Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: President Grant 2 oder Grant 2 Premium?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard President Grant 2 oder Grant 2 Premium?

    Hallo Funkfreunde!

    Ich möchte wieder am CB-Funk teilnehmen und brauche noch eine Entscheidungshilfe. Lohnt sich der Mehrpreis? Ist der Empfang und die Modulation besser oder gibt es sonstige Verbesserungen zur normalen Grant?
    Freue mich über eure Erfahrungen!

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.390

    Standard

    Ob die Verbesserungen den Preis rechtfertigen kann ich nicht beurteilen.
    Solange es keine "Verschlimmbesserungen" sind geht das in Ordnung.
    In der heutigen Zeit sollte man besser auf Störfestigkeit (PLC etc. etc. ) achten als auf hohe Empfindlichkeit.

    Beides wäre natürlich das Ultimo,bekommt man aber selten.
    Zusätzliche Filter sind immer gut(Murata bei der Grant2 Premium).
    Auf der Tube gibts ja genug Videos dazu,kann man an einem Regentag mal reinschaun.

    Ich persönlich bezahle gerne ein paar Euros mehr für gute Qualität,wenn es wirklich so ist.
    Gibt ja auch genug Gegenbeispiele für Werbung und Wahrheit.
    Placebo kauft keiner gern......

    Walter

  3. #3
    Kanal arbeiter Gast

    Beitrag President Grant 2 oder Grant 2 Premium?

    Die Frage stelle ich mir auch immer noch und habe keine rechte Antwort - trotz div. Tube-Videos; anschauen lohnt sich aber trotzdemhttps://www.pmr-funkgeraete.de/forum/images/icons/icon10.png

    Wenn ich mir die Fotos der Bestückung ansehe, sehe ich eigentlich kein zusätzliches Filter auf der Premium. Ein 455 kHz Filter hat die normale Version auch verbaut - vielleicht nicht von muRata, aber muss deswegen nicht schlechter sein. Vielleicht ist die Toleranz unterschiedlich? Ich weiss es nicht.

    Bei der Premium gibt es eine Layoutänderung. Es gibt Bereiche, die bei der Bestückung gleich geblieben sind, und welche sind geändert worden. Daher glaube ich, dass hier bewusst Verbesserungen angegangen worden sind. Interessant finde ich z.B.:
    - Ein Bauteil wurde von TO-92 in TO-126 geändert (neues Bauteil oder bessere Wärmeanbindung?)
    - obiges Bauteil und ein TO-220 sind von Durchsteckmontage auf Montage auf der Unterseite geändert worden. Dies ist eine ziemlich aufwändige Montage und wird nicht zum Spaß gemacht.
    - Filterkondensatoren beim Powerstecker
    - Das Routing am PL-Stecker hat sich geändert
    - zusätzliche THT-Keramikkondensatoren bei einem Quarz
    - Der Kanalwahlschalter (?) wird jetzt direkt auf die Hauptplatine geführt, nicht mehr auf der Frontplatine.

    Insgesamt würde ich also schon denken, dass die Layoutänderung eine Verbesserung gebracht hat, da sie sonst nicht in die Serie aufgenommen würde.
    Ob das Ergebnis allerdings hörbar ist, kann ich nicht beurteilen.
    Ich habe einmal ein Tube-Video gesehen, wo beide Versionen verglichen worden sind. Da ist mir persönlich keine Verbesserung aufgefallen. Aber ich bin auch noch nicht lange dabei.
    Interessant fände ich einen Kommentar von einem, der CB-Geräte repariert, z.B. Benson's CB-Funktechnik.

    Prinzipiell denke ich auch, dass die Umgebungsstörungen wohl das größte Problem sind und die geringen Unterschiede wettmachen.

    Wieso eigentlich nicht die Albrecht AE5890; die wird vom Empfang her auch gelobt (siehe Thread ein paar Wochen früher).

    Just my 2 Cent,

    Joachim

  4. #4
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Standard

    Selbst wenn man eine CB Funke besitzt mit der man das Gras wachsen hört, nutzt das garnichts, wenn entfernte Stationen nicht ebenso ausgestattet sind. Insofern betrachte ich persönlich solche "Verbesserungen" nur als Balsam für die Seele. Muss also letztendlich jeder für sich entscheiden ob es ihm die 81€ Mehrpreis wert sind, um mit dem Zusatzattribut "Premium" angeben zu können.

    Und man darf dabei auch nicht vergessen, daß die CB Funktechnik im Allgemeinen schon durch die bekloppte deutsche Regulierungswut brutal kastriert wurde. Stichwort Modulation. Da stimmt einfach das Gesamtpaket nicht mehr und man muss sich an dieser Stelle schon fragen ob dann solche Premium Features überhaupt noch den gewünschten Nutzeffekt bringen.

  5. #5
    Registriert seit
    14.02.2018
    Ort
    JO40AK / JO40FC
    Beiträge
    113

    Standard

    Dem Beitrag von J.T. Kirk kann ich in vollem Umfang zustimmen.
    Hinzu kommt auch die massiv angestiegene qrm-Lage, aus vielfältigen Quellen.
    Auch kommt es auf das verwendete Filter an, Steilheit, Durchlasskurve, usw.
    Der Verwendungsbereich mancher "CB"-Geräte von einigen MHz, tut im Eingang des Empfängers ein Übriges.
    "Murata"-Filter waren schon vor Jahrzehnten selbst im billigen Taschenradios verbaut. Der Name allein macht es wohl nicht.
    Was nicht bedeutet, dass eine qualitativ bessere Filterausstattung keine bessere Empfängereigenschaften mit sich bringt. Ob sich diese im praktischen Funkbetrieb auswirken, oder nur im HF-Labor darstellbar sind, ist hierbei die Frage.
    Es dürfte auch im Wesentlichen auf den Betriebsort des Gerätes ankommen, mobil oder stationär, ebenso auf den Störpegel an der verwendeten Antenne. Dies wäre also von Fall zu Fall auszuprobieren.

  6. #6
    Registriert seit
    05.03.2017
    Beiträge
    12

    Standard

    Danke für eure Antworten! Zur Erklärung. Das Gerät soll erstmal zum "Berg-DX" verwendet werden mit einer Wilson FGT-6 und sollte hier noch was los sein vielleicht dann auch Zuhause an einer Boomerang oder Gainmaster, je nachdem. Da wollte ich halt gleich was Gutes mit SSB.
    Aber im Moment tendiere ich schon eher zur normalen Grant 2. Damit werde ich bestimmt auch zufrieden sein...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •