Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 119

Thema: TYT-"DMR"-Geräte-Diskussions-Thread

  1. #71
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Standard

    Allerdings, wenn ich mir so anschaue was fernöstliche Ingenieurskunst mitunter hervorbringt, hätte ich auch Angst Potis etc. auseinander bzw. vom PCB zu reißen.

  2. #72
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.439

    Standard

    Auseinander oder abreißen gibt es nur in SM Filmen,bei einem Funkgerät ist das bei mir noch nie nötig gewesen.
    Egal ob 20 Euro oder 1000 Euro...(fürs Funkgerät!!!,nicht das Andere!)

    Walter

  3. #73
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Standard

    Wie auch immer. Eine formschlüssige mechanische Arretierung wäre mir lieber ...

    Andreas

  4. #74
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Standard

    Tja, da gab es in der Geschichte der Menschen auch mal so eine Erfindung wie die Madenschraube. Mit der wurden schon die Knöpfe an den allerersten Radios befestigt. Heute gehen die Unternehmen gleich pleite, wenn sie sowas vorsintflutliches benutzen. Zumindest jammern aber dann die parasitären Aktionärsbonzen rum, wenn das "Wachstum" um ein paar Cent geringer ausfällt.

    Die Bakelitknöpfe mit Madenschraube meiner selbst restaurierten Röhrenradios drehen jedenfalls wie am ersten Tag voll durch und sind mit der heutigen, fernöstlichen "Hightech" überhaupt nicht vergleichbar. Und da sind welche bei, die haben gut 90 Jahre auf dem Buckel.

  5. #75
    Registriert seit
    25.05.2010
    Ort
    Nord-Schwarzwald
    Beiträge
    67

    Standard

    Ah, Balsam für meine Plastik/billig gequälten Seele. Gibt ja doch noch Leute mit Sinn für Qualität.

  6. #76
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Blinzeln robust ...

    Die Plastikdinger stecken mittlerweile einiges weg



    Quelle: http://blog.retevis.com/retevis-digi...io-rt8-coming/

    Andreas

  7. #77
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.439

    Standard

    "Alles" sollte man den Chinesen aber nicht glauben......
    Da hab ich so meine Erfahrungen gemacht.

    Walter

  8. #78
    Registriert seit
    25.05.2010
    Ort
    Nord-Schwarzwald
    Beiträge
    67

    Standard

    Wie ist das mit den China Digital Dingern, sollte man sich da auch eine Antivir App installieren?

  9. #79
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    133

    Daumen hoch China Dinger ...

    Bin weiterhin am Testen der China-Dinger. Die digitale Audioqualität ist etwas gewöhnungsbedürftig, trotzdem konstant gut, rauschfrei und recht brauchbar, und zwar bis an die Grenze der Reichweite. Diese Grenze bemerkt man erst durch Aussetzer, verschluckte Wörter und unvollständige Sätze. Darüber hinaus ist dann Funkstille und es geht gar nichts mehr. Im analogen Modus hingegen lässt sich durch öffnen der Rauschsperre zwar noch etwas im Rauschen erkennen bzw. verstehen/erraten. Dies ist jedoch im professionellen Einsatz nicht praktikabel. Wer möchte schon ein Gerät am Gürtel haben das (bei der geringsten Störung, auf Großbaustellen trotz DCS-/CTCSS-Kodierung) ständig die laut plärrende Rauschsperre aufmacht und man dann sowieso kaum etwas versteht? (bzw. es einem sowieso nichts angeht?)

    Wie auch immer: Wer abhörsichere und störfeste Geräte sucht (und welche die auch mal ohne gestört zu werden stundenlang absolut still sein können) ist mit den digitalen Dingern sicher gut beraten. Vor allem da die erlaubten DMR446-Kanäle derzeit (noch) so gut wie frei sind. Die bisherigen unterirdischen Tests (2. Kellertiefgeschoß, weitläufiger Weinkeller, etc.) verliefen recht zufriedenstellend. Erste oberirdische Tests erfolgen dann im Jänner (EU-Ausland).

    Grüße

    Andreas

    PS: im Anhang ein digitales Hör-Beispiel TYT MD-680

    Beispiel digitale Audioqualität TYT MD-680.mp3.zip

  10. #80
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Lächeln

    Zitat Zitat von Andreas_1963 Beitrag anzeigen
    Die bisherigen unterirdischen Tests (2. Kellertiefgeschoß, weitläufiger Weinkeller, etc.) verliefen recht zufriedenstellend.
    Wie sieht es denn aus einem vollen Weinfass aus? (Sorry, musste einfach sein)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •