• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

¿ Welches PMR446 Gerät für Gateway ?

Karl

New member
Guten Tag,
ich würde gerne ein PMR446-Gateway einrichten.
Dafür möchte ich das Funkgerät
mit Netzteil in einem Kunststoff-Rohr
auf dem Antennenmast montieren,
damit es eine gute Reichweite hat und es legal bleibt.

Daher suche ich ein Funkgerät das keine der Einstellungen vergisst,
wenn seine Energieversorgung (für eine beliebig lange Zeit) unterbrochen wird.
Ein PMR446-Mobilgerät käme für dieses Projekt auch in Frage
(auch wenn dann der Aufbau ein wenig anders aussähe),
aber es müsste eben auch die Anforderung erfüllen,
dass man das Signal des Gateway-Computers einspeisen kann
und dass es keine Information vergisst, wenn seine Energieversorgung
(für eine beliebig lange Zeit) unterbrochen wird.
Kanal-, CTCSS-, Squelch-, Lautstärke- und Einschalt-Einstellung
dürfen also nicht vergessen werden.
Bisher habe ich nur Geräte die diese Informationen vergessen,
wenn man ihre Batterien, für eine Weile, heraus nimmt.

Welche Geräte könnt ihr empfehlen,
die zu meiner geplanten Anwendung passen?

Das Gerät darf diese Anforderungen gerne auch erst nach Programmierung erfüllen,
solang es hierdurch nicht die Zulassung verliert. Das Ergebnis muss 100% legal sein.

Vielen hertzlichen Dank,

Karl

(Hertzlich wegen Heinrich Hertz)
 
Zuletzt bearbeitet:

PMRFreak

Administrator
Teammitglied
Hallo,

das sollte mit allen Geräten funktionieren, die nicht über ein Menüsystem und
zu viele Spielereien verfügen, ohne Display, mit Kanalwahlschalter mechanisch.

Also z.B. Team Tecom SL, Team Tecom LC, Midland G11-V und viele mehr. Am besten
ein Gerät, wo es noch einen "Battery Eleminator" gibt, um das Gerät bequem und bastelfrei
mit Dauerstrom statt des Akkupacks zu versorgen.

73
Markus

(Damit ist auch die Mail beantwortet) :D
 

Die Waldfee

Active member
Hallo Karl,

eine Antwort hast du ja schon erhalten.

Ich möchte mich jetzt mit 2 Fragen an dich einklinken:

Du schreibst, die Funke soll "mit Netzteil in einem Kunststoff-Rohr
auf dem Antennenmast montiert..." werden.

Üblicherweise sind die PMR446 Handquetschen so konstruiert, dass beste Empfang- und Sendeeigenschaften
dann gegeben sind, wenn man sie in der Hand hält.
Der leitfähige menschliche Körper bildet sowas wie ein el. "Gegengewicht".
Willst du das Funkgerät, z.B. durch eine Erdungsplatte, diesbezüglich mit "Gegengewicht" versorgen?

Dann,
wenn der PC in der Wohnung, die Funke draußen auf dem Mast montiert ist, dann müssen mit dem Datenkabel ja
etliche Meter zurück gelegt werden.
Hast du keine Bedenken, dass es z.B. durch Einstrahlungen zu Störungen kommen kann?


Ach ja, wie soll grundsätzlich die "Gateway" Funktion sein?? Von wo nach wo?

Gruß,
Fee.
 

13HN516

Active member
Hallo Karl
wenn du schon den Aufwand betreiben willst, warum den kein CB Funk Gateways aufbauen.?
Wenn du einen Mast Aufbauen kannst lohnt auch der Aufwand für ein CB Funk Gateways.
Also ganz ehrlich, ein Gateways mit PMR446 und Freenet 149 ist nun wirklich ein weiterer Blödsinn in Vollendung. Mit aufkommen der Sprechfunknetzwerke vor ca 14 Jahren konnte man schon Recht schnell feststellen, das PMR446 nix bringt und später auch Freenet 149 Mhz nix bringt ,ja ja ich weiß jetzt kommt aber bei einigen, hat sich aber nichts verändert.
Weiß von was ich rede war damals bei der ersten Plattform die es gab, PMR446-info.de co Administrator.
Im übrigen sind in den CB Funk Vorschriften Gateways ausdrücklich erlaubt, bei 446 und Freenet 149 weder verboten noch erlaubt, keine Rechtssicherheit.!!!
Die Ungeregelte Situation hatten wir auch im CB Funk bis 2006 Klarheit herrschte, durch eine eindeutige Erlaubnis, währe da sowie vorsichtig
Nachzulesen


73&55 Peter
 
Oben