Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: PMR-Funkgerät beim Skifahren

  1. #1
    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    4

    Standard PMR-Funkgerät beim Skifahren

    Hallo,
    bin seit heute neu im Forum und habe gleich einmal eine Frage.
    Zum Skifahren möchte ich mir ein paar neue Funkgeräte zulegen. Ich schwanke zur Zeit nur noch zwischen dem Midland G9 un dem G7.
    Hat das G9 wegen seiner etwas größeren Antenne auch eine bessere Reichweite oder nimmt sich das nichts? Oder hat von euch jemand Erfahrungen mit einem von beiden? Welches könnt ihr mir empfehlen?
    Danke für eine Antwort

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Nach PMR Geräten fürs Skifahren wurde schon oft gefragt.
    Einfach mal die SUFU (Suchfunktion) nutzen.

    Reichweite von G7 und G9 ist ungefähr gleich.
    Würde aber zum G7 greifen,ist etwas lauter auf der Piste....

    Walter

  3. #3
    Registriert seit
    16.10.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Benutze wegen der hohen Roaminggebühren in der Schweiz auch PMR Funkgeräte auf der Skipiste. Wenn große Berge dazwischen sind funktioniert da wohl gar kein Funkgerät, aber bei nicht zu großen Entfernungen im gleichen Tal oder am gleichen Berg funktioniert es ganz gut. Habe Alan 443, Midland G5 und Albrecht Tectalk Contact2 im Einsatz. Von der Reichweite haben ich keine nennenswerte Unterschiede feststellen können. Aber bei den Tectalk ist die Verständigung deutlicher. Zudem sind die Tectalk mit den AA Akkus besser gegen die Kälte gerüstet als die anderen Geräte mit den AAA Akkus. Die Laufzeit ist einfach länger. Die Telctalk sind zwar etwas größer als die Alan 443 und die Midland G5, haben aber dafür eine flexible Antenne. Die kann dann auch nicht abbrechen so wie bei meinem Atlantic Seefunkgerät. Nun ist das G7 ja vom Gehäuse fast baugleich mit dem Atlantic, aber die Antenne ist natürlich etwas kürzer. Trotzdem denke ich besteht die Gefahr das auch diese, gerade beim Skifahren, abbrechen kann.
    Geändert von segler (25.10.2013 um 12:31 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Contact 2 sind schon ganz in Ordnung,werden oft unterschätzt wegen der kurzen Antenne...
    Diese ist aber gut auf 446 Mhz in Resonanz.
    Auch das Antennen flexibel sind ist von Vorteil.
    Nicht nur beim Skifahren,auch beim Radfahren und Klettern ist das wichtig.
    Hab auch schon mal eine Antenne vom G7 beim Absteigen vom Fahrad gekillt.
    Komplett aus dem Gehäuse abgebrochen!!!

    Aber war klar wenn 88 Kilo absteigen wollen und festhängen.....
    Besser die Antenne ab als Hosengürtel gerissen,dann ständ ich "im Freien".

    Walter

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für die hilfreichen Antworten

  6. #6
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    1

    Standard

    Also, ich komme gerade aus dem Skiurlaub und habe umfangreich getestet.

    Ergebnis: Die perfekte Kombination:

    1. Baofeng UV-82 (kann man ja auch in den PMR Frequenzen betreiben)
    2. Lautsprechermikrofon (aussen an der Skijackentasche oder am Rucksackgurt befestigen) (entweder das Teil von Baofeng, was oft mit den Funken angeboten wird oder ein KEP)
    3. Ein Helmkopfhörer (in den Helm reinkleben und den Klinkestecker in das Lautsprechermikro) (ich musste einen 2,5er Klinke Stecker dranlöten, da ich nur die Alan Version gefunden habe)
    4. Wenn Rucksackträger dann noch eine lange Diamond Antenne

    An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank für die wertvollen Tipps von Walter aka Wasserbueffel - mit dessen Hilfe wir uns dieses perfekte Set zusammengestellt haben.

    Rasmus

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Zitat Zitat von roboco Beitrag anzeigen
    Ergebnis: Die perfekte Kombination:

    1. Baofeng UV-82 (kann man ja auch in den PMR Frequenzen betreiben)
    Gutes Gerät,auch wenn nicht erlaubt für PMR..)

    Zitat Zitat von roboco Beitrag anzeigen
    2. Lautsprechermikrofon (aussen an der Skijackentasche oder am Rucksackgurt befestigen) (entweder das Teil von Baofeng, was oft mit den Funken angeboten wird oder ein KEP)
    KEP 117 ist besser als das Baofeng Teil (Egal ob S oder K Norm) passt überall und hat gute Modulation.

    Zitat Zitat von roboco Beitrag anzeigen
    4. Wenn Rucksackträger dann noch eine lange Diamond Antenne
    Kann man auch zum Rücken kratzen nehmen....

    Zitat Zitat von roboco Beitrag anzeigen
    An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank für die wertvollen Tipps von Walter aka Wasserbueffel - mit dessen Hilfe wir uns dieses perfekte Set zusammengestellt haben.
    Geht aber auch mit erlaubten Geräten,nicht das ich nachher Schuld bin wenn es Ärger gibt....

    Walter

  8. #8
    Registriert seit
    10.01.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo allerseits im Forum, und ich hole gleich mal diesen alten Thread hervor, da meine Problemstellung praktisch identisch ist:

    Ich suche ein PMR-Gerät, um beim Skifahren, bei Rad- und Bergtouren mit der Partnerin in Kontakt zu bleiben (wegen Fotostopps meinerseits oder Untersuchungen der Pflanzenwelt ihrerseits kann es schon immer mal zu größeren Abständen kommen, wo man über Funk dann gern wissen möchte, wo der andere jetzt wieder abgeblieben ist ).

    Das Gelände ist also typischerweise hügelig und bewaldet. Das Gerät muss aus meiner Sicht nicht unbedingt IPX7 und total geschützt sein, aber einen versehentlichen Fall in den Schnee oder einen Aufenthalt in der feuchtwarmen Saunaatmosphäre der Skikleidung sollte es schon überstehen können. Zudem sollte es mit LiIon-Akkus ausgerüstet sein, da ich mich nicht mehr mit NiMH, Memory-Effekt und Überladung herumschlagen will. DCS wäre auch schön, da hier in der Gegend viele Gleitschirmpiloten unterwegs sind und ich befürchte, nur mit CTCSS oder gar ohne CTCSS/DCS ggf. keinen freien Kanal zu finden.

    Ich weiß um die Beschränkungen der PMR-Technologie, und ich möchte in erster Linie die bestmögliche Reichweite und Verständigung mit einem lizenzfreien Funkgerät unter den beschriebenen Bedingungen herausholen. Bei meiner Suche bin ich als erstes beim Motorola TLKR T80 (bzw. T80 Extreme) gelandet. Die zahlreichen negativen Rezensionen auf Amazon bzgl. mickriger Reichweite und Verarbeitung (sowie auch die NiMH-Stromversorgung) haben mich aber ziemlich verunsichert, und so bin ich im Neuner-Shop und Forum gelandet und habe mich dort umgeschaut.

    In erster Linie sind mir hier folgende Modelle aufgefallen:

    * Stabo Freecomm 850 (wasserdicht und LiIon; aber ist es leistungsmäßig besser als das Freecomm 700?)
    * Motorola XTNiD als Gebrauchtware (sieht robust aus und hat ggü. Freecomm 700 auch DCS; aber ist es von der Reichweite her geländetauglich und nicht nur ein "Baustellengerät"?)
    * Wintec LP101E
    * Alinco DJ-FX-446E (sehr klein, aber ist es auch leistungsfähig genug?)
    * Albrecht Tectalk Float, Contact2 oder ProXL (welches bietet hier die beste Leistung?)

    Ich wäre an euren Kommentaren interessiert, damit ich die Auswahl der möglichen Kandidaten noch mehr einengen kann. Auch wenn ich ein Super-Gerät für meine Zwecke völlig übersehen haben sollte, wäre ich froh um zweckdienliche Hinweise Vielen Dank vorerst!

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    In der 50-60 Euro Preisklasse würde ich das Alinco oder Wintec Gerät nehmen.
    Für einen Zwanziger mehr das Gerät(lohnt wirklich)

    http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkge...ut::10128.html

    Bessere Lautstärke,robust,top Reichweite,gute Ladetechnik,viel Zubehör verfügbar etc.etc.

    Walter

  10. #10
    Registriert seit
    10.01.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Walter,

    vielen Dank für deine Antwort. Das Albrecht Duro XS macht auf mich einen guten ersten Eindruck. Wie würdest du aus heutiger Sicht den Unterschied vom Duro XS zu Maas PT-555 und zum Albrecht Contact 2 beurteilen, zu denen du in einigen ähnlichen, älteren Threads geraten hattest? Das Albrecht Duro XS scheint zumindest hier im Forum nur selten erwähnt zu werden – ist es nicht so populär wie andere Modelle, oder trügt dieser Eindruck?

    Guido

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •