Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Welches Standmike ??

  1. #1
    Registriert seit
    17.04.2016
    Ort
    saarland
    Beiträge
    41

    Standard Welches Standmike ??

    Hallo Leute
    Ich habe ma ne Anfrage. Ein befreundeter CB-ler stellte mir die Frage bezüglich Kauf eines Standmikes. Zur Auswahl stellt sich
    Galaxy Echomaster classic Standmikro oder
    Zetagi MB+5 bzw eine Zetagi MB+4.
    Muß zugeben ich benutze im AFU-Bereich nur die Stationsmikros der dazu gehörenden Geräte (Yaesu bzw Kenwood) und im CB-Bereich kann ich ihm nicht helfen.
    Deshalb meine Anfrage an euch "Welches Standmike kann ich ihm empfehlen?"
    /3 , tnx fürs lesen bzw beantworten meiner Anfrage von DD1VL (Wolfgang)

  2. #2
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    47

    Standard

    Hallo,

    das ist ja mal 'ne Herausforderung- wow ...

    Und "CB-ler" höre bzw. lese ich auch zum ersten Mal. Sei's drum, ich will versuchen zu helfen. Also gaaanz wichtig wäre zu wissen, an welches Funkgerät das Mike angeschlossen werden soll. Dann sollte geklärt sein, ob evtl. "Fiedschers" wie Echo, Roger Beep und dgl. mehr gewünscht werden.
    Es gibt dann genauso wie 25 oder 30 Jahren Kombinationen (Funkgerät und entsprechendes Mikrofon), welche einfach klasse zusammenspielen. Kaiser Heimstation und Sadelta Echomaster plus waren damals Spitze, heute vielleicht Superstar … + Bombermike (na gut, das ist kein Standmikrofon). Da könnte sich der Kollege, welcher das Mike sucht, schonmal auf den Kanälen umhören- vielleicht hört er ja mal eine toll klingende Modulation und sagt sich: das isses …

    128; Jens

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Wenn er eine aktuelle "zugeschnürte" Kiste hat nützt das beste Mike nichts.
    Da muss erst "nachgearbeitet" werden damit es sich gut anhört.
    Damit meine ich nicht die sog. Brüllaffenmodulation!!!
    Der NF Frequenzgang sollte nicht zu sehr beschnitten sein (Regularien).

    Bei einem Exportgerät sieht das anders aus,da lohnt solch eine Anschaffung.
    Viel Auswahl und gute Qualität bei Standmikrofone wird aber immer seltener.
    Gibt kaum noch Hersteller....

    Das MB+5 ist ganz ok.(auch vom Preis her).
    MB9 etc ist nicht nötig...

    Besser ist aber mal in den Kleinanzeigen oder auf Ebay Ausschau nach einem Turner +3 halten.
    Das funktioniert an jeder Kiste gut.(nach Beseitigung der oben genannten Einschränkungen)
    Allerdings sollte dort noch die Orginal Electred Kapsel drin sein und die Kontakte müssen ok sein.
    Aufs Aussehen sollte man nicht die Prioritäten legen,die Dinger sind über 30 -40 Jahre alt!
    Das Äussere kann man ja notfalls etwas restaurieren .

    Ich nutze 2 Stck davon ,finde diese von der Modulation besser als MB x oder Sadelta,Optimike etc.etc.

    Gruß Walter

  4. #4
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    366

    Standard

    Zitat Zitat von Wasserbueffel Beitrag anzeigen
    ...Allerdings sollte dort noch die Orginal Electred Kapsel drin sein und die Kontakte müssen ok sein.
    Aufs Aussehen sollte man nicht die Prioritäten legen,die Dinger sind über 30 -40 Jahre alt!
    Das Äussere kann man ja notfalls etwas restaurieren .
    Hallo Walter da muss ich dir wiedersprechen,
    also auf das aussehen achte ich da auch, wenn das Stand Mic aussieht wie Hund und die Mic Kapsel vollgespuckt ist, nehme ich das bestimmt nicht.
    Eine Natürliche Patina bei Metall ist ja OK und ein Paar Kratzer, aber Dreck und abgeplatzt Gehäuseteile geht garnicht.
    Das gleiche gilt für Funkgeräte, was hab ich da schon alles erlebt, traurig wie man manche Geräte Misshandeln kann.
    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Zitat Zitat von 13HN516 Beitrag anzeigen
    Hallo Walter da muss ich dir wiedersprechen,
    also auf das aussehen achte ich da auch, wenn das Stand Mic aussieht wie Hund und die Mic Kapsel vollgespuckt ist, nehme ich das bestimmt nicht.
    Eine Natürliche Patina bei Metall ist ja OK und ein Paar Kratzer, aber Dreck und abgeplatzt Gehäuseteile geht garnicht.
    Das gleiche gilt für Funkgeräte, was hab ich da schon alles erlebt, traurig wie man manche Geräte Misshandeln kann.
    73&55 Peter
    Ich sprach von Prioritäten......
    Vollgekotzt kauf ich auch nicht

    Die Technik muss ok sein!
    Was nützt es mir wenn in einem blinkenden und polierten Mike die Innereien nicht ok sind??

    Man legt heute viel zuviel Wert auf Design.

    Zwei Worte die ich hasse sind BIO und Design.....

    Walter

  6. #6
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    366

    Standard

    Zitat Zitat von Wasserbueffel Beitrag anzeigen
    ...Die Technik muss ok sein!
    Was nützt es mir wenn in einem blinkenden und polierten Mike die Innereien nicht ok sind??
    Man legt heute viel zuviel Wert auf Design.
    Walter
    Hallo Walter
    Das Innenleben in Takt sein muss ist klar, aber aussen sieht man schon wie jemand damit umgegangen ist.
    Schade das ich keine Bilder von den 3 Handfunkgeräten habe welche ich vor ca 4 Jahren über eBay Kleinanzeigen erstanden habe. 30 Euro für den Müll einfach zum Kopfschütteln.
    Das wahren die Funkgeräte:
    Team Profi 90 eingebaute PL Buchse ohne Sinn und Verstand, Abgebrochene verkürzt zusammen Gelötete Antenne.
    DNT Hightech ging soweit bis auf ein paar Auffälligkeiten bei der Mod.
    Universum Baugleich SH7000 Aufgebogene Schirmbleche, falsche fehlende Schrauben.
    Da hätten man auch sagen können die gehen schon aber Funken wollte ich auch nicht damit, weil ich kein Messplatz habe und nicht wusste wo wurde noch rumgeschraubt
    Angeblich sollten die alle 3 im guten Zustand sein.
    73&55 Peter
    Geändert von 13HN516 (In den letzten 2 Wochen um 20:35 Uhr)
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg!!!!!!!
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Seit 1987 QRV
    Am Mike Peter

  7. #7
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    49525 Lengerich
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo!

    Also ich würde zum Zetagi MB+5 raten. Spielt an vielen Geräten gut und hat einen Tonregler.
    Das Echomaster basiert auf Sadelta Technik. Die ist zwar ganz gut aber auch etwas anfällig. Grund dafür ist ein 10 oder 12-poliger Schiebeschalter der PTT und Modulation schaltet. Passt der Hub der PTT -Taste nicht ganz genau gibts nur Träger ohne Modulation. Dem kann man kurz-oder langfristig abhelfen indem man ein Stückchen Pappe vor die Betätigung klemmt. Die gleicht das Spiel dann wieder aus.
    Ja, hatten wir auch schon bei einem neu aus dem Karton stammenden Mikrofon.
    Aus diesem Grund würde ich auch von einem gebrauchten Sadelta, auch wenn es derzeit noch funktioniert, abraten.

    Passt zwar nicht ganz zum Thema aber als Verstärker-Handmikrofon ist für mich das KPO NM 532 allererste Wahl.

    73 Reiner

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •