PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DPMR vs. PMR Digital



Sani
05.03.2011, 08:20
Hallo zusammen,

im Shop bin ich auf DPMR bzw.digitale PMR-Funkgeräte gestoßen.
(DPMR auf 2400Mhz-Basis, PMR digital auf 446Mhz).

Wo sind die großen Unterschiede?
Wie sieht es mit Reichweite und Funktionsumfang usw. aus?

Wasserbueffel
06.03.2011, 19:49
Ich konnte keine nennenswerten Reichweitenunterschiede feststellen.
Ist etwas gewöhnungsbedürftig mit den digitalen Geräten
Das Audio was aus dem Gerät kommt hört sich "künstlich" an!

Stimme ist etwas verfremdet,so wie bei einem Compander(Rauschunterdrückung) bei analogen Geräten.
Man kann bei einigen Geräten Textnachrichten übersenden,so wie in etwa SMS bei einem Handy.

Digital hat den Vortel das es etwas abhörsicherer ist,für gewisse Nutzergruppen von Vorteil.
Aber manchmal stockt es auch und man hat Aussetzer.

Man kann sich das in etwas so vorstellen wie bei einem Satreceiver.
Bei analoger Technik ist das Signal zwar schwach und verrauscht(sog. Fische),
aber noch hörbar.
Bei digital ist entweder Signal oder nicht.
Dann bleibt das Bild(Stimme bei PMR) stehen (Standbild) und es ist kein Datenfluss vorhanden
und nichts kann decodiert werden.

Es gibt digitale Geräte (Motorola) die einen Speicher besitzen und kurzfristige
Unterbrechungen(nur einige Sek)eliminieren können.
Sind aber keine Hobby Geräte,meist kommerzielle Betriebsfunkgeräte.
Dann bricht die Verbindung nicht ab.
Ob das allerdings gut funktioniert konnte ich mangels Geld und Verwendungsmöglichkeit
für so ein Gerät noch nicht testen.

Nehme an das es so ähnlich wie mit den Navis im Tunnel ist.
Obwohl dort kein Signal zu empfangen ist hat man doch GPS Daten,
weil diese im Vorhinein schon gespeichert werden,weil das Navi ja die Strecke kennt.

Leider sind diese Geräte nicht "günstig",sonst wären sie mehr verbreitet,und man würde dazu mehrere Erfahrungen bekommen.
Gruss Walter

weakbit
09.10.2012, 23:57
Ja das ist ja alles interresant. dPMR ist mit 6,25kHz Bandbreite bis an den Rand des technisch machbaren hin entwickelt worden. Das SNR (Signal noise Ratio [Signal zu Rauschen Verhältnis) muss bei 4FSK über dem Rauschen liegen und Sauber übertragen werden. Mit 4800bit/s bei einer max. Leistung von 500mWatt (+27dbm) muss das Signal am Empfänger sehr sauber ankommen. Die Industrie muss den Vorteil "Digital" mit guter Tonqualität für den Kunden als Vorteil verkaufen - jedoch ist das nicht ganz so ein Signal das schon fast im Rauschen liegt ist im Digitalfunk wesendlich verständlicher jedoch kann man wenn das Signal knapp am Rauschen liegt fällt das Digitalsystem vor dem des analogen vorher schon aus. Das bedeutet das man im analog Funk noch den anderen Teilnehmer wahrnehmen kann wenn auch sehr verrauscht und in schlechter Tonqualität, das ist aber nur deswegen so weil unser Hirn den Filter darstellt und dieser Filter ist schon so alt wie die Menschheit selbst.

DMR wie bei MotoTRBO, Hytera, Kennwod, Vertex usw. verwendet 12,5kHz Bandbreite mit 4-5Watt im 70cm Band 430-440MHz für Amateurfunk und interessanter Weise kosten DMR Geräte ca. 600 Euro ohne Programmierkabel wobei man ein dPMR schon für Rund 100 Euro bekommt. Selbst Reapeater für dPMR sind für ca. 600 - 700 Euro erhältlich.

Egal beide Systeme haben Ihre Berechtigung das wir die Digitalisierung nicht aufhalten können ist schon klar aber das abreissen des Digitalen Funks, an das müssen wir uns wie bei UMTS, HSDPA 3G Netzen auch gewöhnen.

Fazit die Reichweite ist nicht Größer als analoger Funk aber die Sprachqualität ist bis zum abriss der Verbindung eben Digital einwandfrei verständlich und auf das kommt es dem Systemhaus an. Analoger Funk wie die Kurzwelle wird immer am leben bleiben. Was mich noch wundert ist das man bei PMR Geräten die Antenne nicht abnehmen darf das ist Vorgeschrieben und auf einmal gibt es Reapeater - das stelle ich mir viel eher die Frage ob das nicht Illegal ist?

LG
weakbit

TT.ransporter
10.10.2012, 13:20
Was mich noch wundert ist das man bei PMR Geräten die Antenne nicht abnehmen darf
Die feste Antenne bei PMR ist schon seit Jahren nicht mehr in der PMR Vfg. vorgeschrieben. Lediglich die überwiegend angewandten Prüfnormen beinhalten eine fixe Antenne.
Da das Ergebnis der Prüfung aber nicht davon beeinflusst wird, ob die Antenne nun fest ist, oder lösbar, dürfte ein PMR mit lösbarer Antenne zumindest dann
noch zweifelsfrei legal bleiben, wenn die originale Antenne, mit der geprüft wurde, auch verwendet wird. Inwieweit der Betrieb mit einer anderen, als der geprüften Antenne
zulässig ist, wird wohl erst die Zeit (und die Urteile dazu) zeigen. Es gibt sehr viele triftige Angriffspunkte gegen diese EN Prüfnorm. Nur ob dies am Ende von einem Gericht,
das was zu sagen hat (BGH, ggf. auch OLG), auch so gesehen wird.... wer weiß.

Aber so ein Verfahren muß ja auch erstmal jemand in Gang bringen. Es muß sich also jemand finden, der den Betrieb mit einer anderen Antenne für unzulässig hält, und dem
es die Sache wert ist, gegen den Nutzer vorzugehen. Die Bundesnetzagentur wird es vermutlich nicht sein, denn alles was ich von denen bislang dazu gehört habe ist, dass
die kein Problem mit einer abnehmbaren Antenne haben, sofern am Ende die zulässige Strahlerleistung, Nebenwellen u.s.w innerhalb des für PMR legalen Rahmen bleibt.

Also muß man auf einen übereifrigen Beamten warten, der sich nicht um die Ansicht der BNetzA scheert bzw dort nicht nachfragt. Und da Gerichte bekanntlich nicht an die
Rechtsauslegung von Behörden gebunden sind, sondern das geltende Recht selbständig interpretieren dürfen, muß man halt warten was dabei rauskommt.

T

Unregistriert
20.09.2013, 12:41
Es kommt auf die abgestrahlte Leistung an, die ist bei PMR 500mW.
Verwende ich eine Antenne mit mehr Gewinn, erhöht sich die abgestrahlte Leistung, das ist somit unzulässig.
Das hat nichts mit irgendwelchen zu erwartenden Klagen zu tun, das ist eine klare Regelung!

Betatester
21.03.2014, 08:53
Gibts denn in DE keine günstigen dPMR Geräte? Nur die überteuerten bekannten Firmen (Icom,Motorola). Wir hatte mal übers Land geschaut und es gibt ja gute(Kirisun S780) aber ich denke wegen fehlender CE Zeichen würde sich der Zoll freuen.

Admin
21.03.2014, 09:48
Legal ohne Lizenz/Betriebsfunkerlaubnis gibt es NUR das Icom IC-F4029SDR. Ist aber auch kein DPMR in dem Sinn.

Es ist was von Polmar in der Pipeline, aber da weiß noch niemand, wann das genau kommt und ob es wirklich
auch zugelassen werden kann.

Betatester
21.03.2014, 14:31
dPMR Geräte gibts einige aber viele eben in DE nicht zugelassen weil mehr Watt usw.

Wasserbueffel
21.03.2014, 19:17
Legal ohne Lizenz/Betriebsfunkerlaubnis gibt es NUR das Icom IC-F4029SDR. Ist aber auch kein DPMR in dem Sinn.

Es ist was von Polmar in der Pipeline, aber da weiß noch niemand, wann das genau kommt und ob es wirklich
auch zugelassen werden kann.

Gibts schon
http://www.polmar-radio.com/prodotti/digital-work/

PDF
http://www.polmar-radio.com/03_DOWNLOAD/03_DigitalWork.pdf

Walter

Betatester
21.03.2014, 20:00
Hat kein Display und keine Sprachverschleierung und ist wohl auch schlecht zu kriegen.

Admin
21.03.2014, 21:24
Gibts schon
http://www.polmar-radio.com/prodotti/digital-work/

Schön. Und jetzt noch einen Händler, der das Gerät mit Konformitätszeugnis, deutscher Anleitung
und gutem Service AB LAGER liefern kann.

Dann akzeptiere ich auch dein "Gibts schon" :)

Wasserbueffel
21.03.2014, 21:59
Schön. Und jetzt noch einen Händler, der das Gerät mit Konformitätszeugnis, deutscher Anleitung
und gutem Service AB LAGER liefern kann.

Dann akzeptiere ich auch dein "Gibts schon" :)

Ja ist ja schon gut......
Wer Chinesich kann(bald) braucht keine deutsche BDA:-)))

Polmar verkauft in Italien schon.
Wir müssen doch immer hier in DL bis zum Schluss warten.

Ich hatte das Polmar DB 4 schon ein halbes Jahr vorher(von Italien mitgebracht)
bis Maas endlich das AHT 9UV hier rausbrachte.....

Jede Grafikkartenfirma wäre schon lange Pleite,wenn es so lange dauern würde.....
Betatester sind wir doch alle;-)

Walter

Wasserbueffel
21.03.2014, 22:17
Nachtrag.....
Viele Amateurfunker in unserer Region (JO30BT)
decken sich im Moment mit diesem Gerät ein.

http://www.marktplaats.nl/a/telecommunicatie/portofoons-en-walkie-talkies/a1006121372-dmr-motortrbo-portofoon-csi-cs-700-digitale-porto-tier-2.html?c=c3c3a3fd9c3e4c9081be58a8ffe91384&previousPage=lr

Davon gibt es auch bald einen Duobander!!!

Kompatible mit Motorola and Hytera DMR Radios.
Vom Preis unschlagbar und funktioniert ganz gut.

Ist aber kein PMR Gerät!!!!
DMR ist langsam im Kommen....

Walter

Betatester
22.03.2014, 08:37
Wäre mir zu teuer für die Spielerei. Und eben DMR.

Wasserbueffel
22.03.2014, 11:42
Wenn die Kommunikation für diesen Preis(ca 250 Euro) funktioniert ist es ja ok.
Mobilchen sind ja noch teurer!!!
Gibt ja schon viele DMR Nutzer auf den AFU Bändern....

Allerdins würde ich auch nicht 700-800 Euro für ein Motorola oder HYT Gerät ausgeben.
Obwohl es da viel mehr Möglichkeiten gibt.
Gab ja vor Jahren schon mal Geräte von Kenwood die Nachrichten und Texte verschicken konnten..

Mal sehen wie es damit weitergeht,den ersten Repeater mit dieser Technik gibt es auch schon...

Walter

Benutzername
20.05.2015, 00:45
Digital hat den Vortel das es etwas abhörsicherer ist,für gewisse Nutzergruppen von Vorteil.Ohne Verschlüsselung ist es das nicht.
Selbst Reapeater für dPMR sind für ca. 600 - 700 Euro erhältlich.Und nicht erlaubt.
Was mich noch wundert ist das man bei PMR Geräten die Antenne nicht abnehmen darfDas du keinen verstärker dazwischen hängst.
und auf einmal gibt es Reapeater - das stelle ich mir viel eher die Frage ob das nicht Illegal ist?ist es.
Die feste Antenne bei PMR ist schon seit Jahren nicht mehr in der PMR Vfg. vorgeschrieben.doch ist sie: http://ec.europa.eu/DocsRoom/documents/7981/attachments/1/translations/en/renditions/pdf