• Hallo - ab sofort gibt es hier eine neue Forensoftware - und die Registrierung klappt auch wieder. Die Installation ist frisch - daher seht mir nach, wenn noch nicht alles funktioniert und vielleicht manches noch fehlt. Das wird noch :) Gruß Markus Admin

President Jackson II

M

Merlin

Guest
Hallo erstmal ....

Was haltet Ihr von der neuen Jackson 2 ?

Auf den ersten Blick sehr schön, das Design ist Geschmackssache (mir zu "Old Schoool"), wäre aber kein Hinderungsgrund ... wenn man etwas, nur ein klein wenig weiter gedacht hätte ...
Aufgrund der Daten ist doch eigentlich klar, das man dieses Gerät gerne auch als Basis einsetzen würde ... aber mit dem S-Meter ? Ist es wirklich so schwierig an eine kleine Buchse zu denken ? Dann wäre das Gerät wirklich tauglich ! Andere Dinge ( ich z.B. hätte lieber ein Design wie die KX8012 Giant, direkte Kanaleingabe etc. ) lassen sich verschmerzen aber so ist das Ding nur für Mobil ... es sei denn es kommt eine echte Basis hinterher oder etwas z.B. im Lincoln - Design ... trotzdem werde ich mir eine zulegen wenn sie verfügbar ist, die Vorteile überwiegen.

Was denkt Ihr ?

Grüße
Merlin
 
U

Unregistriert

Guest
Die neue Präsident J. II

Gibt es noch mehr darüber zu erfahren ???
MfG.
 
U

Unregistriert

Guest
Die neue Präsident J. II

Welches V.Mik paßt 100% für dieses Gerät ???
Das Orginal Mik. bringt keine Lautstärke ! ( zu wenig )
Der Hub ist sehr gering !
Wer kann helfen ?
MfG.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Kann man nachrüsten

Hallo erstmal ....

Was haltet Ihr von der neuen Jackson 2 ?

Auf den ersten Blick sehr schön, das Design ist Geschmackssache (mir zu "Old Schoool"), wäre aber kein Hinderungsgrund ... wenn man etwas, nur ein klein wenig weiter gedacht hätte ...
Aufgrund der Daten ist doch eigentlich klar, das man dieses Gerät gerne auch als Basis einsetzen würde ... aber mit dem S-Meter ? Ist es wirklich so schwierig an eine kleine Buchse zu denken ? Dann wäre das Gerät wirklich tauglich ! Andere Dinge ( ich z.B. hätte lieber ein Design wie die KX8012 Giant, direkte Kanaleingabe etc. ) lassen sich verschmerzen aber so ist das Ding nur für Mobil ... es sei denn es kommt eine echte Basis hinterher oder etwas z.B. im Lincoln - Design ... trotzdem werde ich mir eine zulegen wenn sie verfügbar ist, die Vorteile überwiegen.

Was denkt Ihr ?

Grüße
Merlin
Es gibt kein Gerät was alles hat!
Die Buchse kann man doch nachrüsten.
Ich hab dazu immer die PA Buchse benutzt,braucht sowieso keiner.
Gruss Walter
 
W

Wasserbueffel

Guest
Hub einstellen.

Welches V.Mik paßt 100% für dieses Gerät ???
Das Orginal Mik. bringt keine Lautstärke ! ( zu wenig )
Der Hub ist sehr gering !
Wer kann helfen ?
MfG.
Es lässt sich intern der Hub regeln(VR4-FM Deviation VR11 AM),dann brauch man kein neues Mike.Steht auf der Platine die Bezeichnung
https://www.pmr-funkgeraete.de/wws/html/cb/president_cb/jackson2/jackson2_parts_xl.jpg
Das mit der leisen Modulation ist hier auch schon diskutiert worden.
http://funkbasis.13th286.alfahosting.org/viewforum.php?f=2&sid=144532e2499c632b0b63076f999b057a
Frage dort mal nach.Um alles optimal zu haben muss auch noch ein Bauteil gewechselt werden.
Hier noch das Schaltbild dazu.
http://www.cbtricks.com/radios/president/jackson_ii_asc/graphics/jackson_ii_asc_sch.pdf
Gruss Walter
 
U

Unregistriert

Guest
Jackson II

Hallo Walter
Vielen Dank für die Guten Tipps.
Habe mal das Sadelta Master 2002 mit Echo Modul 400
angeschlossen,und siehe da Lautstärke OK. Die Funker wurden wieder wach .
Nun kann aber bei diesem Standmik. leider nicht mehr mit den
UP-DOWN Tasten gearbeitet werden ( wenn die Jackson II dran hängt )
Was ,wie, wo, lässt sich das ändern ???

Mit freundlichen Gruß
Klaus aus Berlin
 
W

Wasserbueffel

Guest
Steht in der Bedienungsanleitung

Hallo Walter
Vielen Dank für die Guten Tipps.
Habe mal das Sadelta Master 2002 mit Echo Modul 400
angeschlossen,und siehe da Lautstärke OK. Die Funker wurden wieder wach .
Nun kann aber bei diesem Standmik. leider nicht mehr mit den
UP-DOWN Tasten gearbeitet werden ( wenn die Jackson II dran hängt )
Was ,wie, wo, lässt sich das ändern ???

Mit freundlichen Gruß
Klaus aus Berlin
Kuck mal Auszug aus der Anleitung Deines Mikes
Gruss Walter
 

Anhänge

A

Admin

Guest
Mit Änderungen - auch nur an der Modulation - bei der Jackson II wäre ich sehr vorsichtig. Schnell sind 5 Jahre Garantie einfach so verloren...

Das Mikrofon müßte für die Kanalwahl umgebaut werden. Wie das bei der Jackson II funktionieren muß, sieht man im Handbuch bzw. im Schaltplan.
 
U

Unregistriert

Guest
Jackson II

Hallo Admin
Ein Umbau ist nicht beabsichtigt !
Frage ist nur:
Darf das Sadelter Master 2002 an das Gerät betrieben werden ?
Dann kann man auch ohne UP-DOWN Tasten am Mic damit leben.
Dann wird nur der Kanal-Schalter benuzt.
Es soll aber ein Adapter geben,Mic-Stecker -Kabel mit zwei Mic Anschlüssen ?
So Könnte man das Hand -Mic und das Sadelter Master 2002 abwechseln nutzen ?
So mit wäre UP-DOWN dann am Hand-Mic zu tätigen.

Mit freundlichen Gruß
Klaus aus der Haupstadt Berlin
 
W

Wasserbueffel

Guest
Vorsicht mit Adapter!!

Hallo Admin

Es soll aber ein Adapter geben,Mic-Stecker -Kabel mit zwei Mic Anschlüssen ?
So Könnte man das Hand -Mic und das Sadelter Master 2002 abwechseln nutzen ?
So mit wäre UP-DOWN dann am Hand-Mic zu tätigen.

Mit freundlichen Gruß
Klaus aus der Haupstadt Berlin
Das ist nicht so einfach,am Mittelpin liegt Gerätespannung!!
Willst doch nicht die Kiste schrotten,nur für Up-Down??
Schaltung des Mikeanschlusses der Kackson 2 hab ich mal drangehangen.
Gruss Walter
 

Anhänge

U

Unregistriert

Guest
Jackson II

Mit Änderungen - auch nur an der Modulation - bei der Jackson II wäre ich sehr vorsichtig. Schnell sind 5 Jahre Garantie einfach so verloren...

Das Mikrofon müßte für die Kanalwahl umgebaut werden. Wie das bei der Jackson II funktionieren muß, sieht man im Handbuch bzw. im Schaltplan.
Hallo Admin

Vor einiger Zeit wurden Geräte auf Wunsch des Kunden auf zulässiger Norm vom Händler
abgeglichen ( Eingestellt ) auch im Garantie Zeitraum .
Frage:
Wurde den Händlern der Eingriff ( Abgleichen ) untersagt, das damit die Garantie entfällt ?
Es ist bekannt das einige Händler und Fach -Tester ohne Garantie -Verlust die Geräte
auf die zulässige Norm Abgleichen . ( M.Hub der sehr wichtig ist )
Sollte nur mal ein Denkanstoß sein mit einer richtigen Auskunft !
Garantie von 5 Jahren ist doch ein Witz.
Da gibt es schon längst neue Geräte und bessere !
Ich möchte hiermit keinen Verärgern, aber Abhilfe wäre sehr gut !

Mit freundlichen Gruß
Klaus aus Berlin
 
A

Admin

Guest
Natürlich kann der Händler weiterhin die Geräte abgleichen, ohne
das die Herstellergarantie erlischt. Allerdings ist gerade bei den
neuen President-Geräten (nicht nur Jackson II, sondern auch Walker
und Johnson II) und auch bei vielen anderen Neugeräten die Modulation
trotz bereits ausgereiztem FM-Hub etwas leise, was aber nicht auffällt,
wenn man Kontakt zu Personen mit Geräten gleicher Bauart hat.

Grund ist ein überarbeitetes Modulationsverfahren, was jetzt nach und
nach bei neuen CB-Geräten aufgrund schärferer Bestimmungen eingesetzt
wird.

Und vielen Funkern ist ja eine normale Modulation gar nicht mehr bekannt,
da man ja generell den Nachbarfunker mit seinen 4 KHz Hub und dem Astatic-Mikrofon (das auch den Papagei 3 Zimmer weiter mit voller Lautstärke
überträgt und das aktuell eingestellte Fernsehprogramm kundtut) übertrumpfen muß.
 
W

Wasserbueffel

Guest
Nicht alles "Neue" ist vorteilhaft.

Grund ist ein überarbeitetes Modulationsverfahren, was jetzt nach und
nach bei neuen CB-Geräten aufgrund schärferer Bestimmungen eingesetzt
wird.
Was aber nicht notwendig wäre, wenn man mit Feststellwerten arbeiten würde und nicht den Frequenzgang der NF beschneidet,würde aber bedeuten das man das Layout der Schaltung ändern müsste und die "Spezis" nichts mehr zum Einstellen haben.

Und vielen Funkern ist ja eine normale Modulation gar nicht mehr bekannt,da man ja generell den Nachbarfunker mit seinen 4 KHz Hub und dem Astatic-Mikrofon (das auch den Papagei 3 Zimmer weiter mit voller Lautstärke überträgt und das aktuell eingestellte Fernsehprogramm kundtut) übertrumpfen muß.
Waren das noch Zeiten mit den grossen dynamischen Handmikes,
wo man noch eine 4er Postkapsel reinstecken konnte.
Das klappte an jeder Funkkiste,brauchte kein VV Mike.

Gruss Walter
 

Anhänge

U

Unregistriert

Guest
Jackson II

Natürlich kann der Händler weiterhin die Geräte abgleichen, ohne
das die Herstellergarantie erlischt. Allerdings ist gerade bei den
neuen President-Geräten (nicht nur Jackson II, sondern auch Walker
und Johnson II) und auch bei vielen anderen Neugeräten die Modulation
trotz bereits ausgereiztem FM-Hub etwas leise, was aber nicht auffällt,
wenn man Kontakt zu Personen mit Geräten gleicher Bauart hat.

Hallo Admin

Die Jackson II am Messplatz :

Sendeleistung 3,57 Watt auf FM, 0,68 Watt auf AM
Modulationshub FM 1,16 KHZ
Modulationsstärke AM 82 %
Empfängerempfindlichkeit 0,36 uv bei 20 DB SINAD ( mit CCITT-filter )

Die bereits festgestellte relativ leise Modulation fand mit dem niedrigen Hub
seine Erklärung.
Nach Justierung auf 2,00 KHZ darf die Lautstärke mit dem
Originalmikrofon als ausreichend gelten.

Alle Meßwerte konnten bei 8 Exemplaren weitgehend identisch reproduziert werden.

Die S-Meter wurden durch leichtes Justieren zu einer relativ
genauen Anzeige der Empfangsfeldstärke eingestellt.
..........................................................................
Nun muss man sich wirklich fragen warum wird nur auf die 5 Jahre Garantie
hingewiesen ?
Fehlt der Meßplatz oder die Zeit ?

Wie löst man dieses Problem ?

Mit freundlichen Gruß
Klaus
 
A

Admin

Guest
1,16 KHz? Dann hast du aber ein sehr dürftig eingestelltes Exemplar erwischt.

Meine hatten alle um die 1,6 - 1,7 KHz. Wenn du jetzt den Hub auf ca. 2,0 KHz stellst, dann hast du eventuell ein Problem, da bei höheren Prüffrequenzen
der Max-Hub von 2,0 KHz bereits überschritten wird.

Probiere es mal aus, bei normalem Besprechen oder Prüfton 1,0 KHz bleibt der
Hub knapp unter 2,0 KHz. Wenn du jetzt z.B. mit 2,7 KHz prüfst (was durchaus im Rahmen ist), bist du knapp bei 3,0 KHz. Um bei 2,7 KHz Testsignal unter den 2,0 KHz Max-Hub zu bleiben, mußt du leider mit dem Hub recht weit unten bleiben.

Da die BNetzA aktuell schon kleine Überschreitungen als Anlaß zum Abkassieren betrachtet, muß man da recht vorsichtig sein. Aber 1,16 KHz
ist wirklich sehr dürftig.

Ich prüfe jede Jackson II am Meßplatz, mehr als 1,8 KHz stelle ich aber aus o.g. Gründen nicht ein. Der Hub ist auch nicht alles, schon eine kleine Veränderung eines Widerstandes würde bei erlaubtem FM-Hub eine deutliche Verbesserung der Modulation bringen, läßt aber die Garantie erlöschen. Man fragt sich wirklich, warum der Hersteller hier selbst nicht eingreift und das
Gerät entsprechend modifiziert. Im Endstufenbereich ist ja aktuell auch nicht
alles "grün".

Deine Kommentaren entnehme ich übrigens noch andere Dinge, die hier eigentlich nicht hingehören. Unter dem Deckmantel der Anonymität läßt sich sowas aber natürlich
problemlos machen. Wo hattest du eigentlich die 8 Jackson II für die Vergleichsmessungen her? Ich finde, ein Kollege könnte sich hier durchaus erst richtig vorstellen, bevor
er solche Dinge postet :)
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wasserbueffel

Guest
Ist nicht Sache des Verkäufers

Nun muss man sich wirklich fragen warum wird nur auf die 5 Jahre Garantie
hingewiesen ?
Fehlt der Meßplatz oder die Zeit ?

Wie löst man dieses Problem ?

Mit freundlichen Gruß
Klaus
Der Hersteller ist hier gefragt,nicht der Verkäufer.
Es ist kein unerheblicher Zeitaufwand und Kulanz,wenn er die Geräte
so einstellt.Da zu müssen erst mal die Messgeräte vorhanden sein
um die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.
Nur den Hub und das S-Meter frei nach Schnauze einzustellen,
bringts ja auch nicht.

Ps.Es gibt auch Leute die kaufen kein Gerät,wo jemand mit den Fingern drin war.Auch wenn es ordnungsgemäss gemacht wird.
Ist nicht immer ein Verkaufsagrument,wenn es extra vermerkt wird.
Man muss auch schon mal was "Verstehen",ohne zu kritisieren.
Gruss Walter
 
U

Unregistriert

Guest
Jackson II

Der Hersteller ist hier gefragt,nicht der Verkäufer.
Es ist kein unerheblicher Zeitaufwand und Kulanz,wenn er die Geräte
so einstellt.Da zu müssen erst mal die Messgeräte vorhanden sein
um die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.
Nur den Hub und das S-Meter frei nach Schnauze einzustellen,
bringts ja auch nicht.

Ps.Es gibt auch Leute die kaufen kein Gerät,wo jemand mit den Fingern drin war.Auch wenn es ordnungsgemäss gemacht wird.
Ist nicht immer ein Verkaufsagrument,wenn es extra vermerkt wird.
Man muss auch schon mal was "Verstehen",ohne zu kritisieren.
Gruss Walter
....................................................................................
Hallo Walter

Dein Beitrag dazu löst das Problem auf keinen Fall !
( Messplatz usw. so die Finger im Gerät . )
Wenn es der Kunde wünscht ,Abgleichen der Geräte ,gehört es auch dazu !
Natürlich darf dies auch in Rechnung gestellt werden.
Es bestand keine Absicht Admin zuverärgern.

Kritische Kundenäusserrungen sollte jeder Händler ernst nehmen,
da das Ziel zufriedende Kunden doch im Vordergrund steht .

Mit freundlichen Gruß
Klaus
 
U

Unregistriert

Guest
Jackson II

Der Hersteller ist hier gefragt,nicht der Verkäufer.
Es ist kein unerheblicher Zeitaufwand und Kulanz,wenn er die Geräte
so einstellt.Da zu müssen erst mal die Messgeräte vorhanden sein
um die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.
Nur den Hub und das S-Meter frei nach Schnauze einzustellen,
bringts ja auch nicht.

Ps.Es gibt auch Leute die kaufen kein Gerät,wo jemand mit den Fingern drin war.Auch wenn es ordnungsgemäss gemacht wird.
Ist nicht immer ein Verkaufsagrument,wenn es extra vermerkt wird.
Man muss auch schon mal was "Verstehen",ohne zu kritisieren.
Gruss Walter
..........................................................................................
Hallo Walter
Deine Bemerkungen dazu sind ja sehr fragwürdig !
Wie soll man das eigentlich verstehen ?
Denke mal Du weist nicht genau, worum es eigentlich bei dieser Sache ging ?

Mit freundlichen Gruß
Klaus
 
Oben