Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 95

Thema: Empfehlung von guter Antenne für HaFu Gerät

  1. #11
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.322

    Standard

    Zitat Zitat von Totte Beitrag anzeigen
    Ufff... 45 € und dann noch verbogen....????
    Tja weil er schon 2 Stck davon verkauft hat und das Geld dafür bekommen hat.
    Aber krumm für die Tocken ist schon dreist.

    Zitat Zitat von Totte Beitrag anzeigen
    Aber mal was anderes, gibt es eine Empfehlung für ein CB Hanfunkgerät?
    Lafayette Urano alias KPO Panther....

    Zitat Zitat von Totte Beitrag anzeigen
    Habe übgrigens eine China Gummi aktuell drauf. Die macht beim Senden 2 Striche mehr als die von Markus empfohlene Kurze (die in der Mitte)
    Ganz rechts ist die Originale.

    Gibt auch noch eine Teleskopantenne mit der Spule über dem Fuß.
    Ganz rechts...
    Geht auch Prima.

    Aber Vorsicht die Teile auf Ebay die ähnlich aussehen und auch fast so lang sind arbeiten nur auf 145 Mhz!!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SDC10651.jpg 
Hits:	12 
Größe:	373,4 KB 
ID:	3480

    Walter

  2. #12
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    35516
    Alter
    44
    Beiträge
    162

    Standard

    So. Das Alan 42 geht wieder zurück.
    Werd irgendwie net warm mit dem Ding und hatte auch noch keinen Kontakt (weder LKWs, die hier Quasi auf der AB an uns vorbei fahren, noch sonst wer)
    Ausserdem (hatte es gebraucht bei Amazon bestellt) haben die mir ein 42 DS anstatt ein Multi zugeschickt.

    Hab jetzt bei MArkus ein K-PO Panther, + Ladestation + Handmike + Albrecht HyFlex TNC bestellt.

    Wird wohl die bessere Wahl sein. Damit fällt das Funken auf der Wasserkuppe aus (ausser ich nehme mein Anytone 868 PMR mit da hoch)
    Gruß und 73
    Totte
    CB: DMT-275 / DE7TM, PMR: 13RF434
    _______________________
    Geräte: - President Grant II Premium/ - K-PO Panther (CB) / - AnyTone D868UV/ - Retevis RT21
    Antennen: - Sirio GPE27 5/8 / - Team Tank Whipe /-CRT Mike / -Midland LC65
    Dapnet Melder: - Swissphone s.QUAD x15 / - Swissphone s.QUAD X35 MK

  3. #13
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.430
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Naja, wenn ich statt einem 42 Multi ein 42 DS bekomme, hätte ich mich gefreut. Hat sich ja
    doch einiges geändert. Und wenn man mit dem 42er nichts empfängt, wird das wohl mit dem
    KPO nicht viel anders sein
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  4. #14
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    35516
    Alter
    44
    Beiträge
    162

    Standard

    Ich wollte aber beim Multi, wie ich es in einem Video gesehen habe, die Sendeleistung hoch drehen, damit er mit den Akkus / Batterien schon 4 Watt feuert.
    Wäre zwar auf die Laufdauer der Akkus gegangen , aber gut.

    Und es hat mich halt doch was gestört: Die ganzen einzelnen Akkus.
    Da ist mir richtiger ein Akkupack lieber.

    Und zum Empfang:
    Es soll ja hier auch noch eine Basissation her.
    Nur weiß ich noch nicht, welches Gerät (am liebsten eins mit grossem Display, Größe des Geräts kann schon Groß sein) und was für eine Antenne man am besten verwendet (Dachgeschosswohnungn ohne Balkon).
    Gruß und 73
    Totte
    CB: DMT-275 / DE7TM, PMR: 13RF434
    _______________________
    Geräte: - President Grant II Premium/ - K-PO Panther (CB) / - AnyTone D868UV/ - Retevis RT21
    Antennen: - Sirio GPE27 5/8 / - Team Tank Whipe /-CRT Mike / -Midland LC65
    Dapnet Melder: - Swissphone s.QUAD x15 / - Swissphone s.QUAD X35 MK

  5. #15
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.322

    Standard

    Ob 3 oder 4 Watt macht überhaupt nichts aus.....
    Das Problem ist die schlechte Lage und die Dummyload Antennen.
    Mit Handfunken hat man begrenzte Reichweiten oder man klettert auf einen Berg oder Hügel.

    Auf der Wasserkuppe(und auch zuhause) hörst mit dem Alan 42 genau so viel(oder wenig) wie mit jedem anderen Handfunkgerät.

    Mach mal den Versuch ein Drähtchen an die Masse des Gerätes oder der Antennenbuchse anzuklemmen.
    Diese dann man einfach runterhängen lassen.
    Einfache Litze 0,75mm und ca 2,50 Meter lang reicht.
    Der Empfang und auch das Senden wird wesentlich besser.
    Das wirkt bei kurzen wie auch bei langen Handfunk Antennen,allerdings nicht bei Anschluss einer Mobil oder Hochantenne.....

    Hier einige Beispiele wie das SWR der Antenne sich ändert.

    Kurze Gummi Antenne solo
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gummiantenne ohne Draht.jpg 
Hits:	10 
Größe:	373,1 KB 
ID:	3481

    Gummiantenne mit Draht
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gummiantenne mit Draht.jpg 
Hits:	10 
Größe:	129,8 KB 
ID:	3482

    Teleskopantenne mit Draht
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Teleskopantenne mit Draht.jpg 
Hits:	11 
Größe:	391,5 KB 
ID:	3483


    @Empfehlung Heimstation

    Eine richtige Heimstation mit eingebautem Netzteil gibts kaum noch.
    Wenn ein Netzgerät hast kannst jedes Mobilgerät dranklemmen.
    Da Du sagst großes Display fällt ja Albrecht AE 6110 oder President Bill weg(aber gute Geräte!!)
    Dann würde ich sowas empfehlen.

    https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkg...et::10234.html

    Antenne ohne Balkon wird schwierig.
    Geht denn was im Garten??

    Entweder eine DV 27 Mobilantenne (oder Wilson etc)mit Klemme an der Dachrinne(wenn Rinne aus Blech)

    https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkg...rz::10943.html

    Oder eine Zimmerflack
    https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkg...USA::9794.html

    Oder eine Drahtantenne unter Dach(wenn Platz auf den Dachboden ist).

    http://www.lambdahalbe.de/drahtanten...var/index.html

    Sag erst mal die Möglichkeiten die Du hast,dann sehen wir weiter

    Walter

  6. #16
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    35516
    Alter
    44
    Beiträge
    162

    Standard

    Also im Garten wird auch schwr, wegen der Leitung. Die muss vom dritten Stock runter und noch über Teile vom Dach.
    An die Dachrinne komme ich so nicht dran.
    Dachboden würde ev funktionieren.

    Wir haben aber am Fesnterdach )es gibt einen Fenster Aufbau, weiß nicht wie das heisst) und da wäre von aussen (etwas brüchiges) Holz, won man ev. etwas dran befestigen könnte.
    Vor dem Fenster: Blech Fensterbrett
    Entfernung von der geplanten Station zum Fenster(rechts öffnend und rechts vom Fenster soll auch die Station hin):40 cm
    Gruß und 73
    Totte
    CB: DMT-275 / DE7TM, PMR: 13RF434
    _______________________
    Geräte: - President Grant II Premium/ - K-PO Panther (CB) / - AnyTone D868UV/ - Retevis RT21
    Antennen: - Sirio GPE27 5/8 / - Team Tank Whipe /-CRT Mike / -Midland LC65
    Dapnet Melder: - Swissphone s.QUAD x15 / - Swissphone s.QUAD X35 MK

  7. #17
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.322

    Standard

    Jede Antenne braucht etwas Masse.
    So am Holzfenster oder direkt an der Mauer wird wohl nicht funktionieren.
    Die Antenne sollte schon 1 Meter oder mehr vom Gebäude weg,sonst zuviel Reflexionen von der Mauer und man bekommt kein SWR hin.

    Oder Antenne mit dem oben genannten Klemmhalter an das Blech der Fensterbank.
    Oder dünne Magnetantenne etwas schräg vom Fenster weg(falls Fensterbank breit genug).

    Geht auch eine Mobilantenne unter Dach auf eine alte Autofelge etc.(aber nur wenn Dach nicht abgeschirmt durch Alufolie).
    Drahtantenne unter Dach geht ja auch ,aber bei Isolierung(Abschirmung) nicht so gute Abstrahlung.

    Für CB Antennen(außer Delta Loop) gilt immer so hoch und so frei wie möglich.

    Versuch macht kluch.....

    Walter

  8. #18
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von Wasserbueffel Beitrag anzeigen
    Geht auch eine Mobilantenne unter Dach auf eine alte Autofelge etc.(aber nur wenn Dach nicht abgeschirmt durch Alufolie).
    Drahtantenne unter Dach geht ja auch ,aber bei Isolierung(Abschirmung) nicht so gute Abstrahlung.
    Für CB Antennen(außer Delta Loop) gilt immer so hoch und so frei wie möglich.
    Versuch macht kluch.....
    Meine erste Antenne war ein Mittegespeister Horizontaler Dipol aus zwei Stahlseil Wäscheleinen, je 2,75 Meter.
    Gespeist war das ganze über Lüsterklemmen mit einem 75 Ohm Kabel. Befestigt war sie mit Schnurschlaufen in 5 Meter Höhe im Dachboden.
    Ja Ja ich weis das ist nicht Optimal, da war ich 15 und Anfänger, aber hat gut Funktioniert.
    Soweit ich noch weis war das SWR 1,5.
    1 Jahr Später wurde sie durch eine Boomerang Antenne (unter dem Dach) mit RG58 ersetzt.
    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

  9. #19
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Grenzach-Wyhlen
    Beiträge
    20

    Standard

    Ja die Frage der Antenne,

    diese Frage hat sich jeder stellen müssen und man kann immer noch etwas mehr raus holen. Da spielen wie gesagt viele Faktoren eine Rolle. Lage des Wohnortes Tal oder Berg, bebaut oder unbebaut usw. Ich habe auch schon einige ausprobiert und bin bei einer 5/8 hängen geblieben, wobei 1/2" lambda auch gute Erfahrungen gemacht wurden. Auch eine Drahtantenne hat funktioniert. Aber im Tal-Loch habe ich den besten Empfang und auch gute Werte beim Senden mit der Albrecht 5/8, günstig aber funktioniert, auch wenn etwas Eigeninitiative zum nachbessern gefragt war. Ich glaube das müsste man vor Ort entscheiden und vielleicht hast ja Funkfreunde in der Nähe die dich beraten können oder was zum testen bereit stellen, mir wurde es angeboten bei uns in der Gegend.Ergebnis: Mast im Garten ca. 6 Meter plus Albrecht 5/8 , Und bei DX von Südbaden / Drei Ländereck bis Berlin Wien Hamburg. Alles hier im Shop erhältlich. Auch Beratung und Service sind sehr zu empfehlen. Schönen Tag 73&55 Gruß Bahni 01

  10. #20
    Registriert seit
    04.08.2016
    Ort
    35516
    Alter
    44
    Beiträge
    162

    Standard

    So schnell ist man von HaFuG bei ner Heimstation...
    Äh... ich habe mal geschaut, die Basisstation Antennen sind ja schon sehr lange (klar, sollten sie ja auch sein).
    Aber gibt es da für den Anfang irgendeine Alternative?

    Wollte jetzt die Klemmhalterung (die Walter verlinkt hat nutzen, um die Antennean das Fensterbrett zu montieren.

    Welche nimmt man da am besten?

    Als Funkgerät habe ich mir das
    - Albrecht AE5890

    oder das
    -President Grant II Premium

    ausgeguckt.
    Welches ist zu empfehlen?
    Gruß und 73
    Totte
    CB: DMT-275 / DE7TM, PMR: 13RF434
    _______________________
    Geräte: - President Grant II Premium/ - K-PO Panther (CB) / - AnyTone D868UV/ - Retevis RT21
    Antennen: - Sirio GPE27 5/8 / - Team Tank Whipe /-CRT Mike / -Midland LC65
    Dapnet Melder: - Swissphone s.QUAD x15 / - Swissphone s.QUAD X35 MK

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •