PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stabo XR 2000



Ostpol
11.06.2013, 22:25
Hallo,
hat jemand so ein Gerät bzw. mal gehabt?
Wie kann ich in der Betriebsart W-FM eine Frequenz z.B. 86,155MHz eistellen? Die Frequenz springt nach der Direkteingabe immer auf **.150 oder **,160. Trotz Offset-Betrieb. :cry:
Leider gibt es im W-FM-Betrieb kein 5kHz-Raster.
Mache ich etwas falsch oder habe ich was übersehen?

BravoEcho
11.06.2013, 22:54
Denke das geht in W-FM nicht. Ist ja eigentlich der Yupiteru mvt9000. Bei meinem mvt7100 gehts auch nicht. Denke da gehen nur 50er und 100er Schritte in W-FM.

Gruss

Admin
12.06.2013, 09:05
Ist ja auch nicht sinnvoll, 86.155 in W-FM einzustellen. Ich wüßte da aktuell
keinen Radiosender, der dort sendet.

Die Stationen, die dort Betrieb machen, arbeiten bevorzugt im N-FM.... :)

Wasserbueffel
12.06.2013, 10:40
Du musst nur 2 Eckfrequenzen programmieren für den Suchlauf.
Allerdings nicht Wide FM,sondern FM...
Also 84.015 Mhz für lower Band und 87,395 Mhz für upper Band.

Dann einfach den Suchlauf im 20 KHz Raster starten(VFO Suchlauf,nicht Speichersuchlauf).
Dann läuft das Gerät den Bereich im richtigen Raster durch den du möchtest....

Kannst natürlich auch 86.155 Mhz einzeln im Speicher ablegen....

Ps Wenn Du Rundfunksender auf 86 Mhz hörst sind das Überschläge aus dem UKW Band.....
Dort gibt es kein Radio,nur in einigen Ländern(Russland;Japan etc) wird auch TV Ton und UKW Radio auf 65-85 Mhz übertragen.

Walter

Ostpol
12.06.2013, 15:07
Ich war etwas durch den AE300 verwirrt. Rundfunk läuft da mit FM, alles andere mit N-FM.

Beim Stabo empfängt man den Rundfunk mit W-FM.
Leider gibt es beim Stabo kein N-FM. Mit FM kann ich zwar die besagte Frequenz einstellen, aber die "betreibenen Stationen" nicht hören. Dass der Stabo kein N-FM hat, ist ein großes Manko :twisted:
Da kann man wohl nichts machen, oder?

Wasserbueffel
12.06.2013, 15:50
Ich war etwas durch den AE300 verwirrt. Rundfunk läuft da mit FM, alles andere mit N-FM.

Beim Stabo empfängt man den Rundfunk mit W-FM.
Leider gibt es beim Stabo kein N-FM. Mit FM kann ich zwar die besagte Frequenz einstellen, aber die "betreibenen Stationen" nicht hören. Dass der Stabo kein N-FM hat, ist ein großes Manko :twisted:
Da kann man wohl nichts machen, oder?

Beide Geräte haben FM Wide und normal!
Du kannst mit beiden Geräten das machen was du willst!!!
Die betreffenden Seiten sind hier drunter...

Walter

Ostpol
12.06.2013, 18:34
Diese Seiten habe ich gelesen, sind auch selbst bei mir vorhanden.

Mit dem AE300 kann ich mit N-FM auf 86,155MHz einen "Dienst" empfangen.
Mit dem XR2000 empfange ich auf dieser Frequenz mit FM nur Rauschen.

Wasserbueffel
12.06.2013, 20:01
Diese Seiten habe ich gelesen, sind auch selbst bei mir vorhanden.

Mit dem AE300 kann ich mit N-FM auf 86,155MHz einen "Dienst" empfangen.
Mit dem XR2000 empfange ich auf dieser Frequenz mit FM nur Rauschen.

Dann wechsele mal die Antennen und schau ob nicht die Dämpfung(ATT) bei dem Stabo aktiv ist.

Walter

Ostpol
12.06.2013, 21:20
ATT nicht aktiv.
2 versch. Gummiwendelantennen, 2 versch. Teleskopantennen (in versch. Längen), 1,2m CB-Funkantenne - kein Erfolg! Nur Rauschen.

Wasserbueffel
12.06.2013, 21:43
Dann weis der Teufel was bei Dir los ist....
Wenn Raster,Antenne und Modulationsart übereinstimmen darf da nicht so viel Unterschied sein!
Normalerweise sind die Teile im 4 Meter Band alle gleich gut oder schlecht....
Oder der XR 2000 ist einfach nicht in Ordnung......

Bekomme am Wochenende den UBC XLT 3500 mit Interface und Software...
Mal sehen was das Teil taugt,einer der wenigen die ich noch nicht hatte.
Und ob er besser ist als mein kleiner AE500H(alias Standard AX400)....

Walter

Admin
12.06.2013, 22:00
Da müßte man wohl mal die Empfindlichkeit messen, ich denke, dass da
etwas nicht in Ordnung ist. Der XR2000 hat einen sehr guten Empfänger,
ist aber auch recht empfindlich gegen starke Signale (wenn z.B. direkt daneben
gesendet wird).

Ostpol
12.06.2013, 22:35
Der Stabo empfängt z.B. die UKW-Rundfunksender einwandfrei. Auf KW kann ich auch einiges empfangen (mit eingebauter Ferritantenne oder Gummiwurst).

Habe mal den AE300 und den XR2000 parallel auf "meiner" Frequenz laufen lassen. Der AE empfängt, der XR nicht.

Wie kann ich mal testen, ob der XR nicht doch einen "Treffer" hat? Gibt es eine Frequenz, wo immer etwas empfangen werden kann/muss?

Wasserbueffel
12.06.2013, 23:11
Kannst mir ja mal per PN mitteilen wo "deine" Frequenz ist....
Sonst mal ein LPD Gerät(mit 10 Milliwatt) in einigen Metern Entfernung probieren und mit dem Albrecht Gerät vergleichen...
Mit 10 Milliwatt kann man auch ohne Antenne senden um zu probieren..
Nehme an das was mit dem Gerät nicht in Ordnung ist(wenn Fehlbedienung ausgeschlossen werden kann).

Walter

Admin
13.06.2013, 00:10
Richtig testen, ob vielleicht einzelne Bereiche nicht funktionieren, kann man eigentlich
nur am Messplatz.

Wasserbueffel
13.06.2013, 01:09
Das ist klar,aber mit geringer Leistung und etwas Abstand kann man schon mal im Vergleich
zu einem anderen Scanner sehen ob überhaupt was empfangen wird in dem Bereich...

Braucht ja auch nur die Antennenbuchse lose sein,das merkt man auf UKW Radio nicht so,aber in anderen Bereichen schon...

Walter

Admin
13.06.2013, 08:13
Kann aber auch sein, dass nur der 4m-Bereich ein Problem hat und dann wird es mit
dem Funkgeräte-Test ein wenig schwierig :)

Wasserbueffel
13.06.2013, 11:30
Kann aber auch sein, dass nur der 4m-Bereich ein Problem hat und dann wird es mit
dem Funkgeräte-Test ein wenig schwierig :)

Klaro....
Das geht nur vernünftig am Messplatz(Signalgenerator)..
Oder man hat sowas wie ein ICE 90 ,das sendet mit 0,1 Watt auf 83-85 Mhz....
Am besten eintüten und mal überprüfen lassen...

Walter

BravoEcho
13.06.2013, 17:02
Hau doch einfach mal die Amateurfunk-Relais in Deiner Umgebung in den Speicher (2m/70cm/23cm) und scanne diese - ist doch zum testen ideal.

Ich benutze diese http://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Amateurfunk/Zubehoer-AFU/Stationsantennen-AFU-VHF/UHF/Sirio-CX-440-Sperrtopf-UHF-440-455-MHz::7472.html Antenne für die Scanner - funktioniert Klasse auf VHF/UHF.

4m ist hier in der CH so gut wie tod.

Gruss

Ostpol
18.06.2013, 11:47
Kann aber auch sein, dass nur der 4m-Bereich ein Problem hat und dann wird es mit
dem Funkgeräte-Test ein wenig schwierig :)

Wie kann sowas passieren?
Der XR2000 empfängt auf 85,695MHz den Dienst, den der AE300 auf 86,155MHz empfängt.
Welches Gerät empfängt auf der richtigen Frequenz? Ich bräuchte da wohl noch einen dritten Empfänger :roll:
Mein Signalgenerator CTR SG-25 ist da etwas grob zum Testen. Aber durch ihn konnte ich einen Empfangsunterschied bei den beiden Scannern feststellen.

Admin
18.06.2013, 12:11
Tja, da paßt wohl irgendetwas nicht.

Kann man den "Dienst" nicht mittels Frequenzliste zuordnen und dann wissen, welcher
von beiden Scannern korrekt arbeitet?

Wasserbueffel
18.06.2013, 13:47
Wie kann sowas passieren?
Der XR2000 empfängt auf 85,695MHz den Dienst, den der AE300 auf 86,155MHz empfängt.
Welches Gerät empfängt auf der richtigen Frequenz? Ich bräuchte da wohl noch einen dritten Empfänger :roll:


Aber Vorsicht...
Es gibt "Dienste" die auf mehreren Frequenzen gleichzeitig zu hören sind!!!
Besorge Dir mal die Ober und Unterbandfrequenzen im 4 Meter Band aus Deinem Ort.
Dann weist wer wo sendet.....(und kannst sehen welcher Scanner nicht richtig tickt...)


Walter

BravoEcho
18.06.2013, 17:11
Wie gut "Ihr" es doch habt mit euren Diensten....bei uns ist aus die Maus und nahezu alles digital. Böse digitale Welt ;)

Aber Walter hat Recht, hier senden zb. die öffentlichen Verkehrsdienste auch auf mehreren Frequenzen simultan.

Bemühe mich gerade um einen BC 9000 XLT und hoffe diesen in einer Woche zu erhalten.

Gruss

Wasserbueffel
18.06.2013, 18:17
Bemühe mich gerade um einen BC 9000 XLT und hoffe diesen in einer Woche zu erhalten.

Gruss

Das der 9000 keine 6,25 Khz weist du???

Bitte beachten: LOCK + C löscht alle Speicher !!!

Trotzdem viel Spass damit,hat gutes Audio.....

Walter

BravoEcho
18.06.2013, 19:26
Danke. Nein wusste ich gar nicht. Nicht so schlimm da ich den für 225-399 einsetzen wollte. Gibts den heute die af1 vom us präsi zu hören?

Gruss

Logarithmus
18.06.2013, 19:36
Wie kann sowas passieren?
Der XR2000 empfängt auf 85,695MHz den Dienst, den der AE300 auf 86,155MHz empfängt.
Welches Gerät empfängt auf der richtigen Frequenz? Ich bräuchte da wohl noch einen dritten Empfänger :roll:
Mein Signalgenerator CTR SG-25 ist da etwas grob zum Testen. Aber durch ihn konnte ich einen Empfangsunterschied bei den beiden Scannern feststellen.

Hallo,

nimm halt einen UKW-Radiosender und dein Autoradio oder Stereoanlage etc. als Vergleich.


mfg. Log

Ostpol
19.06.2013, 12:20
Die zwei aufgeführten Frequenzen sind beide für den regionalen "Dienst" in den entsprechenden Tabellen aufgeführt.
85,695MHz entspricht Kanal 431 OB
86,155MHz entspricht Kanal 452 OB
Sie gehören also nicht zusammen.

Test mit UKW- und KW-Sendern habe ich auch gemacht. Der XR2000 liegt richtig.
Kann man den AE300 "justieren"? Ist sicher ne aufwendige Sache....und kostspielig :???:

Wasserbueffel
19.06.2013, 12:46
Die zwei aufgeführten Frequenzen sind beide für den regionalen "Dienst" in den entsprechenden Tabellen aufgeführt.
85,695MHz entspricht Kanal 431 OB
86,155MHz entspricht Kanal 452 OB
Sie gehören also nicht zusammen.

Trotzdem kann evtl. auf beiden Kanälen das Gleiche gehört werden.
Kanäle lassen sich zusammenschalten(Überregionale Fahndungen und Mitteilungen)




Kann man den AE300 "justieren"? Ist sicher ne aufwendige Sache....und kostspielig :???:

Dafür muss es an den Messplatz,sagte ich aber schon mehrfach....
Da es mehrere Bereiche gibt muss man natürlich alles einzeln nachschaun..

Stell es Dir vor wie ein Funkgerät.
Auf einem Bereich wird die Frequenz im Gerät erzeugt.
Meist mit einem Quarz von 10,16 oder 25 Mhz.
Dann gibt es eine sogenannte Verfielfältigung der Grundfrequenzen(für die einzelnen Bereiche).
Das heist wenn die Abweichung der Sollfrequenz im KW Band schon einige KHz ist,kommt man auf UKW schon auf hunderte KHZ.
Das wird wohl das Problem des Gerätes sein...
Ob es nur durch Alterung verstellt(ausgetrocknete Elkos) ist oder ob Bauteile defekt sind sieht man erst wenn man misst.

Kann Dir also niemand vorher genau sagen was es kosten(kann).

Walter

Ostpol
22.06.2013, 01:40
Für welche Bereiche braucht man "N-AM"???

Der Messplatz bleibt wohl unausweichlich......

Wasserbueffel
22.06.2013, 14:11
Für welche Bereiche braucht man "N-AM"???

Ganz hilfreich im Grenzwellenbereich(Piratensender) kurz über der Mittelwelle(1,6 Mhz)...
Gibt es noch(viele Niederländer auf Schiffen...)

Nicht jeder hat einen Synchron Demodulator(heutige Geräte).

Walter

Ostpol
22.06.2013, 14:50
Schade, Niederlande ist weit weg von mir.....sicher nicht zu empfangen.

Aber ich werde mal in diesem Bereich in den Nachtstunden auf Suche gehen.

Wasserbueffel
22.06.2013, 16:34
Schade, Niederlande ist weit weg von mir.....sicher nicht zu empfangen.

Aber ich werde mal in diesem Bereich in den Nachtstunden auf Suche gehen.

In den Niederlanden stehen die Sender auch nicht....
Die Schiffe sind oft auf dem Atlantik unterwegs(da gibts keine Reg-TP oder wie dieser Verein in den Niederlanden heist??)

Bester Empfang ist so in den Abendstunden(MEZ) ab 20 Uhr bis so 2 Uhr Nachts.
1625-1700 Khz in AM.

Ps. ein paar Meter Draht sollte man schon haben.
Und einen KW Empfänger oder sowas wie Degen 1103 oder Tecsun 660 oder Sangean 909.
Glaube nicht das man dort mit einem Handscanner was empfängt....
Dafür müsste man schon mit dem Teil ins Freie und eine lange Teleskopantenne draufmachen(wenn kein Ferritstab on Board).

Walter

Ostpol
23.06.2013, 11:44
Einen Sangean 909 habe ich ja, und auch ein paar Meter Draht. Vielleicht hast du ein paar genauere Frequenzen (die sind ja auch hier gültig). Bisher habe ich noch nicht gesucht.

Warum brauche ich aber mit dem Scanner den N-AM-Modus für diesen Bereich, wenn ein normales Radio lediglich AM empfängt.

Für den XR2000 habe ich eine Teleskopantenne bis ca. 70cm lang. Eine Ferritantenne hat das Gerät auch.
Tagsüber empfange ich im 16m-Bereich etliche KW-Sender sehr gut.

Einen Test im Freien mache ich ausgiebig im Urlaub an der Ostsee. Da bin ich echt gespannt. Nicht nur wegen der KW, sondern auch im BOS-Bereich. Vor allem Flug und Seefunk.

Wasserbueffel
23.06.2013, 14:10
Einen Sangean 909 habe ich ja, und auch ein paar Meter Draht.
Vielleicht hast du ein paar genauere Frequenzen (die sind ja auch hier gültig). Bisher habe ich noch nicht gesucht.


Für die Piraten gibts keine Listen,die senden frei nach Belegung in dem Bereich.



Warum brauche ich aber mit dem Scanner den N-AM-Modus für diesen Bereich, wenn ein normales Radio lediglich AM empfängt.

Empfangen kann man auch mit AM,nur mit AM Narrow ist es besser,weil Störungen aus dem Nachbarkanal bzw. von daneben liegenden Frequenzen
besser ausgeblendet werden(schmalere Filter)



Für den XR2000 habe ich eine Teleskopantenne bis ca. 70cm lang. Eine Ferritantenne hat das Gerät auch.
Einen Test im Freien mache ich ausgiebig im Urlaub an der Ostsee. Da bin ich echt gespannt. Nicht nur wegen der KW, sondern auch im BOS-Bereich. Vor allem Flug und Seefunk.

Für Kurzwelle und UKW Radio und 4 Meter(84-87 Mhz) ziehe die Antenne ganz aus.
Für Flugfunk und 2 Meter ziehe die Antenne so auf 45cm aus und für 70cm(400-470 Mhz) ziehe die Antenne so auf 40cm aus...

Viel Erfolg...

Walter

Ostpol
23.06.2013, 17:17
Für Kurzwelle und UKW Radio und 4 Meter(84-87 Mhz) ziehe die Antenne ganz aus.
Für Flugfunk und 2 Meter ziehe die Antenne so auf 45cm aus und für 70cm(400-470 Mhz) ziehe die Antenne so auf 40cm aus...


UKW und KW ist mir klar.....

Im 4m-Bereich muss ich die Antenne ganz reinschieben, sonst wimmelt es von Störpegeln. Gerade auf der Frequenz 85,695MHz kann ich nur mit kurzer Antenne gerade so empfangen. Ziehe ich sie schon etwas mehr raus überwiegt das Rauschen.

15281529

Das Spektrum zeigt bei langer Teleskopantenne wie sich der Signalpegel im Bereich erhöht.
Der Empfang auf besagter Frequenz ist allerdings auch bei kurzer Antenne schlecht und verrauscht.

Zu N-FM: also müsste ein relativ guter/starker AM-Sender mit N-FM besser zu hören sein?

Ostpol
29.07.2013, 18:27
Damit's hier weitergeht....zur Info:

Das mit der "Dienst"-Frequenz hat sich geklärt. :D
Ich empfange ansonsten etwas Flugfunk und hier und da "irgendwas"..... An der Ostsee konnte ich einiges an Seefunk empfangen.
Der KW-Empfang mit einer Langdrahtantenne ist für einen Scanner erstaunlich gut (nicht zu vergleichen mit einem Weltempfänger).
Auf MW und LW hält sich der Empfang in Grenzen.

Ich wohne allerdings in einer Gegend, in der kaum BOS u.a. zu empfangen ist. Die Reichweite und Bedingungen sind nicht gerade die günstigsten.
Außerdem schlägt der UKW-Radio-Anteil sehr durch, da ein Fernsehturm in der Nähe ist. Und natürlich stören in der Wohnung alle möglichen Geräte.......