Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: EDV-System beim Online-Shop nicht aktuell

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Lächeln EDV-System beim Online-Shop nicht aktuell

    Seit vielen Jahren bin ich absolut zufrieden mit dem Funkshop Neuner, nette und freundliche Beratung von OM zu OM, faire Preise und toller Service. Programmierung wird ohne Aufpreis vorgenommen, super schneller Versand und gute Ware.

    Doch leider ist das EDV-System nicht immer aktuell, wenn der Warenkorb noch ein angeblich vorrätiges Gerät meldet, dass man dann auch kauft und sofort bezahlt, wundert man sich dann am nächsten Tag, dass keinerlei Reaktion kommt. Weder im Kundendialog des Shopes, wo der Bestellverlauf angezeigt wird, noch eine aufklärende Mail wird versandt, dass das Produkt derzeit ausverkauft ist.

    Wenn mir angezeigt wird, dass noch ein Gerät vorrätig ist, in meinem Fall wirklich NUR 1 Gerät !, und bei der Auftragsbestätigung alles reibungslos mit "2Tage Lieferzeit" angezeigt wird, vermutet der Kunde zu Recht, dass er das letzte vorrätige Gerät auch erworben hat. Nach meiner Bestellung habe ich zur Sicherheit das System aufgerufen, das Gerät wurde als derzeit nicht vorhanden, Lieferzeit bis zu 5 Tagen angezeigt.

    Ich war schnelle Lieferung gewohnt, wunderte mich, dass ich keine Post-Nachverfolgungsnummer erhielt und fragte per Mail nach. Positiv ist, dass der Kontakt jederzeit möglich ist, Mails werden schnell beantwortet und so hat man als Kunde jederzeit Gewissheit. Negativ war allerdings, dann erfahren zu müssen, dass das angeblich vorhandene Gerät nun nicht mehr vorrätig war, da es im Ladengeschäft anderweitig verkauft wurde.

    Normalerweise wird bei gewerblichen Händlern JEDER Verkauf aus dem Lagerbestand berücksichtigt, egal ob im Laden oder per Versand. Mir als Kunden ist es egal, auf welchem Wege der Versand geschieht, doch Selbstabholer werden anscheinend bevorzugt.
    Ich hätte ein Alternativgerät bestellt, wenn ich vorher gewusst hätte, dass das Gerät derzeit dort nicht vorrätig ist.
    Somit fühle ich mich als Kunde getäuscht. Fehler können aber jedem zu jeder Zeit passieren, daher unterstelle ich der Firma Neuner niemals eine vorsätzlich beabsichtigte Täuschung. Aber das System sollte besser aktualisiert werden, denn Verläßlichkeit ist mir absolut wichtig. In meinem Falle wurde das Gerät innerhalb 24 Stunden nachgeliefert, es war jedoch reiner Zufall und hätte auch ein paar Tage länger dauern können.

    Auf meine Mail erhielt ich dann die Antwort, dass Herrn Neuner nicht nachvollziehen kann, dass eine 24-stündige Verzögerung bei mir starke Verärgerung auslöst. Er teilte mir sogar freundlich mit, dass er wegen der hohen Anzahl der Bestellungen auch bei sofort verfügbaren Geräten nicht am gleichen Tag geliefert hätte. Ich hatte nachts bestellt, war mir also somit sicher, dass die Bearbeitung noch am kommenden Wertag abgesandt wird, spätestens am Folgetag.

    Also LIEBE KÄUFER, die Stückzahlangabe im Shop bitte nicht allzu ernst nehmen, sonst ist eine Enttäuschung möglich. Ich werde bei künftigen Bestellungen lieber vorab anrufen und fragen, ob und wann eine Lieferung erfolgt anstatt mich auf die Onlineangaben zu verlassen. Somit hat der Händler zwar wieder wertvolle Zeit am Telefon verbracht, die er lieber in die Aktualisierung seines Systems stecken sollte.

    Der Hinweis in der Antwort, dass er meine Bestellung sowieso auf den nächsten Tag verschoben hätte, da er 80 Bestellungen zu bearbeiten hatte und knapp 90 Stunden wöchentlich trotz knapper Gewinnkalkulierung in seinem Geschäft verbringt, finde ich zwar sehr informativ, aber eher einem Kunden gegenüber UNANGEBRACHT.

    Es ist schwierig, als "König Kunde" erwartet man Supeer-Service, möchte aber eine stundeweise eingestellte Hilfskraft auch nicht zusätzlich über höhere Verkaufspreise finanzieren. Also wartet man gerne einen Tag länger damit der Profit beim Händler stimmt und sich für uns Kunden die Preise nicht erhöhen.

    Ich meckere auch nicht wegen des einen Tages, NEIN, ich bemängele nur das nicht aktualisierte EDV-System und die fehlende Information im System, wie der Bearbeitungsstatus ist. Wenn das bei diesem Unternehmen hier so klappt wie bei anderen Onlinehändlern auch, dann wäre es perfekt.

    Ich schätze die besondere Zuverlässigkeit des Herrn Neuner sehr, werde gerne auch weiter Kunde bleiben, doch wenn Herr Neuner meint, es ist von mir UNFAIR, wehen diesem "EDV-Mangel" an der Zuverlässigkeit zu zweifeln, dann finde ich es UNFAIR, dass dieser Mangel überhaupt trotz seiner Kenntnis weiter besteht. Wenigstens ein Satz sollte im ONLINE-SYSTEM angezeigt werden, nämlich "MÖGLICHER ZWISCHENVERKAUF NICHT AUSGESCHLOSSEN" !!!! DAS WÄRE FAIR !!!

    Ich bin mir sicher, mit etwas gutem Willen wird das Unternehmen Neuner auch hierzu eine kundenfreundliche Lösung finden.
    ANDERE HÄNDLER sind m.E. viel schlimmer und sorgen für echtes Risiko, ein wirkliches Risiko geht man als Kunde bei der Firma Neuner nicht ein. Da bin ich mir 100 % sicher, der Name steht für einen Funkprofi, der sich auch außerhalb der Geschäftszeit zum Wohle seiner Kunden einsetzt. Immer gute Beratung am Telefon oder auch im Forum, das ist durchaus nicht selbstverständlich. Hier merkt man sein Herzblut, m.E. hat hier jemand sein Hobby zum Beruf gemacht - und das ist gut so. Welcher Ein-Mann-Shop betreibt schon ein Forum mit informativen Tipps? Lobenswert.

    Ich verzeihe Herrn Neuner, bitte verzeihen auch Sie mir meine - ob berechtigte oder ggf. auch unberechtigte Enttäuschung.

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.430
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Guten Tag,

    ich kann mich nur nochmal für die Sache entschuldigen, aber leider wirken sich Bestellungen, die nicht über den Shop getätigt werden, nicht
    auf den Zähler im Shop aus. Und das neue FT-1XDE ist nicht in großen Stückzahlen am Lager gewesen und so ist das letzte Gerät, was im Shop
    noch angezeigt wurde, leider schon verkauft gewesen.

    Ich war auch Samstag bis Sonntag mittag (ausnahmsweise) mal nicht im Laden und konnte es nicht von Hand korrigieren. Es ist unmöglich, dieses
    System zu 100% perfekt zu bekommen.

    Gestern z.B. wurde ein SWR-Meter bestellt, auch das letzte Exemplar. Ich hatte es am gleichen Tag morgens aber für einen (im Nachhinein als
    unberechtigt herausgestellten) Garantietausch benötigt und hatte auch hier das Gerät nicht sofort ausgebucht, schwupp, war die Bestellung da.

    Und nein, länger hätte es mit den FT-1XDE nicht dauern können, weil ja bereits Donnerstag schon Nachschub bestellt wurde, da waren noch zwei
    Stück am Lager.

    Wie gesagt, es wird nie zu 100% klappen. Das schaffe ich nicht. Andere (fast alle!!!) Händler im Funkbereich schaffen es ja nicht mal, überhaupt
    eine Verfügbarkeitsanzeige zu bieten, da steht dann immer "Lieferzeit 2-8 Tage", obwohl Produkte teilweise sogar schon ewig ausverkauft sind.

    Und in Ihrer Bestellung stand auch, dass das Gerät bis Donnerstag, allerspätestens Freitag bei der Lieferadresse sein müßte. Da ich wußte, das Dienstag
    Nachschub kommt, hatte ich daher auch gar keine Information per Mail versandt...

    Wenn da "Möglicher Zwischenverkauf nicht ausgeschlossen" stehen würde, dann freuen sich die Anwälte. Dieser Satz kostet ca. 2000 Euro bei der ersten Abmahnung...

    Die Überschrift zum Beitrag suggeriert übrigens, dass das EDV-System generell "nicht aktuell" ist. Finden Sie das nicht ein wenig über das Ziel hinausgeschossen?
    Geändert von Admin (18.11.2015 um 12:34 Uhr)
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  3. #3
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Nur weil die Verfügbarkeit nicht aktuell ist in diesem Einzelfall??
    Dafür so eine lange Ausführung???

    Wie war das mit dem Haar in der Suppe?????
    Wenn ich was finden möchte finde ich auch was.

    Wo gibt es noch Shops mit so großer Zufriedenheit???

    Das mit dem funktionierendem EDV bei anderen Händlern halte ich für ein Gerücht....
    Ich bestelle jährlich so 700-800 Elektronikartikel,da kann ich mitreden.....

    Wenn man solch einen immensen persönlichen Aufwand(Einmannbetrieb) betreibt,
    darf auch mal ein Hinweis auf Überlastung erlaubt sein.
    Fehlerfrei ist sowieso Niemand!!!

    Wenn ein Kunde als König behandelt werden möchte soll er aber mindestens Prinzenpreise zahlen.....

    Und nochwas zum Nachdenken
    Man kann auch den paar letzten guten und kundenfreundlichen Händler die Motivation nehmen.
    Dann bleiben nur noch die Profit-Geier über.

    Ist das wirklich gewollt????

    Walter

  4. #4
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    270

    Lächeln

    Sowas passiert übrigens auch bei solch großen Anbietern wie Amazon, Reichelt, JPC, Weltbild, Bücher.de etc. Und die haben ja bereits fast völlig automatisierte Hochregallager.

    Ansonsten ist diese heute bestellt, morgen geliefert Mentalität natürlich diesem völlig überdrehten und beschleunigten Zeitgeist geschuldet. Für nichts ist mehr Zeit, die Gesellschaft läuft fast 24h rund um die Uhr auf Hochtouren. Ganz besonders krass ist das Ausmaß bei den Zustelldiensten zu spüren. Wenn man da nicht schnell genug den Hörer der Wechselsprechanlage abgenommen hat, dann landet die Sendung entweder beim Nachbarn, in der Packstation, in der Filliale (soweit noch vorhanden) oder aber mittlerweile auch schon mal im Nachbarort (selbst erlebt). Hoch lebe die Privatisierung und Entmonopolisierung eines ehemaligen Staatsunternehmens. Die Zusteller und die Endkunden müssen es ausbaden. Die parasitären Bosse bzw. Aktionärsmaden werden immer fetter und gieriger.

    Und Amazon hat ja bereits verlauten lassen, daß sie demnächst diesen morgens bestellt, abends geliefert Dienst in Deutschland anbieten wollen. Damit beim deutschen Konsumjunkie auch ja nicht erst das Zucken im Kopf beginnt, wenn das völlig überteuerte Smartphone bzw. Tablet nicht rechtzeitig geliefert wird und man dann nicht die Minderwertigkeitskomplexe vor seinen Kumpels kompensieren kann, wenn die schon das aktuellste Modell besitzen.

    Ach ja und noch etwas:

    Kein Einzelhändler kann es sich heute mehr leisten, größere Posten im Interesse der Lieferverfügbarkeit zu horten. Der muss die Ware in der Regel, genau wie der Endkunde, beim Großhandel sofort bezahlen. Auf Kommissionshandel wird sich keiner mehr einlassen. Und dann muß der Einzelhändler natürlich auch ein Gespür dafür haben, was genau momentan gut geht und dabei auch immer die Preise der Konkurrenz im Auge behalten.

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2015
    Ort
    49525 Lengerich
    Beiträge
    84

    Standard

    Hallo!

    Also ich finde diese Beschwerde irgendwie nicht angebracht. Gerade in diesem Funkshop wird viel getan um die Kunden schnell zu beliefern und das klappt doch auch bestens.

    Sicher, ich wäre auch angefressen wenn ein vorrätiges Gerät und in diesem Fall auch noch das Letzte gerade über die Ladentheke gegangen wäre. Aber irgendwie war ja Lieferfrist bis Donnerstag oder Freitag als Maximum vorgegeben und Markus war sich ja auch sicher das einzuhalten zu können. Und hätte es auch geschafft!

    Aber nun mal zur anderen Seite. Der Paketdienst muss auch mitspielen. Und da habe ich mit einem ganz speziell immer Ärger. Ja, er ist gelb.

    Meine letzten 8 Bestellungen, nicht aus diesem Shop, hatten Laufzeiten von bis zu 4-5 Werktagen. Innerhalb Deutschlands. Pakete lagen laut Tracking 2 Tage lang unberührt im Einlieferungszentrum oder im Zustellzentrum und eins sogar einen Tag im Zustellfahrzeug. Kam aber erst am nächsten Tag.


    Was ich damit sagen möchte: Was hättest Du gemacht wenn Markus pünktlich (wie immer) geliefert hätte und der Paketdienst versaut es?

    Da kann ich mich zwar auch beschweren aber das ist genau so als wenn man gegen eine Wand reden würde.


    73. Reiner

  6. #6
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.430
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Wenn die Kunden wüßten, was dieses Versandgeschäft jeden Tag für ein Kampf ist, dann würde es solche Beiträge wie hier
    an erster Stelle gar nicht geben. Ich denke aber sowieso, dass sich die EU immer mehr einfallen läßt, um den Großkonzernen
    immer mehr Rechte zu geben, welche im gleichen Atemzug den kleineren Händlern durch Erfindung immer neuer Schikanen genommen werden.

    Die Bestellung erfolgte übrigens Montag nacht, gegen 3 Uhr. Im oberen Beitrag lese ich, dass der Versand am gleichen Werktag (Montag) oder
    am nächsten Werktag (Dienstag) ja in Ordnung gewesen wäre. Genau am Dienstag wurde doch aber das Paket versandt, am Mittwoch (heute)
    kam es beim Kunden an. Das ist einer der vielen Widersprüche in dem Text, aber darum geht es gar nicht.

    Fakt ist: Dieses Problem läßt sich NICHT lösen.

    Sieht man gut an dem Beispiel: Das Gerät, was im Shop noch Montag nacht angezeigt wurde, ist per Mail am Samstag von einem Stammkunden mit
    anderen Geräten bestellt worden. Er hat also zwei Tage früher bestellt. Da ich Samstag privat unterwegs war (einer von drei freien Samstagen dieses Jahr,
    spielt aber keine Rolle, will hier nicht das Heulen anfangen!) und auch Sonntag nur kurze Zeit im Laden sein konnte (15-24 Uhr), habe ich leider nicht daran
    gedacht, den Bestand manuell zu korrigieren.

    Auch mit Vollautomatik wäre das Gerät erst beim Schreiben der Rechnung ausgebucht worden - und das dann definitiv erst Montag mittag. Egal wie ich
    es drehe und wende, so was kann ich auch mit höchstem Aufwand nicht vermeiden. Ich bin auch nur ein Mensch und hier habe ich durch zuviel Freizeit
    leider die manuelle Korrektur vergessen.

    Ich kann den Kunden auch ein bißchen verstehen, aber wie gesagt, er hat ja sogar Fristen bei der Bestellung angeben, die ich wirklich eingehalten habe,
    und diese nicht einmal knapp. Ich hatte in den letzten Wochen öfters Paketlaufzeiten von bis zu drei Tagen, manchmal wurden nachmittags abgeholte Pakete
    erst 30 Stunden später das erste Mal gescannt, da glaubten dann auch einige Kunden, ich hätte sie einfach nicht versandt - schuld war aber DHL, wo ein
    ganzer Paketwagen einen Tag ohne Entladung einfach so herumgestanden war.

    In den letzten Wochen merke ich leider auch, dass mir so langsam genau wegen solchen Kleinigkeiten öfters der Sinn der ganzen Aktion unbegreiflich wird.

    Dann kommt noch eine private Sache aktuell dazu, die mich auch nicht kalt läßt, aber wie gesagt, ich will nicht jammern.

    Ich will nur eines - mich ein wenig wundern, wie hektisch und verrückt diese Welt im Moment läuft und wie man sein ganzes
    Leben in so einen Laden steckt und trotzdem bis auf ein teures Warenlager immer schauen muß, wie man seine Rechnungen bezahlt bekommt.

    Und dann noch lauter nette Kollegen hat, die nicht kalkulieren können (wollen), teilweise noch einen Hauptberuf mit gutem Einkommen haben und
    die Preisschraube nur aus Kokolores nach unten schrauben. Das sie im Endeffekt nicht wirklich mehr Geräte verkaufen, sondern nur weniger erwirtschaften und anderen
    Händlern, die KEIN Geld aus nichtselbständiger Arbeit monatlich fix bekommen, damit auf Dauer regelrecht den Hahn zudrehen, interessiert sie nicht bzw.
    spornt sie sogar noch an.

    Wer immer noch das Märchen vom reichen und glücklichen Funkhändler glaubt, dem sei gesagt: Probiere es aus.
    Geändert von Admin (18.11.2015 um 20:28 Uhr)
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  7. #7
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    96465 Neustadt
    Beiträge
    19

    Standard

    Cool bleiben, Markus.
    Jetzt verstehe ich auch warum Du immer sagst es ist besser im Onlineshop zu bestellen mit dem Hinweis auf Abholung im Laden, wenn
    man pesönlich abholen will.
    Ich wusste nicht das Du die Waren manuell aus dem Bestand ausbuchen mußt.
    Beim nächsten mal will ich Dir das ersparen, versprochen.
    Ich nehme an, die Ware kann auch mal einen Tag bis zur Abholung liegen bleiben.
    Muß demnächst mal wieder nach Eggolsheim...
    Stay tuned ...


    73
    Holger

  8. #8
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    48
    Beiträge
    3.430
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Hallo,

    na, ganz so schlimm ist es auch nicht. Ich exportiere zweimal am Tag den Bestand aus der Warenwirtschaft in den Shop und lese
    ihn dort per Mausklick ein. Aber wenn die Rechnung noch nicht geschrieben ist, ist der Artikel noch als lagernd gekennzeichnet, obwohl
    er durch die Bestellung schon verkauft ist.

    Wenn im Shop zur Selbstabholung bestellt wird, dann ist der Bestand nach Absenden der Bestellung bereits korrigiert.

    73
    Markus
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.344

    Standard

    Das Problem ist das es dem Kunden gar nicht interessiert was für ein Aufwand dahinter steckt.
    Oder wieviel Zeit dazu nötig ist und was für Entbehrungen im Privatleben nötig sind.
    Oder auch welche neuen Regularien jedes Jahr aus der EU neu hinzukommen,die natürlich Geld und Zeit kosten.

    Mittlerweile ist das in allen Wirtschaftszweigen so!
    Nur noch der Verdienst bzw. der Profit der Großunternehmen interessiert.
    Kleinunternehmer gehen den Bach runter!!!

    Gerade noch im TV einen Bericht über Pflanzenschutzmittel(Glyphosan von Monsanto etc.etc.)gesehen.
    Es geht nur noch um die Kosten und Wirtschaftlichkeit.
    Da wird mit allen Mitteln an den Grenzwerten getrickst,damit das Gift von den Großkonzernen weiter verkauft werden darf.
    Kleine Firmen die (gesunde)Alternativen haben,wird das Wasser abgedreht.
    Wissenschaftler werden gekauft und Untersuchungen machen zu 80% nur noch Privatlabors...

    Hat zwar jetzt nichts mit Funk zu tun,aber zielt genau in die gleiche Richtung.

    Eine sehr gefährliche Entwicklung!!!!!

    @Markus.
    "Wir" wissen was wir an Dir haben....(auch wenn es nicht hilft)

    Walter

  10. #10
    Registriert seit
    02.01.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    361

    Standard

    Was für ein Aufriß wegen Nichts, hier handelt es sich wohl eher um persönlichen Frust und da kam Markus gerade Recht.

    Ich bestelle doch recht viel bei Markus und wundere mich immer über die wirklich schnelle und akurate Lieferung, manchmal treten wir schon in einen Wettstreit wer schneller ist, er mit der Lieferung oder ich mit der Bezahlung.

    Sollte mal ein Artikel plötzlich nicht mehr Lieferbar sein sehe ich das nicht als Beinbruch an, auch wenn mal etwas mehr Zeit bis zur Paketübergabe verstreicht geht die Welt nicht unter, hier geht es schließlich nicht um Lebenswichtige Dinge, sondern um Hobbykram.

    Ich hoffe mal das sich unser Markus von solchen Beiträgen nicht entmutigen läßt, so wie ich ihn kenne hat er viel Platz für ein Dickes Fell.


    Hinsichtlich deiner Privaten Sache lieber Markus, Kopf hoch und Positiv denken.

    Grüße sendet,

    Hans und Petra

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •