+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Was ist der TM D 700E noch wert... von 2004

  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    JO50XH
    Beiträge
    103

    Frage Was ist der TM D 700E noch wert... von 2004

    Hallo Leut´s

    eigentlich geht die Frage mehr an unsern guten Wasserbüffel ....
    Ich bin momentan auf der Suche nach einem Kenwood Mobil Gerät ....
    In die nähere Auswahl sind gefallen TM D 710E oder Vorgänger TM D 700E oder TM V71E wobei ich für den 71V noch ein TNC bräuchte.
    So nun wurde mir von einem OM ein 700E angeboten, der Preis erscheint mir zu hoch mit 300,-Ohm weil 10 Jahre altes Gerät, den Nachfolger gibt es für 469,- was natürlich ne ganze Stange Kohle ist.

    Was will ich damit, ja nu leicht gesagt ein bissel im aprs bereich mit mischen und Packet Radio betreiben wobei ich beim letzteren noch nicht weis was da überhaupt noch geht auf 2 M ...
    Und im aprs soll es nur eine Ortsfeste Station werden und halt so das man Nachrichten an Mobil Stationen verteilen kann über PC natürlich, nicht an einem kleinen Rädchen die Buchstaben suchend.

    So nun hoffe ich mal das mir jemand Helfen kann.

    PS. ein Tracker ist keine Option die Dinger sind Blind wie ein Maulwurf die senden im schlimmsten Fall auch bei belegter Frequenz, nicht schön.

    73

    Frank
    Gesendet mit Elektrischen Gerät ...

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.211

    Standard

    Ich würde für den TM D700E nicht mehr als 250 Euro zahlen.(hatte ich auch 3 Jahre)
    Vorausgesetzt er funktioniert....

    Die Nachfolger kann ich nicht beurteilen,da ist wohl Netzsuche erforderlich.
    http://www.eham.net/reviews/products/38

    Kann nur für den Icom 706 MK2G sprechen,den nutze ich schon seit Jahren.
    Damit bin ich sehr zufrieden.(Solange man kein CB damit macht)
    Kann man übrigens einfach für Packet umbauen.
    http://www.eham.net/reviews/detail/63

    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IC 706.jpg  

  3. #3
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    JO50XH
    Beiträge
    103

    Standard

    Hi,

    danke für die schnelle Antwort Walter.
    Ich dachte es mir schon das der 700e zu Teuer ist.
    Mit CB habe ich nix am Hut habe gerade für unterwegs die Echolinks für mich entdeckt.
    Bin ja auch erst seit kurzen Lizenziert am 21.06. war die Prüfung
    Ja ich weis Echolink ist kein Funken, ich finde die Dinger trotzdem gut ...
    Für Kurzwelle habe ich noch nix, das mach ich momentan über die Klubstation.

    Ja nu Walter ich als Steckdosen Funker bau lieber nix um, wer weis was daraus dann wird ... so ein ding mit Flügeln.
    Aber leider gibt es nicht all zufeile Geräte mit aprs ... oder die sind ü. 500,-Ohm und das wollte ich eigentlich nicht ausgeben ... aber irgendwie kann man sich drehen und wenden wie man will ich komme auch bei Alternativ Lösungen immer über 400,-.

    Ich werde wohl mein Weihnachtsgeschenk dieses Jahr spätestens im August schon bekommen ... aber was da an Typenbezeichnung dran steht, das steht noch in die Sterne ... ich suche weiter.

    Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Id ...
    Das Gerät sollte können 2m/70cm, aprs und über einen cross band repeater verfügen. Die 920er Geräte von namhaften Chinesischen herstellen habe leider keine guten Kritiken in einigen Foren daher kommen diese für mich nicht in betracht.

    73

    Frank
    Gesendet mit Elektrischen Gerät ...

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.211

    Standard

    Hab da gerade was gefunden.
    Weis wohl nicht ob das Spielzeugs ist oder ob man damit wirklich funken kann???

    http://www.marktplaats.nl/a/telecomm...reviousPage=lr

    Vielleicht schnüffelst mal was danach im Netz..

    Walter

  5. #5
    Registriert seit
    06.12.2010
    Beiträge
    9

    Standard

    Hab mir das Leixen VV-898 auf dem Flohmarkt in Friedrichshafen gekauft (100€ incl.Mag.-Antenne) und bin dann damit direkt rüber zum Messplatz der BNetzA.
    Kurz gesagt, das Ding ist eine Oberwellen-Schleuder. Die erste Harmonische liegt bei meinem Gerät nur 20dB unter dem Träger. Es sollten 60dB sein....
    Einige Englische OM berichten, daß der Empfänger taub sei. Das kann ich bisher nicht bestätigen, aber auch nicht verneinen. Die Bedienung ist eher gewöhnungsbedürftig, aber das soll ja bei einigen China-Funken so sein.
    Die Programmiersoftware von der Hersteller-HP schliesst sich sofort nach dem Start von alleine. Da klappt auch irgendetwas noch nicht richtig.
    Kurz gesagt, man bekommt, was man bezahlt. Und es kostet halt "nur" 100€.....

    Andy

  6. #6
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    JO50XH
    Beiträge
    103

    Standard

    O weee

    deswegen habe ich nach Kenwood geschaut ...
    Und gehofft das diese um Welten besser sind wie das im letzten Text beschriebene Gerät.

    Ne ne dann doch lieber 460 Ohm ausgeben und Spaß haben ...

    Frank
    Gesendet mit Elektrischen Gerät ...

+ Antworten

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •