• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Alan42ds

Henryk

New member
Hallo zusammen,

ich habe den Alan 42 ds zwei Stück mir angeschafft.
Lt. Datenblatt soll das Gerät bei 13,5 V 4W Senderleistung möglich machen.
Habe alles Mögliches gemessen, zB. Sendeleistung mit SWR30, zusätzlich Stromverbrauch beim Senden gemessen und noch Oszilloskop an der Antenne angeschlossen. Das Max. was Rauskommt sind 2W. Das ist 50 % der Leistung die angegeben wird. Beim Hersteller nachgefragt, leider auch da keine Hinweise stattdessen sollte ich die Geräte einschicken. Inzwischen ist mir klar geworden, dass dies eine gewollte Einstellung Sache ist. Zwei Geräte mit demselben Fehler ? Einige Forum-Mitglieder Berichte bestätigen meine Vermutung. Auch der Filmer auf YouTube hat das Problem erkannt und durch ein Potentiometer die Sendeleistung höher eingestellt hat. Das Problem bei mir ist, dass die Platine in meinen Geräten anders aufgebaut ist als die, die der Filmer vorgeführt hat. Weißt jemand wie die Potis Belegung auf der Platine ist. Bitte sehe dazu das beigefügtes Bild. RV5 ist für die Sendeleistung oder nicht? Wer hat schon mal Erfahrung damit gemacht?
 

Anhänge

Tribbel X

New member
Hallo Henryk,

ich habe auch die Alan 42 in mehren Versionen.
Ich stellte am BNC-Anschluß fest, das da nur 2,5 Watt rauskamen mit 8 Batterien also 12 Volt.
Machte den Versuch mit 8 Lithiumbatterien und bekam 4 Watt mit 14,4 Volt (1,8 x 8) heraus.
Ich denke mal der BNC-Anschluß ist nicht für Feststationsantennen gedacht, sondern nur für
Handfunkantennen.
Mit dem Mobilanschluß (Zigarettenanschlußstecker und Antennenkabel mit UHF-Buchse) liefert das Gerät an 13,5 Volt 4 Watt.
Dies meine Erfahrungen dazu.

Dir und allen Anderen 73 & 55 von Tribbel X / Harald
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Auch am Dummyload gemessen?
An der Antenne zeigt das Messgerät oft falsch an.
Kenne kein CB Handfunkgerät was bei Batteriebetrieb im Auslieferungszustand 4 Watt macht.
Meist ist es zwischen 2 und 3 Watt.Am Netzteil bei 1 bis 2 Volt dazu geht es schon mehr in diese Richtung

Einzig die Randy 3 oder die TTI Handfunke kann man im Servicemenue dazu überreden etwas mehr zu machen.
Das geht aber denn ganz schön auf den Akku.

Ps ob da 3 oder 4 Watt rauskommen,da wird man kaum einen Unterschied merken.
Besser in längere Antennen investieren.

Walter
 

Tribbel X

New member
Hallo Walter,

natürlich habe ich alle Messungen über ein SWR-Messgerät an einem Dummyload gemessen!
Zu Beachten ist: die 4 Watt am BNC-Anschluß kamen nur zustande durch die Benutzung von 8 Lithiumbatterien,
wobei eine Batterie 1,8 Volt Spannung lieferte d.h. 8 x 1,8 = 14,4 Volt.
Dieser Batterietyp war damals ziemlich teuer.
Am Mobilanschluß wie in meinen gestrigen Bericht beschrieben kamen 4 Watt raus, dies ist aber nicht der BNC-Anschluß!
Meine Erfahrungswerte kannst mir schon glauben.

Dir und allen Anderen 73 & 55 von Tribbel X / Harald
 

PMRFreak

Administrator
Teammitglied
Man kann die Geräte schon noch besser abgleichen, damit zumindest mit dem Mobiladapter
immer 4 Watt erreicht werden, und über den Akkupack ca. 3,5 Watt.

Allerdings ist es nicht machbar, JEDES dieser Geräte vor dem Versand abzugleichen. Da würde
die Menge der versandten Pakete gleich halbiert oder gedrittelt werden :(
 
Oben