Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Warum eigendlich kein Lizenzfreier Radiosender?

  1. #1
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    445

    Standard Warum eigendlich kein Lizenzfreier Radiosender?

    Der letzte deutsche Langwellen Sender Europa 1
    auf 183 kHz wurde am 31.12 um 23:29 mitten im Wort abgeschaltet.
    Was passiert nun mit den leeren Rundfunk Bänder auf lang Kurz und Mittelwelle??
    Versteigern ???
    wer will sie???
    Warum den nicht einfach ein Lizenzfreies Radio mit bis zu 100 Watt Ausgangsleistung in AM erlauben, um die Bänder wieder zu beleben.
    Radio DARC ist ja auch keine Einzellösung und die Musik lâsst zu Teil zu wünschen übrig!!!.
    GEMA erste, GVL zweite Rechteverwertung der Musikindustrie, ist eine andere Sache, (müssen aber auch private Webradios zahlen), sofern man keine GEMA freie Musik spielt.

    Es müsste klar definierte Regeln für die Freqenznutzung geben, um sowas Betreiben zu dùrfen ohne in die Illegalität zu rutschen.
    Langwelle und Mittelwelle kõnnte Antennentechnisch auf Grund der Physikkalische Länge etwas schwierig werden aber Kurzwelle ging durchaus.
    Was denkt ihr darüber?
    Vielleicht ein HNDX Radio.?

    Bereiche Rundfunk Lang Mittel und Kurzwelle.
    Langwelle 152- 283, 5 Khz
    Mittelwelle 526,5 kHz- 1606,5 kHz.
    Kurzwelle
    120 m 2.300–2.495 kHz Tropenband, Grenzwelle
    90 m 3.200–3.400 kHz Tropenband, Grenzwelle
    75 m 3.900–4.000 kHz nicht in Amerika
    60 m 4.750–5.060 kHz Tropenband
    49 m 5.900–6.200 kHz weltweit
    41 m 7.200–7.450 kHz weltweit
    31 m 9.400–9.900 kHz weltweit
    25 m 11.600–12.100 kHz weltweit
    22 m 13.570–13.870 kHz weltweit
    19 m 15.100–15.800 kHz weltweit
    16 m 17.480–17.900 kHz weltweit
    15 m 18.900–19.020 kHz weltweit
    13 m 21.450–21.850 kHz weltweit
    11 m 25.670–26.100 kHz weltweit
    Ich weiß es klingt verrückt, aber keiner will die Frequenzen in DL mehr, warum nicht was draus machen.
    73&55 Peter

    Edit die Falsche Frequenz Daten Europa 1
    und Beginn des Langweilen Rundfunkband korrigiert.


    Diskussion auch unter
    https://www.cb-lounge.de/forum/viewt...thread_id=1534

    73&55 Peter
    Geändert von 13HN516 (09.01.2020 um 19:01 Uhr) Grund: Beitrag hier rein kopiert
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Frühere Orte Ludwigshafen am Rhein
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    49
    Beiträge
    3.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Das kannst du knicken. Wir haben im OV versucht, einen AM-Mittelwellensender genehmigungsfähig zu bekommen, absolut chancenlos in Deutschland aktuell.
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.413

    Standard

    Einen Zahlendreher hst du drin.
    Der Sender Europa 1 sendete auf 183 Khz.
    LW fängt bei 152 KHZ an,darunter sind Wetterdienste;Datendienste und U Boote....
    Gibt aber noch einige Sender auf der Langewelle.(ca 5-6)
    Auf der Mittelwelle gibt es ab abends noch viel Betrieb.
    Hunderte Sender sind dort noch zu hören...
    Ich nutze öfters den Grenzbereich von 1625 bis 1750 KHZ.
    (AM Narrow oder hilfsweise Schwebungsnull auf SSB)
    Dort findet man (meist an Feiertagen) noch viele Sender die von Schiffen senden(viele Holländer...)
    Da kommt der Gilb nicht hin.....
    Also ist dort noch viel los....

    Walter

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.413

    Standard

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Das kannst du knicken. Wir haben im OV versucht, einen AM-Mittelwellensender genehmigungsfähig zu bekommen, absolut chancenlos in Deutschland aktuell.
    Na ja bekommen ist wohl nicht das Problem(Im alten Lager von Singer stehen noch welche)
    Der Betrieb ist das Problem....

    Nachtrag...
    Einen Mikrowellensender hattest ja schon, war auch nicht schlecht....

    Walter
    Geändert von Wasserbueffel (09.01.2020 um 00:43 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    445

    Standard

    Admin schrieb Das kannst du knicken. Wir haben im OV versucht, einen AM-Mittelwellensender genehmigungsfähig zu bekommen, absolut chancenlos in Deutschland aktuell.
    Zitat Zitat von Wasserbueffel Beitrag anzeigen
    Na ja bekommen ist wohl nicht das Problem(Im alten Lager von Singer stehen noch welche)
    Der Betrieb ist das Problem....
    Walter
    Hallo Walter Hallo Markus da hatte ich mich wohl verschrieben und einen Zahlendreher. Danke für den Hinweis.
    Ich finde das sowas von Schade, daß man sowas nicht genehmigt, die Frequenzen liegen Brach und werden eh nicht mehr genutzt.
    Es gibt viele Bastler die im kleinen Sender bauen für die Induktive Übertragung, warum aber nicht richtig über Antenne mit 100 Watt.
    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Frühere Orte Ludwigshafen am Rhein
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  6. #6
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    445

    Standard

    Hallo
    Die Abschaltung der Deutschen Welle war schon eine echt Schwache Armselige Aktion.
    Wenn man als rechtlich Öffentlicher Sender, nicht doppelt auf UKW und DAB Plus gleichzeitig Senden würde, hätte man vielleicht das Geld auf Frequenzen mit Internationalen Verbreitung.
    Also ganz ehrlich einer UKW Abschaltung, würde ich keine Träne Nachweinen, da es sich hier um eine reinen Lokalen Verbreitungswege handelt, den DAB Plus mit den Sendepakete ersetzen kann, oder sogar Bundesmux. So kann ich z.B den Privaten Sender Sunshine Live aus Mannheim auch hier in NRW hören, über UKW nicht mõglich.

    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Frühere Orte Ludwigshafen am Rhein
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  7. #7
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    445

    Standard

    Zitat Zitat von Admin Beitrag anzeigen
    Das kannst du knicken. Wir haben im OV versucht, einen AM-Mittelwellensender genehmigungsfähig zu bekommen, absolut chancenlos in Deutschland aktuell.
    Hallo Markus das wùrde mich interessieren, mit welcher Leistung sollte der Sender sein den der OV Beantragt hat ?
    Ein regulärer Radio Sender oder zu Vorführzwecke?
    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Frühere Orte Ludwigshafen am Rhein
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  8. #8
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    49
    Beiträge
    3.433
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Regulärer Mittelwellensender, max. 100 Watt. Wäre mitten in der Prärie gestanden. Aber da geht es gar nicht darum, wer heute Rundfunk macht, muß auch eine digitalen
    Verbreitungsweg nutzen. War als Ausbildungsradio und als Testquelle für Kurzwellenempfänger aller Art gedacht.
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  9. #9
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    445

    Standard

    Hallo Markus
    Mit den 100 Watt war ich ja schonmal nicht daneben gelegen keine Utopie.
    Im Mittelwellen Bereich ist natürlich das Ausmaß der Antenne größer Beispiel der Sender ist auf 1500 Khz abgestimmt.
    λ = c / f
    Wellenlänge = Lichtgeschwindigkeit geteilt durch die Frequenz
    =299 792 458/1500000=199,861 Meter.
    Ein Dipol Lambda 1/2 währe dann immerhin 99,93 Meter lang
    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Frühere Orte Ludwigshafen am Rhein
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  10. #10
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.413

    Standard

    Für Mittelwellen Sender nutzt man meist Rhombus Antennen.
    RSA nutzte das auch.
    Hier auf dem Gelände der deutschen Welle in Jülich stand auch so ein Teil....

    Guten Empfang hatte ich auch mit Berverange Antennen oder Langdraht.


    Walter

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •