Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Rechtslage in Österreich PMR - LPD - CB

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    23

    Frage Rechtslage in Österreich PMR - LPD - CB

    Servus Zusammen!

    Vielleicht kann mir hier wer weiterhelfen, denn ich blick bei der Rechtslage in Österreich nicht mehr wirklich durch und die Behörde ist alles andere als auskunftsfreudig.

    Soviel glaube ich schon mal zu wissen:

    CB Multinormgeräte sind verboten
    Die neue CEPT Verordnung wird irgendwann mal kommen, aber noch gilt sie nicht
    Freenet ist verboten
    LPD ist erlaubt
    PMR ist erlaubt
    LPD/PMR Kombis sind erlaubt

    Kann das irgendwer bestätigen, korrigieren, ergänzen?

    Das führt mich jetzt auch gleich zur Kernfrage. Ich möcht mir nämlich 2 neue LPD/PMR Geräte kaufen, aber auch hier ist es in meinen Augen undurchsichtig welche Geräte ich nun legal in Österreich betreiben darf, da bei der Behörde wieder irgendwas von (speziellen?) CE Normen gestanden ist. Für mich stinkt das wieder mal nach irgendeiner Eigenbrödlerlösung.

    Kann mir wer dazu mehr sagen?

    Geräte die mich interessieren würden sind das neue Dynascan oder auch Midland G7 oder G8. Lange Antenne ist auf alle Fälle gefragt und evtl. die Möglichkeit dem TX ein wenig "nachzuhelfen". Auch eine vernünftige Betriebsspannung macht vermutlich Sinn (das hat mich beim Alinco etwas abgeschreckt - nur 2 Batterien). Außerdem tendiere ich eher zu Geräten die Akkus/Batterien im AA Format fressen. Wobei das Dynascan ja doch sehr hübsch und programmierbar ist. Wie ihr seht bin ich noch etwas unschlüssig, aber die Profis erkennen sicher die Richtung in die es gehen soll. Vielleicht habt ihr ja noch irgendeinen guten Input für mich.

    Ich möchte
    was grundsätzlich (out of the box) legales
    die Option ein wenig nachzuhelfen (vorzugseise per PC ohne löten)
    eine möglichst gute / lange Originalantenne
    evtl. AA Batterie / Akkus (muss aber nicht zwingend sein)

    So viele Fragen gleich am Anfang...

    Auf alle Fälle mal DANKE
    und viele Grüße aus OE2

    Markus

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Dann nimm das Wintec
    https://www.pmr-funkgeraete.de/artik...79-seite-.htm?

    Wie gut das ist und welche Vorteile es hat hab ich hier schon oft genannt.
    Damit bekommst in Oesterreich jedenfalls keinen Ärger..
    Und es geht ja alles damit was du "möchtest".
    Dafür braucht nichts gelötet zu werden.....

    Walter

  3. #3
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    Danke mal für die Antwort.
    Wenn es ein Gerät mit Akkupack werden soll tendiere ich nach längerer Shopdurchforstung mittlerweile zum Team Tecom X5.
    Hat viele interessante Funktionen.

    Was hälst du davon?

    Das Tecom X5 ist ja in Wirklichkeit ein PUXING PX-333 UHF und demnach eigentlich ein AFU Gerät das eben auf PMR "beschnitten" wurde. Gibt ja auch die entsprechenden Versionen von Team. Du hast dich hier http://pmr-funkgeraete.de/forum/show...ght=Team+Tecom recht positiv über das Gerät geäußert. Ich nehme an, was du über die UHF Version geschrieben hast (Empfangsqualität, Mod usw.) gilt auch für die PMR Version?

    Anschlußstandard wäre ja Kenwood soweit ich gesehen habe, auch das spricht für das X5.

    Was ich leider nicht gefunden habe und was es vermutlich auch nicht gibt ist ein Batterieleergehäuse (wie beim Wouxun z.B.) das auf das X5 passt und normale AA Akkus frisst. Das wäre nämlich die allerliebste Version. Originalakkupack und die Option Batterien oder Akkus im AA Kaliber reinzupacken.

    Wie sieht es mit meinen Fragen zu den ganzen Standars aus, weiß da niemand bescheid?

    maxman
    Geändert von maxman (09.02.2012 um 22:48 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    X5 gehört mit Wintec und Alinco zu den besten PMR Geräten die ich hatte...
    Lautstärke und Modulation sind top.Sogar ein brauchbares UKW Radio.
    Nähere Infos zum Gerät bitte die Suche benutzen hab schon oft darüber geschrieben..

    Das Tecom hat aber eine andere Software .bzw Firmware wie das Px 333(ist nicht zu 100% baugleich).
    Erstens mehr Kanäle(199) und zweitens funktioniert jetzt auch der Suchlauf richtig(was bei der Px noch nicht der Fall ist!)
    In wie weit sich das Gerät in der heutigen Version noch "bearbeiten" lässt weis ich nicht.
    Bei meinem Gerät (erste Version) ging es jedenfalls noch.

    Ob es für das Gerät ein Batteriefach gibt weis ich nicht.
    Gibt ja mehrere Geräte wo die Batterie passt,vielleicht mal einzeln suchen.
    Sonst aus einem Eliminator was basteln..

    In Oesterreich würde ich jedenfalls nur den Channel Modus benutzen

    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken PX-729 adapter.jpg  

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    Ok, soweit mal besten Dank.

    Fürs erste hab ich mir jetzt mal das Dynascan Pärchen bestellt da ich aktuell eine schnelle Lösung gebraucht habe. Bin schon recht gespannt auf die Teile. Ich find die Größe einfach genial

    Und dann, wenn ich wieder mehr Zeit habe kümmer ich mich um was Professionelleres (x5) und werd dazu noch an SPEZIELLER STELLE nachbohren. Werden wohl noch 2 so Teile werden. Was du
    darüber geschrieben hast gefällt mir und der Name gefällt mir auch. Erinnert mich an mein Auto...

    Und ja, das mit dem Kanalmodus ist klar. Ich hab den Eindruck, dass es ihnen eine Zeit lang ziemlich egal war was man gemacht hat, so langr nichts gestört wurde. Aber mittlerweile versuchen sie wohl an allen Ecken und Enden Kohle aufzutreiben um die Budgetlöcher zu stopfen...

    maxman

  6. #6
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    "Auf die Schnelle" wären auch andere Geräte gekommen

    Uber das "Budget" der Behörden lasse ich mich mal nicht aus.
    Mit Behörden steh ich öfters auf Kriegsfuß(hat aber weniger mit Funk zu tun).

    Dann viel Spass mit den Dingern

    Noch als Tip.
    Wenn du mal "ungesetzlich" sein musst oder möchtest mache das nicht unter dem Lenkrad oder am Navi vom X5.
    Da ist der BMW ein bischen empfindlich.
    Wenn Dir das einmal passiert ist wirst es garantiert nicht vergessen!
    Sensoren und Laufwerke(älterer X5) sind teuer.....

    Gruss Walter

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    23

    Standard

    Meintest du ich hätt mir da lieber was billiges aus der "Kinderspielzeugabteilung" kaufen sollen?
    Naja...klar hätte ich was um die Hälfte oder drunter nehmen können, aber die sind soooo cool die Dinger...
    Du weiß ja wie alt ich bin, aber bei so was kommt eben der etwas kindische Spieltrieb und das "will-haben-Syndrom" einfach zu stark raus...

    Wegen dem X5 - ist ein 2011er, allerdings haben wir noch einen 530d BJ 2000. Sollte ich bei dem auch speziell auf was achten?
    Also natürlich nur rein theoretisch, weil ich als braver Bürger würde so was natürlich niemals nicht machen. Aber es ist einfach technisch seeeehr interessant...

    Und genau das führt mich auch noch zu einer weiteren Frage:

    Die meisten programmierbaren PMR Geräte haben ja mehr als 8 Kanalspeicherplätze. Somit könnte ich ja beispielsweise 16 Kanäle speichern, was ich mir wie folgt vorstelle:

    * 8 PMR Kanäle wie erlaubt. Alles ganz normal.
    * 8 PMR Kanäle wie erlaubt (also die selben wie oben nochmal - keine Änderung FRQ oder PWR), nur mit CTSS/DCS Tönen hinterlegt.

    Darf ich das? Das macht ja in Summe ("optisch") 16 Kanäle wobei es eigentlich ja immer noch die 8 erlaubten Kanäle sind.
    Dabei hab ich einfach Sorge, dass sich unsere FÜ dann ins Hemd macht und mir was anhängen will....

    Grundsätzlich stellt sich ja die Frage - habe ich soweit nichts drüber gefunden - ob ich als Privatperson ein Gerät überhaupt programmieren darf so lange ich mich dabei im Gesetzlichen Rahmen bewege. Weil einfach laut meiner logischen (nicht juristischen!!!) Überlegung ist es doch vollkommen egal wieviel Kanäle ich da einspeicher. Und wenn es 500 sind weil ich jeden Kanal mit jedem CTSS/DCS Ton hinterlegt habe muss es doch eigentlich egal sein so lange ich nur die 8 erlaubten PMR FRQ verwende und das bei 500mW. Hat da wer konkrete Infos dazu?

    Das führt mich auch gleich zu einer weiteren Programmierfrage. Nämlich ob es erlaubt ist - die meisten Programme unterstützen es ja - das ich Kanäle mit versetzter RX/TX FRQ programmiere. Also bsp. Senden auf Kanal 1, Empfangen auf Kanal 8. Jeweils die offiziellen Kanäle.

    Danke!
    Geändert von maxman (13.02.2012 um 08:38 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Nee ich meinte alle Geräte sind schnell da (Versand),auch die teureren....

    Nix Kinderspielzeug....

    Mit dem Tip X5 meine ich das man Geräte die mehr Leistung machen(modifiziert) nicht in der Nähe von elektronischen Komponenten betreiben soll(Sendebetrieb)
    Im "normalen Zustand" (0,5 Watt) ist das kein Problem.
    Einige Fahrzeuge reagieren da empfindlich,kann Startprobleme geben(Einstrahlung Steuergerät).
    Hier an der KW Sendeanlage Juelich stand mal eine Liste welche Fahrzeuge das Gelände nicht befahren dürfen(da war auch der X5 auf der Liste!!)

    Du kannst das Gerät so programmieren wie du möchtest,solange die 8 PMR Kanäle und die 0,5 Watt eingehalten werden.
    Egal welche CTCSS Töne oder Frequenzen im PMR Bereich auf welchem Kanal sind.

    Auch kannst du auf Kanal 1 senden und auf Kanal 8 hören etc.
    Auch ob die Töne invers programmiert werden ist egal.

    Was aber wiederum nicht erlaubt ist.
    Geräte die nicht für PMR zugelassen sind(Wouxun etc) mit 0,5 Watt und PMR zu betreiben.

    Walter

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    Ungeachtet der Vorschriften folgendes.
    Eine Antenne gehört immer an den höchsten Punkt(Abstrahlung)
    Ob das die Dach Karrosserie oder der Dachträger ist spielt keine Rolle,
    Der Antennenfuß muss guten Kontakt mit der Karosseriemasse(Minus) haben.
    Plastikverkleidungen sind zu vermeiden oder ein Masseband zum Minus legen..
    Scheibenklemmantennen sind nur ein Kompromiss(meist induktive Ankopplung),sowie auch verkürzte Strahler.
    Die haben viel geringere Reichweiten..

    Als Kabel nimmt man in der Regel RG58 bis zu Längen von 10 Metern.
    Ist das Kabel länger(Hausantenne) sollte man RG 213 oder Anderes(Aircell,Aircom etc) nehmen(weniger Kabeldämpfung).
    Dann auch direkt passende Stecker nehmen.
    Faustregel
    Desto höher die Frequenz desto besser das Kabel und die Stecker und Buchsen...

    Direkt an die eingebaute Antenne was anschliessen ist Kokolores.
    Besser ist eine Buchse die auch mit Minus Platine verbunden wird(50 Ohm Abschluss).
    Also SMA oder BNC.
    Es gab mal so ein Antennenaufsatz für PMR mit Krokoklemmen.
    Ist nix Halbes und nix Ganzes.
    Antennchen für PMR Handfunken kann man auch selber bauen,Lektüre dazu gibts genug im Netz.....
    Aber löten und Spülchen wickeln sollte man schon können...

    Walter
    Geändert von Wasserbueffel (13.02.2012 um 14:18 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •