• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

Welche CB Antenne für Dachboden ?

Wasserbueffel

Administrator
Teammitglied
Radialkits gibt es für CB Funk und auch für VHF und UHF Antennen,aber der Nutzen ist umstritten.

Würde das mit Draht oder einadriges Kabel realisieren.
Einfache Litze 0,75 mm oder dicker,irgendwas man hat.
Das in 3 Längen von 2,65 bis 2,75 Meter Länge.
Diese in Sternform einfach an die Masse des Antennenfußes runterhängen lassen oder im 45 Grad Winkel nach unten spannen...

Bei Messungen sollte die Antenne frei stehen,nicht in der Nähe einer Wand oder Garage etc...
Reflexionen verfälschen die Messungen.

Literatur



Walter
 
Guter Hinweis mit den 45 grad. Dann muss ich den Mast noch ein bisschen höher machen. Für 2,70 bei 45 grad brauche ich 1,90 Mast-Höhe. Sternförmig wird eher schwierig mit dem vorhandenen Platz, muss ich mal schauen.
 
Ich bin endlich zurück aus dem Bastelkeller. Ich habe ein altes Heizungsrohr in eine alte Stahlfelge geschweißt; als Verlängerung habe ich noch Flacheisen drangeschraubt und ganz oben einen Winkel mit der eigentlichen Antennenhalterung.

Als Radiale habe ich erst einmal 3x3m Lautsprecherkabel verwendet, im 120° Winkel an ein Montageband gedrillt/gelötet und — nach Augenmaß — im 45°! Winkel nach unten abgespannt.

Tatsächlich komme ich so schon — ohne kürzen oder ganz gerade spannen der Radialen — schon auf ein SWR von 1,5.

Als nächstes werde ich die Kabel noch ein wenig kürzen, erstmal auf 2,80 m und versuchen, die Drähte möglichst gerade zu spannen.

 
Soooo, alle Radiale erstmal auf 2,80 gekürzt und noch besser abgespannt ==> SWR 1,2.

Ich freue mich, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Jetzt nochmal weiter meinen Paps bearbeiten: die wohnen neben einem Lärmschutzwall, der so ca. 10-15 m hoch ist: auf den wollen wir eine Antenne stellen.

Der Wall ist allerdings auch mit Pflanzen und Bäumen bewachsen. Soweit ich mich bisher informiert habe, sollte auch der Einspeisepunkt des Strahlers nicht mitten zwischen den Bäumen stehen. Wir müssen also mal schauen, was da als Antenne sinnvoll ist.

Vielleicht ein Aluminiumrohr mit ausreichender Länge an einen Baum binden (nur temporär, sonst schadet es ja dem Baum) und dort dann wie bei mir eine DV27L mit Drahtradial... Mal sehen. Anfangs will ich möglichst wenig ausgeben, weil ich nicht weiß, ob mein Vater dabei bleibt.
 
Das einzige, was ich nicht verstehe ist, dass das SWR Meter mir nur eine Sendeleistung von 2 Watt anzeigt. Das Gerät sollte ja eigentlich 4 Watt haben und ich habe inzwischen auch ein vernünftiges Netzteil.

Das SWR Meter hängt kurz vor dem Funkgerät — bis zur Antenne sind ca 12,5 m Kabel. Bis zum Funkgerät 50 cm Kabel.

 
Dann hat sich ja der Aufwand gelohnt.Mach mal die Power Messung mit einem Dummyload am SWR Meter,dann stimmen die 4 Watt wieder.So jetzt wieder zum Auto,Spaziergang bei -7 Grad macht keinen Spass,beim Tippen auf dem Handy friere ich mir die Finger ab.
Gruß Walter

Gesendet von meinem G3412 mit Tapatalk
 
Genau mit dieser Halterung habe ich auch meine DV lang an die Dachrinne geklemmt wo ich noch in der Mietswohnung wohnte.
Zusätzliche Masse brauchst nicht.
Funktioniert auch so einwandfrei.

Ps
Hatte nur an das Fenster gedacht weil es etwas höher ist.
Da könnte man ja auch einen Halter anklemmen.
Wenn das aber alles Plastik ist geht es nicht.
Ein bischen Masse braucht jede Antenne.

Oder man nimmt eine spezielle Antenne wie es für Boote gibt.
Nennt man denn Radial less Antenne



Da ist die Lösung mit der DV lang besser.

Walter
 
Oben