Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mantelwellensperre für CB Funk

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Mantelwellensperre für CB Funk

    Hallo an alle Techniker

    Betrifft: Frage : Ist eine Mantelwellensperre in Metallgehäuse ca.50-80,-Euro, wirkungsvoller
    als 6-8 Ringe-20-30 cm Durchmesser gutes Coaxkabel ? ( direckt an der Antenne ? )

    Welche Funkgeräte, wenn sie normal nach Vorschrift betrieben werden, können
    in Media Geräte PC-Stereo-Runfunk-usw.
    Störungen auftauchen -CB-PMR- Freenet ? Alle Geräte im Original...Zustand

    Der Zustand -

    Habe Kabel Fernsehen,alle anderen benutzen Sat ---Einer davon meint er hätte Störungen.

    Meine CB Antenne Willson 1,80 am Balkon-Geländer , Stehwelle 1/1-1/2 geprüft auf 1- 80 Kanäle. CB Geräte werden im Originalzustand benutzt ( keine..............) Gegengewicht vorhanden !

    Es werden von uns 2 PCs betrieben ( neuer Bauart ) ca. 3 Meter Entfernung zur CB Antenne .
    Es treten hier bei keine Störungen auf. Unsere PCs werden nur über DLS Kabel..... ,-nicht
    Funktechnisch betrieben!

    In 5 Meter Entfernung Satantenne,und einen PC warscheinlich alt ohne Feritkerne. Er ist auf Funktechnik Empfang/Sendung eingestellt! ( wurde festgestellt ) Oh we Lan / oder wie sollte man es
    nennen.

    Wer über Sat empfängt,GEZ.nicht bezahlt ,und sich nicht an die Deutschen Vorschriften
    hält,sollte in sein Heimatland zurückkehren !

    Wer hat solche Erfahrungen auch gemacht ?

    Wir Deutschen CB Funker wollen nicht,das der

    CB Funk unter geht !

    Vieleicht hilft auch eine Zuzugssperre !

    MfG.

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.432

    Standard

    So einfach ist das nicht zu beantworten,weil von zu vielen Faktoren abhängig!
    Wer sendet wann mit welchem Gerät auf welcher Frequenz?
    Wer hat Störungen mit welchem Gerät an welcher Antenne.
    Wie sieht dessen Antennenanlage aus?
    Erst wenn man weis mit welchem Geräte an welcher Antenne
    gesendet wird und mit welchem Gerät an welcher Antenne die Störungen
    zu sehen sind und auch die Umstände weis(Entfernung,Geographie etc),
    dann kann man erst was empfehlen.
    Gibt ja auch Störungen über Dirktekteinstrahlung (Freenet)
    oder übers Stromnetz.
    Alles eben sehr vielschichtig!

    Mantelwellensperren kann man selber bauen,
    Anleitungen gibts genug im Netz,
    braucht man aber meist nur bei unsymetrischer Speisung.
    In Verbindung mit einem Tiefpassfilter bringt das schon was.

    Die rechtlichen Sachen lass ich mal ausser Acht,
    das ist noch komplizierter!

    Würde mich mal hier einlesen,ganz gute Übersicht über die Materie.
    http://www.wolfgang-wippermann.de/St...beseitigen.pps

    Gruss Walter

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •