+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Der Jedermannfunk ist ja doch nicht Tot ....... Toll

  1. #21
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    6.788

    Standard

    Von den Leute die hier auf Freenet sind und mit externer Antenne senden
    hat Niemand!!! die erlaubten 500 mW eingestellt.
    Brauch ja nur an meinem Icom das S Meter zu betrachten,da sehe ich was los ist,
    weis ja wo die Leute herkommen.

    Da sind die China Handfunken wohl das kleinere Übel,
    gibt ja für billiges Geld Duoband Mobilchen die teilweise bis zu 50! Watt machen.
    Möche nicht wissen wieviele damit "rumeiern"......

    Auch im CB Band höre ich viele Stationen von über 200km Entfernung.
    Das geht nicht mit 4(bzw 12 Watt).

    Da sind viele "illegal" unterwegs.
    Mir ist´s Wurscht,gibt genug andere Probleme in diesem Land die wichtiger sind!!

    Walter

  2. #22
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    Essen
    Alter
    57
    Beiträge
    4

    Standard

    Also soweit ich meinen eigenen Text lesen kann, habe ich NICHTS!!!!!! über Sendeleistung geschrieben, es ging um Antennen!! Wer mit mehr als 500 mW sendet und erwischt wird ist selber schuld!!! Die Funker welche Freenet benutzen und mehr Sendeleistung haben, benutzen in der Regel nicht die neuen Geräte von Team, sonder offene Afu - Geräte, die man leider iummer noch ohne Lizensnachweis bei Ebay kaufen kann.

    Und noch einmal! In dem Amtsblatt steht nichts ein einem Verbot von Antennen auf dem Dach!!!

    https://www.bensons-funktechnik.de/d...15_FreeNet.pdf

    Und es gab 2016 eine Änderung bezüglich dem Betrieb der ausschließlich mit Handfunkgeräten stattfinden durfte, das Verbot wurde aufgehoben!!! und es wurden für Digitalübertragung neue Frequenzen freigegeben.

    https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...ublicationFile

    Wer lesen kann ist klar im vorteil.

    Gruß, Ralf
    Geändert von Betonfahrer (21.01.2018 um 19:47 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    11.09.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    27

    Standard

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Der Betrieb ist ausschließlich mit Handfunkgeräten mit integrierter Antenne zulässig. Ich verweise hierzu auf die Kopfzeile der Allgemeinzuteilung und die entsprechenden Normentexte, welche bei einer entsprechenden Prüfung zugrunde gelegt werden.

  4. #24
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    263

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Betonfahrer Beitrag anzeigen
    Also soweit ich meinen eigenen Text lesen kann, habe ich NICHTS!!!!!! über Sendeleistung geschrieben, es ging um Antennen!
    500mW, welche ich maximal einer entsprechend dimensionierten Endstufe entnehmen kann, bleiben nicht mal 500mW. Eher weniger, wenn man die natürlichen Verluste mit einrechnet. Ob nun mit 3dB, 4dB, oder 10dB Gewinn. Auch wenn die Rechenkunststückchen der EIRP Pseudoreligion was anderes propagieren. Ich kann nur soviel Energie abstrahlen wie vorhanden ist. Verluste nicht mit eingerechnet also immer noch 500mW. Alles andere ist und bleibt, physikalisch gesehen, absoluter Blödsinn. Eine passive Antenne kann nichts verstärken, sondern nur die Energieabstrahlung bzw. Abstrahlrichtung optimieren bzw. priorisieren.

  5. #25
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    Essen
    Alter
    57
    Beiträge
    4

    Standard

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Der Betrieb ist ausschließlich mit Handfunkgeräten mit integrierter Antenne zulässig. Ich verweise hierzu auf die Kopfzeile der Allgemeinzuteilung und die entsprechenden Normentexte, welche bei einer entsprechenden Prüfung zugrunde gelegt werden.
    Tja lieber morpheus69 dann lies dir das Amtesblatt bitte mal genau durch, dritter Absatz.
    Zitat: "Die Amtsblattverfügung Nr. 09/2015 "Allgemeinezuteilung von Frequenzen im Frequenzbereich 149,01875 MHz - 149,11875 MHz für die Nutzung durch die Allgemeinheit für Funkanwendungen für die Sprachkomunikation mit Handsprechfunkgeräten über kurze Entfernungen" ,veröffentlicht im Amtsblatt der Bundernetzagentur Nr. 5/2015 vom 18.03.2015 S.1180, wird (ACHTUNG!!!) aufgehoben." Zitat Ende. Ansonsten dürften keine Mobilgeräte verkauft und betrieben werden. Und auch nochmal den Link dazu:
    https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Allgemeinzuteilungen/2007_01_Kurzstreckenfunk_pdf.pdf?__blob=publicatio nFile

    Das gilt im übrigen auch für den PMR Bereich:

    https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...cationFile&v=5

    Im übrigen hatte ich meine ersten Funkgeräte 1975, kurz nachdem 1. Juli 1975 der CB Funk freigegeben wurde. Später hatte ich durch meinen Vater viele kontakte mit HAM Radio OM´s, und den habe ich auch heute noch. Ich war selber 1979 bei der damals noch zuständigen Oberpostdirektion Düsseldorf zu Afu - Prüfung, mir fehlten drei Punkte bei der Betriebstechnik, Technik und Gesetzeskunde(!) hatte ich bestanden! Die Prüfung habe ich nicht wiederholt weil ich parallel dazu auf die Gesellenprüfung zugearbeitet hatte. Später hatte ich kein interesse mehr daran weil zuviele CB Chaoten zum Afu gewechselt hatten. Ich halte mich immer auf dem neusten Stand, also versucht nicht mir ein vom Pferd zu erzählen.

    73 & 55
    Geändert von Betonfahrer (10.02.2018 um 15:54 Uhr)

  6. #26
    Registriert seit
    11.09.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    27

    Standard

    Ich wiederhole mich nochmal, lieber Betonfahrer. Da steht in keiner Zeile der Überschrift das Wort „aufgehoben“, auch wenn du es nicht glauben willst, sogar für ganz lesefaule Menschen fettgedruckt. Was du meinst ist der zweite Absatz, in welchem die Vorgängernorm zurückgenommen wird, es wäre ja schlecht wenn 2 Normen das Gleiche regeln wollen und das noch mit unterschiedlichem Wortlaut. Bis auf Weiteres bleibt der Betrieb mit anderen außer Handfunkgeräten definitiv verboten, auch wenn du jetzt nen Handstand machst und dabei im Kreis tanzt. Wie bereits gesagt: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

  7. #27
    Registriert seit
    21.01.2018
    Ort
    Essen
    Alter
    57
    Beiträge
    4

    Standard

    Tja lieber morpheus, du kapierst es nicht, ich hatte NICHT von der Überschrift gesprochen, sondern vom dritten Absatz. Was bedeutet den die Buchstabenkombination A - U - F - G - H - O - B - E - N ?

    Ausserdem bist du scheinbar nicht auf dem laufenden, seit einiger Zeit gibt es offiziell Mobilgeräte sowohl für PMR Funk, als auch für Freenet. Team hat zwei Gerätetypen im Angebot, Midland eines. Die Geräte von Team bekommt man als Freenet, PMR und Betirebsfunkgerät im 2 Meter und 70 cm Bereich. PMR Geräte besitzen eine Magnetfußantenne deren Kabel ohne Stecker, fest mit dem Gerät verbunden ist. Freenet - Geräte haben einen PL - Stecker und dürfen mit eine fest ins Auto eingebauten Antenne betrieben werden, sofern die Antenne 0 db Gewinn nicht überschreitet. Aber gut, wenn jemand unbelehrbar ist, bitteschön. Mit dir weiter darüber zu diskutieren ist wie Eulen nach Athen tragen, absolut sinnlos. Wer es nicht verstehen will, dem ist nicht zu helfen.
    Geändert von Betonfahrer (10.02.2018 um 18:21 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    11.09.2013
    Ort
    RLP
    Beiträge
    27

    Standard

    Ich verweise hier nochmals af die zugrundeliegende Normen EN 300 133, EN 301 166 und EN 300 296. Ich hoffe für deinen weiteren Lebensweg, dass diese Geräte niemals einer Begutachtung durch Sachverständige in einem Rechtsstreit mit der BNetzA unterzogen werden (gemäß CE-Zertifikat sind diese Geräte durchaus wider jeden Verstandes als Handfunkgeräte deklariert).
    Ich bin aufgrund meines Berufes immer auf dem aktuellen Stand was Funktechnik angeht, auch sind mir solche Auswüchse bekannt, nur macht es hier keinen Sinn weiter eine sachliche Diskussion mit dir zu führen, da du anscheinend nicht in der Lage bist kausale Zusammenhänge zu erkennen.

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •