Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bitte um Geräteempfehlung

  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3

    Standard Bitte um Geräteempfehlung

    Moin zusammen,

    gestern habe ich mich hier angemeldet, weil ich Interesse an der Funkerei habe und gleich konkret auch eine Geräteempfehlung erbitte.

    Ich habe eine unbeschränkte Seefunklizenz (LRC) und ein vernünftiges Festgerät auf meinem Boot und ein Handgerät zusätzlich. Was ich damit sagen will, ist, dass ich weiß, wie Funkgeräte funktionieren können.

    Für die Verständigung an Land habe ich mir vor einiger Zeit zwei Midland G7XT zugelegt, weil ich gelesen hatte, dass man die Leistung optimieren kann, zwecks Erreichbarkeit über größere Entfernungen. Von der Modifikation habe ich aber bislang Abstand genommen, weil die Geräte mich bereits auf 10 Meter enttäuschen: Die Sprachverständlichkeit ist einfach nicht gut. Falls da jemand ein Hinweis für mich hat (andere Mikros oder so), da wäre ich wirklich dankbar! Löten kann ich. Ansonsten gehen die Dinger in die elektronische Bucht.

    Nun suche ich für die Kommunikation auf dem Wasser (bei der Ausrichtung von Segelregatten) ein Gerät (genauer: 12 Stück) mit folgenden Spezifikationen:
    - Wasserdicht mindestens nach IP67
    - robust
    - Reichweite mindestens 3 km (wirklich und immer!), gerne mehr
    - Akkulaufzeit mindestens einen ganzen Tag bei ordentlich Benutzung
    - gute Sprachverständlichkeit
    - möglichst unempfindlich gegen Nebengeräusche durch Wind
    - keine proprietären Akkus, gerne AAA oder so
    - einzeln nachkaufbar, irgendwie standardisiert, so dass man ggfs. das Set später mit anderen Geräten ergänzen kann.
    - Headset optional

    Mein Marktüberblick, den ich nicht habe, hat mich das T92 vom Motorola finden lassen. Das hat einen attraktiven Preis aber proprietäre Akkus - nicht gut. Außerdem fürchte ich, dass sich das Gerät auf dem Qualitätsniveau des G7XT befindet und das - siehe oben - reicht mir nicht, hat ein bisschen Spielzeug-Attitude.

    Ich habe gute Erfahrungen bzgl. Reichweite, Akkulaufzeit und Sprachqualität mit dem Motorola DP1400, aber das ist ganz schön teuer und nicht wasserdicht.

    Die Funktechnik ist letztlich nicht ausschlaggebend, nur lizenz- und zulassungsfrei sollte es sein.

    Ich danke im Vorraus für alle Beiträge und Vorschläge!

    Grüße,

    B.

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Es geht nix über Geräte mit guter Akustik!
    Das T92 liegt in etwa auf G7 XT Niveau.

    Das mit den AA Akkus haben nur wenige Geräte.
    Wäre für mich nicht wichtig da gute LI /IO Akkus für ca 20 Euro zu bekommen sind.

    Ich könnte Dir 3 Geräte empfehlen(Reihenfolge meiner Erfahrungen)
    Les Dir mal die Beschreibungen durch..

    Mein Favorit
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...446::7996.html

    Danach käme das Gerät
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...446::9357.html

    Wenn es günstiger sein soll (oder muss)
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...aet::9737.html
    Großer Akku schon dabei!(2000 mA)
    Dann allerdings gleich mit der Antenne
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-PMR/Freenet/Antennen/Maas-PT-S-446-Hochleistungsantenne-SMA::10664.html



    Walter

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Moin Walter,

    vielen Dank für Deine Antwort und Deine Tips!

    Das Alinco ist 'nur' IP54 - geschützt. Die 4 steht bekanntlich für den Schutz gegen Wasser und steht für 'Spritzwasser'. Das beruhigt mich nicht wirklich. In der Praxis liegen die Geräte auch mal im Schlauboot auf dem Boden, wo evtl. ein bisschen Wasser rumschwappt. Und mit Wasser meine ich SEEwasser.

    Die 5 an der vergleichbaren Stelle beim Team Tecom und beim Maas (gegen Strahlwasser) gefällt da schon besser!

    Sorge habe ich auch vor der Reichweite. Die Sendeleistung ist wohl beim Alinco und beim Team Tecom eine Frage des Engagements. Geht in der Sache beim Maas auch was?
    Angesichts der Anzahl Geräte, die wir brauchen, macht der Preisunterschied schon ein bisschen Musik....

    Beste Grüße,

    B.

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Bei allen drei Geräten "geht noch was".
    Über Wasser wird das wohl mit den 3km Reichweite funktionieren.
    In der Stadt sieht es natürlich ganz anders aus(Gebäude,Störungen etc..)

    Das Alinco wäre trotzdem meine erste Wahl,egal ob eine 4 oder eine 5 bei IP steht....

    Mein altes DJV 446 hat sogar 30 Minuten im Angelteich überlebt.

    Ps.
    Hab mal nach einem wasserdichten Batteriekasten gesucht,aber nix gefunden.

    Walter

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Moin Walter,
    moin zusammen,

    ich habe zwei T92 in die Hand bekommen und ein bisschen damit herumprobiert. Gegenüber meinen G7 XT haben sie eine geradezu brilliante Sprachqualität. Außerdem habe ich festgestellt, dass die proprietären Akkus durch 3 Stk. AA-Akkus oder Batterien ersetzbar sind.

    Etwas bedauerlich ist das Fehlen von Ladegeräten bzw. Ladeschalen.

    Am Wochenende werde ich noch Reichweite und Akkulaufzeit testen. Wenn die Geräte da nicht krachend durchfallen, werde ich sie für den Vereinseinsatz empfehlen.

    Grüße,

    B.

  6. #6
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Dann besorge Dir doch sowas.

    http://www.pmr-funkgeraete.de/Nuetzl...aet::7750.html

    Dann hast Ladegerät(e)

    Walter

  7. #7
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Idee Eierlegende Wollmilchsau ...

    Zitat Zitat von BruderB Beitrag anzeigen
    Nun suche ich für die Kommunikation auf dem Wasser (bei der Ausrichtung von Segelregatten) ein Gerät (genauer: 12 Stück) mit folgenden Spezifikationen:

    - Wasserdicht mindestens nach IP67
    - robust
    - Reichweite mindestens 3 km (wirklich und immer!), gerne mehr
    - Akkulaufzeit mindestens einen ganzen Tag bei ordentlich Benutzung
    - gute Sprachverständlichkeit
    - möglichst unempfindlich gegen Nebengeräusche durch Wind
    - keine proprietären Akkus, gerne AAA oder so
    - einzeln nachkaufbar, irgendwie standardisiert, so dass man ggfs. das Set später mit anderen Geräten ergänzen kann.
    - Headset optional

    Die Funktechnik ist letztlich nicht ausschlaggebend, nur lizenz- und zulassungsfrei sollte es sein.

    Ich danke im Vorraus für alle Beiträge und Vorschläge!
    Hallo B.

    Du suchst die eierlegende Wollmilchsau, dieses Teil hier kommt diesem Tier schon recht nahe, siehe: http://img5.fotos-hochladen.net/uplo...4rtp79wdqv.jpg

    - Wasserdicht mindestens nach IP67 ... ist gegeben, siehe Foto: s-l1600.jpg
    - robust ... Du kannst es als Hammer verwenden, siehe Foto: a9115a-_42__1.jpg
    - Reichweite mindestens 3 km (wirklich und immer!), gerne mehr ... über Wasser sind locker 10km drinnen!
    - Akkulaufzeit mindestens einen ganzen Tag bei ordentlich Benutzung ... geht sich gut aus!
    - gute Sprachverständlichkeit ... im Digitalmodus (DMR446) klar und deutlich ohne störendes Rauschen!
    - möglichst unempfindlich gegen Nebengeräusche durch Wind ... im Digitalmodus werden Nebengeräusche ausgefiltert und nicht übertragen!
    - keine proprietären Akkus, gerne AAA oder so ... Profi-Geräte mit AA- oder gar AAA-Akkus sind nicht möglich!
    - einzeln nachkaufbar, irgendwie standardisiert, so dass man ggfs. das Set später mit anderen Geräten ergänzen kann ... einzeln nachkaufbar, soviele Du willst!
    - Headset optional ... riesige Auswahl (Kenwood-Norm)!
    - Die Funktechnik ist letztlich nicht ausschlaggebend, nur lizenz- und zulassungsfrei sollte es sein ... Man(n) kann nicht alles haben!

    Siehe auch: http://www.pmr-funkgeraete.de/forum/...2593#post32593

    Grüße

    Andreas

    PS: Hinweis: wer diese Geräte auf Eigenverantwortung hin betreibt sollte zumindest darauf achten dass die zulässigen Frequenzen (Kanäle) für digitales DMR446 und analoges PMR446 eingehalten werden.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •