Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: weltempfänger priimo..

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Unglücklich weltempfänger priimo..

    Helloo..
    ich such noch einen Weltempfänger, gern auch analog.. denn ich ´scanne´ gern
    nach´m Gehör... mit ordentlichem Empfang und ext.Antenne mögl.
    ...
    als Beispiel soll "Thieking de1121" gut sein.. sowie "Tecsun pl600" mit zf-Stufe & Doppelsuper auf MW/KW
    Viell.gibts ähnliche od.bessere Geräte in Preisleistung zum Vergleich..
    Danke im Voraus..










    http://pmr-funkgeraete.de/forum/images/icons/icon9.gif

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.284

    Standard

    Ich hab schon einige probiert,bin bei diesem geblieben.
    Sangean ATS-909, weitgehend identisch mit: Radio Shack DX-398, TechniSat ATS-909, Roberts R861
    Ich habe noch den alten Technisat(bild),aber mit einigen Modifikationen.
    http://www.dr-boesch.ch/radio/sangean-ats909-test1.htm
    Gibs auch hier
    https://www.pmr-funkgeraete.de/artik...46-seite-.htm?
    Noch annehmbar zum Mitnehmen (Urlaub)
    Im Internet findet man einige Modifikationen die den Empfang etwas verbessern.
    Hatte auch Grundig YB 400 und 500 probiert,zwar besseres RDS aber gefiel mir nicht und zu fummelige Einstellung auf KW.
    Tescun (600)hatte ich auch mal einen hier zum probieren,konnte aber keinen grossen Unterschied feststellen,ausser das beide an einer FD4
    (meine Antenne im Garten) gewaltig Probleme hatten im 80 und 40 Meter Band.
    Musste meinen MFJ Tuner zu Hilfe nehmen.
    An ein paar Metern Draht funktionierten sie beide aber zufriedenstellend.
    Gruss Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Technisat.jpg  

  3. #3
    Unregistriert Gast

    Daumen hoch thaanks walter..

    Hallöle nochma...
    ja danke für schnelle info..
    der ats909 sagt mir bereits was... klaa.. der, den alle wollen.. g*
    auch laut: http://news.idealo.de/news/18833-avf...einer-gut.html
    unter "weltempfänger vergleich" by google..
    ja... preislich dachte ich an 77-111.- sowas.. (:
    dann viell.eher ats505 ebenso mit d.super & ext.ant.
    mich würde noch interessieren ob man bei den digitalen auch nach gehör schnell manuell scannen kann?
    meiner ansicht nach geht das nur bei teuren geräten... :/
    grüßee..

  4. #4
    Unregistriert Gast

    Rotes Gesicht meeehr Frequenzen

    Hallo...
    nun hab ich nahezu billig ´nen Weltempfänger (ats808) erhalten und interessiere mich für weitere Frequenzen auf MW/KW.
    ich habe mich diesbezügl.bereits etwas informiert u paar Dinge rausgedruckt..
    momentan lausch´ ich abends wie so oft auf MW on 864 kHz oder Nachbarfrequenzen rum...
    leider mache ich komischerweise schlechte Erfahrungen mit meiner Drahtantenne...(?)
    was & wo hört ihr so?










    RX-forum-ankurbel*

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.284

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Hallo...
    nun hab ich nahezu billig ´nen Weltempfänger (ats808) erhalten und interessiere mich für weitere Frequenzen auf MW/KW.
    ich habe mich diesbezügl.bereits etwas informiert u paar Dinge rausgedruckt..
    momentan lausch´ ich abends wie so oft auf MW on 864 kHz oder Nachbarfrequenzen rum...
    leider mache ich komischerweise schlechte Erfahrungen mit meiner Drahtantenne...(?)

    was & wo hört ihr so?
    RX-forum-ankurbel*
    Drahtantenne ist nicht so gut auf MW.
    Da ist eine Ferritantenne oder eine Rahmenantenne zu bevorzugen.

    Versuchs mal in den Abendstunden auf 1620-1680 Khz.
    Da sind öfters Piratensender aktiv(meist Niederländer auf Schiffen)
    Wenn es geht auf Schmalband AM (4-5 Khz)schalten,dann ist der Empfang etwas störungsfreier.

    Eine Drahtantenne übersteuert meist einen Taschenempfänger,da sollte man ein bischen mit Pi Filter etc. experimentieren.
    Schau dich mal hier um
    http://www.charly-hardt.de/eigen.html
    http://www.addx.de/
    Da gibts Tips und Infos und Zubehör.
    Gruss Walter
    Geändert von Wasserbueffel (17.02.2010 um 23:16 Uhr)

  6. #6
    Unregistriert Gast

    Cool dicker hund.... ^^

    danke nochmal für die Interesse des Zurückschreibens... g*
    sonst schreibt hier kaum wer...
    werd mich da mal umschauen...
    auf deine angegebene Frequenzen war nix Sinniges zu finden...
    aber hab´s notiert... wer weiß.. viell.kann ich noch wat am Empfang machen..
    viell.check ich das mit der Drahtantenne noch sodass ich den Empfang verbessere
    anstatt verschlechtere..
    bin sonst mit dem ats808 recht zufrieden... nur streiten sich die Geister ob das nun
    ein Doppel- oder Einfachsuper ist...
    wie auch immer... das ist ähnl.wie beim Verstärker u den Boxen... g*
    Grüßee....

  7. #7
    Unregistriert Gast

    Blinzeln oiink...

    ja ich vergaß; die Drahtantenne ist natürl.auf KW interessant.
    Mittelwelle hat gottseidank eine Ferritantenne, die wesentlich
    empfindlicher ist...
    aber nachher ist die "Belegung" nicht die richtige und höre deshalb nix.. lol*
    Und die oll´n DDR/Russengeräte sind noch 10 mal empfindlicher,
    knallt aber auch zahlreich alles mit rein.. ^^
    bei wikiii gibts wundertoll die Frequenzlisten für MW uem.
    mooment ich lins´ mal rüber... ... ... ->
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelwellenrundfunk
    so...
    immer her mit neuen Idee´n...
    liebe Grüße...




    *kuurbL*

  8. #8
    Unregistriert Gast

    Standard ATS 909 und seine clone

    also ich besitze den ats 909 und den degen 1103.
    nach langen empfangsvergleichen würde ich jedem den degen 1103 empfehlen, denn wo der ats909 kein empfang mehr hat macht der degen seine arbeit immer noch. zumal der degen auch noch eine accu ladeautomatik hat die dem ats909 fehlt. des weiteren ist der ats 909 fast doppelt so gross und doppelt so schwer, für einen reiseempänger viel zu schwer.punkten kann der ats909 nur in der frontoptik was aber noch lange keinen guten empfänger macht.
    die mitgelieferte wurfantenne kann man getrost in der pfeife rauchen, da geht die onboard teleskop noch besser.
    guten empfang hat man mit den ats909 nur mit eine aktiven antenne. ich benutze eine mag.loop von aor.
    alles in allem kann man aus dem ats909 nur nach einigen modifikationen einen halbwegs brauchbaren empfänger machen. am meisten stört die automute funktion,die das audio bei jedem frequenzwechel stumm und wieder laut stellt,was die verbaute cpu sehr belastet. immer diese pft pft pft. wer aber mehr auf optik steht statt auf empfangsempfindilchkeit, dem sei der ats909 empfohlen.

    und hallo wasserbüffel,
    du bist nicht ganz auf dem laufenden was den hol. piraten angeht. es gibt schon lange keine mehr die von einem schiff senden. der letzte war wohl radio caroline der was ich weiss 1989 versenkt wurde. alle senden vom festland, von finnland bis hinunter nach italien.
    aber nach neuesten meldungen will caroline wieder von einem schiff senden, auf der freq. 531 khz zunächst mit 100 W,später mal mir mehr.

    gruss peter








    http://pmr-funkgeraete.de/forum/images/icons/icon9.gif[/QUOTE]

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.284

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen

    alles in allem kann man aus dem ats909 nur nach einigen modifikationen einen halbwegs brauchbaren empfänger machen. am meisten stört die automute funktion,die das audio bei jedem frequenzwechel stumm und wieder laut stellt,was die verbaute cpu sehr belastet. immer diese pft pft pft. wer aber mehr auf optik steht statt auf empfangsempfindilchkeit, dem sei der ats909 empfohlen.

    und hallo wasserbüffel,
    du bist nicht ganz auf dem laufenden was den hol. piraten angeht. es gibt schon lange keine mehr die von einem schiff senden. der letzte war wohl radio caroline der was ich weiss 1989 versenkt wurde. alle senden vom festland, von finnland bis hinunter nach italien.
    aber nach neuesten meldungen will caroline wieder von einem schiff senden, auf der freq. 531 khz zunächst mit 100 W,später mal mir mehr.

    gruss peter
    Hallo Peter.
    Ich hab beide Empfänger.
    Die Modifikation mit dem Pfeifstellen(Mutefunktion) habe ich gemacht am AST 909.
    Ist recht einfach.
    Auch hatte ich für UKW andere ZF Filter eingebaut(110 KHz).
    Und die Antennenbuchse wurde gewechselt(Fehlkonstruktion).
    Dann tut er seine Dienste ganz gut.
    An dem Degen hab ich alles so gelassen,wenn auch dort der Einbau eines schmäleren
    Filters auf UKW noch einiges bringen würde.(für DX Empfang ist er denn top!)
    Ich nehme auch nur noch den Degen mit in Urlaub weil er kleiner und leichter ist und auch noch etwas empfindlicher auf einigen Bereichen(Langewelle,obere KW und UKW) ist.
    Auf Youtube findet man schöne Vergleiche.

    Ich bin schon auf dem Laufenden.
    Es gibt noch genug Piraten die auf den Weltmeeren unterwegs sind.
    Auch wenn es weniger geworden sind.
    Davon kenne ich sogar 2 persönlich!
    Hänge mal einen guten Empfänger(ich nutze den ICR 8500 von Icom) der die Grenzwelle empfängt an eine FD 4.
    Dann kurbele mal in den Abendstunden oder Nachts von 1630-1680 Khz,
    viele Niederländer sind dort zu hören!
    Wenn man auf Schmalband schaltet oder einen Synchrondedektor hat,geht das ganz gut.

    Dann noch viel Spass beim gemeinsamen Hobby.
    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ATS 909.jpg   Degen.jpg  

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •