PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cobra 29 LX EU CB



Torkel
08.06.2012, 13:50
Hallo alle zusammen,

seit einigen Tagen ist das CB-Funk-Gerät Cobra 29 LX EU bei mir und ich bin immer noch sehr vom Design des Gerätes angetan, es ist wirklich eine Augenweide ob nun Ausgeschaltet oder eben in Aktion.

Zuerst einmal, das Gerät ist wirklich Groß und wird in so manchen Kleinstwagen nur schwer unter zu bringen sein, wer aber dieses Gerät wirklich in sein PKW einbauen möchte wird schon einen Platz dafür finden.
Auch das Mikrofon ist schön gestaltet und recht Groß, liegt aber sehr gut in der Hand und ist nicht schwer,
sehr Positiv ist das doch recht lange Spiralkabel des Mikrofons, so kann man gut einen Meter und mehr vom Gerät weg sitzen ohne dass das Spiralkabel großartig belastet wird.

Alle Regler des Gerätes lassen sich gut bedienen und die Taster haben einen spürbaren Druckpunkt. Der
Lautstärkeregler ist vom Durchmesser recht klein aber gut zu händeln, der Squelschregler setzt früh ein und hat einen großen Regelbereich.
Den Regler Dynamike (MicGain) kann getrost auf Maximum stehen bleiben, ebenso der Regler für RF Gain.
Ob man Delta Tune bei AM/FM wirklich braucht sei dahin gestellt, ist aber vorhanden und hat eine deutliche Mittelstellung.
Nun kommt noch der Regler für SWR Kalibrierung und eben noch die Funktion des "Talk Back", diesen
eingeschaltet und aufgedreht kann man auf AM seine Modulation grob überprüfen, bei FM hat T Back keine Funktion.
Nun komme ich zu dem großen Kanalwahlknopf, der eigentlich mehr als das ist, nämlich ein Multifunktionsknopf. Mit ihm kann man die einzelnen Kanäle durchschalten, sich durch die einzelnen Menüpunkte hangeln und mit Druck auf denselben diese aufrufen und bestätigen. Nicht abschrecken lassen von der Leichtgängigkeit dieses Knopfes, dies ist durchaus Normal und gewollt.

Bei den Tastern gehe ich nur auf folgende ein:
SWR/CAL gedrückt und man kann zuerst den Vorlauf einstellen und mit einem weiteren drücken kann nun das SWR abgelesen werden. Das SWR Meter funktioniert wirklich gut und zeigte nahezu den gleichen Wert an wie mein zwischengeschleiftes Kreuzzeigerinstrument. Des weiteren hat das Gerät aber noch eine automatische SWR-Warnung, die zum einen Akustisch und im Display angezeigt wird wenn das SWR großer ist als ca. 3:1, dies ist auch vollkommen ausreichend.
NB/ANL gedrückt und Störungen werden durchaus sehr Effektiv unterdrückt.
Mit der Taste Scan lassen sich alle Kanäle nach der eingestellten Ländernorm durchsuchen, pro Sekunde
schafft der Scan ca. drei Kanäle und ist somit schön gemächlich unterwegs. Fängt man beim Scan mit AM an und kommt dabei auf FM Kanäle schaltet das Gerät auch auf FM um, jedoch bleibt diese Modulationsart dann aber dauerhaft geschaltet, dies gerade im 80/40 Ländermodus. Zusätzlich ist der Scan-Taster auch für die Speicherkanäle zuständig.
Beim Taster für Kanal 9/19 verhält es sich folgendermaßen, egal auf welchem Kanal man ist kann man von Kanal 9 über 19 und weiter wieder auf den zuvor benutzten Kanal durchschalten, sehr gut.

Zu den einzelnen Menüpunkten kann ich nur sagen das diese sich durchaus selber erklären und einmal zu Anfang mit dem Handbuch durchgegangen, hat man mit Sicherheit später keine Probleme mit den Einstellungen.
Sehr gut finde ich den Menüpunkt "Selbsttest, hier wird Spannung, SWR und Ausgangsleistung geprüft und das Ergebnis angezeigt.
Die Uhr finde ich nicht schlecht, jedoch wenn das Gerät Stromlos gemacht wurde muss diese neu eingestellt werden.
Auch die Hintergrundbeleuchtung, Farbe, Helligkeit und Kontrast werden über das Menü angesteuert und eingestellt.

Sehr gut finde ich das die einzelnen Ländernormen während des Betriebs schnell und unkompliziert geändert werden können.

Den Empfänger der Cobra finde ich sehr gut, er bringt selbst sehr stark angerauschte Signale noch gut verständlich rüber und der Lautsprecher hat einen sehr guten Klang, selbst wenn man die Lautstärke sehr hoch einstellt, dies natürlich in beiden Betriebsarten.

Zum Sender gibt es nicht viel zu sagen, sind doch die Leistungsparameter vom Gesetzgeber vorgeschrieben, diese Cobra hier schöpft das Maximale aus ohne "Unpostalisch" zu werden.

Thema MODULATION, hier scheiden sich bekanntlich immer wieder die Geister, für die einen OK und für den nächsten wieder Grottenschlecht, ich versuche mal hier die Eindrücke wieder zu geben, die wir hier mit mehreren Leuten getestet haben.
Auf AM ist die Modulation absolut nicht zu beanstanden, sie ist laut und kräftig und hat eine gute Dynamik,
noch Lauter und noch Kräftiger wäre natürlich schön, aber hier hat der Gesetzgeber leider enge Grenzen
gesetzt.
Auf FM wurde die Modulation durchweg nicht als Schlecht beurteilt, jedoch fehlte das Klangbild in der Breite und ein wenig an Dynamik, jedoch wurde sie von allen als klar verständlich beurteilt. Das beste
Ergebnis wurde erzielt, wenn das Mikrofon mit normaler Lautstärke und direkt am Gitter besprochen wurde.
Einige werden damit noch nicht zufrieden sein und mit einer anderen Kapsel oder gleich einem anderen Mikrofon experimentieren. Dies habe ich auch mal versucht und in meinem Fundus ein Zetagi M99 gefunden und angeschlossen, nun sah das ganze schon anders aus, nur war hier die Modulation nun
wirklich Brutal, was aber an der Einstellung der Verstärkung lag. Dies sollte ja auch nur ein kurzer Test sein um zu sehen was evtl. machbar ist.

So, das waren meine absolut persönlichen Meinungen und Eindrücke zu diesem Gerät.

Grüße,

Torkel

Wasserbueffel
08.06.2012, 17:44
Thema MODULATION, hier scheiden sich bekanntlich immer wieder die Geister, für die einen OK und für den nächsten wieder Grottenschlecht, ich versuche mal hier die Eindrücke wieder zu geben, die wir hier mit mehreren Leuten getestet haben.
Auf AM ist die Modulation absolut nicht zu beanstanden, sie ist laut und kräftig und hat eine gute Dynamik,
noch Lauter und noch Kräftiger wäre natürlich schön, aber hier hat der Gesetzgeber leider enge Grenzen
gesetzt.
Auf FM wurde die Modulation durchweg nicht als Schlecht beurteilt, jedoch fehlte das Klangbild in der Breite und ein wenig an Dynamik, jedoch wurde sie von allen als klar verständlich beurteilt. Das beste
Ergebnis wurde erzielt, wenn das Mikrofon mit normaler Lautstärke und direkt am Gitter besprochen wurde.
Einige werden damit noch nicht zufrieden sein und mit einer anderen Kapsel oder gleich einem anderen Mikrofon experimentieren. Dies habe ich auch mal versucht und in meinem Fundus ein Zetagi M99 gefunden und angeschlossen, nun sah das ganze schon anders aus, nur war hier die Modulation nun
wirklich Brutal, was aber an der Einstellung der Verstärkung lag. Dies sollte ja auch nur ein kurzer Test sein um zu sehen was evtl. machbar ist.

So, das waren meine absolut persönlichen Meinungen und Eindrücke zu diesem Gerät.

Grüße,

Torkel

Ja ja die Modulation....
Die Geräte sind vom Empfang alle ganz ok,mal ein paar Features mehr oder weniger.
Auch der ANL funktioniert(nicht ganz unwichtig bei der heutigen Elektronik im Auto oder zu Hause) besser als vorher.
Und ASQ oder ASC ist schon nicht schlecht.
Wenn auch die ganz schwachen Stationen schon mal überhört werden....

Um die Modulation wird viel zu viel Hype gemacht...(nicht der Lauteste ist am besten verständlich!!)

Aber...
Wenn ein Gerät "Out of Box" verkauft wird sollte es eine "verständliche" Modulation haben...
Es braucht nicht brüllend laut sein,aber reinschreien sollte man auch nicht müssen.
Leider ist dies im gesetzlichen Rahmen nicht immer möglich....
Für die Docs ein Betätigungsfeld,für den Kunden ärgerlich...
Als das Mindeste kann man aber verlangen das wenigstens ein Mike dabei ist was auch eine einigermaßen
"verständliche Modulation" bringt.

Was bei einigen Geräten mitgeliefert wird kann man nicht mehr als Mike bezeichnen....
Alle Geräte(Zugelassene,nicht Export) die mittlerweile neu verkauft werden sind in der Modulation "beschnitten".
Da bringt auch ein VV Mike keine "rundere" Modulation.
Der Frequenzbereich ändert sich nicht,nur die Lautstärke und der Pegel...
Auch das Drehen am Hub Poti bringt keinen grösseren Frequenzbereich.
Also muss Hand angelegt werden(L-C Kreis ändern).
Da gehts aber los mit der Garantie,Zusatzkosten,kurzen Geräteverzicht etc.etc..

Wenn ich aber meine alten Geräte nehme ist alles ok(Stabo XF,XM oder Alan Excel(alte Ausführung).
Da hört sich ein Elektred Mike mit guter Kapsel wesentlich besser an als eine Walker oder Albrecht mit diversen VV Mikes!
An diesen Geräten wurde nichts gestrickt,haben auch eine Zulassung und trotzdem funktioniert es!!
Dann frage ich mich was hat sich geändert??
Und darum schimpfen Alle auf die neuen Geräte und sagen sie hätten eine schei... Modulation...
Das es auch am empfangenden Gerät,Lautsprecher,Bandbreite dieses Gerätes liegt
und natürlich auch subjektiv beurteilt wird lasse ich jetzt mal außer Acht...

Wenn ich Händler wäre hätte ich die Schnau... voll!!
Alle Geräte an den Messplatz und Mikrofone mit Watte füllen etc.....
Damit die Reklamationen im Rahmen bleiben...
Das ist auch nicht im Sinne des Erfinders,oder????

Walter

Torkel
08.06.2012, 18:45
Hallo Wasserbüffel,

ich muss Dir in weiten teilen Recht geben, aber auch damals waren die Geräte direkt aus dem Karton nicht
immer gut eingestellt und die Mikrofone von bester Qualität.
Und zur Modulation der Cobra kann ich mich nur wiederholen das diese durchaus gut laut ist und auch sehr
verständlich, ich könnte so mit ihr ohne Probleme leben, wenn auch ich versuchen würde den evtl. Hohlraum
hinter der Kapsel zu verkleinern um evtl. mehr Dynamik raus zu holen, ein Versuch wäre es wert.

So wie ich das Gerät aktuell hier habe ist mein Fazit, man bekommt fürs Geld ein wirklich schönes Gerät mit
einigen Features und hohen Gebrauchswert.

Stünde auf dem Gerät jetzt noch der Name eines dieser sogenannten Premiumhersteller gäbe es mit Sicherheit
keine Diskusionen und alle wären vollauf begeistert

Grüße sendet,

Torkel

MKB1
08.07.2013, 13:52
Moin Torkel!



Und zur Modulation der Cobra kann ich mich nur wiederholen das diese durchaus gut laut ist und auch sehr
verständlich, ich könnte so mit ihr ohne Probleme leben, wenn auch ich versuchen würde den evtl. Hohlraum
hinter der Kapsel zu verkleinern um evtl. mehr Dynamik raus zu holen, ein Versuch wäre es wert.


Du hast das Gerät ja nun schon einige Tage...
Mein Gerät sollte der Tage mit der Post erscheinen und ich bin daran interessiert, ob es am O-Mike noch etwas zu verschlimmbessern gibt. Alleine schon der angenehmen Grösse und Optik wegen, möchte ich eigentlich kein anderes Mike als das originale an der Kiste verwenden.

Hast Du am O-Mike bisher etwas verändert?

Besten Gruss,
Markus

Torkel
09.07.2013, 23:34
Hallo Funkfreund Markus,

ja ich habe das Gerät schon seit meinem ersten Beitrag hier in Betrieb, und das wenn ich im Büro bin von
morgens bis abends in einem durch. Ich bin nach wie vor von dem Gerät sehr angetan und es arbeitet hier
ohne jegliche Probleme und auch Funkfreunde hier haben absolut nichts zu beanstanden.

Aufgrund der noch bestehenden Garantie/Gewährleistung habe ich das Mikrofon noch nicht bearbeitet und arbeite
zuweilen mit dem Originalmikrofon als auch einem Sadelta MB Plus 4. letzteres hat ein wenig mehr Bums wobei das
Original wirklich nicht schlecht funktioniert, insbesondere wenn man es gerade in FM sehr nahe am Gitter bespricht,
in der Modulationsart AM gibt es wirklich nichts zu meckern, ist übrigens meine bevorzugte Betriebsart.
Den einzigen Versuch den man starten könnte wäre wirklich das Mikro hinten etwas auszustopfen um ein wenig mehr
an Dynamik zu erziehlen.

Ich hoffe Du hast das Gerät bei unserem Forensponsor hier erworben, denn dan kannst Du davon ausgehen, das Dein Gerät
vor dem Versand ordentlich auf Maximum eingestellt wurde und Du somit sehr viel Freude am Gerät haben wirst.

Tut mir Leid das ich Dir hinsichtlich des Mikros noch keine weiteren Erfolgsmeldungen mitteilen kann aber das wird mit
Sicherheit noch kommen und wird dann nachgeholt.

Bitte nicht Böse sein wenn ich auf Anfragen zur Zeit erst recht Spät antworten kann aber während der Saison bin ich sehr oft
auf der Marina und der Ostsee unterwegs und kann daher nicht immer Zeitnahe antworten.

Grüße sendet Dir,

Torkel an der Förde

MKB1
10.07.2013, 10:40
Moin Torkel!

Danke für die ausführliche Antwort.

Das Gerät ist mittlerweile hier und ich konnte es gestern bereits etwas antesten. Markus hat sie geliefert und ich bin mir sicher, dass er sie bestens eingestellt hat.
Mein Funkpartner war etwas überrascht mich wieder einmal "ganz anders" zu hören und bemängelt lediglich die etwas "dosige" Modulation. Lautstärke und Verständlichkeit bezeichnete er als absolut ausreichend und gut.
Ich hatte mit dem "dosigen" schon gerechnet und meldete mich kurz ab um das Gehäuse des Mikes zu öffnen.

Eigentlich wollte ich nur das Gehäuse mit etwas Filterschaum ausstopfen und schauen, ob das schon eine gewünschte Veränderung bringt. Die darin verbaute dynamische Kapsel in Plastegehäuse machte keinen sehr vertrauenserweckenden Eindruck auf mich. Also kramte ich in meiner Kiste mit Restbeständen und fand ein altes Stabo O-Mike, muss wohl von der xf 5012 übrig geblieben sein. Die darin verbaute dynamische Kapsel transplantierte ich in das Cobramike und nach einer kurzen Funktionsprüfung ("die Dose ist wech!") wurde dieses, mit etwas Filterschaum befüllt und einem zusätzlichen Moosgummiring auf der Kapselvorderseite, wieder zusammengesetzt.

Der Funkfreund meldete kurze Zeit später, dass das dosige verschwunden sei und die Modulation nun als angenehm zu bezeichnen sei. Das reicht für’s erste!

Bin gespannt auf weitere Tests, vor allem auf AM. Bist jetzt finde ich die Kiste mit all ihren Eigenschaften toll und bin froh, mich dafür entschieden zu haben.
Vielleicht gehe ich später einmal die nervöse Squelchschaltung an, im Moment nervt diese aber noch nicht ausreichend um mich dazu zu bewegen.

Mit einer leicht "verspäteten" Antwort hatte ich gerechnet, las ich doch irgendwo bereits, dass Du des Öfteren zur See fährst. Kein Problem von meiner Seite.

Munter halten und besten Gruss,
Markus

Torkel
10.07.2013, 23:28
Hallo lieber Funkfreund Markus,

recht herzlichen Dank für Deine ersten Eindrücke zu dem Gerät die ich ohne weiteres bestätigen kann.

Schön auch das Du das Mikrofon schon bearbeitet hast und so sehr gute Erfolge erziehlen konntest, das
wird bestimmt einigen Nutzern weiter helfen, wie schon geschrieben nutze ich ab und an ein Sadelta und
komme zur Zeit sehr gut damit zurecht.

Meine bevorzugte Modulationsart ist und bleibt AM und hier habe ich durchweg sehr gute Raporte erhalten,
gerade bei Überreichweiten kann man so sehr viele Stationen aus dem Süd.- Ost.- und Westeuropäischen
Raum erreichen, was mit einer Ländereinstellung auf E für Espana mit 4W AM an meiner Behelfsantenne alla
DV-27LC auf Wilson Vierbein unter Dach sehr gut funktioniert. Gerade auf AM benutze ich vorwiegend das
Originalmikrofon, was einfach optisch besser zu dem Gerät passt und für mich besser in der Hand liegt.

Da Du ja bei unserem Markus Neuner gekauft hast kannst Du davon ausgehen das Dein Gerät Optimal eingestellt
ist, das hat er ja auch schon in anderen Forenbeiträgen erwähnt.
Das Gerät ist einfach auch ein Hinkucker mit seiner zum einen alten Chromoptik gepaart mit moderner Technik,
wobei gerade der sehr ruhige Empfänger in AM sehr viel Spaß macht, so das man auch den Squelsch ohne
weiteres auflassen kann. Das nevöse Flattern gerade bei FM stört mich weniger, dann wird der Regler ein wenig
mehr eingedreht und gut ist.

Ich denke mal Du wirst das Gerät noch Schätzen lernen wie ich auch und für die ewigen Motzer nur ein müdes
Lächeln übrig haben, die es über dieses Gerät leider auch gibt.

Grüße sendet Dir,

Torkel

(der sich für die nächsten Tage auf See abmeldet)

Unregistriert
03.06.2014, 13:06
Hallo zusammen

Ich habe mir das Funkgerät gekauft ins Auto eingebaut, und dann gings auf einen Road Trip mit 8 Autos jeder hatte ein CB Funk leider konnte ich nur zuhören, verstehen konnte mich keiner.

Schon komisch ich höre alle glasklar und auch wenn sie schon weit entfernt sind, jedoch hören sie mich nur wenn ich unmittelbar in der nähe bin Z.B wenn wir nebeneinander geparkt haben konnten sie mich hören. 2meter gefahren und schon hören sie mich nicht mehr

Admin
03.06.2014, 23:26
Tja. Ferndiagnosen sind schwierig.

Welche Antenne, wie montiert?

Antenne richtig eingestellt und alles ist in Ordnung?

Die Cobra bei einem Händler gekauft, der vor dem Versand das Gerät
auch mal durchschaut?

Viele Möglichkeiten, wo es Probleme geben kann...

Wasserbueffel
03.06.2014, 23:33
Hört sich nicht gut an.
Wenn er die Anderen hört wenn sie schon weit weg sind ist die Antenne ja schon mal richtig angeschlossen.
Dann stimmt etwas mit dem Gerät nicht.....
Würde mal das SWR und die Leistung messen,einer von den 8 wird ja wohl sowas wohl rumliegen haben.
Auf dem gleichen Sendeverfahren seid Ihr(nicht einer FM andere AM???)
Dann klingt das sehr leise......

Gut Nächtle
Walter

Admin
03.06.2014, 23:38
Das Gerät hat ein eingebautes SWR-Meter, was zwar immer auf Kanal 20 mißt,
das ist aber schon mal besser als gar keine Messung....

Blazer
04.06.2014, 12:36
Wow, sehr vilen Dank für die schnellen Antworten :-D

Gekauft habe ich das Gerät beim Conrad Elektrik, also wurde warscheinlich nichts getestet.

Die Sendleistung auf Kanal 20 sieht normal aus und es waren alle auf dem selben kanal und auf FM.


Aber es kamm immer beim Senden die Meldung "Antenna Warning" so dachte ich auch es sei die Antenne. Aber dann würde ich die Anderen doch nicht so gut Hören....?

Und ich kann an der Antenne auch nichts veststellen....

Wasserbueffel
04.06.2014, 17:41
Die Sendleistung auf Kanal 20 sieht normal aus und es waren alle auf dem selben kanal und auf FM.

Aber es kamm immer beim Senden die Meldung "Antenna Warning" so dachte ich auch es sei die Antenne. Aber dann würde ich die Anderen doch nicht so gut Hören....?



Hören kann man auch wenn die Antenne total verstellt ist.
Wenn schon diese Meldung kommt,stimmt was mit der Antenne oder Kabel nicht.

Mess doch mal das SWR mit dem Gerät.
Oder sag Jemanden bescheid der so ein Teil hat,das er mal mißt...

Längere Durchgänge würde ich nicht machen bei hohem SWR(was Dein Gerät anzeigt)..

Walter

Blazer
11.06.2014, 08:24
Danke, in dem fall versuche ich mal wie nach anleitung die Antene einzustellen.

Ich dachte die par mm die mann verstellen kann können doch nicht soooviel ausmachen.