Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Thema: Midland G9 - "Tuning"

  1. #1
    Yoshi Gast

    Frage Midland G9 - "Tuning"

    Hallo!

    Ich habe bereits die SuFu genutzt, aber leider keine ausreichenden Infos gefunden... Daher hab ich mal ein neues Thema aufgemacht; hoffe Ihr könnt helfen

    Im Bereich Funk bin ich Newbie und hoffe meine Fragen sind für Euch "Profis" nicht all zu nervig... Bin lernwütig

    Also, ich habe hier 3 Alan Midland G9 PMR & LPD Funken liegen... Ich würde gerne deren Reichweite verbessern und würde dazu gerne zum einen die Sendeleistung raufschrauben und ausserdem die Antenne ersetzen...


    Sendeleistung:
    Ich würde die Sendeleistung gerne, durch ändern der Lötbrücken im Gerät, auf 5W hochschrauben...
    Dazu 4 Fragen:
    1.: Stimmt (für das 2-Band (PMR&LPD) Gerät) folgendes Jumper-Setting zum tunen: JP1 - zu, JP2 - zu, JP4 - offen?!
    2.: Im I-Net liest man immer wieder, dass die Erhöhung der Sendeleistung zu lasten der anderen Bauteile in der Quetsche geht... Stimmt das und was heißt das genau?! Muss ich damit rechnen, dass es die Lebenszeit der Quetsche eklatant verkürzt?!
    3.: Geräte mit erhöhter Sendelistung bleiben doch mit nicht "getunten" Geräten kompatibel, oder?!
    4.: Ist es mit erhöhter Sendeleistung möglich nicht "getunte" Geräte im Funk zu übersprechen?! Also ein Gerät funkt mit normaler Sendeleistung und dann funke ich mit 10facher Sendeleistung gleichzeitig auf der selben Frequenz... Komme ich dann bei einem dritten Gerät durch?!

    Antenne:
    Ich würde die lange Stummelantennen am G9 gerne durch folgende https://www.pmr-funkgeraete.de/artik...97-seite-.htm? ersetzen...
    Dazu 3 Fragen:
    1.: Wie bekomme ich die Originalantenne aus dem Gerät gebaut, möglichst OHNE das Gehäuse eklatant zu beschädigen?
    2.: Ist an der SMA-Einbaubuchse ein Massekabel dran, und falls ja, wo muss ich es anlöten?
    3.: In einem anderen Thema schrieb "wasserbueffel" (auf ne andere PMR-Quetsche und ne andere Flex-Antenne bezogen), dass durch den Umbau die Antenne eher gerichtete Wellen funkt und nicht mehr soviel Rundumleistung hat... Trifft das auch auf das G9 mit dieser Antenne zu?!

    Über ausführliche Antworten würde ich mich sehr freuen
    Euer Forum hier ist echt klasse, habe schon einiges durch gelernt...
    Die Antennen würde ich dann natürlich bei neuner bestellen

    lG
    Yoshi

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.413

    Standard

    Sorry hatte wenig Zeit.
    Musste ein Zimmer renovieren .
    Ausserdem muss ich mich erst mal an Win 7 gewöhnen,mein Mainboard war abgeraucht.
    Zur Sendeleistung gibts auch eine PDF,schreib dem Admin mal ne PN.
    Ich finde im Moment gar nichts mehr.muss erst mal alles wieder hier auf den Rechner drauf schaufeln.

    Natürlich muss an der SMA Buchse auch ein Masseanschluss dran.
    Kommt an Minus Platine.
    Die Quetsche geht dadurch nicht über den Jordan.
    Dauersendungen(1 Stunde am Stück) sollte man aber vermeiden,aber vorher sind sowieso die Akkus leer.

    Kompatibilität bleibt natürlich erhalten bei anderer Sendeleistung.
    Übersprechen kannst zwar den Anderen,nützt Dir aber nichts wenn Du Dein Gegenüber nicht hörst(wenn der "Störer" in der Nähe steht)

    Eine längere Antenne hat etwas mehr Richtwirkung,man muss nur etwas mehr in die richtige Richtung drehen(ausprobieren!)

    Gruss Walter

  3. #3
    Yoshi Gast

    Pfeil Bleibt 1 Frage offen ;-)

    Hey...

    Wasserbueffel, nett, dass Du Dir überhaupt soviel Zeit dafür nimmst hier im Forum immer wieder mit Rat zur Seite zu stehen; da warte ich auch gern mal 2 Tage

    Die PDF bzgl. der Lötbrücken für mehr Sendeleistung habe ich schon, wollte eben nur sicher gehen, dass dort auch die richtigen Modifikationen angegeben sind... Hab jetzt aber mit Google noch ne andere PDF gefunden, und die sagt das gleiche, wird also stimmen...

    Dein Beitrag hat quasi alle Fragen beantwortet, bis auf 1

    "1.: Wie bekomme ich die Originalantenne aus dem Gerät gebaut, möglichst OHNE das Gehäuse eklatant zu beschädigen?" - Gibt es da ne Technik die Ihr empflehlen könnt (z.B. vorsichtig erwärmen, um den Kleber zu lösen o.ä.) oder bleibt nur die gute alte vorsichtige Gewalt (=rausbrechen)?! Die SMA-Buchse kleb ich dann einfach im Gehäuse fest, das ist klar.

    uuuund eine letzte Sache noch:
    In nem anderen Thread stand auf´s G7 bezogen, dass man aufpassen soll, dass wenn man das Gehäuse wieder verschließt, kein Kurzer an der SMA-Buchse entsteht... Das könnte ich doch einfach dadurch verhindern, dass ich jeweils nen Stück Schrumpfschlauch über die Pole an der SMA-Buchse ziehe, oder?!

  4. #4
    Registriert seit
    06.09.2011
    Ort
    Badische Toscana
    Beiträge
    115

    Standard

    Zitat Zitat von Yoshi Beitrag anzeigen
    Hey...
    "1.: Wie bekomme ich die Originalantenne aus dem Gerät gebaut, möglichst OHNE das Gehäuse eklatant zu beschädigen?" - Gibt es da ne Technik die Ihr empflehlen könnt (z.B. vorsichtig erwärmen, um den Kleber zu lösen o.ä.) oder bleibt nur die gute alte vorsichtige Gewalt (=rausbrechen)?! Die SMA-Buchse kleb ich dann einfach im Gehäuse fest, das ist klar.
    Ausbauen: Aufschrauben, auslöten, fertig. Da ist nix geklebt.

    SMA-Buchse einlöten (aber mit Masse), und einsetzen. Hält nicht 100%ig im G9 (ist leicht, aber echt nur leicht, lodderig), und ist auch nicht mehr wasserdicht. Ich habs mit ein kleinwenig Silikon verschlossen.

    Schrumpfschlauch: Schadet bestimmt nicht. Brauchste aber nur bei Masse. Der Innenleiter ist isoliert.

    Gruss, WroDo

  5. #5
    BigA 1702 Gast

    Cool

    besteht die Möglichkeit mir diese PDF zukommen zu lassen? auch wenn das Thema hier recht alt ist..
    Mfg

  6. #6
    Registriert seit
    06.09.2011
    Ort
    Badische Toscana
    Beiträge
    115

  7. #7
    Unregistriert Gast

    Standard

    Hallo,

    mein Midland G9 unterscheidet sich von allen bisher gesehenen Platinen. Bei mir sind Drahtbrücken eingelötet. Nicht diese Runden kupferfarbenen, sondern stabile Bügel. Die Anordnung der Jumper habe ich so auch noch nie gesehen. Bei meiner Quetsche sind auch alle drei geschlossen, trotz PMR/LPD Kombi..

    Jemand eine Ahnung, welche hier geöffnet werden müssen, um die 5 Watt zu aktivieren? Bei Bedarf reiche ich gerne Bilder nach.

  8. #8
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Ruhrpott/Sauerland
    Beiträge
    145

    Standard

    Bei meinen G9 sind die Jumper auch anders als auf den Bildern.
    Aber das Offen/Geschlossen Schema stimmte.
    Während ich früher nur bis oben zum Berg kam, ca 2km mit Bäumen und Häusern dazwischen (mit leichtem Rauschen), komme ich heute nicht nur über den Berg weg, sondern noch 4-5km weiter bis zur Kreisstadt. Also min 7km mit Berg, Häusern und Bäumen auf einer Bergseite. Mit Akkus.
    Zeig doch mal ein Bild, vielleicht sind die wie bei meinen. Sind auch Drahtbügel.

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.413

    Standard

    Fürs "Maximum" muss JP 1 geschlossen und JP2 und JP4 offen sein...


    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Aufnahme1.jpg  

  10. #10
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Ruhrpott/Sauerland
    Beiträge
    145

    Standard

    Sicher Wasserbüffel? Eins und zwei müssen zu, der dritte (JP4) muß offen sein. Ab Werk war 1 offen und 4 zu. So stehts auch in den Links oben.
    Hinterher im Menü die Leistung auf "Low" stellen, dann liegt an der Sprechtaste 500mW und an der Boost Taste die <5Watt an.
    Die Reichweitenkontrolle scheint aber nicht mit der max Leistung zu arbeiten...die meldet sich jetzt auch, wenn die Verständigung noch gut und rauschfrei ist.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •