+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Funkgerät für Eurasien Tour

  1. #1
    Registriert seit
    24.04.2018
    Beiträge
    4

    Standard Funkgerät für Eurasien Tour

    Einen schönen Gruß an Alle!

    Als erstes möchte ich mich einmal bei allen bedanken die hier schreiben oder geschrieben haben. Ich habe in den letzten Monaten viel erfahren und lernen können durch diese Forum.

    Jetzt aber zu dem Grund, weshalb ich aktiv werde. Ich plane, mit ein paar anderen zusammen, eine große Eurasien Tour. Wir starten in Deutschland über Skandinavien, Karelien, Russland, Sibierien, die Mongolei bis China und vielleicht dann noch Thailand und Indien. Reisestart Frühjahr 2019 oder 2020 mit zwei Fahrzeugen welche von einem Kollegen vorbereitet werden (wenn wir sie haben).
    In Sachen Kommunikation wollen wir uns nicht auf Mobiltelefone verlassen, vor allem nicht auf Smartphones. Ein Satellitentelefon habe ich schon länger. Für den „Nahfunk“ haben wir uns jetzt zwei Midland G18 zugelegt. Software zum programmieren und Ersatzantennen werden noch bestellt (anderer Thread).
    Jetzt aber zum CB-Funk: Für entferntere Kommunikation oder für einen evtl. Notfall möchten wir in jedes Fahrzeug ein Funkgerät einbauen. Es sollte die Möglichkeit bestehen, die sendeleistung gegebenenfalls signifikant erhöhen zu können. Und nein, wir haben kein Intersse daran noch eine AFU Prüfung abzulegen. Ziel ist es auch nicht, mit 10.000 Watt die Lampen der Umgebung zum leuchten zu bringen. Ziel ist ein robustes Gerät an welchem wir in entsprechenden Situationen die Leistung erhöhen wollen. Entsprechende Situationen sind definitiv nicht auf der A3 am Flughafen Frankfurt um nach einer Tankstelle zu fragen.

    Ich würde mich über ein paar Gerätevorschläge und Tipps freuen. Vielen Dank vorab.

    Grüße
    Mike

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Stadtpirat,

    Leistungserhöhung ist doch ganz streng, fies, verboten hierzulande im CB Bereich. Und hier ist wohl auch nicht das allerbeste Forum für diese Frage, jdenfalls kommt die höchst selten hier vor. Leistungsverstärker gibt hier im Laden, alle schön mit dem Hinweis versehen, dass für CB verboten.
    Wer also erwischen lässt steht erstmal alleine da. Einbau und Betrieb dieser Dinger sind keine große Kunst. Wunderdinge sind nicht zu erwarten, die zehnfache Leistung macht nur etwa die doppelte Reichweite, wenn ich micht richtig erinnere. Zu den besten CB-Breakerzeiten hatte einige Kumpel die Dinger im Kofferraum eingebaut. Meisten Billigteile, schlecht für die Modulation und Verständlichkeit, die Sicherungen brannten oft durch und die Autobatterie war schnell leer. Die Antennen müssen die Leistung auch vertragen können, manche Spule ist in den HF-Himmel abgeraucht. Heute kann man die Reichweite durch SSB vergößern, allerdings auf Kosten der Verständlichkeit und man muss sich etwas in die Materie reinfuchsen. CB Funk Geräte mit SSB Funktion gibt es auch nicht soviele. Dazu gehört imer eine gute Antenne, Faustregel, je länder desto besser. Eine DV27 lang wäre gut und ist robust, für den Betrieb während Fahrens allerdings zu lang. Von der Firma Outback solle auch sehr gute Antelnnen geben, die haben allerdings ihren Preis. Wenn Ihr länger irgenwo seid könnten Ihr auch eine Drahtantenne benutzen, irgendwo habe ich im Netz mal einen Bericht von Globetrottern gelesen, die damit gute Erfahrungen gemacht haben.
    Die gesetzlichen Voraussetzungen für CB Funk sind in vielen Ländern unterschiedlich. Selbst innerhalb der EU gibt es große Unterschiede. Macht Euch ersmal schlau, was wo geht und wie erfahrungsgemäß die Kontrolletis in den einzelnen Staaten damit umgehen. Fragt andere Weltenbummler nach ihren Erfahungen. Ansonsten viel Erfolg bei Eurem vorhaben.

  3. #3
    Registriert seit
    19.01.2016
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo,

    man hört ja immer wieder dass die Antenne der beste Verstärker sei... und das scheint ja auch zu stimmen.
    Wenn wirklich nur im Notfall bessere Reichweiten gebraucht werden, und nicht unbedingt am Fahrzeug während der Fahrt,
    wäre auch folgende Konstellation denkbar:

    Besorgt euch eine Drahtantenne für CB-Funk (Lambda 1/2), dazu eine Teleskop-Angelroute mit Länge 6m oder mehr.
    Entfernt nicht benötigtes Metall an der Angelroute, und befestigt die Drahtantenne an der Spitze. Die Route voll ausfahren, neben das
    Fahrzeug stellen und befestigen (z.B. am Spiegel mit Klettband, Kabelbinder o.ä.). Das ist jetzt der mobile "Antennenmast".

    Kabel ans CB-Gerät anschließen (natürlich zuhause im Vorfeld Stehwelle prüfen) und losfunken.

    Hat man ein Handgerät kann man mit dieser Konstellation auch auf eine Erhöhung in der Nähe gehen und
    noch einiges an Reichweite rausholen.

    Also für den Notfall würde ich mir so was einpacken, zumal es ja mit PKW keine Platzprobleme
    geben dürfte...

    VG Matthias

  4. #4
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    109

    Standard

    Und ich würde das einfach so machen:

    https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkg...00M::1067.html
    https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkg...RX::11493.html (Für CB erweitern)

    Nicht die billigste Lösung aber einfach und funktioniert sehr gut.

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    6.775

    Standard

    Stabo ,Lafayette Urano oder KPO Funken besorgen.
    An den Antennenanschluss eine Wilson(oben beschrieben) auf dem Auto.

    Unterwegs eine Flexantenne(nix Gummiwurst) an die Handfunke.
    Notreserve haben die Handfunken alle (ca 10 Watt FM).
    Nur braucht man denn Ersatzakkus....(ca 2 ,2 Ampere zieht das Teil im Exportmodus).

    Einen kleinen Handwärmer kann man immer noch dazwischenklemmen.
    Allerdings ändert sich der Empfang dadurch nicht.......

    Walter
    Geändert von Wasserbueffel (In den letzten 3 Wochen um 18:02 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2018
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für die vielen Tipps an euch Alle!
    Leider komme ich erst jetzt dazu euch zu danken und zu antworten. Ich habe mit einem alten Kumpel und unseren G18 rumgespielt. Na ja, zwei Kerle, die auch bald ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel haben, die wie zwei kleine Jungs mit ihrem "Dosentelefon" rumlaufen. Es sah bestimmt lustig aus und wenn irgendwer jede Menge sinnfreie Sprüche auf dem Äther gehört hat, dann waren wir das.

    @Martin B
    Tja, in Deutschland ist so vieles ganz streng und fies verboten. Aber, wie gesagt, wollen wir das Equipment nicht habe um an den Baggersee zu fahren und von dort aus mal den Kumpel mit viel Wumm anzufunken, dass er das Bier kalt stellen soll (obwohl, das hat auch was ). Ich denke mal (und hoffe auch) in 99,9% aller Fälle mit der normalen CB-Funk Sendestärke und auch mit den CB-Funk Frequenzen auszukommen. Aber ich hatte auch mal bei einer Solotour eine böse Wagenpanne auf Grönland und da bist du glücklich über alle Kommunikationsmittel und Möglichkeiten. Die Idee mit dem Brenner ist nicht schlecht, da man diesen dann auf wünsch zuschalten kann.

    @dias (Matthias)
    An die Möglichkeit mit der Drahtantenne habe ich noch nie gedacht. Auch in Verbindung mit der günstigen Rute. Ich habe mal etwas gestöbert und das gefunden: 11-m-CB-Funk-Portabelantenne-Drahtantenne-abstimmbar. Ist evtl. sehr interessant in Verbindung mit einem Einbaugerät als auch mit einem Handgerät. In die Richtung werde ich mal etwas weiter stöbern

    @zeta1979
    Das CRT SS9900 hatte ich auch schon mal recherchiert. Mit dem Gerät hätte man auch die Möglichkeit (im Fall der Fälle) auf den 10m und 12m Bändern zu funken. Die Frage ist natürlich, wie robust ist das Teil (Erschütterungen, Feuchtigkeit, Hitze, Staub, Sand). Es ist ja kein Campingausflug an den Rhein. Die Wilson 5000M sieht auch gut aus, aber nur mit einem Magneten befestigen? Kann man die auch verschrauben?

    @Wasserbüffel (Walter)
    Handfunke wäre eine zusätzliche Option (Backup). Kann man die von Dir genannten Funken alle in einen Export-Modus setzen? Welche Bänder unterstützen diese dann? Habe leider dazu nichts finden können.

    So morgen geht es mal 250km weiter um unser evtl. erstes Fahrzeug zu begutachten.

    Nochmals Danke und für Ideen bin ich immer offen

    Mike

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •