Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Handfunke Alan 42. Wie Verändere ich die modulation und verstärke den Wattausgang???

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    9

    Standard Handfunke Alan 42. Wie Verändere ich die modulation und verstärke den Wattausgang???

    Hallo,
    Ich besitze eine Handfunke Alan 42. Ich habe schon mit mehreren gefunkt die sagen das man die Modulation und den wattausgang mit einfachen handgriffen verändern kann.Nur wie es genau funktioniert hat mir leider niemand sagen können.
    Nun meine Frage: Wer hat ahnung wie ich meine Modulation und den wattausgang veränderen kann. Vieleicht mit Bild währe super. (da ich selber eher weniger ahnung habe) Herzlichen Dank in vorhinaus.

    MFG Hans

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.332

    Standard

    Zitat Zitat von hans1 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Nun meine Frage: Wer hat ahnung wie ich meine Modulation und den wattausgang veränderen kann. Vieleicht mit Bild währe super. (da ich selber eher weniger ahnung habe) Herzlichen Dank in vorhinaus.

    MFG Hans
    Wenn man keine Ahnung hat nützt auch ein Bild nicht viel.
    Die Modulation wird mit einem externen Mike besser.
    Hier im Shop gibts genug.
    https://www.pmr-funkgeraete.de/artik...95-seite-.htm?
    Die Wattzahl ist Blödsinn,erstens geht es nicht und zweitens wo soll der Strom herkommen????
    Die Kanalzahl lässt sich erhöhen,das sind aber Lötpunkte so gross oder besser klein wie ein Stecknadelkopf.
    Lass das lieber,erstens verboten und da ist doch niemand drauf,warum also??
    Gruss Walter

  3. #3
    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    danke für den link.
    Den strom bekomme ich von einem mobiladapter. Da ich die handgurke als Mobilstation benutze.
    Also ich weiss sicher das man die modulation mit drehen eines potiometer verändern kann. Genauso die watt-anzahl.
    weiss niemand wie das funktioniert?
    währe super
    MFG Hans

  4. #4
    Registriert seit
    06.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45

    Standard

    Hallo Hans,

    ich habe mal in den Schaltplan gesehen:

    RV5 müsste für die Sendeleistung zuständig sein und
    RV4 für den Hub (FM DEV).
    Aber verspreche dir von RV4 nicht allzu viel, denn
    auch nach einem Erhöhen des Hubs klingt die
    Modulation nicht gerade berauschend.
    Ich habe meine Alan42 noch etwas mehr umgebaut
    und jetzt klingt die richtig wie eine Heimstation.
    Aber dazu muss man SMD löten können.

    Gruß
    Stefan

  5. #5
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.332

    Standard

    Zitat Zitat von lichtenberger Beitrag anzeigen
    Hallo Hans,

    ich habe mal in den Schaltplan gesehen:

    RV5 müsste für die Sendeleistung zuständig sein und
    RV4 für den Hub (FM DEV).
    Aber verspreche dir von RV4 nicht allzu viel, denn
    auch nach einem Erhöhen des Hubs klingt die
    Modulation nicht gerade berauschend.
    Ich habe meine Alan42 noch etwas mehr umgebaut
    und jetzt klingt die richtig wie eine Heimstation.
    Aber dazu muss man SMD löten können.

    Gruß
    Stefan
    Ja 2 SMD Teile tauschen bzw. Eines ersetzen.
    RV 5 regelt nur die AM Leistung im Bereich von 0,5 bis 1,2 Watt.
    Modifiziert geht natürlich 4 Watt AM wie FM.
    Mehr wie 3,5 Watt geht aber nicht im Akkubetrieb(8 Zellen).
    Mit ext Versorgung(13,8 Volt) sind max 5 Watt drin.
    Der Endtransistor der Alan 42 kann nur 6,5 Watt bei 27 Mhz.
    Wenn die Kiste vernünftig abgeglichen ist und ein anderes Mike dran ist,
    klappt sie ganz gut,kommt trotzdem nicht an die Empfangsleistung und Modulationsqualität meiner alten Alan 95+ ran.
    Aber immerhin besser als die neue Intek.
    Viel Features aber bescheidene Qualität.
    Gruss Walter

  6. #6
    Registriert seit
    06.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45

    Standard Aus der Alan42 mehr herausholen

    Hallo Hans,

    wenn der Schaltplan stimmt (einige Fehler habe ich leider
    schon entdecken müssen) dann kannst du auch den Transistor
    Q28 herausnehmen und C-E brücken.
    Damit spart man etwas Strom, versorgt man die HF Endstufe Q108
    mit maximaler Betriebsspannung und holt bestimmt 6 W FM/AM bei 13,8V
    Betriebsspannung heraus - ABER:

    Das ist ein HANDFUNKGERÄT und ein sehr kleines dazu.
    Der Endstufentransistor wird bei herhöhter Leistung auch
    deutlich wärmer und hat durch die kleine Gerätebauart bedingt
    nur einen (zu) kleinen Kühlkörper zur Verfügung.
    Bei dieser Änderung kann es also passieren, dass nach
    längeren Durchgängen das Gehäuse schmilzt oder der
    Endstufentransistor den Hitzetot erleidet.

    Also überlege es dir genau!

    Gruß
    Stefan.

    PS: Wasserbüffel
    Wenn RV5 die AM Leistung einstellen soll, wie soll das bei
    dieser Schaltung funktionieren ? Nach dem Schaltplan von hobbyradio
    kann das nicht sein, denn wenn RV5 zugeschaltet wird, dann
    erhöht sich die Ausgangsspannung der Spannungsregelschaltung (mit Q28 ).
    Es kann allerdings sein, dass der Schaltplan mit der Realität
    nicht viel zu tun hat - das wäre ja nicht das erste Mal.

  7. #7
    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo erstmal,
    So das habe ich natürlich nicht bedacht, das die Handgurke bei erhöhter wattzahlt mehr wärme produziert. Nunja schrotten will ich das gute stück natürlich nicht. Dafür ist es ein zu gutes funkgerät. Wer eins hat, wird es zu schätzen wissen. Aber die modulation möchte ich auf jedenfall verstärken. Die ist einfach orginal zu wenig. Das blöde ist das ich kein geeignetes messgerät besitze um es nachzumessen. Wer hat da erfahrung wie ich das am besten mache?
    MFG Hans

  8. #8
    Registriert seit
    02.03.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    266

    Standard

    Also ich benutze an fast jeder Handfunke (egal ob CB oder PMR) mein Astatic 575 M6, das klappt wunderbar.
    Adapter gibt`s direkt im Netz oder bei Ebay.

  9. #9
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.332

    Standard

    Zitat Zitat von lichtenberger Beitrag anzeigen

    PS: Wasserbüffel
    Wenn RV5 die AM Leistung einstellen soll, wie soll das bei
    dieser Schaltung funktionieren ? Nach dem Schaltplan von hobbyradio
    kann das nicht sein, denn wenn RV5 zugeschaltet wird, dann
    erhöht sich die Ausgangsspannung der Spannungsregelschaltung (mit Q28 ).
    Es kann allerdings sein, dass der Schaltplan mit der Realität
    nicht viel zu tun hat - das wäre ja nicht das erste Mal.
    Hab mich wohl falsch ausgedrückt meinte die LOW Leistung,
    nicht die AM Leistung.

    Gruss Walter

  10. #10
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    JO30BT
    Beiträge
    7.332

    Standard

    Zitat Zitat von hans1 Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    So das habe ich natürlich nicht bedacht, das die Handgurke bei erhöhter wattzahlt mehr wärme produziert. Nunja schrotten will ich das gute stück natürlich nicht. Dafür ist es ein zu gutes funkgerät. Wer eins hat, wird es zu schätzen wissen. Aber die modulation möchte ich auf jedenfall verstärken. Die ist einfach orginal zu wenig. Das blöde ist das ich kein geeignetes messgerät besitze um es nachzumessen. Wer hat da erfahrung wie ich das am besten mache?
    MFG Hans
    Nimm ein externes Mike,wurden ja schon welche genannt,kannst ja intern mit RV4 den Hub noch etwas erhöhen,aber nicht zuviel!!.Kannst ja mit einem Funkpartner probieren.Andere Kapsel einlöten macht nicht so Spass,alles sehr klein.
    Gruss Walter

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •