• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Übersicht Freenet-PMR-CB

Prof.Dr.M

Member
Wobei CB auch den ganz klaren Vorteil hat,
dass man an Handfunkgeräte externe Antennen anschließen darf,
also das gleiche Gerät mal mobil mit einer langen am Fahrzeug montierten Antenne
und im nächsten Augenblick aussteigen und das Gerät mit einer mehr oder minder kurzen Stummelantenne weiter einsetzen kann.
Korrekt, ich kann ein CB beidseitig einsetzen, im Fahrzeug mit langer Außenantenne, außerhalb zu Fuß mit einer Stummelantenne mit der ich eine geringere Reichweite wie mit PMR habe, oder eben mit unhandlich ausgezogener Teleskopantenne!
Und was mache ich wenn ich das Fahrzeug mal kurz wechsle? Dann brauch ich in jedem anderen Fahrzeug ebenfalls eine Vorrichtung und Außenantenne! Das ist nicht gerade flexibel!
 

Prof.Dr.M

Member
Das ist überhaupt kein Problem, dafür gibt es schon seit Jahrzehnten bewährte Lösungen,
z.B. den Taxi-typischen Einbau von Lautsprecher, Mikrofon und ergonomisch angeschraubtem Sendeschalter
(im Taxi meist nicht (ausschließlich) PTT)
oder die Panzer-/ Flugzeug- typische Sprechgarnitur (https://www.google.com/search?q=u94+Kehlkopf).

Was im Passagier- Beförderungsbereich legal ist, das wird kaum anderweitig verboten werden,
es könnte höchstens sein, dass eine Variante durch eine besser geeignete ersetzt wird.

Gerade für den Motorrad-Bereich werden Panzer-/ Flugzeug- typische Sprechgarnituren schon häufig mit Bluetooth umgesetzt, wobei Funkgerät, PTT und Hörsprech-Garnitur jeweils Bluetooth haben oder damit nachgerüstet werden. Nachteil an der Bluetooth-Lösung ist natürlich: wenn einer der Komponenten der Saft ausgeht, dann kann hat sich die Funktion erst mal erledigt.
Hm, und wo bringe ich diesen PTT im Fahrzeug an? Und wie kann ich den drücken OHNE das Lenkrad los zulassen?
 

Prof.Dr.M

Member
Hallo Karl
Im CB Funk ist die Reichweite natürlich mit Mobilantenne von der Reichweite gegenüber einer Handfungerät Antenne schon größer das ist klar. Aber alles besser wie im 446, 149, 433/434 MHz Funk
73&55 Peter
Womit wir wieder beim gleichen Thema , bzw. DEINER STUREN Meinung / Interpretation , wie schon in anderen Threads sind!
Alles besser wie bei PMR?

Also ein CB-Handfunkgerät mit kurzer Antenne (die immer noch länger wie eine PMR ist) hat eine bessere Reichweite wie ein PMR Handgerät mit kurzer Antenne?

Also ein CB-(Hand) Funkgerät ist flexiber/variabler einsetzbar wie ein PMR?

Manchmal frage ich mich ob das eigentlich bei dir arg wehtut?
Ist das angeboren oder durch irgendein Ereignis in deinem Leben erst aufgetreten?

:)
 

Prof.Dr.M

Member
Genau um solche erneuten Diskussionen zu sparen schrieb ich ja ganz zu Beginn u.a. schon:

Nachdem hier immer wieder diskutiert wird welchen Funk man einsetzen sollte/kann, und hier leider auch immer wieder Äpfel mit Birnen verglichen werden (da werden CB-Funkstationen/Festeinbauten mit einer riesigen Außenantenne und (12V) Stromversorgung mit einem mobilen kompakten Handgerät mit einer Stummelantenne und Batteriebetrieb verglichen) ...
 

Prof.Dr.M

Member
Im CB Funk ist die Reichweite natürlich mit Mobilantenne von der Reichweite gegenüber einer Handfungerät Antenne schon größer das ist klar.
Aber alles besser wie im 446, 149, 433/434 MHz Funk
Weißt du was an dir das SCHLIMME ist? Du verallgemeinerst sehr vieles, respektierst die Meinung anderer nicht, und beleidigst sie sogar!

So so ALLES ist bei CB-Funk besser wie bei PMR?

Nun ich hatte es ja schon mal geschrieben, wieso WIR uns für PMR und nicht CB entschieden haben - und wäre CB in diesen Punkten wirklich (auch nur ein klein wenig) besser, dann hätten wir uns wohl auch dafür entschieden!

Wir fahren öfters mit verschiedenen Fahrzeugen, und in diesen Fahrzeugen ist eben keine CB-Funkhalterung bzw. eine CB-Funk Außenantenne eingebaut!
Ja man könnte jetzt eine Magnetfussantenne mit einer 30 cm Antenne nutzen, aber zum einen will ich nicht wissen was die macht wenn wir 200+ fahren!?
Zum anderen möchte ich auch weder am eigenen noch am fremden (Neu, Leih, Firmenwagen) Fahrzeug evtl. Lackschäden durch die Magnetfußantenne riskieren.

Zum anderen schätzen WIR es sehr, dass die Reichweite u.U. nicht ganz so groß ist, denn so stört man selbst andere nicht, und wird selbst auch nicht von anderen gestört.
Sozusagen eine "geschlossene" Benutzergruppe" :)

Wenn ich ein PMR Handgerät mit Antenne und ein CB-Handfunkgerät mit Antenne in der Größe und Handhabung IM AUTO vergleiche, schneidet ein CB-Handfunkgeräzt ziemlich schlecht ab!
Egal ob ich es von der Nutzung zum halten während des Gespräches betrachte, noch von der sinnvollen Ablagemöglichkeit, noch von der Reichweite mit einer Stummelantenne betrachte!

Manchmal fährt auch irgendein Bekannter der sonst nicht dabei ist eine einzelne Tour (vielleicht weil man etwas bestimmtes besucht) mit, der dann kein CB-Funk hat.
Dem drück ich einfach ein PMR in die Hand und gut ist!
Sogar einer meiner Neffen mit dem Motorrad konnte so zumindest mithören was wir sprachen - einfach das kleine PMR in die Jackentasche, ein Ohrset angeschlossen und fertig.
Wie mache ich das mit einem großen CB-Handfunk mit Antenne?

Ich mag mich mit bestimmten Feinheiten im CB-Funk nicht so gut auskennen wie du, aber ich habe mich bewußt und lange mit dem ganzen Thema auseinandergesetzt und bewußt für PMR anstelle von CB-Funk entschieden!
Ob DU nun PMR als Kinderspielzeug betrachtest, diejenigen die solche Geräte nutzen als blöd bezeichnest weil sie angeblich kein (aus deiner Sicht richtiges) Funkgerät bedienen können, das ist deine persönliche Meinung.

Aber vielleicht kannst du mir mit deinem Fachwissen ja anstelle von dem Kinderspielzeug PMR erklären wie ich das alles mit CB-Funk besser machen kann!?

Apropos Kinderspielzeug fällt mir gerade eine Erfahrung ein die ich auch mal mit "Kinderspielzeug" hatte.
Eine Bekannte ist umgezogen und fragte mich ob ich ihr helfen könnte ein paar Deckenlampen aufzuhängen?
Natürlich half ich ihr und zufällig war ein Bekannter von mir dort Hausmeister.
Als er meinen "kleinen" Akkuschlagschrauber sah meinte er: Was willst du denn mit dem "Kinderspielzeug"?
Das hier ist Stahlbeton , da brauchst du eine richtige Schlagbohrmaschine und packte seinen großen Koffer mit seiner Schlagbohrmaschine auf.
Dann fing er an in die Decke zu bohren - leider ohne großne Erfolg.
Ich fragte ihn ob ich es mal versuchen darf?
Wenn du meinst du kommst mit dem kleinen Akkuspielzeug weiter wie ich - bitte gerne versuche dein Glück.
Hm, ich muss gestehen ich war mir zwar auch nicht 100%ig sicher, aber bisher hatte er mich noch nie im Stich gelassen - ich also angesetzt, reinbebohrt, fertig.
OK, Zufallstreffer? Nächstes Loch - wieder Erfolg.
Darauf hin er: Hm, ich muss mich wohl entschuldigen, scheint ja echt der Hammer zu sein das Teil. Lass mich mal den Code scannen, so einen kauf ich mir auch!

Also "Kinderspielzeug" hat manchmal auch seine Vorteile :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Die Waldfee

Active member
...
Aber vielleicht kannst du mir mit deinem Fachwissen ja anstelle von dem Kinderspielzeug PMR erklären wie ich das alles mit CB-Funk besser machen kann!?
...
Ich mochte kurz mal an eine Hauptregel im Forengeschäft erinnern:
Don't feed the trolls!

Das Peterchen ist nunmal auf stetiges Gemeckere aus, da interessieren ihn Argumente nicht.
Diskutiere doch mal mit dem Papst über die Pille....

Ach ja, der Typ deines Akkuschlagschraubers, der würde mich auch interessieren!

LG
dF.
 

Prof.Dr.M

Member
AKKUSCHLAFSCHRAUBER:::::::::::

Du hast mir den Abend gerettet.
Hallo Walter

Gern geschehen!

Da habe ICH wohl schon ein wenig geschlafen beim schreiben :)
Oder meine Wurstfinger sind seitlich abgerutscht :)

Ich mochte kurz mal an eine Hauptregel im Forengeschäft erinnern:

Don't feed the trolls!

Das Peterchen ist nun mal auf stetiges Gemecker aus, da interessieren ihn Argumente nicht.
Ja da hast du recht, bei manchen Menschen kann man noch so viel stichhaltige, sachliche Argumente bringen, sie haben ihre festgefahrene Meinung und davon rücken manche keinen Millimeter ab, Hauptsache sie haben ihren Senf dazu abgegeben, dann geht es ihnen wieder "besser"!

Allerdings "mag" ich solche Situationen manchmal auch, denn sehr häufig kann man diese Menschen mit ihren eigenen Mitteln, oder Humor schlagen!
Ich habe einige Jahre in einem Service Center gearbeitet und da kommen solche Konfrontationen öfters mal vor.
Und im Gegensatz zu manch anderen der solche Konfrontationen meidet, "mische" ich mich da gerne ein und hole die Leute wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
Eine meiner "schönsten" Erfahrungen war die mit einem Rechtsanwalt der sich aufgespielt hat als sei er der Graf Rotz.
Er hatte meinen Kollegen runter gemacht und über das Gerät geschumpfen und wollte es zurückgeben, da konnte ich mich nicht mehr zurückhalten.
Ich ging vor, ich entschuldigte mich dass ich mich in das Gespräch einschalte, meine er als Anwalt kenne sich ganz sicher besser mit rechtlichen Grundlagen aus als ich, aber ich könnte mich daran erinnern dass wir in der Schule mal gelernt hätten es gäbe das Recht auf 3 Reparaturen/Nachbesserungen und danach könne er seine Wandlung verlangen.
Das reichte schon, da wusste er es gibt hier jemand der sich nicht von seinem Auftreten und rumgeschreie beeindrucken ließ ...
Er entschuldige sich, ja sicher doch, wir sollten uns das Gerät einfach mal anschauen.
Ab diesem Zeitpunkt war er bei uns ein "normaler" Kunde der sich anstellte, wartete und sich nicht mehr beklagte!
Im Gegensatz zum Laden nebenan - dort hatten irgendwie alle "Schiss" vor dem Anwalt. Ich kam einmal herein und da saß ER am Schreibtisch einer Beraterin und spielte Tetris.
Als die Beraterin kam fragte sie ihn "Darf ich mal kurz an meinen PC" ... Man muss sich das mal vorstellen, die Beraterin fragt den Kunden der an ihrem PC sitzt ob sie mal kurz dran darf!!!
Bei mir wäre der raus geflogen und hätte Hausverbot bekommen!
Aber er wusste eben DORT haben alle Angst vor mir, DORT kann ich mir das erlauben!
Bei UNS war der nach diesem einen mal immer anständig, auch wenn ich nicht da war!

Aber solche ähnlichen "Momente" habe ich auch - wenn ich mal wieder Luft im Geschäft ablasse und meine Meinung nach oben weitergebe - obwohl ich weiß dass es nichts bringt und sich dadurch nichts ändert!
Aber zum einen bleibe ich dabei freundlich, sachlich und greife niemanden persönlich an, und meine Chefs kennen das schon und manchmal bestätigen sie meine Meinung, anderes mal versuchen sie meine Sichtweise zu korrigieren (sie sehen das zu negativ, das Tool hat einfach noch Luft nach oben) , anderes mal ignorieren sie es einfach :)

Ach ja, der Typ deines Akkuschlagschraubers, der würde mich auch interessieren!
Nun das ist ein Bosch Akku Bohrhammer UNEO!
Ich habe noch den "alten" mit 12V, zwischenzeitlich gibt es wohl auch einen mit 18V

Aber was willst du denn mit so einem "Spielzeug" :)
 

Prof.Dr.M

Member
Na wenn du nur Menschen mit einer großen Klappe, ähm Mund behandelst könnte das passen :)
Aber da bitte den Schlag ausschalten!
 

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Das erinnert mich an einen Kumpel der mich mal reingelegt hat....
Er fragte mich ob ich weis wo er er einen 5 Meter langen Holzbalken bekommen kann.

Auf die Frage "was willst denn damit?" bekam ich folgende Antwort.
"ich will mir eine Blockflöte basteln".

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Prof.Dr.M

Member
Ein guter Anfang ...

Es mag ja sicher auch gute und ehrliche geben, aber ich habe leider mit den meisten mit denen ICH zu tun hatte (Streitfall/Bekanntenkreis) , keine guten Erfahrungen gemacht!
Wenn ich mich richtig erinnere eigentlich nur mit EINEM mit dem ich gegen die Regulierungsbehörde geklagt hatte!
Wie sagte er so schön "Ich verdiene an ihnen zwar nichts, aber der Fall interessiert mich rechtlich und persönlich"
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben