Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Neue Allgemeinzuiteilung PMR

  1. #21
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    309

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Mal eine dumme Frage: Wäre denn auf den Digitalkanälen auch Datenübertragung erlaubt und gibt es dann Geräte mit eingebautem Modem?
    Ich meine, könnte man mit so einem System eine Art Internet aufziehen? Wlan reicht ja nicht besonders weit...
    Hallo Gast
    Es ist mir nicht bekannt das es Pmr446 Funkgeräte mit eingebautem Modem gibt.
    Es handelt sich bei den Digitalen Kanälen, um die Übertragung der Digitalen Sprachmodulation.
    Geregelt ist zur Datenübertragung in der Allgemeinen Frequenzzuteilung bei PMR446 nichts.
    Datenübertragung über Funk nennen wir Packetradio, mit denen man sogar ein Datenfunknetz aufbauen kann auch in Verbindung mit dem Internet
    Siehe Link zu lange und umfassend um es hier zu erklären.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Packet_Radio

    Allerdings ist mir jetzt nicht ganz klar, ob du solch ein Netz aufbauen möchtest, oder ob es dir nur um die Verbesserung der schlechte Verbindung zwischen Router und PC geht. In diesem Fall musst du ein WLAN Repeater verwenden oder LAN Kabel verlegen. Das ist kein WLAN Ersatz, das ist was völlig anders.
    !!!Bitte eines auf garkein Fall verwenden!!!! Adapter über Steckdose (Stromnetz Datenübertragung oder auch Powerline genannt).
    Diese Geräte sind wie eine Seuche, weil sie Breitbandig Funkstörungen vom Kurzwellen bis in den UKW Bereich verursachen die uns Funker die Ausübung des Hobbys unnötig erschweren.

    Grüße
    Geändert von 13HN516 (14.02.2017 um 14:16 Uhr)
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

  2. #22
    Registriert seit
    22.03.2016
    Ort
    JN59LK Zirndorf Lkr. Fürth
    Alter
    36
    Beiträge
    57

    Standard

    Weiß nicht ob das hier grade weiter hilft, aber für genehmigungs- und gebührenfreien Datenfunk gibt es diverse "Funkmodems" bzw. "Funkmodule" für die verschiedenen ISM-Bänder, auf die Schnelle gefunden hab ich Geräte für 433, 868 und 2400MHz, allem voran von HOPERF und Daycom und zu Preisen zwischen ca. 3 und 15 €uro. Ansteuerung praktisch ausschließlich über SPI von einem Mikrocontroller, Datenraten von 150 kbps bis 1,2 Mbps, erhältlich z.B. über einen bekannten süddeutschen Restposten-Versandhändler - nehm ich natürlich wieder raus, wenn nicht erwünscht...

    Viele Grüße und 73,
    Arno // DO4NAK

  3. #23
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    309

    Standard

    Hallo Arno,
    Das währe einfacher und unkomplizierter. PMR446 findet bei einer Internetanbindung, eher bei den Sprechfunkgateways
    Anwendung. Wobei ich wegen der Störanfälligkeit eher zu 868 und 2400 Mhz tendieren würde.
    73' Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

  4. #24
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo in die Runde,

    mein erster Beitrag im Forum. Bin noch Einsteiger und werde eher Fragen haben, als dass ich hilfreiche Hinweise geben könnte.

    Ich finde in der Allgemeinzuteilung nix dazu, dass die Antenne mit dem Gerät fest verbunden sein muss. Ist das neu oder ist die Antennenbefestigung woanders geregelt?

  5. #25
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    309

    Standard

    Zitat Zitat von Reisemobilist Beitrag anzeigen
    Hallo in die Runde,
    Ich finde in der Allgemeinzuteilung nix dazu, dass die Antenne mit dem Gerät fest verbunden sein muss. Ist das neu oder ist die Antennenbefestigung woanders geregelt?
    Hallo Reisemobilist
    In der ganz alten Allgemeinzuteilung, stand das mal vor ein Paar Jahren noch drin.
    Offiziell haben jedoch (für PMR446 Zertifizierte) Funkgeräte, generell eine fest verbundene Bzw. Verklebte Antenne, auch wenn nichts mehr davon in der Allgemeinen Zuteilung darüber zu finden ist.
    Nur in der Geräte Anleitung steht der Hinweis explizit drin.
    Das gilt für reine PMR446 Geräte sowie Duobänder (Freenet und gleizeitig PMR446).
    Das entfernen der Orginal Antenne und anbringen einer Externe Antenne, stellt somit einen Eingriff ins Gerät dar, was die Folge hat das die Zertifizierung erlischt.

    Bei reinen Freenetfunkgeräten hingegen, sind die Antennen Abnehmer.
    Auch hier problematisch und Umstritten, da ebenfalls wie bei Pmr446 die 0,5 Watt ERP eingehalten werden müssen.
    Mit einer Externen Gewinnbringenden Antennen, würden die vorgebende Strahlungsleistung überschreiten.
    Desweiteren wird auch hier die Norm EN 300 301 angewandt die besagt Integral Antenne.

    Frage für was willst du die Geräte einsetzen?. Wenn du an Funkrunden teilnehmen willst benutze CB Funk
    das ist besser, wie diese Kastrierten PMR446 und Freenetfunk Anwendungen.

    Solltest du noch fragen habe dann helfen wie dir gerne vielleicht hört man sich ja auch über 11 Meter Band CB Funk.

    73&55 Peter
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

  6. #26
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Peter,
    Zitat Zitat von 13HN516 Beitrag anzeigen
    ....Frage für was willst du die Geräte einsetzen?. Wenn du an Funkrunden teilnehmen willst benutze CB Funk das ist besser, wie diese Kastrierten PMR446 und Freenetfunk Anwendungen.
    .......
    Solltest du noch fragen habe dann helfen wie dir gerne vielleicht hört man sich ja auch über 11 Meter Band CB Funk.
    73&55 Peter
    Danke für den freundlichen Empfang! Ich werde ganz sicher noch einige Fragen haben.

    Wir, Frau und ich, sind öfters mit einem Reisemobil unterwegs. Da ist es zuweilen ganz hilfreich, wenn bei unübersichtlichen Passagen einer vorausgeht und Bescheid geben kann, was Sache ist. Auch bei Wanderungen, die meine Frau ausgesprochen gerne unternimmt, während ich lieber am oder im Mobil bleibe, würden wir gerne im Kontakt bleiben. So sind wir auf PMR gekommen, obwohl die Reichweite insbesondere für letzteres oft nicht ausreichen dürfte. Aber immerhin kann von unterwegs schon mal die Rückkehr angekündigt werden. )

    Im Moment haben wir Dynascan DA-350 dabei und sind noch am Ausprobieren.

    Von CB oder gar Amateurfunk habe ich bislang noch gar keine Ahnung.
    Geändert von Reisemobilist (11.04.2017 um 22:27 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    309

    Standard

    Hallo Reisemobilist,
    für diese Zwecke ist PMR446/dPMR446 (im 70cm Band) und Freenetfunk/dFreenet (im 2Meter Band) gedacht, um kurze Strecken für die Kommunikation untereinander zu überbrücken, wie z.B beim Wandern,
    Von Auto zu Auto oder Motorrad ec.
    Was die Reichweite angeht, so spielten auch die Umgebungsverhältmisse eine große Rolle, auf freiem Gelände wirst du mehr Reichweite haben, als im Bebauten Gebiet.
    Auf Grund der Wellenlänge handelt es sich um eine Quasi Optische Verbindung.
    Wenn du Freenetfunk verwendest, könntest du unter Umständen etwas mehr Reichweite haben, ist aber ebenfalls Umgebungsabhängig.
    Auf was du noch achten solltest, sind Qualitativ hochwertige Geräte.
    Da die Möglichkeiten beim Kurzstreckenfunk eh schon sehr beschränkt sind, sollte man nicht auch noch Billig Ware aus den A.... und co. 3-4 Buchstaben Laden kaufen, die Taugen nix.
    Hier findest du in der Auswahl jede Menge Geräte.
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...6:::48_61.html
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...l:::48_62.html
    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...l:::48_63.html

    Best Grüß
    Peter
    13HN516
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

  8. #28
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für die links! Der Einsteiger ist dann allerdings immer noch ratlos, weil er nicht weiß, worin sich die Geräte unterscheiden, in der Reichweite oder der Betriebsdauer z.B.

    Jetzt haben wir uns ersteinmal für das Dynascan entschieden. Mir war die klare Sprachübertragung im Digitalmodus sehr wichtig, da ich hörbehindert bin. Obwohl ich ein Display schon ziemlich vermisse, werden wir wohl bei diesem Gerät bleiben. Wir hatten vorher Midland 445BT, bei dem man alles noch über Tasten einstellen konnte.

  9. #29
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    309

    Standard

    Hallo Reisemobilist,
    Die Betriebsdauer, ist unteranderem abhängig von den Sende Durchgängen und Länge, da hie am meisten Batterie bzw. Akku Leistung verbraucht wird. Betriebsdauer sowie Standby Zeiten sind Gerät und Hersteller unterschiedlich, lässt sich nicht pauschal sagen.

    Die Reichweite wird gerne übertrieben angeben, mit etwa 10 KM, das halte ich für Utopie.
    Reslistische Reichweite, abhängig von den schon erwähnten Umgebungsverhältnissen 0,5 - 6 KM, eher viel weniger als 6 KM (mit legalen Geräten). Bei Freenetfunk sieht es auch nicht viel besser aus.
    Wenn du Biligheimer kaufst, von den 4-5 Buchstaben Lebensmittel Discountern, ist meistens schon nach 300 Meter Schluss absolut Finger weg!!
    Bei der großen Auswahl an Geräten, würde ich immer beim Funk Fachhändler kaufen.
    Zu den Öffnungszeiten einfach mal bei Markus anrufen und beraten lassen.

    Grüße
    Peter
    Geändert von 13HN516 (14.04.2017 um 02:11 Uhr)
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

  10. #30
    Registriert seit
    30.07.2015
    Ort
    Gummersbach NRW
    Alter
    47
    Beiträge
    309

    Standard

    Hallo Reisemobilist,
    Vielleicht kann ich bei dir etwas Neugier und Interesse am CB Funk (11 Meter Band) wecken??!
    Im CB Funk sind wir eine Gemeinschaft, die sich über Technische bis Allerwelts Themen in Funk Runden unterhalten und das ganz Anmelde und Gebührenfrei.
    Die Reichweite ist je nach Antenne Bauhöhe und Umgebungsbedingungen zwischen 20-80 KM möglich.
    Da wir uns auf Kurzwelle befinden, sind auch Reichweiten von bis zu 2000 KM möglich, das liegt daran das in der Hoch Atmosphäre, der sogenannten Ionosphäre die Funkwellen Refelektiert werden (Sporatic E).
    Beim CB Funk handelt es sich um einen, dem Amateurfunk ähnlichen aber Lizenzfreien Etablierten Hobbyfunk, den es mit Entwickelung der technischen Möglichkeiten seit über 40 Jahren gibt.
    80 Kanäle 4 Watt Externe Antenne erlaubt!!
    Handfunkgeräte, Mobilstationen, Feststations Betrieb erlaubt!!
    Modulationsarten: Amplituden Modulation, Frequenzen Modulation, Single Side Band (mit 12 Watt).
    Betriebsarten: Relais, Digitale Datenübertragung Packet Radio über Funk und Internet, Sprachübertragung via Funk und Internet (Gateway's).
    Das war jetzt nur ein kleiner Ausschnitt ausführlich unter
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/CB-Funk.
    Herzliche dazu möchte ich dich auch auf das Forum CB Lounge einladen
    https://www.cb-lounge.de/forum/index.php

    Vergleich zum Lizenzfreien dPMR446/Pmr446 und dFreenet/ Freenet Kurzstreckenfunk.
    Wenn wir uns nunmal Physikalisch gesehen im Vergleich dazu, PMR446 (70 cm Band)
    (Ultra High Frequecy Band) ansehen (abgesehen von der geringen Leistung und dem Verbot externer Antenne), ist genrell keine große Reichweite möglich, da Quasi Optisch Verbindung. Überreichweiten sind so gut wie keine möglich, da mit steigender hoher Frequenz Reflektion in der Hoch Atmosphäre weniger möglich sind. Bei Freenetfunk (2 Meter Band) (Very High Frequency),
    sind die Bedingungen einwenig besser. Die Leistung ist die selbe wie bei Pmr446 Gewinnbringenden Antennen ebenfalls nicht erlaubt. Überreichweiten ab und zu möglich.

    Wie du unschwer erkennen kannst, hat meiner Meinung nach PMR446 und Freenetfunk, zur Kommunikation zwischen Personen zweckgebunden auf kurze Distanz seine Darseinsberechtigung, für mich als Hobbyfunker jedoch unbrauchbar.

    Grüße
    und beste Funker Zahlen

    73&55

    Peter

    13HN516
    Geändert von 13HN516 (14.04.2017 um 10:09 Uhr)
    Skip: Station Tiefburg
    Gebürtig aus Heidelberg
    Früherer Wohnort Ludwigshafen am Rhein Stadteile: Maudach, Oppau, Edigheim.
    Wohne in Gummersbach im Oberbergischen Kreis NRW
    AE6110, Antenne Basekit OEM mit 1/4 Lambda Strahler.
    Auschließlich auf 11 Meter QRV
    Am Mike Peter

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •