegler

Guest
Mal ein richtig, richtig großes Danke an Markus Neuner. Die zugesendete Anleitung ist wesentlich genauer als die Originale.
:D D A N K E :D

-Ralf-
 
A

Admin

Guest
Kein Problem. Die von Maas ist halt 1:1 übersetzt ohne viel Mühe, die Version von meinem Kollegen Johannes wurde halt in Verbindung mit dem Gerät übersetzt und getestet :)
 
U

Unregistriert

Guest
Hat jemand einen "Codeplug" für das Gerät fertig?

Moin aus Bremerhaven,

habe das Gerät neu und wollte "mal eben" die Kanäle programmieren, doch weit gefehlt!

In der Software kann man nur jeden Kanal einzeln anlegen :-((
Es gibt wohl keine Möglichkeit, eine Anfangsfrequenz einzugeben, und wie bei Excel üblich, mit ziehen des Zeigers die Kanäle automatisch zu befüllen.

Sehr schade! Ein gutes und in meinen Augen, durchdachtes Gerät!

Liebe Grüße, Uwe
 
J

juxbär

Guest
Hallo,
habe seit gestern auch das CRT micron.
Lieferung von Markus Neuner wie immer: schnell und vollständig. Ein großes Danke dafür!
Ich habe das Gerät mit der Software programmiert, nur beim Belegen der Funktionstasten weiß ich nicht so ganz bescheid.
Da gibt es Abkürzungen, die mir gar nichts sagen.
z.B.: CAL; BND; SFT; DIR; TRF.

Kann mich da jemand aufklären? So ganz lernresistent bin ich ja noch nicht.:p

LG, juxbär
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Das sind Abkürzungen für die Programmiertasten.

Aufnahme5.jpgAufnahme6.jpg

Steht aber im Handbuch was die Funktionen machen.
Muss man sich nur zusammensuchen was die Abkürzungen bedeuten.

Walter
 
J

juxbär

Guest
Hallo Walter,
ich habe habe ja schon das ganze Handbuch durchsucht. Einige Begriffe sind erklärt, die oben erwähnten leider nicht.
 
T

Torkel

Guest
Moinsen,

da es sich bei dem Gerät um ein Amateurfunkgerät für lizenzierte Funkamateure handelt, ich selber besitze das Gerät seit geraumer Zeit ebenfalls, gehe ich davon aus das du ebenfalls Lizenziert bist und die Grundlagen verinnerlicht hast.
Von daher bin ich doch etwas verwundert über deine Fragestellung zu den verschiedenen Menüpunkten die in der sehr guten deutschen Beschreibung von Markus Neuner sehr gut beschrieben werden nebst derer Anwendung und Einstellung.
Von daher noch mal in einer ruhigen Minute alle Punkte im Handbuch sorgfältig durchgehen und dabei praktisch am Gerät einstellen und anwenden.

Grüße,

Torkel
 
W

Wasserbueffel

Guest
Ganz Unrecht hat er nicht.
In der französischen Anleitung wird das Funktionsmenue erklärt.
In der deutschen und englischen nicht.
Das Problem sind die Abkürzungen für die Tastenfunktionen(P1 -P6)

CAL bedeutet das man damit einen Rufton auswählen kann

BND bedeutet das man dort die Bandbreite(15 khz Narrow 20 khz middle oder 25 Khz Wide) umschalten kann

SFT bedeutet das man für RX und TX unterschiedliche Frequenzen einstellen kann.
Kenne das von anderen Geräten als Ablage bei Relaisbetrieb,also probieren....

DIR ist für das LCD Display,entweder revers(fail) oder normal(stan)

Bei TRF bin ich mir nicht sicher,etwas mit Trancieve und Receive
oder Revers Frequenz(bei Relaisbetrieb Ein und Ausgabe tauschen)

Ps.
Ich hab die deutsche BDA nicht vorliegen!! muss mir das aus der französischen BDA zusammenreimen,weil es in der englischen nicht beschrieben ist....

Walter
 
W

Wasserbueffel

Guest
Leider ist das Glossar in einer Bedienungsanleitung ganz aus der Mode gekommen.
Am Ende der BDA standen immer die Erklärungen der Abkürzungen.

Nix mehr vernünftige Anleitungen alles nur noch "SIFU" Zettel!!!!(Self Information for User)
Ist mir sogar schon passiert das ich mich bei Facebook registrieren sollte für eine BDA zu downloaden.
Ich werd den Teufel tun......
Servicewüste hoch drei!!!

@Admin
Fühle Dich nicht wieder angesprochen,Du bist der Einzige im DL Funkenland der dafür Geld und Zeit investiert.
Daumen hoch!!!

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:
J

juxbär

Guest
So, hab jetzt alle möglichen Einstellungen ausprobiert. Zum großen Teil trifft das zu, was Walter geschrieben hat.
Bei "CAL" erhalte ich jedoch ein "not selected", hat also nichts mit dem Rufton zu tun, denn den habe ich ja ausgewählt.
Bei "TRF" verschiebt sich die Displayanzeige etwas nach unten. Mehr konnte ich nicht feststellen.

Aber ich gehe mal davon aus, dass Torkel mich über diese beiden Punkte mit Sicherheit aufklären kann.
 
D

DL1YFT

Guest
Genau so und nicht anders, habe ich es auch gemacht. Nun kenn ich die Büchse gut, auch das man beim Wechsel von A nach B ptt oder Drehknopf drücken muss um Kanäle mit diesem zu wählen. Das war das erste wo drauf ich reingefallen war, lach.
 
D

DL1YFT

Guest
Moins,
mittlerweile gibt es neben Englisch, Französisch auch die Deutsch Anleitung.
Die Deutsche Anleitung ist mehr Rätselraten, da die Menüpunkte teilweise nicht übereinstimmen. Dazu kam noch das dass Gerät anfangs nicht speichern wollte und egal wie lange ich die Taste V/M gedrückt habe...es kam immer Error. Erst nachdem ich wie oben beschrieben, dass Gerät zurück gesetzt hatte und vom Strom getrennt ein paar Sekunden die Power Taste gedrückt hatte, ging es plötzlich.
Vielleicht hätte mir die Anleitung von Markus Neuner besser geholfen....Aber egal, jetzt läuft das Gerät. Was mich zur Zeit noch beschäftigt, ist die Benennung der Speicherplätze. Würde gerne die Rufzeichen der Stationen/Relais eingeben, aber es gibt nur 5 Felder für Buchstaben.

-Ralf-
Hallo Ralf, lass einfach zur Not das D weg. Ginge evtl. 73, Juergen DL1YFT
 

DL5NC

New member
Hallo Ralf, lass einfach zur Not das D weg. Ginge evtl. 73, Juergen DL1YFT
hallo Leute , ich bin neu hier man möge mir vergeben, wenn ich etwas falsch mache.
Ich besitze Neudings 2 Geräte von der Sorte aber eines V1 und das neuere V2 mit VOX.
Man muss die für jede Version passend SW verwenden. Sonst funktioniert sie nicht.
Der Unterschied der V2 zur Vorgänger Version ist, dass man 6 Stellen für das Rufzeichen hat. Ansonsten identisch aber einfach billig programmiert.
Ansonsten kann man wenn man eine VW kauft auch keinen Mercedes erwarte.
Mit freundlichen Grüßen, DL5NC
 
Oben