• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin
  • Moin, ich weise nochmals darauf hin, dass ich alle Registrierungen MANUELL freischalte, da 99% der Anmeldeversuche von Spammern oder Robots versucht werden. Nachdem heute wieder ein User nicht warten konnte und mir gleich unterstellte, wir wollten ihn hier nicht haben, schreibe ich das nochmals und bitte um Beachtung. Ich habe hier aktuell gut zu tun und bin nicht immer im Forum unterwegs, es kann durchaus mal 2-3 Tage dauern, bis ich die (teilweise bis zu 100) Registrierungswünsche sortiere und freischalte. Das steht aber eigentlich auch im Text, den man bei der Registrierung lesen sollte und auch bestätigt.. Gruß Markus

Aktueller Inhalt von Dipol

  1. D

    Eure Einschätzung: Blizzard an Mast (Bild)

    Eben erst entdeckt: Auszug aus DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2019-02 für Empfangsantennen: Da ich mit Beispringen zu mir selbst genug Geld angesammelt haben müsste, darf den anders formulierten Passus aus der für Funksende-/-empfangsantennen zuständigen DIN VDE 0855-300 ein anderer User...
  2. D

    Eure Einschätzung: Blizzard an Mast (Bild)

    Na klar doch. Mit scheinbar uneigennützigen Beratungen verdiene ich ein Vermögen durch Provisionen der Antennen- und Blitzschutz-Hersteller. 😂
  3. D

    Eure Einschätzung: Blizzard an Mast (Bild)

    Wer ist hier der Schulmeister? Wenn nur ein Persilschein für einen dem HIRSCHMANN Stema 42 mit max. 730 Nm zulässigem Biegemoment ähnlichen Mast gesucht wurde, müssen den andere User erteilen, die weniger auf Sicherheit pochen.
  4. D

    Eure Einschätzung: Blizzard an Mast (Bild)

    Moin Micha, nach kurzer Zwangspause mit Hinweis auf Cookies ist wieder antworten mit Zitat möglich. Das waren Fragen zu Basics, die in zig Foren schon vielfach durchgenudelt wurden und die Antworten erfordern nur richtiges Hinsehen und kein Aufkloppen. Der Erdungsleiter ist feindrähtig und...
  5. D

    Eure Einschätzung: Blizzard an Mast (Bild)

    Sag bloß: Der Antennenmast mit einer Satelliten- und einer terrestrischen Antenne war lediglich am Sparren nur mit der Mastschelle WISI NC 10 "befestigt"? Da war aber ein bös ahnungsloser "Experte" am Werk. 👎 Die Frage taugt unter normativen Laien nicht für Demoskopie, wäre aber halbwegs durch...
  6. D

    Antennenprobleme Empfang

    Es lag mir fern so eine Reaktion hervorzurufen, daher habe ich den Passus gelöscht. Das gilt auch für die berichtigten Oszillatorfrequenzen. 73 Roland
  7. D

    Antennenprobleme Empfang

    Moderne Universal-LNB haben LOFs von 9,75 und 10,6 GHz und von diesen Frequenzen könnten nur solche Empfangseinrichtungen gestört werden, die sich im Strahlengang vom Satelliten befinden. Dass von einer Sat-Antenne Störungen außerhalb des Öffnungswinkels senkrecht nach oben abgestrahlt werden...
  8. D

    Ersatz für Dichtung N-Stecker (Adapter m-m)

    Nö. Eher schon, dass feuerverzinkte Erder, die man auch noch im Elektrofachhandel bekommt, nur bedingt und vorbehaltlich der Abmessungen zulässig sind, aber schon immer bei reinen Empfangs- wie auch Funksendeantennen zwingend mit dem Schutzpotentialausgleich des Gebäudes verbunden sein müssen...
  9. D

    Ersatz für Dichtung N-Stecker (Adapter m-m)

    Ich kenne als RFT das Problem besonders bei Aufdrehsteckern in F-Norm, wo sog. O-Ringe viel schneller als in hochwertigen Kompressionssteckern verspröden. Nach einer Messreihe von bedea verschlechtern Gummiringe generell die Rückflussdämpfung, weshalb ich als RFT die aus F-Aufdrehsteckern...
  10. D

    Funktechnik und elektromagnetische Entladungen (EMP)

    Moin Felis. Welche das sein sollen bleibt auch wieder ohne Nachweis. Ich schätze deinen manierlichen Ton, andere User, welche bezüglich DIN VDE 0855-300:2008-08 ebenfalls nur über Hörensagen verfügen, drücken sich im Neuner-Forum nebenan weniger gewählt aus. Unter Bezug auf den...
  11. D

    Funktechnik und elektromagnetische Entladungen (EMP)

    Es geht hier um eine Antenne nach DIN VDE 0855-300:2008-08. Als Kenner dieser Norm ist mir nur ein Widerspruch zur Reihe DIN VDE 0100 bekannt und der ist durch Lobby-Einfluss vom DARC verursacht. Über diese Sonderwurst beschwerst du dich bestimmt nicht. Allgemeine Einwendungen dieser Art...
  12. D

    Funktechnik und elektromagnetische Entladungen (EMP)

    Aber ja, soweit das mit einer Rasselbande von zwei 5-jährigen Enkel-Zwergen möglich ist. Dass der erste Satz in krassem Gegensatz zur Realität steht, kann man unschwer in diversen Foren nachlesen. WEG-Bestimmungen und Normen gelten auch für Bewohner, die sich z. B. statt Kabelanschluss eine...
  13. D

    Funktechnik und elektromagnetische Entladungen (EMP)

    Hallo Felis! Auch bei Bagatellschäden schauen Versicherungen beim zweiten Blitzschaden meistens genauer hin. Dazu liegen aber keine Infos vor. Eine normkonforme konventionelle Antennenerdung einschließlich PA ist immer "möglich". Dass WEGs oder Vermieter die Hausoptik möglichst nicht durch...
  14. D

    Funktechnik und elektromagnetische Entladungen (EMP)

    Kaum zu glauben: Ein CB-Funker der sich tatsächlich mal um atmosphärische Entladungen mehr sorgt als die Mehrheit selbst bei Stabantennen vor ominösen statischen Aufladungen? :cool: Ein LEMP ist ein Blitzereignis und auch wenn noch nicht definitiv geklärt wurde, wodurch Blitze ausgelöst...
Oben