Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Frohe Weihnachten!

  1. #11
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Standard

    Zitat Zitat von Torkel Beitrag anzeigen
    Hoffentlich ist dieses alljährliche Weihnachtsgedöns bald vorbei und Natürlichkeit übernimmt wieder die Oberhand, naja, Sivester muß auch noch überstanden werden. So ein Riesentheater nur weil sich ein Datum ändert, passiert jeden Tag nach 24 Stunden.
    Geht mir ähnlich. Ich, Baujahr Anfang der 60er, bin zwar in einem christlichen Umfeld aufgewachsen und dementsprechend ist das Fest immer traditionell gefeiert worden. War und ist immer wunderschön, weil nicht das Materielle im Vordergrund steht. Selbst zur Weihnachtszeit fressen sich mittlerweile Gier, Missgunst, Konsumterror, gegenseitiges konkurrieren auf Teufel komm raus etc. wie ein Säurenebel immer weiter wertezersetzend durch sämtliche Schichten. Mich graust es z.B. schon wieder vor die nächsten Tage, wenn an ein entspanntes Bahnfahren nicht zu denken ist, weil all die ach so armen Kiddies von ihren noch (geistig) ärmeren Erzeugern mit den neuesten Smartphones gesegnet wurden und zur nächsten Generation von krummhalsigen Bodenstarrern erzogen werden. In die Kirche gehen wir ebenfalls nicht mehr, da die mittlerweile Außenstellen der etablierten Parteien und damit zu Christusverrätern geworden sind. Wir werden jedenfalls die Tradition weiter aufrecht erhalten und das Fest so begehen, wie es seiner würdig ist. Einfach sich freuen, mal wieder die mittlerweile weit verstreute Familie beisammen zu haben und (auch im Geiste) gesund zu wissen. Dieses, in der heutigen Gesellschaft nicht mehr alltägliche Geschenk kann, zumindest auf uns bezogen, mit keinem materiellen Plunder der Welt konkurrieren.

    In diesem Sinne:

    Ihr mich auch, all ihr unchristlichen und konsumverblödeten Heuchler dieser Welt
    Geändert von J.T.Kirk (24.12.2017 um 02:05 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.346

    Standard

    Ich komme mir auch wie ein Dinosaurier vor wenn ich heute Abend in der
    Kirche mit der Familie Weihnachtslieder singe.
    Riesige Kirche und vielleicht 20-30 Leute die sich dort treffen.
    War früher alles anders,da war die Kirche noch voll.(Ob die Kirche noch eine Kirche ist jetzt mal außen vor gelassen,andere Baustelle..)

    Auf der Weihnachtsfeier der ehemaligen Bergleute(dazu gehöre ich auch)
    kommt jeder hin der noch irgendwie laufen kann,das nennt man Zusammenhalt!!
    Dieses Jahr haben wir 2 Mann im Rollstuhl die Treppe in den Keller runtergetragen zur Kegelbahn.
    4 Mann 4 Ecken,geht doch...

    Und wenn wir alle im Kreis stehen und die Hand geben,die Verstorbenen segnen und das Bergmannslied singen
    hat man wenigstens für eine Kurze Zeit ein gutes Gefühl.

    Ich persönlich will nicht jammern,hab genug Elend gesehen in Reha Anstalten,Krankenhäusern,Pflegeheimen und auch bei Privatbesuchen.
    Da wir privat viele Weihnachtspakete zu Leuten bringen die nicht mehr mobil sind hat man einen guten Überblick wie es hier im Lande aussieht.
    Da reicht das Forum nicht aus um diese Schicksale zu beschreiben...

    Trotzdem kann man ein bischen in sich gehen und die Weihnachtstage etwas geniessen,auch wenn für Viele das alles nur Schei.. ist.
    Ich freue mich wenn ich helfen kann und dafür einige glückliche Augen sehe.
    Ist mir tausendmal mehr wert als das kommerzielle Gedudel den ganzen Tag über auf allen Kanälen!!

    Frohe Tage..

    Walter

  3. #13
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Standard

    Jaja, die Bergleute. Das ist noch eine der letzten Zünfte in denen Zusammenhalt, Traditionen, Brauchtum etc. noch was bedeuten. Geht ja auch nicht anders, denn unter Tage muss man sich 100%ig aufeinander verlassen können. In meiner Verwandtschaft gab es da auch mal jemanden. Erzgebirge, Wismut, Uranbergbau für die damalige UDSSR, mit den entsprechenden gesundheitlichen Folgen. Jedenfalls hat gerade auch diese Zunft meinen tiefsten Respekt.

    Aber wie gesagt, wir persönlich haben fertig mit den Amtskirchen. Die braucht man auch nicht, um zu versuchen ein Gott gefälliges Leben zu führen. Und sicher wird es auch in Deutschland noch Orte geben, wo die Kirche eben noch wirklich Kirche ist und der Segen nicht nach Parteizugehörigkeit und politischer Meinung verteilt wird.

    Unser guter alter Pfarrer, der auch den dazugehörigen Kindergarten betreut hat, den ich selbst in den 60ern besucht habe, ist damals ganz plötzlich von der Bildfläche verschwunden. Nach der Wiedervereinigung habe ich dann mal nachgeforscht und erfahren, daß er so massiv politisch verfolgt wurde, daß er schließlich kein Pfarramt mehr bekommen hat, was ja dann praktisch das berufliche Aus bedeutet hat. Mit dem sind wir auch als Kinder allweihnachtlich umhergezogen und haben mit Kerzen in der Hand den alten und bedürftigen Leuten Lieder vorgesungen.

    Und heute? Heute hängen sich die Amtskirchen an den finanziellen Tropf des Staates und verraten damit Gott und Christus.

    Zieh dir auch das mal rein:

    Klick

    Ich denke es wird Zeit für eine zweite Tempelreinigung.

    In diesem Sinne noch nachträglich gesegnete Weihnachten an all jene, die den Sinn und die Bedeutung von Weihnachten und insbesondere des heiligen Abends verstehen und zu würdigen wissen.

  4. #14
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    49525 Lengerich
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo!

    Auch dieses Jahr möchte ich es nicht versäumen und euch auf diesem Wege ein frohes und friedliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen!

    Möge es für alle erfolgreich sein.

    Dem Admin und Shopbetreiber gönne ich die nach eigenen Worten "vielleicht ein paar Tage Urlaub" damit er uns auch in 2019 kompetent und schnell wie immer bedient und berät. Hoffentlich bleibt ihm die Zeit dafür!

    73 Reiner

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •