Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Software für Team TeCom PS mit USB-Kabel

  1. #41
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    265

    Standard

    Verstehe ich das jetzt richtig, Du willst mit einem UHF Gerät VHF Frequenzen nutzen?
    „Qualität ist kein Zufall; sie ist immer das Ergebnis angestrengten Denkens.“
    John Ruskin (1819-1900)

  2. #42
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    @Questor,nur empfangen,sendet geht natürlich nicht.

    Lade Dir mal diese Datei(modifiziert) in das Gerät mit der Software,
    dann kannst die Frequenzen darin löschen und Deine Frequenzen eintragen...

    http://www.xup.in/dl,98326154/puxing...plus_open.zip/

    Walter

  3. #43
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    JN49fh
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi,

    hmmm dann liegt das wohl an der Runtime....Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tecom_6.PNG 
Hits:	15 
Größe:	12,2 KB 
ID:	2307
    EDIT:

    Habe meine Dateien verglichen und eine 1 in die 257. Zeile geschrieben, jetzt hat er das gefressen.

    Danke dir!

    EDIT2:

    Damit ich die Kanäle nicht neu eingeben musste habe ich Zeile 251 bis 256 kopiert, da scheinen "nur" die Einstellungen drin zu sein, funzt so wie es soll. Nochmals vielen Dank!
    Geändert von zock3r1608 (23.08.2015 um 22:14 Uhr)

  4. #44
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Ja.ja die VB Runtime,die macht öfters Ärger...
    Besonders nach der Deinstallation von solchen Programmen muss man diese OCX Dateien neu registrieren....

    Ich helfe mich immer mit den neuesten AIO Runtimes

    http://www.chip.de/downloads/All-in-One-Runtimes_37449838.html

    Mit Chirp hätte es auch funktioniert



    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Aufnahme1.jpg  
    Geändert von Wasserbueffel (23.08.2015 um 22:18 Uhr)

  5. #45
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    JN49fh
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi,

    AIO Runtimes war mir bekannt und installiert, sonst startete das Programm erst garnicht wegen der MSCOMM.OCX.

    CHIRP kenn ich garnicht, danke für den Tipp

    Gruß
    Carsten

  6. #46
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    JN49fh
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi,

    ihr werdet es mir nicht glauben! Ich kann auf Freenet auch senden, kein Witz!

    Durch das Entsperren 0 - 500 MHz kann man im VFO Modus alle Frequenzen eingeben... klar kann das Teil nur das was auf der Packung steht UHF RX,TX und VHF RX (habe andere Frequenzen getestet, unterhalb 100MHz und zwischen Freenet und UHF, nur rauschen)....

    Hatte mein SDR angeworfen, um Frequenzen zu sehen und dann passend das Funkgerät einzustellen ob es auch das empfängt was mein SDR mitbekommt.

    Dann habe ich das SDR mal auf den Freenet Frequenzbereich eingestellt, um zu sehen ob einer sendet, um den Empfang auf dem Tecom zu prüfen. Dann habe ich zum Spaß auf Senden gedrückt... Peak im SDR und ich kann mich hören!!!

    Wie geht das denn?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tecom_UHF_auf_Freenet.jpg 
Hits:	17 
Größe:	19,6 KB 
ID:	2309


    Wenn das "normal" ist, bitte ich um Entschuldigung, zum einen ist das Off-Topic und zum anderen bin ich neu im "Senden" Segment, Funkscanning betreibe ich schon länger, habe auch einen alten Analogen Scanner.

    PS: Das SDR ist mit einem Realtek DVB-T Stick umgesetzt, die Frequenzpräzision lässt zu wünschen übrig, aber zum Visualisieren und Reinhören wo circa. was ist, reicht das.

    Gruß
    Carsten

  7. #47
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Das sind Oberwellen.
    Und nur Minimalleistung(ca 0,x Watt)

    Wenn Du einen Frequenzzähler zur Hand hast(oder nimm Deinen SDR Stick)
    messe auch mal die angezeigte Frequenz und multipliziere diese Frequenz mal mit 3...

    Also stell oder programmiere die Funke mal auf 140 Mhz,dann sende und du wirst sehen das Gerät sendet in Wirklichkeit auf 520 Mhz.
    Siehst den Unterschied in der Anzeige des SDR Programms.

    Diese Erscheinung hatte ich auch mit einigen DPMR Handfunken für 70cm.
    Einige Oberschlaue sagten das dies technisch nicht möglich ist.(Senden auf 2 Meter)
    Als ich denn damit probeweise Betrieb auf Freenet machte und auch das örtliche Amateurfunk Relais öffnete,
    waren Einige doch etwas erstaunt.

    Trotzdem ich würde das Teil nur empfangsmässig nutzen!!

    Erstens weis man nie wo was gesendet wird(Oberwellen)
    Das Gerät arbeitet außerhalb aller Spezifikationen!
    Das kann Ärger geben,deshalb lasse es besser!!!

    Edit
    Das Gerät kann ungefähr von 390 -525 Mhz senden,es sind dem RDA Baustein Grenzen gesetzt.
    das kann harwareabhängig(Geräte Toleranzen) je nach Gerät einige MHZ rauf oder runter sein..

    Da wo das Gerät sonst noch sendet sind Harmonische....

    Walter
    Geändert von Wasserbueffel (24.08.2015 um 01:23 Uhr)

  8. #48
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    JN49fh
    Beiträge
    11

    Standard

    Hi,

    hatte mir schon gedacht, das dass nicht so einfach geht.

    Hab noch mehr Verzerrungen bei 280MHz, 420MHz und 423MHz. Sollfrequenz waren die 140MHz.

    Das stärkste Signal war bei 420MHz. Ja das gibt Ärger.

    Freenet senden brauch ich ja nicht, sonst wäre ja ein Dual-Band-Gerät in Betracht gezogen worden. Ich experimentiere eben gern.

    Danke für die Aufklärung.

    Gruß
    Carsten

  9. #49
    Registriert seit
    08.01.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo,
    seit kurzem geht meine Software für das TeCom-Duo nicht mehr.
    Grund (lt. Windows 10) Treiberfehler.
    Sobald ich das USB-to-Port-Kabel anstecke und die Funke einschalte, zeigt es in Gerätemanager eben diesen "Treiberfehler" an.
    Vor dem (kostenlosen) Upgrad - also ich noch Win7 hatte - funktionierte es einwandfrei.

  10. #50
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.299

    Standard

    Bekanntes Problem.
    Interfacenachbau ist nicht mit Win 10 Treiber kompatibel.
    Findet man aber in 10 Sek Hilfe im Netz

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=...e+10+windows+8

    Oder auf der Tube

    https://www.youtube.com/watch?v=xV_l3nkT-sg

    https://www.youtube.com/watch?v=iLLQQ_8Zjfg

    Software ,Erklärung und "richtige Treiber" dazu.

    http://www.ifamilysoftware.com/news37.html

    Also ran an die Arbeit!!!

    Walter

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •