Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Probleme mit Tectalk Contac2

  1. #11
    Registriert seit
    15.03.2009
    Ort
    Pfaffenhofen an der Ilm
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo,

    es passt zwar nicht vollständig zu dem betroffenen Gerät, allerdings möchte ich passend zu dieser Thematik noch anmerken, dass ich den selben Effekt festgestellt habe bei der Verbindung zwischen einigen billig-PMRs und meinen Icom 4029. Auch ich musste, bei grundlegend gleicher Anzahl an CTCSS Tönen, um einen Ton weiter schalten, um eine Kommunikation aufbauen zu können. Hier funktionierten dann allerdings zumeist (wenn auch nicht immer) beide Richtungen. Teilweise war es sogar bei verschiedenen Icom Geräten unterschiedlich, ob sie die Rausche öffnen bei dem Ton, oder nicht (wohl gemerkt bei identischen Squelcheinstellungen und mit deutlicher Anzeige, dass sie den Sender empfangen).
    Ich hege allerdings eher den Verdacht, dass die Icom Geräte eine genauere Trennung der Untertöne vornehmen können (entsprechend schmalbandigere Filter) als sie in den billigeren PMR Geräte vorhanden sind. Somit weichen die Töne wohl von den Vorgaben in den anderen Geräten mehr oder weniger ab und fallen nicht mehr in die als "ok" angenommenen Raster der Icoms. Das würde übrigens eine Verschiebung um einen Unterton nach oben erklären können. Der nächst höhere Kanal in den Icom scheint näher an den gesendeten Untertönen zu liegen als der vermeindlich richtige.

    Dies bezieht sich natürlich nun erst einmal nicht auf ggf. fehlerhafte Software in anderen Geräten und es ist auch nicht der Effekt festzustellen, dass ganze Untertöne nicht funktionieren, egal in welche Richtung.

    MfG

    EDIT:
    Hat man sich allerdings darauf eingestellt, dass es "immer" um einen Ton verschoben war, so funktioniere die Kommunikation dann gewöhnlich reibungsfrei.
    Geändert von S2k1 (08.05.2009 um 18:50 Uhr)
    Warum sammelt sich eigentlich immer so viel anthropogen-gravitative Akkumulationsform von Lockersediment auf den Geräten?

  2. #12
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.439

    Standard

    Es reicht oft schon mit einem Gerät in der Nähe einer Leuchtstofflampe zu stehen,oder es fährt nur ein Roller vorbei.
    Auch auf dem Motorrad gibts öfters Probleme.
    Auch wenn ich die Funkgeräte neben einem Schnurlostelefon oder einen WLAN Router stelle,ist meist keine CTCSS Auswertung mehr möglich.
    Es liegt nicht immer an den Geräten.HF gibts überall.
    Im Krankenhaus(dort benutzt man normalerweise keine Funkgeräte oder Handies)ging es auch nicht durch die medizinischen Geräte.
    Aussagefähige Tests kann man nur in freier Natur machen.
    Was sollen denn die Funkfreunde sagen,die in Ihrer Nähe PLC (Power Line Communication) in Betrieb haben.
    Dann kann man das Funkhobby fast vergessen(Störungen von Langewelle bis ca 100 Mhz!!).
    Entstörung fast unmöglich oder nur mit enormen Aufwand.
    Ist leider so.
    Gruss Walter

  3. #13
    Unregistriert Gast

    Standard neue Firmware

    Sind die Probleme mit den CTCSS Tönen mit der neuen Firmware beseitigt? Und haben die neuen Geräte nun keine Probleme mehr?
    Wollte mir evtl. Tectalk Contact 2 als Ergänzung zu Alan und Midland Geräten kaufen.

  4. #14
    Registriert seit
    01.06.2002
    Ort
    Eggolsheim
    Alter
    49
    Beiträge
    3.437
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Moin,

    wie steht es so schön im Onlineshop beim Contact 2 geschrieben?

    Neue überarbeitete Version - ohne CTCSS-Problem!
    Also ich zumindest habe schon fehlerfreie Geräte im Angebot
    73 und viel Spaß im Forum
    Markus, DL9DMN / DMN999

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •