+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Erfahrungen Zello Wifi / Lte walkie talkie

  1. #21
    Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    420

    Standard

    Zitat Zitat von wilhelmhertha Beitrag anzeigen
    aha also ist man in reichweite wenn jemand sone box hat mit funkeinstieg. - also will man die stadt abdecken braucht man ein netz von boxen? oder wie .. oder braucht es eine simkarte? und man zahlt dann pro msg gebühren oder gebührenfrei im netz??
    Wie Ursus schon sagte, es läuft über das normale Mobilfunknetz und/oder über WLAN. Also spricht mit Simkarte wenn du über Mobilfunk gehst. Kosten sind anbieter abhängig. Ne Datenflat macht aber sinn da alles über internet via Voip geht.
    Es sind eigentlich nur Smartphones die wie Handfunkgeräte aussehen sollen.
    Geändert von MacGyver (22.06.2017 um 12:26 Uhr)
    Ist das Leben noch so schwer, Feuerwehr bleibt Feuerwehr

  2. #22
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    71

    Standard

    Ich habe vor kurzem die App Midland BT Talk entdeckt - sieht für mich gleich wie Zello aus.


    Vor / Nachteil:
    Man kann sich nicht mittels email Konto registrieren und einfach per WLAN sprechen, sondern die Registrierung funktioniert nur über eine SIM Karte auf die man einen Code geschickt bekommt.

    Vorteil:
    Man sieht per GPS Ortung wo sich die anderen Teilnehmer befinden - praktisch wenn man sich irgendwo trifft und sehen kann wie weit die anderen evtl. noch weg sind.
    Man kann jemand einfach per hinzufügen seines Kontaktes/Rufnummer in eine Gruppe aufnehmen
    Tour & Kolonnenfahrer mit PMR Stabo FC-650 und baugleichen AEG Voxtel R320 / Brondi FX332 / Binatone Action 1100 (alle mit Kanal 9) und seit kurzem die Retevis RT45

  3. #23
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    6.906

    Standard

    Ich weis nicht,das Zello Zeugs ist kein Funk mehr.

    Gibt ja heute schon mehrere Funkgeräte mit GPS.
    Allerdings funktioniert das GPS nicht in Sek Schnelle.-...

    Walter

  4. #24
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    71

    Standard

    Zitat Zitat von Wasserbueffel Beitrag anzeigen
    Ich weis nicht,das Zello Zeugs ist kein Funk mehr.
    Hallo Walter

    Na klar ist es FUNK - es geht doch über das MobilFUNKnetz
    Tour & Kolonnenfahrer mit PMR Stabo FC-650 und baugleichen AEG Voxtel R320 / Brondi FX332 / Binatone Action 1100 (alle mit Kanal 9) und seit kurzem die Retevis RT45

  5. #25
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    28

    Standard

    Zitat Zitat von wilhelmhertha Beitrag anzeigen
    aha also ist man in reichweite wenn jemand sone box hat mit funkeinstieg. - also will man die stadt abdecken braucht man ein netz von boxen? oder wie .. oder braucht es eine simkarte? und man zahlt dann pro msg gebühren oder gebührenfrei im netz??
    Das ist nichts anderes als Whatsapp oder andere Messenger, nur halt Sprache in Echtzeit. Hat mit Funk genauso viel zu tun wie telefonieren mit dem Handy ode Sprachnachrichten per Whatsapp.

  6. #26
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    71

    Standard

    Kurze Rückmeldung zum Thema ZELLO:


    Wir haben bei unserer vorletzten Ausfahrt ZELLO mal bei der Anfahrt zum Treffpunkt getestet - leider durchgefallen
    Die Verbindungen sind immer wieder unterbrochen worden und selbst die (Freisprech-) Gespräche waren ohne ein Headset oft ziemlich undeutlich.
    Die Grundidee von ZELLO / Midland BT-Talk, Midland CB-Funk u.ä. ist zwar ganz praktisch und für stationären / lokalen Betrieb, evtl. noch als nette Zwischenlösung für die Kommunikation bei der Anfahrt, aber während der Tour bleiben wir lieber bei unseren "netzunabhängigen" PMR. Was ich seit unserer letzten Ausfahrt ebenfalls sehr empfehlen kann sind die RETEVIS RT45!
    Tour & Kolonnenfahrer mit PMR Stabo FC-650 und baugleichen AEG Voxtel R320 / Brondi FX332 / Binatone Action 1100 (alle mit Kanal 9) und seit kurzem die Retevis RT45

  7. #27
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    6.906

    Standard

    Hier sind auch mehrere Leute die mit der Midland App(und auch Zello) gespielt haben.
    Ergebnis gemischt.
    Es gibt öfters Netzwerkprobleme.
    Woran das liegt kann man nicht immer ermitteln.
    Netz war genug vorhanden trotzdem keine Verbindung möglich....

    Auch bei größeren Veranstaltungen ist PMR im Vorteil!
    Wenn Tausende ins Netz wollen ist oft Feierabend...

    Deutschland ist in dieser Beziehung noch Entwicklungsland bei den Mobilnetzten und auch DSL etc.
    Sogar die Ukraine liegt vor uns beim Glasfaserausbau!!!

    Walter

  8. #28
    Registriert seit
    02.01.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    317

    Standard

    Moinsen,

    ich persönlich halte diese Spielart nicht für Funk im eigentlichen Sinne, sondern als nichts anderes wie Internettelefonie.

    Trotzdem habe ich mir mal die Sache mit dem Midland Dual Mike und dem dazu gehörigen App angeschaut. Nette Spielerei wenn es funktioniert aber mehr auch nicht.
    Auch würde ich für so ein Mikrofon keine gut 130 Euro ausgeben nebst den noch anfallenden Internetgebühren.

    Torkel

  9. #29
    Registriert seit
    01.01.2018
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    71

    Standard

    Mit dem klassischen Verständnis von Funk hat es natürlich nichts zu tun, schon klar!
    Im „erweiterten“ Sinn hat es allerdings trotzdem damit zu tun, denn es funktioniert ja über den MobilFUNK
    Natürlich ist es etwas ähnliches wie „Internettelefonie“, aber trotzdem von der Handhabung / Optik etwas anderes. Ich rufe nicht im klassischen Sinn jemand an, bei dem klingelt es, er entscheidet ob er rangeht, hebt ab und man spricht, sondern man bildet Gruppen die per PTT alle gleichzeitig angesprochen werden und sofort hören was gesprochen wird.
    Aber mir ging es ja auch weniger um die FUNKtionsweise die dahinter steckt, sondern um die Handhabung als Kommunikationsmittel z.B. bei Ausfahrten.
    Mit den praktischen kleinen PMR ist man von der Reichweite eben „eingeschränkt“, wenngleich es bisher stets gereicht hat – aber je mehr mitfahren, desto größer wird der Abstand vom vordersten zum hintersten.
    Mit CB kann man zwar größere Reichweiten erreichen, dafür benötigt man aber auch umfangreicheres Zubehör (wie z.B. eine Aussenantenne) und sollte etwas Knowhow (einstellen der Stehwelle) mitbringen.
    Auch möchte nicht jeder an/auf seinem (Neu/Miet/Leasing) Fahrzeug eine Antenne anbringen.
    Zum anderen bringt selbst CB nichts bei der Anfahrt zum Treffpunkt wenn der eine in München, der andere in Stuttgart losfährt – erst dann wenn man im gegenseitigen Sende / Empfangsbereich ist.
    Mit einer solchen App könnte man eben sofort wenn der eine in München, der andere in Stuttagrt losfährt, miteinander quatschen. Natürlich kann man auch „normal“ telefonieren, aber mach das mal wenn du z.B. eine Gruppe von 4 oder mehr Personen / Fahrzeugen hast.
    Die beiden App‘s von Midland, BT-Talk und CB-Funk haben aber noch ein weiteres kleines Schmankerl – man sieht auf der Fahrt zum Treffpunkt wo sich der andere im Augenblick befindet – wobei sich das bei der CB-App glaube ich nur auf einen Umkreis von ~30km beschränkt, während es bei der BT-Talk „unbegrenzt“ ist.

    Was das teure Mike angeht, zum einen funktioniert die CB-App, soweit ich gelesen habe, auch ohne dieses, zum anderen wenn es ab 2020 die neuen Regelungen gibt, ist es u.U. eh nicht mehr erlaubt.
    Die BT-Talk allerdings funktioniert, soweit ich mich erinnere, nur mit der dazugehörigen teuren BT-Talk PTT. Zumindest schaffte ich es damals nicht eine normale BT-PTT wie bei Zello anzumelden und zu benutzen.

    Bezüglich der Netzstabilität denke ich folgendes:
    Das Telefon/GSM-Netz ist vermutlich (ausreichend) vorhanden, aber die Verbindung zum mobilen Internet 2G, 3G, 4G/LTE bricht vermutlich bei der Fahrt immer wieder mal weg und deshalb auch die Verbindung der App.

    Die nötigen Internetgebühren dürften kaum ins Gewicht fallen, da die App recht wenig benötigt da ja nur temporär etwas Sprache übertragen wird. Und bei all den Datenvolumen / Flats die es heute gibt dürfte das nur ein Bruchtel dessen ausmachen.
    Tour & Kolonnenfahrer mit PMR Stabo FC-650 und baugleichen AEG Voxtel R320 / Brondi FX332 / Binatone Action 1100 (alle mit Kanal 9) und seit kurzem die Retevis RT45

  10. #30
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    6.906

    Standard

    Wenn ich mir so die gebräuchlichen Handys anschaue wo die Leute mit rumlaufen.
    Da muss man schon mit dem Ohr drangehen um was zu hören.
    Lautsprecher kann man ja sowas nicht nennen was da drin ist.
    Also immer Knopf im Ohr....

    Zweitens sollte das Teil immer an einer externen Stromversorgung hängen,wenn das Display auf Dauerbetrieb ist.
    Bei eingeschalteten GPS ,Blubbeltoos,Wlan und das andere Gedöns was noch im Hintergrund werkelt
    hält der Akku nur einige Stunden.

    In der Sonne erkennt man nichts mehr!
    Bei der schlechten Netzabdeckung hakt es öfters(bin viel in DL unterwegs)
    Ausserhalb grossen Städten ist auch oft gar kein Netz!
    Was die Netzbetreiber auf ihren Internetseiten schreiben ist glatt gelogen!!!
    Sprech mal mit Landwirten und Forstarbeitern!
    Die haben nicht aus Blödsinn Funk im Auto....

    Man kann diese Apps nutzen,aber drauf verlassen in keinen Fall!

    Walter

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •